Niederlande: Aufsichtsbehörde zwingt Boober zur Einstellung der Kreditvergabe

Der niederländische Service für P2P-Kredite Boober.nl hat auf seiner Homepage die (vorrübergehende) Einstellung aller Bietaktivitäten von Anlegern auf neue Kredite mitgeteilt. Die Website bleibt aber in Betrieb und bestehende Kredite werden weiter bedient:

In tegenstelling tot wat dinsdag en woensdag is gecommuniceerd heeft Boober gisteravond na overleg met de Autoriteit Financiële Markten besloten om de krediet-bemiddelingsactiviteiten voorlopig te staken. Dit wordt geëffectueerd door uitleners voorlopig niet de mogelijkheid te geven op leningen te bieden . De site blijft gewoon beschikbaar en het besluit heeft geen enkele consequentie voor lopende leningen.

Boober betreurt de ongelukkige wijze waarop zij met de markt heeft gecommuniceerd en verwacht begin volgende week meer duidelijkheid te kunnen verschaffen.

Hintergrund ist eine Auseinandersetzung mit der niederländischen Aufsichtsbehörde AFM, die der Auffassung ist, dass Boober als Kreditvermittler genehmigungspflichtig sei. Nachdem ein Gericht der AFM Recht gab, sah sich Boober gezwungen eine Genehmigung zu beantragen und das Neugeschäft solange einzustellen. Die detaillierte Chronologie enthält noch einige Wendungen mehr. Interessante Aspekte finden sich auch in den Quellen im P2P Banking Blog.

2 thoughts on “Niederlande: Aufsichtsbehörde zwingt Boober zur Einstellung der Kreditvergabe

Kommentarfunktion ist geschlossen.