Schweiz: P2P-Kreditmarktplatz Cashare veröffentlicht Ausfallzahlen

Der Schweizer Marktplatz für P2P-Kredite Cashare hat erstmals eine Gesamtstatistik der Kreditausfälle seit dem Launch im Jahr 2008 veröffentlicht.

Die Tabelle zeigt in der ersten Spalte das Jahr und in der zweiten Spalte den prozentuale Anteil der Darlehensnehmer, die vom Inkassounternehmen übernommen werden mussten und dementsprechend konkrete Zahlungsausfälle darstellen.

Cashare schreibt dazu:

Die Statistik zeigt an, dass es uns gelungen ist die Zahlungsausfälle ab Ende 2010 zu senken. Diese Senkung ist darauf zurück zu führen, dass wir mit einem dritten Anbieter von Bonitätsdaten die Informationsgrundlage verbessern konnten und laufend die neusten Erkenntnisse in die Beurteilung einfliessen lassen. Beim Rating A ist uns dies in der Vergangenheit bestmöglich gelungen und beim Rating B konnten wir uns massiv steigern. Beim Rating C haben wir ebenfalls Verbesserungen eingeführt und das Rating wird noch weiter verfeinert werden.

Eine andere ganz wichtige Erkenntnis liegt darin, dass eine ausgewogene und umfangreiche Diversifikation absolut wichtig und unabdingbar sind. Mit einem Mindestbetrag von CHF 200 ist dies auch bereits für kleinere Vermögen sehr gut zu erreichen. Wir wollen aber auch nochmals darauf hinweisen, dass es etwas Disziplin benötigt. Leider ist es zur Zeit so, dass die Anzahl an aktiven Auktionen begrenzt ist. Dies liegt einerseits an der Bekanntheit von Cashare und andererseits auch Prüfungsverfahren von Cashare, wo eine Mindestbonität erreicht werden muss für die Aktivierung.

MYC4 – Operative Probleme in der Umsetzung

Seit knapp 2 Jahren nutze ich MYC4 um Kredite an Kleinunternehmer in Entwicklungsländern zu vergeben (siehe meine früheren MYC4 Artikel).

In diesem Jahr zeigt sich, dass die operativen Probleme eine Dimension erreicht haben, die weiteres Wachstum hemmen. Alle Provider (lokale Partner von MYC4 in den afrikanischen Ländern) verzeichnen hohe Kreditausfallraten. Zur Erhöhung der Kreditrisiken trägt aber nicht allein die Weltwirtschaftskrise bei, denen die fragilen afrikanischen Volkswirtschaften hilflos ausgeliefert sind. Denn Kiva zeigt, dass es auch in diesen Zeiten möglich ist Mikrokredite bei geringen Ausfallraten zu vergeben.

Eines der Hauptprobleme ist, dass die Provider bei MYC4 keine oder nur geringe Erfahrungen in der Mikrofinanzierung haben. Die Aufgabe nicht nur ein so komplexes Konstrukt wie MYC4 mit einem kleinen Team aufzubauen, sondern parallel noch den Know-How Aufbau der lokalen Partner zu unterstützen war wohl zu ehrgeizig.

Ich halte die Idee von MYC4 weiterhin für gut, aber die operative Umsetzung führt zumindest bei MYC4 derzeit eher in die Stagnation als in die Evolution. Ein Provider schildert in seinem Blog sie seien fast ausschließlich mit der Eintreibung der Rückzahlungsraten beschäftigt, Kreditneugeschäft zu generieren sei daneben nicht möglich. Weiterlesen

MYC4 garantiert Rückzahlung der MISCOCI Kredite

MYC4 CEO Mads Kjaer hat bekanntgegeben, dass MYC4 Verluste, die durch den Ausfall von MISCOCI entstehen für die Anleger übernehmen wird. MISCOCI sollte als Versicherung über 200 MYC4 Kredite in der Elfenbeinküste gegen das Ausfallrisiko absichern wurde aber zahlungsunfähig.

Die Kosten durch entstehende Ausfälle trägt nun MYC4, so dass den Anlegern kein Schaden entsteht.  Die Kosten belasten MYC4 mit bis zu 388.000 Euro. Mehr dazu in der Hintergrundberichterstattung im P2P-Banking Blog (in englischer Sprache).

Gemeinsamkeiten der Problem-Kredite bei Smava

Bei Smava.de sind bisher nur 8 von gut 450 Krediten ausgefallen. Weitere 9 sind aktuell in Verzug. Jeder der Anleger bei diesen Krediten wünscht sich natürlich im Nachhinein, er hätte nicht in diesen Kredit, sondern in andere investiert.

Die Kernfrage ist daher, gibt es Gemeinsamkeiten, die als Indikator für ein erhöhtes Risiko gewertet werden können?

Wenn ich mir die bei Wiseclerk gemeldeten Zahlungsausfälle und Zahlungsverzüge (derzeit insgesamt 12 Fälle) anschaue, dann sind die Kredithöhen gestreut, die Geschlechter gemischt, der KDF variert auch.

Auffällig sind hingegen:

Überdurchschnittliche Zinsangebote also ein Warnsignal? Sind diese Kreditnehmer so verzweifelt, dass sie um jeden Preis einen Kredit bekommen wollen?
Möglicherweise, allerdings gibt es m.E. noch zu wenig Daten um diesen Zusammenhang statistisch sicher zu belegen.
Außerdem habe ich in meinem Portfolio auch Gegenbeispiele wie Überbrückungskredit, Private Anschaffungen und Kfz-Reparaturen, die bisher pünktlich zahlen. Selbst wenn das Ausfallrisiko tatsächlich höher wäre, könnte es ggf. durch die überdurchschnittlichen Zinsen kompensiert werden.

Bankeratdsa kommt übrigens in einer Auswertung auch auf obige beide Besonderheiten. Er hat mehr Fälle untersucht und stuft zusätzlich altere Kreditnehmer, hohe Kreditgesamtsumme und Kreditnehmer mit mehreren Krediten als Risikofaktor ein.

Im Ausland gibt es z.T. sehr detaillierte Untersuchungen der Risikofaktoren, es ist jedoch fraglich ob und inwieweit diese auf das deutsche Modell übertragbar sind. Einer der Faktoren bei Prosper ist aber, dass Kredite mit höheren Kreditsummen sich schlechter entwickeln als kleine Kredite.

Informationen zum Zahlungsstatus einzelner Kredite

… gibt es bei Smava.de nicht öffentlich, sondern nur Anleger, die in einen Kredit investiert haben erfahren den aktuellen Status.

Dennoch sind Informationen darüber bei welchen Krediten Zahlungsverzug oder gar Zahlungsausfall eingetreten sind natürlich wichtige Informationen, um die eigene Anlagestrategie zu validieren und ggf. zu überdenken. Wenn ausreichend Informationen vorliegen lassen sich statistische Rückschlüsse ziehen, ob und wie stark Faktoren wie Bonität, Kreditbetrag, KDF, Alter, Bundesland und Beschäftigungsstatus das Ausfallrisiko beeinflussen.

So mutmassen Anleger derzeit im Smava Forum, welche Kredite im Zahlungsverzug sind.

StatusStrukturierter geht Wiseclerk.com das Thema an. Dort können Anleger Statusänderungen melden. Dies ermöglicht mittelfristig Listen und statistische Auswertungen zum Zahlungsstatus. Wiseclerk.com bietet diese bereits für Prosper Kredite. 

Melden können die Statusaenderung für einen Kredit nur Anleger, die in diesem Kredit investiert haben, da auch nur diese verlässliche Informationen haben.