P2P-Kredite.com Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
P2P Kredite Anbieter Vergleich
Mintos Verifizierung  
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 25, 26, 27, 28, 29  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    P2P-Kredite.com Foren-Übersicht -> Mintos
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
reisender1967



Anmeldedatum: 03.04.2017
Beiträge: 1930

BeitragVerfasst am: 03.07.2021, 20:16    Titel: Re: Mintos Verifizierung (Mintos) Antworten mit Zitat

Spindoctor hat Folgendes geschrieben:
Aber Du wirst sehen, dass sich bald wieder irgendwelche Gutmenschen zu Wort melden und etwas von "mintos bashing" o.ä. schwafeln.
Die Wahrheit über das Geschäftsgebaren von mintos* ist hier unpopulär.

Schade, dass man hier scheinbar keine eigene Meinung mehr haben darf und schon im Vorfeld beleidigt wird.
Macht echt langsam keinen Spaß mehr zu versuchen hier seine eigene Auffassung der Thematik möglichst objektiv zu vertreten.
Ich werde mich zum Thema jedenfalls nicht mehr äußern.
_________________
Alles nur meine Meinung und jeder darf gerne eine andere haben. Wink
Ich wünsche uns allen viel Erfolg mit unseren Investments.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Claus Lehmann
Site Admin


Anmeldedatum: 31.08.2007
Beiträge: 16192

BeitragVerfasst am: 03.07.2021, 20:34    Titel: Re: Mintos Verifizierung (Mintos) Antworten mit Zitat

MatthyK hat Folgendes geschrieben:
Aber einfach Geld, dass die Plattform ja bereits angenommen hat, einzubehalten, geht für mich gar nicht. Und es kann mir auch keiner erzählen, dass sie gesetzlich verpflichtet wären, den Prozess genau so umzusetzen. Die Gelder auf den Investorenkonten gehören Mintos* nun mal nicht.


Moralisch und logisch würde ich Dir gerne zustimmen. Andererseits mach(t)e Revolut* z.B. in Großbritannien genau dassselbe, wie Du ausvielen Kundenbeschwerden/Presseberichten sehen kannst.
_________________
Meine Investments (aktualisiert 03/22):
Laufend: Bondora*, Investly*, Estateguru*, Ablrate*, Moneything* (Rest), Crowdestate* (Rest), Fellow Finance* (Rest), October* (Rest), Linked Finance*, Lenndy* (Rest), Assetz*, Plenti, Neofinance* (Rest), Lendermarket*,
Beendet: Smava*, Auxmoney*, MyC4, Zidisha, Crosslend*, Lendico*, Omarahee, Lendy*, Bondmason, Finbee*, Bulkestate*, Zlty, Mintos*, Iuvo*, Robocash*, Viainvest*, Viventor*
Crowdinvesting: Seedrs*, Crowdcube, Housers* (Rest), Reinvest24*, Landex*
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Doso



Anmeldedatum: 27.10.2017
Beiträge: 2253

BeitragVerfasst am: 03.07.2021, 21:01    Titel: Re: Mintos Verifizierung (Mintos) Antworten mit Zitat

Auf der einen Seite wollen alle immer mehr Sicherheit, mehr Regulierung, mehr Transparenz. Dann gibt es Maßnahmen genau dafür mit der Verifikation und dann jammern die Leute auch wieder. Rolling Eyes

KYC und AML Maßnahmen ist halt mittlerweile die Regel. Ich habe letztes Jahr irgendwie 10 Stück davon gemacht. Wenn es zu sehr genervt hat dies kommunizieren und Autoinvest aus und Geld abziehen, habe ich bei Iuvo* so gemacht. Das ist am Ende des einzige was die Plattformen verstehen.

Mintos geht hier etwas weiter als viele andere Plattformen. Wenn es nicht mal die Gehaltsabrechnungen mehr tun und sie direkt die Steuerbescheinigung haben wollen finde ich das auch etwas übereifrig. Alternativ bleibt das Geld halt eingefroren, als Investor ist man da ziemlich gefickt und kann wenig machen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Spindoctor



Anmeldedatum: 07.04.2020
Beiträge: 341
Wohnort: Monte Carlo

BeitragVerfasst am: 04.07.2021, 09:49    Titel: Re: Mintos Verifizierung (Mintos) Antworten mit Zitat

Doso hat Folgendes geschrieben:
Auf der einen Seite wollen alle immer mehr Sicherheit, mehr Regulierung, mehr Transparenz. Dann gibt es Maßnahmen genau dafür mit der Verifikation und dann jammern die Leute auch wieder. Rolling Eyes
... AML Maßnahmen ist halt mittlerweile die Regel.
Denke, mit der Notwendigkeit der Verifikation hat sich soweit jeder abgefunden

Doso hat Folgendes geschrieben:
... Autoinvest aus und Geld abziehen ... Das ist am Ende des einzige was die Plattformen verstehen.
Klar. das ist eine mögliche Vorgehensmaßnahme.

Doso hat Folgendes geschrieben:
... Alternativ bleibt das Geld halt eingefroren, als Investor ist man da ziemlich gefickt und kann wenig machen.
Das ist leider die traurige Wahrheit.

Mein Fazit:
Um Auszahlungen zu verhindern bleibt scheinbar der Schikane seitens mintos* Tür und Tor geöffnet.
Wer weiß denn, ob nicht morgen Du und/oder Ich die nächsten sind, deren Konten eingefroren werden.
Puuh ... äußerst unerfreulich, das Ganze.
Auf diesen potentiellen Stress habe ich keinen Bock.
Denke auch, dass mintos* sich mit diesen Aktionen ohnehin langfristig sein eigenes Plattformgrab schaufelt.
Je länger ich darüber nachdenke, und da folge ich dem o.g. Ratschlag von User Doso, scheint für mich nur der Weg: "Autoinvest aus und Geld abziehen" gangbar.
Also Geld abziehen, solange es (noch) geht.
_________________

Aktiv: Lendermarket*, Moncera*, Afranga*, Esketit*, kviku.finance
Auslaufend: Mintos* (bisher ~85% abgezogen), Swaper*
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MatthyK



Anmeldedatum: 08.02.2021
Beiträge: 51

BeitragVerfasst am: 04.07.2021, 11:49    Titel: Re: Mintos Verifizierung (Mintos) Antworten mit Zitat

Doso hat Folgendes geschrieben:
Auf der einen Seite wollen alle immer mehr Sicherheit, mehr Regulierung, mehr Transparenz. Dann gibt es Maßnahmen genau dafür mit der Verifikation und dann jammern die Leute auch wieder. Rolling Eyes

Das war eigentlich immer so gemeint, dass die Anbieter besser reguliert und transparent sein sollten. Doch nicht, dass die Investoren sich gegenüber jedem einzelnen privaten Anbieter vollständig transparent machen müssen, wenn sie ihr Geld wiedersehen wollen Confused
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TTom



Anmeldedatum: 09.10.2011
Beiträge: 1194

BeitragVerfasst am: 05.07.2021, 07:39    Titel: Re: Mintos Verifizierung (Mintos) Antworten mit Zitat

hugh hat Folgendes geschrieben:
TTom hat Folgendes geschrieben:
hugh hat Folgendes geschrieben:
10 Minuten später kam von Mintos* ein Mail dass die Geschäftsbeziehung mit ihm beendet worden ist.

Aber hoffentlich zusammen mit einem Plan, wie das Geld ausgezahlt wird?


Ja, sie schrieben dass sie alle 2 Wochen die rückflüsse automatisch auszahlen. Tatsächlich kommt unregelmäsdig einmal im Monat eine Überweisung.

Offenbar scheint es auch uneinheitlich gehandhabt zu werden, ob Mintos* nach abgelehntem Verifizierungsgesuch noch auszahlt. Aufgrund der Aussage von hugh war ich eigentlich davon ausgegangen, dass es jetzt generell so ist.
_________________
P2P-Investments:
Bondora, Estateguru*, Reinvest24*, Mintos* (stark reduziert), Bondster* (auslaufend), Investly* (auslaufend), Funding Circle* DE (auslaufend), Auxmoney* (auslaufend)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hugh



Anmeldedatum: 12.12.2013
Beiträge: 1016

BeitragVerfasst am: 05.07.2021, 18:54    Titel: Re: Mintos Verifizierung (Mintos) Antworten mit Zitat

TTom hat Folgendes geschrieben:
hugh hat Folgendes geschrieben:
TTom hat Folgendes geschrieben:
hugh hat Folgendes geschrieben:
10 Minuten später kam von Mintos* ein Mail dass die Geschäftsbeziehung mit ihm beendet worden ist.

Aber hoffentlich zusammen mit einem Plan, wie das Geld ausgezahlt wird?


Ja, sie schrieben dass sie alle 2 Wochen die rückflüsse automatisch auszahlen. Tatsächlich kommt unregelmäsdig einmal im Monat eine Überweisung.

Offenbar scheint es auch uneinheitlich gehandhabt zu werden, ob Mintos* nach abgelehntem Verifizierungsgesuch noch auszahlt. Aufgrund der Aussage von hugh war ich eigentlich davon ausgegangen, dass es jetzt generell so ist.


Sie zahlen nur ohne verifizierung aus, wenn man von mintos* rausgeschmissen wird
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
naprima



Anmeldedatum: 06.10.2014
Beiträge: 711

BeitragVerfasst am: 06.07.2021, 10:37    Titel: Re: Mintos Verifizierung (Mintos) Antworten mit Zitat

Bei Mintos* wird icht nicht einmal Bargeld eingezahlt, sondern der Anlagebetrag kommt von einem Bankkonto. Wenn dieses noch in Deutschland ist, wird hier ja ebenfalls ausgiebig geprüft. Zumindest bei entsprechenden Umsätzen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Apfelbaum



Anmeldedatum: 04.03.2017
Beiträge: 25

BeitragVerfasst am: 17.07.2021, 10:23    Titel: Re: Mintos Verifizierung (Mintos) Antworten mit Zitat

Mintos ist bei KYC extrem anstrengend.

Trotz eingereichter Steuerbescheinigung jetzt auch noch Auszüge aus 2019 - 2020.

Ich habe sie mit Scans überschüttet und angefangen Geld abziehen.

Diese Firma hat ein Führungsproblem .. alle Mitarbeiter sichern sich mit Daten der Kunden ab. Keine angemessenen Entscheidungen mehr möglich.
_________________
Funding Circle (Ende), Mintos*, Viainvest*, Swaper*, Robo Cash, Bondora*, Viventor*, Grupeer*, leider auch Kuetzal, DoFinance
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Matthias.R



Anmeldedatum: 07.04.2009
Beiträge: 374

BeitragVerfasst am: 15.09.2021, 19:23    Titel: Re: Mintos Verifizierung (Mintos) Antworten mit Zitat

Ich habe auch seit einiger Zeit das Problem das Mintos* mein Geld unterschlägt.

Nach 3 Jahren fällt denen auf das ich da mal Geld eingezahlt habe und die nun alle möglichen Dokumente haben wollen, die ich aber nicht mehr besitze.

Ich finde in den "Teilnahmebedingungen" keinen Hinweis darauf das die das Geld einbehalten "dürfen".

Wo kann man gegen die Strafanzeige stellen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Omicron



Anmeldedatum: 26.01.2018
Beiträge: 719

BeitragVerfasst am: 15.09.2021, 21:28    Titel: Re: Mintos Verifizierung (Mintos) Antworten mit Zitat

Solange du Kunde bei denen bist, musst du dich an die Geschäftsbedingungen halten. Wenn in den Geschäftsbedingungen drinsteht, dass du diese Dokumente beibringen musst, und du kannst es nicht, dann hältst du dich nicht an die Bedingungen, und Mintos* darf dein Konto sperren. Völlig unabhängig davon ob du gute Gründe hast, warum du diese Dokumente nicht beibringen kannst oder nicht - Mintos* ist das egal.

Dem Gesetz übrigens auch. Für eine Anzeige hast du keine Handhabe.

Mintos darf dein Konto aber nur so lange sperren, wie du bei ihnen Kunde bist. Sobald du also dein Konto aufkündigst, müssen (und werden) sie dir alles schnellstmöglich auszahlen.

"Schnellstmöglich" heißt dabei: wenn das Geld von den investierten Darlehen zurückkommt. Je nachdem wie lange die Laufzeit deiner Darlehen ist, kann das also einige Jahre dauern, in denen immer Löffelweise was an dich ausgezahlt wird.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
naprima



Anmeldedatum: 06.10.2014
Beiträge: 711

BeitragVerfasst am: 16.09.2021, 10:25    Titel: Re: Mintos Verifizierung (Mintos) Antworten mit Zitat

Es muss eine Verhältnismäßigkeit sein und die Datenschutzbestimmungen müssen eingehalten werden. Das Problem ist das es unter Umständen erst ein Gericht klären muss. Auch Geschäftsbedingungen können kein geltendes Recht brechen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
herbert2



Anmeldedatum: 16.10.2018
Beiträge: 206

BeitragVerfasst am: 20.09.2021, 14:00    Titel: Re: Mintos Verifizierung (Mintos) Antworten mit Zitat

Habe letzte Woche Geld angefordert, heute kam Mail mit "bitte schicken sie Dokumente".
Ich habe kein Problem mit KYC, aber warum wird das nicht beim Einzahlen, sondern erst beim Auszahlen gemacht?

Sicher alles nur ein "Zufall" ... Rolling Eyes

Dieses Vorgehen bestärkt meine Absicht, die Investments dort massiv zu reduzieren. Familie und Freunde sind ebenfalls bereits dabei das zu tun.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Doso



Anmeldedatum: 27.10.2017
Beiträge: 2253

BeitragVerfasst am: 20.09.2021, 18:57    Titel: Re: Mintos Verifizierung (Mintos) Antworten mit Zitat

Hier im Forum hatten wir Leute die sich darüber beschwert haben das sie es direkt zur Einzahlung machen mussten und nicht erst bei der Einzahlung. Wir hatten auch Leute wo Mintos* es angeblich "einfach so" angefordert haben ohne eine Auszahlung. Man kann es auch niemanden recht machen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
thomas



Anmeldedatum: 29.11.2018
Beiträge: 430

BeitragVerfasst am: 20.09.2021, 21:56    Titel: Re: Mintos Verifizierung (Mintos) Antworten mit Zitat

herbert2 hat Folgendes geschrieben:
...Ich habe kein Problem mit KYC, aber warum wird das nicht beim Einzahlen, sondern erst beim Auszahlen gemacht?
hi.
das sehe ich ganz genau so. das ganze 'identitaets'-getue ist BS, solange man eh nur per konto mit 'name des investors' einzahlen kann, und die bank des senders die identitaet des inhabers eh bereits sichergestellt hat.
und es nicht bei einzahlung sondern erst bei auszahlung anzuwenden, ist kompletter unsinn .. nun ja, freilich nicht aus sicht eines anbieters, der an der investition dieses kapitals mitverdient .. schon klar.

viele gruesse,
thomas.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    P2P-Kredite.com Foren-Übersicht -> Mintos Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 25, 26, 27, 28, 29  Weiter
Seite 26 von 29

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

phpBB SEO URLs V2

*Anzeige / Affiliate Link
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots
Vereitelte Spamregistrierungen: 78878


Impressum & Datenschutz