Mein P2P Kredit Portfolio in den letzten Monaten – satte Zinsen

Mein Bondora Portfolio läuft nun schon seit 6 Jahren – Zeit für ein Update zur Entwicklung der P2P Kredite in meinem Portfolio in den letzten Monaten. Da ich inzwischen bei über 20 Plattformen angelegt habe (z.T. geringe nur Beträge um eigene Erfahrungen zu sammeln) plus einige Plattformen bei denen ich ausgestiegen bin, werde ich mich in diesem Beitrag auf meine größeren Positionen konzentrieren, bzw. diejenigen bei denen sich in den letzten Monaten etwas getan hat.

Baltikum

Bondora

Bei Bondora habe ich nun schon sehr lange Erfahrung. Mein erstes Invest war Anfang Oktober 2012. Natürlich sind die meisten alten Kredite aus der Anfangszeit inzwischen abbezahlt, aber ich habe durchaus noch einige Kredite aus 2012/2013 im Portfolio.

Bondora Dashboard

Vor kurzem habe ich mir mal die Mühe gemacht bei vielen meiner roten Kredite den Rückzahlungsplan manuell durchzublättern. Erstaunlich viele leisten Rückzahlungen. Die meisten eher sporadisch und weniger als die urspünglich angesetzten Tilgungen, einige aber durchaus regelmäßig. Es ist aus meiner Sicht eine gängige Fehleinschätzung bei (neuen) Bondora Anlegern rote Kredite als Verlust anzusehen. Das gilt zumindest bei meinen estnischen und finnischen Krediten nicht (spanische habe ich nicht). Gefühlt haben die Anstrengungen (und Erfolge) von Bondora bei der Eintreibung via Gerichtsentscheid und Gerichtsvollzieher in 2018 deutlich zugenommen.

Bondora’s neues Produkt Go & Grow (6,75% Zinsen) nutze ich nicht. Mein Kalkül ist, dass ich mit Portfolio Pro besser fahren werde (höhere Rendite am Ende). Meine Einstellungen:

Bondora Portfolio Pro

Portfolio Pro reinvestiert dabei die Rückflüsse zuverlässig, so dass ich nie eingreifen muss. Es entstehen viele 1€ Kreditanteile, was mich aber nicht stört – quasi Hyper-Diversifikation. In den ersten Jahren bei Bondora habe ich oft Mikromanagement meiner Anteile betrieben und Verzüge auf dem Zweitmarkt angeboten – in den letzten Jahren lasse ich es einfach laufen. Bei Bondora gibt es 5€ Bonus für neue Anleger, die sich über diesen Link registrieren.

Estateguru

Estateguru ZahlunsstatusMein Estateguru Portfolio habe ich seit dem Start der Plattform im Herbst 2014. Das war bei mir immer ein eher kleineres Portfolio. Im Moment halte ich 57 Kreditanteile, überwiegend je 60 bis 70€ bei Zinssätzen von 10-11%. Macht ein bisschen Aufwand, weil ich nicht den Autoinvest nutze, sondern manuell in estnische Kredite anlege. Und die sind schnell weg, so dass ich zügig nach Eingang der Email-Benachrichtigung handeln muss. Läuft gut, meiner Einschätzung nach. Die Einschätzung ist nicht ganz einfach, weil viele Kredite endfällig sind und auch die Übersicht welcher Kreditnehmer welche Kredit(tranchen) schon hat, nicht ganz einfach ist. Diskussionen dazu gibt es auch im Estateguru Forum.
Bei Registrierung über diesen Link zahlt Estateguru neuen Anlegern 0,5% Cashback für alle Invests in den ersten 90 Tagen.

Investly

Investly ist nichts für Anleger die auf der Suche nach hohen Zinssätzen sind. 2018 lag der Zinssatz fast durchgängig bei 8% oder geringfügig darüber. Ich bin seit dem Sommer 2014 dabei. In der Zeit habe ich mir 2 größere Problemfälle eingehandelt. Bei dem einen (ein Fall von Betrug) läuft aktuell die zweite Zwangsversteigerung einer als Sicherheit dienenden Immobilie. Ich hoffe, dass diese erfolgreich ist, so dass zumindest ein Teil des Geldes bei diesem Ausfall wieder eingetrieben wird. Bei Investly reinvestiere ich sehr selektiv in Rechnungen, die an den öffentlichen Sektor in Estland („public sector invoices“) gehen.

Mintos

Auch bei Mintos bin ich schon sehr lange investiert – im Januar werden es vier Jahre. In den ersten Jahren war ich ein Buy & Hold Anleger. Ich habe auch immer noch einen erklecklichen Anteil längerlaufender Mogo Kredite mit 14% Zinsen im Portfolio.

Mintos Übersicht

2018 habe ich bei Mintos vorrangig eine Handelsstrategie gefahren. Macht mir mehr Spaß und ich wollte auch sehen wie stark ich die Rendite optimieren kann. Einen besonderen Pusch bekam die Handelsstrategie mit dem Zugang zum Sekundärmarkt Autoinvest. In den letzten 6 Wochen habe ich über 400 Euro an Handelsgewinnen realisiert, mehr als 10 mal so viel wie die regulären Zinsen (siehe folgenden Screenshot).

Mintos Kontoauszug
(auf die Abbildung klicken für vergrößerte Ansicht)

Wie im Mintos Forum diskutiert, gehen ich und weitere Anleger davon aus, dass die Chancen auf Realisierung von Sekundärmarkt Handelsgewinnen sinken werden, je mehr Anleger für den Sekundärmarkt Autoinvest freigeschaltet werden. War für mich aber sehr ertragreich und hat vor allem Spaß gemacht. Da kam so ein bisschen die Jäger und Sammler Mentalität durch und es war beim Einloggen immer spannend für mich, was der Autoinvest wieder interessantes „gefangen“ hat.
Bei Neuanmeldung über diesen Link erhalten neue Mintos Anleger 1% Cashback auf alle Invests in den ersten 90 Tagen.

Iuvo Group

Bei Iuvo habe ich ein mittelgroßes Portfolio. Reinvests laufen problemlos auf Autoinvest. Mein Autoinvest reinvestiert dabei je 25€ in bulgarische Kredite mit mindestens 10,8 Zinsen (tatsächlich sind es meist 12% gewesen) mit bis zu 6 Monaten (Rest-)laufzeit. Funktioniert zufriedenstellend und ist null Pflegeaufwand. Da die überfälligen Kredite nicht verzinst werden, liegt die effektive Rendite geschätzt bei ca. 8%.
Iuvo bietet neuen Anlegern einen der höchsten Boni aller Plattformen – bis zu 90 Euro Bonus (Anleitung).

Finnland

Kurzer Sprung über die Ostsee nach Finnland

Fellow Finance

Fellow Finance ist rückblickend ein Anbieter bei dem ich zulange mit dem Einstieg gewartet habe. Als ich ab Oktober 2016 mit größeren Beträgen eingestiegen bin, war das Zinsniveau schon deutlich gefallen. Und diese Entwicklung setzt sich weiter fort. Die Zinsen sinken mehr oder weniger kontinuierlich. Bis Mai 2017 habe ich immer weiter aufgestockt und ein großes Portfolio aus überwiegend 4* finnischen Konsumentenkredite gebaut. Ursprünglich war meine Zinsuntergrenze 13%, diese habe ich dann nochmal auf 12% gesenkt. Meine letzten Reinvestitionen stammen aus dem Juli 2018 zu diesem Zinssatz. Seitdem ziehe ich Kapital ab. Die aktuelle Market Rate für 4* Kredite ist 10,9%.

Mein Fellow Finance Portfolio manage ich aktiv, d.h. ich verkaufe Kredite i.d.R. wenn sie 26 oder mehr Tage ich Verzug sind. Üblicherweise bekomme ich dafür einen Preis von 80-85%. Meine Rendite vor Steuern liegt bei rund 9%

Irland

Jetzt rüber ans andere Ende Europas.

Linked Finance

Linked Finance ist aktuell eines meiner größten Portfolios. 2018 hat die Verfügbarkeit neuer Kreditanteile gefühlt abgenommen. Liegt eher an zuvielen neuen Anlegern als an weniger neuen Krediten.  Mein Autoinvest schafft es gerade so die Rückflüsse zu reinvestieren. Aufstocken wäre wohl nur möglich, wenn ich die Gebotsgrößen heraufsetzen würde. Die Zahlungsmoral ist sehr gut. Die Rendite nach Gebühren und vor Steuern liegt bei ca. 8%.

Linked Finance Portfolio
(auf Abbildung klicken für größere Anzeige)

Grossbritannien

Nun in das „Mutterland“ der P2P Kredite. Für den Währungstausch nutze ich in letzter Zeit ganz überwiegend das kostenlose Revolut Konto.

Lendy

Lendy war lange eines meiner größten P2P Portfolios. Eingestiegen bin ich im Dezember 2014. Durch meine Strategie immer sehr lange vor der Endfälligkeit zu verkaufen und in neue Kredite umzuschichten, konnte ich jegliche Ausfälle vermeiden, ein eher ungewöhnliches Resultat bei Lendy. Meine Rendite in Pfund liegt bei etwas über 12%. Dennoch bin ich in den letzten Monaten komplett ausgestiegen, da mir die wirtschaftlichen Aussichten von Lendy zu unwägbar wurden, das Risiko in Relation zur Rendite also zu hoch.

Moneything

Moneything war bei mir ein mittelgrosses Portfolio. Eingestiegen bin ich im März 2016. In den letzten 2 Wochen habe ich rund 2/3 meines Invests abgezogen. Wie meine Rendite ausfällt, wird u.a. davon abhängen, wie viel von den 200 Pfund ausgefallenen Krediten in meinem verbleibenden Portfolio eingetrieben werden kann.

Ablrate

Bei Ablrate bin ich seit Juli 2014 mit einem kleinen Portfolio, das ich auch weiter reinvestieren werde. Läuft aus meiner Sicht zufriedenstellend, allerdings ist das Kreditangebot nicht so groß (und es bestehen Abhängigkeiten zwischen den Krediten), so dass selbst bei meinem kleinen Portfolio Klumpenrisiken entstehen.

Assetz Capital

Bei Assetz Capital habe ich nur ein Mini Test-Portfolio. Ich gehe auf Assetz in dieser Übersicht deshalb ein, weil sie mit dem 30 Day Access Account (5,1% Zinsen) eine Anlage bieten die so ähnlich funktioniert wie Go & Grow. Wer also Go & Grow mag, für den kann das eine gute Ergänzung sein. Zudem mit Provision Fund besichert. Assetz Capital ist in den letzten Monaten beträchtlich gewachsen.

Frankreich

Noch ein kurzer Sprung über den Kanal.

October (vormals Lendix)

Ich habe ein kleines Portfolio von 52 französischen Krediten. Die Zahlungsmoral ist nicht schlecht, aber für die relativ niedrigen Zinsen m.E. nicht gut genug. Ich werde Rückflüsse abziehen statt weiter zu reinvestieren. Zumal die Neuanlage aufgrund des fehlenden Autoinvests und der hohen Nachfrage sowieso nicht einfach ist. Wer sich trotzdem anmelden möchte, bekommt bei Neuanmeldung über diesen Link 20 Euro Bonus (200 Euro Minimum Invest

Lendix Portfolio

Australien

Jetzt der größte Sprung ganz auf die andere Seite der Erdkugel

Ratesetter (Australien)

Ratesetter Australien war mein größter Neustart in den letzten Monaten. In dem Artikel ‚Bis zu 9% Zinsen aus dem Känguruland – so investiere ich bei Ratesetter Australienbeschreibe ich meine Schritte zur Einrichtung (unter Nutzung von Transferwise) und Start bei Ratesetter. Seitdem sind die Zinsen noch deutlich angezogen. Übliches Zinsniveau bei Ratesetter sind für 5 Jahreskredite ca. 9,6-9,9%. Die Chancen stehen wegen des Provision Funds auch gut dass die Rendite nach Gebühren und vor Steuern auch bei rund 9-9,5% liegen wird.

Ratesetter AUS Portfolio

Andere

Kleine bzw. sehr kleine Test-Portfolios unterhalte ich u.a. bei Bulkestate, Crowdestate, Finbee, Lenndy, Monestro, Neofinance, Robocash und Zlty Melon.

Crowdinvesting bei Seedrs

Ich hab mir über die Jahre ein beträchtliches Crowdinvesting Portfolio bei Seedrs aufgebaut. In den letzten 5 Monaten seit meinem letzten Überblick Post habe ich einiges an Landbay Shares auf dem Seedrs Zweitmarkt verkauft. Gab Faktor 12, also 1100% Rendite nach 5 Jahren Haltedauer. Ich hab aber auch noch viele Landbay Anteile und hoffe dass sich das weiter gut entwickelt. Die Verkaufserlöse habe ich vor allem in Revolut Anteile reinvestiert. Aber auch Assetz Capital & Tossed gekauft und Neuinvest in neue Pitches von Startups.

Fragen gerne in den Kommentaren oder direkt im Forum. Noch mehr Plattformen gibt es im Anbieter Vergleich.

Meine P2P Anlage bei Fellow Finance nach gut 8 Monaten

Auf dem finnischen P2P Kreditmarktplatz Fellow Finance gibt es 3 Arten von Krediten. Finnische Konsumentenkredite, polnische Konsumentenkredite und Kredite an finnische Firmen. Ich habe bisher nur Erfahrungen mit denen an private Kreditnehmer in Finnland gesammelt, denn nur diese habe ich im Portfolio. Heute nach gut 8 Monaten will ich über die Erfahrungen beim Aufbau meines Fellow Finance Portfolio berichten. Meine Rendite betrug gestern 9,7% – selbst berechnet in Excel gemäß (X)IRR. Das Dashboard zeigt 10,7%.

Das Minimum Gebot beträgt 25 Euro. Die Kredite sind nach Bonitäten klassifiziert von 5 Stern (sehr gute Bonität) bis 1 Stern. Die Laufzeiten liegen meist bei 12 bis 60 Monaten

Vorteile

  • sehr viele Informationen und Einstellungsmöglichkeiten
  • keine Gebühren für Anleger (ausser 1% für Zweitmarktverkäufe)
  • schon länger am Markt, Erfahrungen/Angaben zu den Ausfallraten
  • ausgefallene Kredite werden zu 70% des ausstehenden Betrages an ein Inkassounternehmen verkauft (nur bei finnischen Konsumentenkrediten!). D.h. Anleger tragen effektiv nur 30% der ausgefallenen Kreditsumme

Nachteile

  • es dauert sehr lange bis das Kapital investiert ist (cash drag)
  • die Website reagiert häufig sehr langsam

Meine Fellow Finance Erfahrungen bisher

Ich habe Ende letzten Jahres begonnen ein Portfolio aufzubauen (mein aktueller Stand ist in der Grafik ganz unten im Artikel). Und zwar ausschließlich per Autoinvest. Über die Zeit habe ich nach und nach 10Tsd Euro eingezahlt. Es dauert sehr lange bis das Geld investiert ist, denn viele Gebote des Autoinvest kommen nicht zustande und werden storniert bevor das Geld an den Kreditnehmer ausgezahlt wird. So lag häufig bis zu 10% meines Kapitals univestiert.

Meine Autoinvest (heisst bei Fellow Finance Allocator) Einstellungen sehen aktuell so aus


Klicken für größere Ansicht

Die Einstellungen sind so zu lesen, dass der Autoinvest für mich zum Beispiel in 3 Sterne Kredite investieren soll, wenn der Zinssatz 16% oder höher ist (required rate). Aktuell liegt der Marktzins (Market rate) für diese 3 Sterne Kredite auch bei 16%), so dass ich Chancen habe Kredite zugeteilt zu bekommen. Das ist allerdings nicht so einfach wie es aussieht, sondern erfordert m.E. Finetuning. Zum einen flukturiert die Market Rate alle paar Tage und wenn meine Einstellung für eine Bonitätsstufe über der Market Rate liegt, dann wird nicht investiert. Zum anderen werden viele kleine Kredite unter der Market Rate gefüllt und nur Kredite mit großen Beträgen werden teilweise noch zur market rate gefüllt. Das liegt daran, dass der Algorithmus bei jedem Kredit zunächst die Autoinvest Gebote der Anleger mit den niedriegsten gebotenen Zinssätzen nimmt, und sich dann langsam hocharbeitet bis der Kredit voll ist.

Aktuell setzt sich mein Portfolio also überwiegend aus Krediten mit 3 und 4 Sternen zusammen, gefolgt von 2 Sternen. Rechts sind die Ausfälle zu sehen (realized credit loss).

Meine Kredite geraten relativ häufig in Verzug, zahlen dann aber einige Tage nach dem Termin nach. Bisher habe ich 2 ausgefallene Kredite (realized), die an das Inkassobüro verkauft wurden, und 14 Kredite (238 Euro offen), die 30 Tage überfällig sind, und von denen somit ein guter Teil vermutlich auch als Ausfall enden wird.

Ich werde jetzt nicht mehr weiter aufstocken, sondern beobachten wie mein Invest sich entwickelt.

Wie können Anleger bei Fellow Finance Geld einzahlen?

Per SEPA Überweisung

Was ist der Minimalbetrag für eine Anlage?

25 Euro pro Gebot. Um eine gute Diversfikation zu erreichen sollte jedoch am Besten in mindestens 100 verschiedene Kredite angelegt werden, d.h. ab ca. 2.500 Euro Anlagekapital wird Fellow Finance interessant

Wie hoch ist der Zinssatz den Fellow Finance Anlegern zahlt?

Je nach Kreditart und Bonität unterschiedlich. Bei finnischen Verbraucherkrediten aktuell  bis 22%

Ab wann zahlt Fellow Finance?

Erst ab dem Datum ab dem der Kredit läuft. Zwischen Gebot und Beginn können durchaus Wochen liegen, in denen das Geld unverzinst ist.

Wann werden Zinsen ausbezahlt?

Monatlich, der Zahltag ist bei jedem einzelnen Kredit ein anderer Tag im Monat (ist in der Einzelkredit ansicht zu sehen)

Wie hoch sind die Fellow Finance Gebühren für Anleger?

Keine, außer 1% für Verkäufe am Zweitmarkt

Wie lang ist die Laufzeit der Fellow Finance Kredite?

Meist 12 bis 60 Monate

Mit welche Sicherheiten sind die Fellow Finance Kredite abgesichert?

Es handelt sich um unbesicherte Kredite

Gibt es einen Fellow Finance Zweitmarkt?

Ja, mit sehr vielen Einstellungsmöglichkeiten. Es kann mit Ab- und Aufschlägen gehandelt werden. Man kann auch Teile von Krediten zum Verkauf stellen. Man kann als Käufer dem Verkäufer Gegengebote machen. Und es ist möglich, den Autoinvest so einzustellen, dass er auch am Zweitmarkt kauft (hab ich nicht)

Was ich an Fellow Finance interessant finde:

Fellow Finance bietet mit die Möglichkeit in finnische P2P Kredite zu investieren, bei relativ hohen Zinsen und überschaubaren Ausfallraten. Allerdings erfordert, dass etwas Monitoring und kontinuierliches Nachjustieren des Autinvests.

Was ich an Fellow Finance nicht mag:

Es dauert sehr, sehr lange Kapital zu investieren. Die ersten 1-2 Monate können Anleger als zum Teil unverzinst vergessen. Die Website ist meist langsam und einzelne Wörter und Sätze sind nicht übersetzt. Anfänger werden m.E. sehr lange brauchen, bis sie sich zurechtfinden.

Sehr viele Erfahrungen, Meinungen, Fragen, Antworten, Tipps und Tricks von Anlegern gibt es in Fellow Finance Forum Beiträgen.

Fellow Finance Anlage
Meine Fellow Finance Anlage – klicken für größere Darstellung

Konto bei Linked Finance für Test eröffnet

Da meine Investments in P2P Kredite sich sehr auf Plattformen im baltischen Raum und in Großbritannien konzentrieren, habe ich heute ein Konto bei Linked Finance aus Irland eröffnet. Dort investieren Anleger in Kredite an irische Unternehmen. Die Plattform ist schon seit 4 Jahren in Betrieb, gehört also zu den schon länger etablierten Anbietern. Zudem haben sie letzten Monat einen institutionellen Kapitalgeber bekanntgegeben.

Linked Finance Kredite
Screenshot des aktuellen Kreditangebotes bei Linked Finance. Klicken für vergrößerte Ansicht

Die Linked Finance Kredite haben Laufzeiten von 12, 24 oder 36 Monaten. Anleger können manuell oder per Autoinvest (Autobid) anlegen, das Mindestgebot beträgt 50 Euro. Die Zinssätze betragen je nach Bonität des Kreditnehmers und Kreditlaufzeit zwischen 8,5% und 15%.

Linkedfinance Zinsen
Einrichtung des Autoinvest; rechts stehen die Zinssätze, Klicken zum Vergrößern

Zu den Krediten gibt es eine Beschreibung des Kreditzwecks, eine Übersicht über die Geschäftszahlen der Firma aus den letzten beiden Jahren und Informationen welche Angaben geprüft wurden.

Einige Nachteile hat die Plattform im Vergleich zu anderen P2P Kredit Anbietern:

  • Anleger bezahlen 1,2% Gebühr
  • Nur 4 Auszahlungen pro Jahr zurück an das eigene Bankkonto sind kostenlos
  • Es gibt keinen Zweitmarkt

Die Erfahrungen mehrerer Anleger im Forum zu Linked Finance sind positiv, die Plattform hat einige Fans. Daher werde ich sie jetzt auch mal testen.

Mein Linked Finance Test

Ich habe heute ein Konto eingerichtet. Dauerte nur 5 Minuten. Dokumente zur Identifikation mussten nicht vorgelegt/hochgeladen werden. Das kommt dann bei der Auszahlung. Als nächsten Schritt überweise ich nun per SEPA Überweisung meine erste Einzahlung.

Autoinvests habe ich ebenfalls schon eingerichtet. Diese sind mangels Guthaben natürlich noch nicht aktiv. Meine Strategie ist zunächst auf A, B und C Kredite mit Laufzeiten von 12 und 24 Monaten zu bieten. Ich werde dann in Zukunft über die Entwicklung meines Potfolios hier im Blog und im Forum berichten.

 

Mein P2P Kredit Portfolio bei Bondora nach fast 4 Jahren

Seit Oktober 2012 investiere ich in P2P Kredite bei Bondora und berichte darüber. Bondora vergibt Kredite von privat an private Kreditnehmer in Estland, Spanien und Finnland. Bis heute habe ich schrittweise 14.000 Euro eingezahlt und angelegt. Inzwischen habe ich mir bereits 14.709 Euro wieder ausgezahlt. Da ich in der Zwischenzeit die Zinsen und Tilgungen reinvestiert hatte, habe ich trotzdem noch 9.180 Euro in laufenden Krediten investiert. Mein letzter deutschprachiger Erfahrungsbericht ist schon etwas länger her.

Mein aktueller Kreditbestand verteilt sich auf 5.684 Euro current (grün), 476 Euro overdue (gelb) und 3.019 Euro die mindestens 60 Tage overdue sind (rot). Das Ganze ist in Relation zu sehen zu Krediten im Wert von 10.361 Euro, die vollständig abbezahlt wurden. Zudem habe zeitweilig viel mit Krediten gehandelt, also laufende Kredite verkauft. Da ich gerade eine Auszahlung vorgenommen habe ist der Bargeldbestand im Moment null.

Meine aktuelle Portfolioverteilung nach Parametern:

Mein Bondora Portfolio nach Land

Mein Bondora Portfolio nach Rating

Mein Bondora Portfolio nach Kreditzweck

Renditeberechnung

Bondora zeigt mir aktuelle eine Rendite von 23,5% und weist aus, dass ich Platz 55 aller Anlager, die mindestens 10.000 Euro über mehr als 36 Monate investiert haben, innehabe. Bei meinen eigenen Berechnungen komme ich auf 20,1% Rendite (unter der Annahme 30% Verlust auf 60+ Kredite und 15% Verlust auf overdues). Selbst wenn ich für ein Szenario mit einem Totalverlust aller gelben und roten Kredite eine Renditeberechnung mit XIRR durchführe, komme ich noch auf 15,6% Rendite. Natürlich jeweils vor Steuern.

Zu beachten ist aber, dass ich zu einer Zeit angefangen habe, als das Zinsniveau auf Bondora sehr viel höher war als heute. Bei einem Start heute wären diese Ergebnisse nicht zu erreichen.

Aktuelle Entwicklungen

Die vielen Umstellungen bei Bondora führen zu einer großen Menge an Fragen und auch Verwirrung bei den Anlegern. Aktuelles Beispiel sind die ‚write-offs‘ zu denen es endlose Diskussionen gibt und trotzdem sind viel Anleger mit den Erklärungen unzufrieden. Dennoch schaffte Bondora im August mit 2,7 Mio. Euro Neukreditvolumen einen Rekordmonat.

Auch Andreas (Bandit55555)Meine Bondora Übersicht nach 3 Jahren Geldanlage‚ und Martin (Oktaeder) 3 years of Bondora investing‚ und ‚Bondora was änderte sich in einem halben Jahr‚ haben kürzlich über den Stand ihres Portfolios berichtet. Die stehen beide im Ranking auf Positionen weit vor mir – allerdings erwartet Oktaeder eine etwas niedrigere Rendite als ich.

Wie entwickelt sich ihr Bondora Portfolio? Posten Sie Ihre neuesten Erfahrungen im Bondora Forum auf P2P-Kredite.com.

Bondora Statistik für mein Portfolio
Abbildung: Bondora Statistik für mein Portfolio

Mein Bondora Portfolio zum Jahresende

Seit Oktober 2012 investiere ich in Kredite bei Bondora und berichte darüber. Bondora vergibt Kredite von privat an private Kreditnehmer in Estland, Spanien und Finnland. Bis heute habe ich schrittweise 14.000 Euro eingezahlt und angelegt. Mein letzter Erfahrungsbericht war im August. Seitdem gab es wieder diverse Änderungen – einen neuen Portfolio-Manager, ein neu gestaltetes Anleger Dashboard, neue Inkassoabläufe, Wegfall der Transaktionsgebühren auf dem Zweitmarkt und die Möglichkeit jetzt auch Kreditanteile, die mehr als 60 Tage überfällig sind zu kaufen und verkaufen. Letzteres habe ich genutzt um mein Portfolio auszumisten. Ich habe fast alle meine ausgefallenen slowakischen Anteile (ich hatte nicht viele) mit 87% Abschlag verkauft. Auch von meinen spanischen Anteilen (hatte ich auch nicht viele) habe ich mich komplett getrennt.

Auch insgesamt habe ich mein Bondora Portfolio in den letzten 4 Monaten reduziert und 11.022 Euro zurück auf mein Girokonto überwiesen. Viele estnische Kreditanteile konnte ich dabei mit Aufschlägen verkaufen. Mein Gefühl ist, dass der Zweitmarkt nach dem Wegfall der Handelsgebühren deutlich liquider geworden ist, auch wenn er immer noch sehr unübersichtlich ist.

Ich finde es schwierig Preise für den Verkauf meiner ausgefallenen Kredite festzusetzen. Hier ist Bondpicking.com eine Hilfe, da die Seite Handelsdaten zu den erfolgten Umsätzen von ausgefallenen Krediten auf dem Zweitmarkt aufbereitet, die zumindest Anhaltspunkte bieten.

Aktuell habe ich noch Kreditanteile im Wert von 11.428 Euro im Portfolio, davon sind 1.441 Euro in überfälligen Krediten und 2.076 Euro in Krediten, die 60 oder mehr Tage überfällig sind. Der Bargeldbestand im Account beträgt derzeit 280 Euro.

Bondora Kredite - Kontostand

Abbildung 1: aktueller Kontostand

Zwischenfazit nach 3 Jahren

Mein Ergebnis stellt mich hochgradig zufrieden. Da ich von den urspünglich investierten 14.000 Euro schon über 11.000 Euro wieder an mich ausgezahlt habe, ist mein Restrisiko sehr begrenzt.

Bondora zeigt mir aktuell eine Rendite von 25,0%. Bei eigener Rechnung komme ich auf eine in Excel mit XINTZINSFUSS berechnete Rendite von 16,3% – dabei habe ich angenommen, dass nach Ausfällen 30% der Kreditsummen, die 60+ days überfällig sind und 15% der Kreditbeträge, die überfällig sind, nicht wieder eintreibbar sind. Selbst in einem sehr pessimisstischen Szenario, wenn ich nur die Auszahlungen (rund 11.000 Euro), die Kredite im Plan (rund 8.200 Euro) und das Bargeldbestand (280 Euro) addiere, dann wurden aus 14.000 Euro in den drei Jahren rund 19.500 Euro.

Wie entwickelt sich ihr Bondora Portfolio? Posten Sie Ihre neuesten Erfahrungen im Bondora Forum auf P2P-Kredite.com. Weiterlesen

Stand meines Privatkredit Portfolios bei Bondora & angekündigte, tiefgreifende Änderungen am Marktplatz

Seit Oktober 2012 investiere ich in Kredite bei Bondora und berichte darüber. Bondora vergibt Kredite von privat an private Kreditnehmer in Estland, Spanien und Finnland. Mein letzter Erfahrungsbericht war im April. Bis heute habe ich schrittweise 14.000 Euro eingezahlt und angelegt. Dabei wird die Anlage in sehr viele Kredite an private Kreditnehmer gestreut – dadurch sinkt das Risiko, falls einzelne dieser Kreditnehmer diese privaten Kredite nicht zurückzahlen können (oder wollen). Die meisten der Kredite an privat, in die ich investiert habe, haben Laufzeiten zwischen 36 und 60 Monaten.

Bisher habe ich aus den Krediten 15.202 Euro an Rückzahlungen erhalten – dies beinhaltet allerdings die in diesem Jahr häufig vor der Kreditauszahlung vorkommenden Stornierungen durch Bondora. 21.895 Euro sind noch zu tilgen, davon sind 3.176 Euro meines Portfolios mehr als 60 Tage überfällig. Dieser Anteil ist in den letzten Monaten weiter gestiegen. 2.682 Euro meines Portfolios sind unter 60 Tage in Verzug (vgl. Abbildung 1). Auch dieser Anteil ist im Vergleich zum letzten Bericht gestiegen. Häufig zahlen Kreditnehmer, die weniger als 60 Tage in Verzug sind nach einiger Zeit verspätet nach. Wie in Abbildung 2 zu sehen ist, habe ich bisher 8.494 Euro Zinsen (inkl. Verzugszinsen) erhalten. Rückzahlungen und Zinsen habe ich reinvestiert.

Bondora Investment - Stand 08/15
Abbildung 1: Status der Kredite in meinem Portfolio

0 Euro habe ich im Moment in Geboten auf offene Kreditangebote. Der nicht investierte Bargeldbestand liegt derzeitbei 987 Euro, mehr zu den Gründen für diesen hohen Wert weiter unten.

Bondora Kontostand 08/2015
Abbildung 2: aktueller Kontostand

Rendite bis jetzt

Bondora zeigt mir aktuell eine Rendite von 26,76%. Bei eigener Rechnung komme ich auf eine in Excel mit XINTZINSFUSS berechnete Rendite von 21,6% – dabei habe ich angenommen, dass nach Ausfällen 30% der Kreditsummen, die 60+ days überfällig sind und 15% der Kreditbeträge, die überfällig sind, nicht wieder eintreibbar sind. Weiterlesen

Stand meiner Anlage in Bondora Privatkredite – Update

Seit Oktober 2012 investiere ich in Kredite bei Bondora und berichte darüber. Bondora vergibt Kredite von privat an private Kreditnehmer in Estland, Spanien, Finnland und der Slowakei. Mein letzter Bericht war vor 4 Monaten. Bis heute habe ich schrittweise 14.000 Euro eingezahlt und angelegt. Dabei wird die Anlage in sehr viele Kredite an private Kreditnehmer gestreut – dadurch sinkt das Risiko, falls einzelne dieser Kreditnehmer diese privaten Kredite nicht zurückzahlen können (oder wollen). Die meisten der Kredite an privat, in die ich investiert habe, haben Laufzeiten zwischen 36 und 60 Monaten.

Bisher habe ich aus den Krediten 13.261 Euro an Rückzahlungen erhalten – dies beinhaltet allerdings die in letzter Zeit vor der Kreditauszahlung vorkommenden Stornierungen durch Bondora. 20.616 Euro sind noch zu tilgen, davon sind 2.623 Euro meines Portfolios mehr als 60 Tage überfällig. Dieser Anteil ist in den letzten Monaten weiter gestiegen. 2.397 Euro meines Portfolios sind unter 60 Tage in Verzug (vgl. Abbildung 1). Auch dieser Anteil ist im Vergleich zum letzten Erfahrungsbericht gestiegen. Häufig zahlen Kreditnehmer, die weniger als 60 Tage in Verzug sind nach einiger Zeit verspätet nach. Wie in Abbildung 2 zu sehen ist, habe ich bisher 7.016 Euro Zinsen (inkl. Verzugszinsen) erhalten. Rückzahlungen und Zinsen habe ich reinvestiert.


Abbildung 1: Status der Kredite in meinem Portfolio

0 Euro habe ich im Moment in Geboten auf offene Kreditangebote. Der nicht investierte Bargeldbestand liegt unüblich hoch bei 741 Euro, allerdings braucht es nur 2 bis 3 passende Kredite um das Geld wieder zu investieren.


Abbildung 2: aktueller Kontostand

Rendite bis jetzt

Bondora zeigt mir aktuell eine Rendite von 27,22%. Bei eigener Rechnung komme ich auf eine in Excel mit XINTZINSFUSS berechnete Rendite von 19,6% – dabei habe ich angenommen, dass nach Ausfällen 30% der Kreditsummen, die 60+ days überfällig sind und 15% der Kreditbeträge, die überfällig sind nicht wieder eintreibbar sind. Weiterlesen

Update: Stand meines Bondora Kredit Portfolios zum Jahresende

Seit Oktober 2012 investiere ich in Privatkredite bei Bondora und berichte darüber. Mein letzter Bericht war vor 3 Monaten. Bis heute habe ich schrittweise 14.000 Euro eingezahlt und angelegt. Dabei wird die Anlage in sehr viele Kredite an private Kreditnehmer gestreut – dadurch sinkt das Risiko, falls einzelne dieser Kreditnehmer diese privaten Kredite nicht zurückzahlen können. Die meisten der Kredite, in die ich investiert habe, haben Laufzeiten zwischen 36 und 60 Monaten.

Bisher habe ich aus den Krediten 10.306 Euro an Rückzahlungen erhalten – dies beinhaltet allerdings die in letzter Zeit vor der Kreditauszahlung vorkommenden Stornierungen durch Bondora. 19.528 Euro sind noch zu tilgen, davon sind 1.853 Euro meines Portfolios mehr als 60 Tage überfällig. Dieser Anteil ist in den letzten Monaten weiter gestiegen. 2.158 Euro meines Portfolios sind unter 60 Tage in Verzug (vgl. Abbildung 1). Auch dieser Anteil ist im Vergleich zum letzten Erfahrungsbericht gestiegen. Häufig zahlen Kreditnehmer, die weniger als 60 Tage in Verzug sind nach einiger Zeit verspätet nach. Wie in Abbildung 2 zu sehen ist, habe bisher 5.522 Euro Zinsen (inkl. Verzugszinsen) erhalten. Rückzahlungen und Zinsen habe ich reinvestiert.


Abbildung 1: Status der Kredite in meinem Portfolio

280 Euro habe ich im Moment in Geboten auf offene Kreditangebote. Der nicht investierte Bargeldbestand liegt bei 3 Euro.


Abbildung 2: aktueller Kontostand Weiterlesen

Aktuelle Ergebnisse von 2 Jahren Anlage in Bondora P2P Kredite

Seit Oktober 2012 investiere ich in Privatkredite bei Bondora und berichte darüber. Mein letzter Blog Artikel im Mai beschäftigte sich vor allem mit dem Test neue Bondora+ Kredite mit Gewinn zu handeln.
Bis heute habe ich schrittweise 14.000 Euro eingezahlt und angelegt. Dabei wird die Anlage in sehr viele Kredite an private Kreditnehmer gestreut – dadurch sinkt das Risiko, falls einzelne dieser Kreditnehmer diese privaten Kredite nicht zurückzahlen können. Die meisten der Kredite, in die ich investiert habe, haben Laufzeiten zwischen 36 und 60 Monaten.

7.608 Euro habe ich an Rückzahlungen erhalten. 14.513 Euro sind noch zu tilgen bei Krediten, die im Moment nach Plan laufen. Derzeit sind 1.327 Euro meines Portfolios mehr als 60 Tage überfällig. Dieser Anteil ist in den letzten Monaten weiter gestiegen. 2.084 Euro meines Portfolios sind unter 60 Tage in Verzug (vgl. Abbildung 1). Auch dieser Anteil ist im Vergleich zum letzten Erfahrungsbericht gestiegen. Häufig zahlen Kredite, die weniger als 60 Tage in Verzug sind nach einiger Zeit verspätet nach. Wie in Abbildung 2 zu sehen ist, habe bisher 4.565 Euro Zinsen (inkl. Verzugszinsen) erhalten. Rückzahlungen und Zinsen habe ich reinvestiert.


Abbildung 1: Status der Kredite in meinem Portfolio

430 Euro habe ich im Moment in Geboten auf offene Kreditangebote. Der nicht investierte Bargeldbestand liegt bei 394 Euro.


Abbildung 2: aktueller Kontostand Weiterlesen

Lendico Erfahrungen – Status meines Portfolios nach 9 Monaten

Direkt nach dem Start des P2P-Kreditmarktplatzes Lendico im Dezember 2013 hatte ich angefangen kleine Summen dort anzulegen, um den neuen Anbieter selbst zu testen. Inzwischen sind rund neun Monate vergangen – Zeit eine Zwischenbilanz zu ziehen.

Bisher keine Ausfälle

In meinem Portfolio habe ich 10 Anteile zu je 25 Euro. Bisher wird jeder dieser 10 Privatkredite nach Plan zurückgezahlt. Nun sind natürlich 10 Kredite nicht repräsentativ. Aber von anderen Nutzern und aus dem Lendico Forum weiß ich, dass es bisher bei den Krediten von Lendico Deutschland wohl noch keine (oder zumindest wohl sehr wenige) Ausfälle gab. Das spricht für die Qualität der Kreditprüfungen durch Lendico.

Verbesserungen an der Bedienung

Lendico hat graduell nach und nach das Interface verbessert. Insbesondere in der Übersichtlichkeit gab es Fortschritte, diverse Bugs in der Anzeige der Zahlungsdetails wurden nach und nach eliminiert. Die Abläufe wurden auch in einigen Punkten für Anleger vereinfacht (z.B. ist inzwischen der Lastschrifteinzug der Gebote möglich und statt vielen kleinen Einzelüberweisungen für Rückzahlungen gibt es nun eine Sammelzahlung).

Große Produktinnovationen gab es aber seit dem Start bisher nicht. Die angekündigte Möglichkeit für deutsche Anleger auch in P2P Kredite in Lendico Auslandsmärkten zu den dort ggf. höheren Zinsen zu investieren wurde bisher noch nicht gelauncht. Ich habe vor Kurzem noch einmal beim Lendico Pressesprecher nachgefragt und erhielt die Information dieses Produktfeature werde bald kommen, ein genauer Termin stehe aber noch nicht fest.

Marktentwicklung

Anfangs tat Lendico sich sichtlich schwer die Kreditgesuche von Privat durch Anlegergelder zu matchen und reagierte mit Bonusaktionen für Anleger. Mittlerweile schint die Anlegernachfrage besser zu sein – die Kredite füllen sich schneller. Auch die Zahl der veröffentlichten Kreditgesuche steigt langsam (aktuell sind 42 offene Kredite gelistet).

Leider veröffentlicht Lendico bisher keine Zahlen der finanzierten zustandegekommenen Kredite. Lendico beschränkt sich stattdessen darauf das angefragte Kreditvolumen in Pressemitteilungen zu benennen. Dieser Wert hat aus meiner Sicht aber keine Aussagekraft, denn die Erfahrung lehrt das viele Kredite nicht finanziert werden oder nach Finanzierung storniert werden. Ein Anleger hat es so eingeschätzt: von 100 Kreditanfragen bleibt 1 finanzierter, nicht stornierter Kredit.
Ich bleibe weiter dran und versuche Zahlen zum laufenden Kreditvolumen von Lendico zu erhalten.

Status meines Portfolios

Mein Portfolio ist naturgemäß noch sehr jung. Weiterlesen