Smava – Tag 4 – mein erstes Gebot

Wie in den vorherigen Beiträgen beschrieben, hatte ich mich als Kreditgeber bei Smava.de als Kreditgeber angemeldet, um das Konzept Kredite von Mensch zu Mensch von Smava zu testen.

Gestern erhielt ich per Brief von Smava meine TAN. Diese ist erforderlich zur Bestätigung von Geboten auf Kreditprojekte. Außerdem traf gestern das überwiesene Geld auf meinem Anlegerkonto ein.

Also stand dem Bieten auf ein Kreditprojekt nichts mehr im Wege. Nur worauf bieten? Ich habe mich schließlich für den Sideboard-Kredit (B, 6,5%) entschieden. Zunächst möchte ich nur Personen mit guter Bonität Geld leihen, denn die Erfahrungen bei Prosper.com, das ich seit über einem Jahr beobachte, war das die Ausfälle bei den schlechten Bonitätsklassen sehr viel höher waren als ursprünglich von Prosper auf Basis von Experian Durchschnittswerten prognostiziert.

Leider ist die Auswahl an Kreditprojekten ja auch noch mager (siehe dazu die Frage in diesem Thread zur zu erwartenden Dauer von der Registrierung eines Kreditnehmers bis zur Veröffentlichung seines Kreditprojektes).

Ganz wichtig finde ich für Kreditgeber diese Diskussion, inwiefern der Anleger-Pool sich auf die Anlagestrategie bei Smava auswirkt.

Last but not least: Lob an Smava: die Bedienung der Oberfläche beim Bieten auf einen Kreditantrag ist sehr einfach und gut, man kann (meiner Meinung nach) nichts falsch verstehen/machen.

Viel Spaß beim Investieren.

One thought on “Smava – Tag 4 – mein erstes Gebot

  1. Hallo Herr Lehmann,

    ich finde es schön dass Sie Smava testen und detailliert darüber berichten. Dies ist für mich und bestimmt auch für viele Andere von Nutzen. Danke.

Kommentarfunktion ist geschlossen.