P2P Kredite – Welche Trends kommen in 2008?

2007 war für Peer-to-Peer Kredite global ein Jahr des Wachstums und im deutschen Markt das Jahr der Markteinführung. Was wird 2008 bringen?

Mehr Wettbewerb (Wahrscheinlichkeit international 100%, im deutschen Markt 75%)
Besonders in den USA vervielfacht sich die Zahl der Anbieter. In 2008 werden mindestens ein halbes Dutzen Anbieter für P2P Kredite um die Gunst der Anleger und Kreditnehmer konkurrieren. Auch in anderen nationalen Märkten der meisten Industrieländer werden weitere Anbieter an den Start gehen.
In Deutschland darf man 2008 wohl mit dem Start von Boober.de rechnen.

Mechanismen zur Absicherung gegen Ausfälle (Wahrscheinlichkeit international 75%)
Anders als viele der internationalen Vorbilder bietet Smava.de durch die Anleger-Pools schon einen Absicherungs-Mechanismus, der die Auswirkungen von Kreditausfällen mindert und zumindest gegen Komplettverluste schützt. Boober.nl garantiert in Holland bei bestimmten Bonitätsstufen die Rückzahlung eines Großteils des Kreditbetrages.
Denkbar wäre auch die Einbindung von Versicherungsprodukten von Dritt-Anbietern (Versicherungen). Dies würde allerdings die Kreditvergabe für den Kreditnehmer und/oder den Anleger verteuern.

Zweitmarkt (Wahrscheinlichkeit international 25%, in Deutschland 0%)
Die Einführung eines Zweitmarktes für P2P Kredite (engl. secondary market) würde es Anlegern erlauben Kredite an andere Anleger weiterzuverkaufen und somit dem Anleger einen Ausstieg auch vor Ablauf der 36 Monate ermöglichen.
Im amerikanischen Markt hat Prosper erklärt an der Einführung eines solchen secondary market zu arbeiten. Ein Geschäftsführer von Smava erläuterte P2P-Kredite.com, dass dies in den nächsten Jahren keine realisierbare Option sei, da erheblicher Aufwand nötig sei, um dies regulierungskonform in Deutschland umzusetzen. Weiterlesen

Peer to peer Kredite – Jahresrückblick 2007

Das Jahr neigt sich dem Ende zu. Zeit kurz zurückzublicken auf das Jahr in dem P2P Kredite über das Internet nach Deutschland kamen:

Weiterlesen

Änderungen bei Prosper

Beim amerikanischen P2P-Kredit Service Prosper.com gab es beim letzten Update einige größere Änderungen. So steigt zum Beispiel der maximal erlaubte Zinssatz von bisher 29 auf 36 Prozent. Wesentlich verbessert wurde die Information über die vorraussichtliche Rendite die im Listing zum Zeitpunkt des Gebots angezeigt wird.

Neu ist, das die Abschätzung der Rendite (estimated return) nicht mehr auf Daten der Kreditratingagentur Experian beruht, sondern auf Prosper eigenen Kalkulationen basierend auf der tatsächlichen Entwicklung ähnlicher Kredite in der Vergangenheit. Je nach Kredit können die Auswirkungen drastisch sein.
In obigem Screenshot sinkt so die Rendite ausgehend von einem Nominalzins von 19,95% durch den Risikoabschlag von 15,81% die Gebühr von 1% und weitere Anpassungen auf magere 1%.

Prosper hat nun auch eine „authenticatedAPI Schnittstelle die es Dritt-Applikationen ermöglicht sich im Namen der Nutzer einzuloggen, sofern diese ihre Zugangsdaten der Dritt-Applikation zur Verfügung gestellt haben.

Bisher war Prosper ein Vorbild von Transparenz. Ab sofort sind alte Listings aber nicht mehr öffentlich einsehbar. Anleger sehen diese Änderung negativ, da sie die Möglichkeiten aus der Vergangenheit zu lernen und die eigene Anlagestrategie zu verbessern, stark einschränkt. Prosper begründet den Schritt mit Bestrebungen den Schutz der Privatspäre und den Datenschutz zu erhöhen.

Schließlich hat Prosper erste Schritte unternommen, um einen Handel zwischen den Anlegern von getätigten Invests zu ermöglichen. Ziel ist das Anleger in einem secondary market Kreditanteile kaufen und verkaufen können.

Deutsche Bank skeptisch zu Erfolgsaussichten von P2P Kredit Services

In einem aktuellen Report von DB Research zu Web 2.0 und Finanzdienstleistern heißt es u.a.:

Das in Kalifornien gegründete Unternehmen Prosper, das seit Februar 2006 einen Online-Marktplatz betreibt, hat bis Juli 2007 Kredite in Höhe von USD 70 Mio. vermittelt, wobei jedoch Kreditwünsche in Höhe von USD 460 Mio. nicht finanziert wurden. Die Wahrscheinlichkeit der Kreditzusage ist bei Kreditnehmern einer guten Bonitätsklasse am höchsten (ca. 45%), während Schuldner mit hohem Risiko in der Regel keine Finanzierung erhalten (weniger als 5% dieser Gesuche bekommen eine Zusage, s. Grafik). Kreditnehmer mit guter Bonität haben jedoch auch die Möglichkeit, zu günstigen Konditionen standardisierte Kredite von traditionellen Finanzdienstleistern zu bekommen – dadurch ist der Konkurrenzdruck in diesem Segment hoch und die Margen gering. Deshalb ist es unwahrscheinlich, dass P2P-Kredite jemals mehr als ein Nischenprodukt sein können. Die Konkurrenz durch traditionelle Finanzdienstleister könnte die P2P-Kreditplattformen verstärkt zu den Kreditnehmern mit niedriger Bonität drängen – obwohl diese Klientel bisher weitgehend ignoriert wurde. Gerade hier können die Plattformen von ihrer Online-Gemeinde profitieren. Erfahrungen bei Prosper illustrieren den Einfluss, den die Gruppen durch Auswahl und Kontrolle ihrer Mitglieder auf die Zahlungsmoral haben: Die Ausfallraten sind typischerweise deutlich geringer, wenn sich die Schuldner einer Gruppe von Kreditnehmern angeschlossen haben …

(Quelle via Robert Basic und Henning Krieg)

Wenn die Deutsche Bank bemängelt, dass ein hohe Zahl von Interessenten bei Prosper keinen Kredit bekommen haben, bleibt die Frage wieviele Kreditgesuche die Deutsche Bank im Durchschnitt ablehnt, bzw. wieviele, die einen Kredit benötigen, bei der Deutschen Bank mangels Erfolgsaussichten gar nicht erst vorstellig werden?

Online Pranger für säumige Prosper Schuldner

Die Website Wallofsham.com stellt säumige Schuldner der amerikanischen Peer-to-Peer Kredit Plattform Prosper.com an den virtuellen Pranger. Dabei werden z.T. auch persönliche Angaben wie Namen der Schuldner veröffentlicht.

Die Website verletzt dabei absichtlich Richtlinien zum Schutz der Privatspäre bei Prosper.com. Prosper hat die Bestimmungen zu personally identifiable information (Pii) zuletzt am 19. September verschärft, stieß dabei aber auf Unverständnis bei einigen Anlegern, da auch der Verweis auf solche Informationen verboten ist, die der Schuldner selbst online gestellt hat und damit bewusst oder unbewusst seine Identität offenbarte. Außerdem hat Prosper Anleger bestraft (gebannt) wegen Verletzung der Richtlinien, die Hinweise auf kriminelle Tatbestände von Schuldnern recherchiert und veröffentlicht hatten.

Weiterlesen

Sind deutsche Kreditnehmer wortkarg?

Kreditnehmer, die Geld bei Smava leihen wollen fassen sich kurz. Beispiele der angegebenen Beschreibungen von Kreditprojekten:

Rekonstruktion – Sanitäranlage im Haus
“ “ – Fenster
Beseitigung der Sturmschäden im Gehweg- u. Aufgangsbereich

oder noch kürzer:

möbel kaufen

meist reicht ein kurzer Satz:

erneuerung der perkula neue solarbatterie. bau eies größeren terrerium

Ausführliche Projektbeschreibungen sind selten. Die längste bisher ist diese hier:

Nahezu alle meine Freunde und mein kleiner Bruder haben beschlossen, dass sie dieses Jahr heiraten und Kinder bekommen möchten. Wussten Sie, dass eine Hochzeitstorte 300 EUR kostet?! Für die bin ich nicht nur bei meinem Bruder zuständig sondern auch bei meiner Freundin, deren Trauzeugin ich im Sommer sein werde. Damit nicht genug, muss ich dann auch diverse Junggesellinnen-Abschiede (mit-)finanzieren, brauche zwei neue Kleider, werde Taufpatin von zwei Kindern, die ja für ihre Taufe auch vernünftige Präsente zum Start in ihr neues Leben brauchen. Gar nicht zu sprechen von den weiteren drei (!) Kindern in meinem Freundeskreis, die in der nächsten Zeit geboren werden, bei denen ich nicht Patin bin, die aber dennoch nicht leer ausgehen sollen.

Zudem wurde ich am Wochenende eingeladen, zwei Wochen bei Bekannten in Kanada zu verbringen, was bei dem ganzen „Freizeitstress“ genau die richtige Erholung zu versprechen scheint.

Puh! Um also die Träume meiner Freunde erfüllen zu können, danach meine eigenen und parallel noch etwas im Kühlschrank zu haben, würde ich mich über Ihre Unterstützung freuen.

Zusätzlich werde ich meine eigene Hochzeits- und Kinderplanung in Angriff nehmen, hoffen, dass ich Vierlinge bekomme und somit eines Tages meine Freunde auf smava hinweisen kann

Das sind 1345 Zeichen und damit gerade mal so viel wie eine durchschnittliche Beschreibung (1299 Zeichen) beim amerikanischen Kredit-Marktplatz Prosper.com hat.

Weiterlesen

Rebellion der Anleger im Prosper Forum

Ende März hatte ich schon einen Post Aufstand der Nutzer im Prosper Forum geschrieben. In den letzten Tagen wäre offene Rebellion wohl zutreffender.

Im Anleger-Forum von Prosper.com lauteten die Titel der Beiträge beispielsweise „FLASH:Prosper bans $100.000 lender„, „Prosper Mng. Living Under a Rock„, „Shooting the Messenger„, „What happens if Prosper goes under?„, „I am done lending on Prosper„, „Hello Prosper Moderator„, „Lender’s WHO are DONE with Prosper„, „My letter to Prosper“ oder „Open letter to John Witchel„.

Beklagt wird mangelnde Kommunikation, Nichtbeseitigung von gemeldeten Problemen, Ignoranz (bis hin zum Vorwurf der Arroganz) des Prosper Managements gegenüber den Wünschen der Anlieger und vor allem natürlich die mageren Renditen aufgrund sehr hoher Ausfallraten und marginaler Inkassoquoten.

Weiterlesen

Prosper plant Expansion nach Japan und Asien mit SBI Group

Der amerikanische Anbieter Prosper.com plant zusammen mit einem lokalen Partner sein Angebot auch in Japan und nicht benannten weiteren Märkten in Japan anzubieten. Auszug aus der Pressemitteilung von Prosper:

Prosper and SBI Holdings to Establish Prosper in Japan and Other Asian Countries

San Francisco – August 6, 2007 – Prosper (https://www.p2p-kredite.com/prosper), America’s first people-to-people lending marketplace, and SBI Holdings, Inc., a holding company for SBI Group, the financial innovation leader of Japan, today announced an agreement to form a joint venture to facilitate the launch of Prosper in Japan and explore other Asian markets.

“As Prosper takes the first step toward expanding to Japan, we’re confident SBI is the optimal partner to navigate the regulatory landscape and successfully launch and operate the Prosper marketplace in the region,” said Chris Larsen, co-founder and Chief Executive Officer of Prosper.

SBI Group has a market capitalization in excess of $8 billion and consists of 65 consolidated subsidiaries and 12 affiliated companies, including 9 public companies. … To find out more about SBI Holdings, Inc., visit www.sbigroup.co.jp/english/.

 (Quellen: Techcrunch u.a.)