P2P-Kredite.com Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
P2P Kredite Anbieter Vergleich
Mintos Verifizierung  
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 24, 25, 26, 27, 28, 29  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    P2P-Kredite.com Foren-Übersicht -> Mintos
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
thomas



Anmeldedatum: 29.11.2018
Beiträge: 439

BeitragVerfasst am: 24.05.2021, 21:11    Titel: Re: Mintos Verifizierung (Mintos) Antworten mit Zitat

TTom hat Folgendes geschrieben:
Hier sollte es meiner Meinung nach eine Aktionspflicht für die Plattform geben, dass diese verpflichtet ist nach X Jahren nach dem letzten Login und sofern eine Summe größer X als Cash auf dem Plattformkonto liegt, diese im Land des Anlegers sich proaktiv über dessen Status erkundigen und im Todesfall die Erben anschreiben müssen.
hi.
ich denke nicht, dass es aufgabe der plattformen ist.

klar, sollten sie sich gegen todesscheine,... nicht sperren.

aber aktiv sehe ich da keine verpflichtung, zumal die leute es auf re-invest gestellt haben koennten, und es so im idealfall nie groessere posten geben wird.

ich denke, wer es sich leichter machen will, soll einfach ein gemeinschaftskonto, o.ae nutzen.
ein sterbender wird dort zwar entfernt und nicht mehr als kontofuehrender gezeigt, aber da es bereits bei mintos* legitimiert wurde, kann darauf ausgezahlt werden.
das gilt fuer alle parteien, so dass auf der vermeintlich laenger lebende (=mintos nutzer) entfallen kann, ohne das kapital einzusperren, solange jemand sich einloggen/agieren kann.

viele gruesse,
thomas.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TAK79



Anmeldedatum: 22.06.2017
Beiträge: 372

BeitragVerfasst am: 25.05.2021, 15:31    Titel: Re: Mintos Verifizierung (Mintos) Antworten mit Zitat

TTom hat Folgendes geschrieben:
Mich würde mal interessieren, wieviel "totes" Geld bei den Plattformen gehortet ist. Sprich: Geld von Verstorbenen Mitgliedern, deren Erben entweder aus Unkentniss oder durch Verweigerung der Plattform nicht auf das Geldzugreifen, und welches vermutlich bis "in alle Ewigkeit" auf der Plattform liegt.

Warum bis in alle Ewigkeit? Irgendwann sind schließlich die hinterlegten Dokumente (Personalausweis, Reisepass) abgelaufen und müssten neu hinterlegt werden, spätestens dann sollte dies auffallen. Und bei manchen Plattformen muss man sich gefühlt auch alle paar Monate neu verifizieren Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Claus Lehmann
Site Admin


Anmeldedatum: 31.08.2007
Beiträge: 16350

BeitragVerfasst am: 25.05.2021, 15:56    Titel: Re: Mintos Verifizierung (Mintos) Antworten mit Zitat

Ich hatte das vor 5 Jahren schon mal thematisiert
Ich glaube nicht, dass den Plattformen das aktiv auffällt, wenn der Anleger nicht reagiert.
Wenn er sich nicht (neu) verifiziert, dann schicken die einfach weiter Emails und er kann nicht neu anlegen. Sonst passiert aber m.E. nichts.

Ich hatte in dem Artikel als Lösung vorgeschlagen:
Zitat:
Personally I wonder, if it would be good practise for marketplaces to contact those investors that have not logged in for a very long period (2 years?) and ask them to update/verifying their data. Failure to do so could then trigger a letter with the same request via postal mail.


Mal angenommen die Erben haben keinen Zugriff auf das Emailkonto (wird ein häufiger Fall sein). Die Post werden sie aber bekommen, d.h. sie erfahren von der Existenz der Anlage.

Ist aber kein vordringliches Interesse der Plattformen so einen Prozess einzuführen. Kostet Geld und bringt keine Einnahmen.
_________________
Meine Investments (aktualisiert 03/22):
Laufend: Bondora*, Investly*, Estateguru*, Ablrate*, Moneything* (Rest), Crowdestate* (Rest), Fellow Finance* (Rest), October* (Rest), Linked Finance*, Lenndy* (Rest), Assetz*, Plenti, Neofinance* (Rest), Lendermarket*,
Beendet: Smava*, Auxmoney*, MyC4, Zidisha, Crosslend*, Lendico*, Omarahee, Lendy*, Bondmason, Finbee*, Bulkestate*, Zlty, Mintos*, Iuvo*, Robocash*, Viainvest*, Viventor*
Crowdinvesting: Seedrs*, Crowdcube, Housers* (Rest), Reinvest24*, Landex*
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Werbeunterbrechung / Werbung
Site Admin





BeitragVerfasst am: 25.05.2021, 15:56    Titel: Antworten mit Zitat

Nach oben
Mikefamex



Anmeldedatum: 04.01.2019
Beiträge: 1154
Wohnort: Frankreich

BeitragVerfasst am: 25.05.2021, 23:08    Titel: Re: Mintos Verifizierung (Mintos) Antworten mit Zitat

Mit der Investor- Nummer sowie den erforderlichen Dokumenten (Totenschein, Bankbescheinigung etc.) sollte der Prozess eigentlich kein Problem darstellen. Problematisch wird es natürlich, wenn die Hinterbliebenen keine Ahnung von PtP haben und auf den angelegten Geldern pochen, die noch einige Zeit oder Jahre laufen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TAK79



Anmeldedatum: 22.06.2017
Beiträge: 372

BeitragVerfasst am: 26.05.2021, 09:23    Titel: Re: Mintos Verifizierung (Mintos) Antworten mit Zitat

@Claus Bei zwei Jahren ist die Chance aber auch groß, dass der Empfänger dann unbekannt verzogen ist (d.h. nicht auffindbar) …

@Mikefamex Das größte Problem wird eher sein, dass die Hinterbliebenen gar nichts von den Geldern wissen. Wieviele listen denn schon ihre ganzen Plattformen als Nachlass an einer gut hinterlegten Stelle auf?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Claus Lehmann
Site Admin


Anmeldedatum: 31.08.2007
Beiträge: 16350

BeitragVerfasst am: 26.05.2021, 09:49    Titel: Re: Mintos Verifizierung (Mintos) Antworten mit Zitat

Mag sein, aber schon das werden die Plattformen wegen des Aufwandes nur machen wenn sie gezwungen würden (durch regulatorische Vorgaben).
_________________
Meine Investments (aktualisiert 03/22):
Laufend: Bondora*, Investly*, Estateguru*, Ablrate*, Moneything* (Rest), Crowdestate* (Rest), Fellow Finance* (Rest), October* (Rest), Linked Finance*, Lenndy* (Rest), Assetz*, Plenti, Neofinance* (Rest), Lendermarket*,
Beendet: Smava*, Auxmoney*, MyC4, Zidisha, Crosslend*, Lendico*, Omarahee, Lendy*, Bondmason, Finbee*, Bulkestate*, Zlty, Mintos*, Iuvo*, Robocash*, Viainvest*, Viventor*
Crowdinvesting: Seedrs*, Crowdcube, Housers* (Rest), Reinvest24*, Landex*
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mikefamex



Anmeldedatum: 04.01.2019
Beiträge: 1154
Wohnort: Frankreich

BeitragVerfasst am: 26.05.2021, 11:57    Titel: Re: Mintos Verifizierung (Mintos) Antworten mit Zitat

TAK79: Meine Familie hat eine Liste mit meinen Plattformen inkl. Anlegernummer und kennt im Groben die Summe. Deshalb sind ja auch alle so lieb zu dem reichen Erbonkel aus Frankreich.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TAK79



Anmeldedatum: 22.06.2017
Beiträge: 372

BeitragVerfasst am: 26.05.2021, 12:45    Titel: Re: Mintos Verifizierung (Mintos) Antworten mit Zitat

@Mikefamex Bei den Personen, die sich so schon intensiv mit P2P beschäftigen, sieht die Quote sicherlich besser aus, beim normalen Anleger gehe ich jedoch nicht davon aus.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mikefamex



Anmeldedatum: 04.01.2019
Beiträge: 1154
Wohnort: Frankreich

BeitragVerfasst am: 26.05.2021, 14:35    Titel: Re: Mintos Verifizierung (Mintos) Antworten mit Zitat

Wie bei Banken und Versicherungen, gibt es mit Sicherheit auch bei den Plattformen "Karteileichen". Vor längerer Zeit gab es mal eine Reportage, wie viele Lebensversicherungen o.ä. nie in Anspruch genommen wurden. Die Summe war schon gewaltig.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
flo-at



Anmeldedatum: 17.05.2021
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 26.05.2021, 16:35    Titel: Re: Mintos Verifizierung (Mintos) Antworten mit Zitat

naprima hat Folgendes geschrieben:
Bei mir über 6 Monate alles eingefroren. Für mich besonders übel, ich bestreite meinen Lebensunterhalt damit und wechsel öfter die Plattformen je nach Zinsniveau und Risiko. Mintos* wollte von mir nicht den Anlagebetrag nachgewiesen haben (kein Problem), sondern die Umsätze seit deren Gründung, da war ich plötzlich Millionär bei denen.

Hatte mir schon einen Rechtsanwalt in Lettland genommen. Dann haben sie anhand meiner Kontoauszüge wohl eingesehen, das es tätsächlich nur ein Betrag war der jeweils überwiesen wurde,

Kannst du mir einen Tipp geben wie du den Anwalt gefunden hast und ob du mit deiner Wahl zufrieden warst? Danke!
Ich muss mich ggf. bald auch nach einem umschauen.
Edit: Hab bisher diese Liste gefunden, sieht auch erstmal nicht schlecht aus: Liste der deutschen Botschaft in Wilna
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TTom



Anmeldedatum: 09.10.2011
Beiträge: 1209

BeitragVerfasst am: 02.07.2021, 23:12    Titel: Re: Mintos Verifizierung (Mintos) Antworten mit Zitat

checkov hat Folgendes geschrieben:
checkov hat Folgendes geschrieben:
Jetzt hat es mich auch erwischt.

Ich muss Mintos* einige Kontoauszüge liefern, aber das fühlt sich für mich als Eingriff in meine Privatsphäre an.... die sehen dann von wem aller ich Geld bekomme und was alles ich mir kaufe und welche anderen Plattformen ich noch benutze etc....
Eigentlich will ich diese Informationen nicht preisgeben.


Ich verstehe nicht was das bringen soll. Klar war das Geld vorher auf meinem Konto, sonst hätte ich es ja nicht an Mintos* überweisen können. Wo das Geld herkommt ist so nicht ersichtlich.
Ich habe angegeben wo das Geld herkommt, aber sie wollen ganz andere Kontoauszüge sehen....


Es geht in die 2. Runde. Mintos* will nun Kontoauszüge von meinem Broker haben...


Ist euch das Investment bei Mintos* so wichtig, dass ihr den Scheiß mitmacht? Wenn die von mir sowas sehen wollen würden, würde ich sagen "Geschäftsbeziehung beenden und monatlich auszahlen". Fertig!
_________________
Aktive P2P-Investments:
Bondora, Reinvest24
Auslaufend/Historisch: Estateguru*, Mintos*, Bondster*, Investly*, Funding Circle*, Auxmoney
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Claus Lehmann
Site Admin


Anmeldedatum: 31.08.2007
Beiträge: 16350

BeitragVerfasst am: 02.07.2021, 23:38    Titel: Re: Mintos Verifizierung (Mintos) Antworten mit Zitat

Nach den bisherigen Erfahrungen weigert sich Mintos* aber auszuzahlen solange man die Verifizierung nicht abschliesst.
_________________
Meine Investments (aktualisiert 03/22):
Laufend: Bondora*, Investly*, Estateguru*, Ablrate*, Moneything* (Rest), Crowdestate* (Rest), Fellow Finance* (Rest), October* (Rest), Linked Finance*, Lenndy* (Rest), Assetz*, Plenti, Neofinance* (Rest), Lendermarket*,
Beendet: Smava*, Auxmoney*, MyC4, Zidisha, Crosslend*, Lendico*, Omarahee, Lendy*, Bondmason, Finbee*, Bulkestate*, Zlty, Mintos*, Iuvo*, Robocash*, Viainvest*, Viventor*
Crowdinvesting: Seedrs*, Crowdcube, Housers* (Rest), Reinvest24*, Landex*
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
naprima



Anmeldedatum: 06.10.2014
Beiträge: 727

BeitragVerfasst am: 03.07.2021, 09:40    Titel: Re: Mintos Verifizierung (Mintos) Antworten mit Zitat

TTom hat Folgendes geschrieben:
checkov hat Folgendes geschrieben:
checkov hat Folgendes geschrieben:
Jetzt hat es mich auch erwischt.

Ich muss Mintos* einige Kontoauszüge liefern, aber das fühlt sich für mich als Eingriff in meine Privatsphäre an.... die sehen dann von wem aller ich Geld bekomme und was alles ich mir kaufe und welche anderen Plattformen ich noch benutze etc....
Eigentlich will ich diese Informationen nicht preisgeben.


Ich verstehe nicht was das bringen soll. Klar war das Geld vorher auf meinem Konto, sonst hätte ich es ja nicht an Mintos* überweisen können. Wo das Geld herkommt ist so nicht ersichtlich.
Ich habe angegeben wo das Geld herkommt, aber sie wollen ganz andere Kontoauszüge sehen....


Es geht in die 2. Runde. Mintos* will nun Kontoauszüge von meinem Broker haben...


Ist euch das Investment bei Mintos* so wichtig, dass ihr den Scheiß mitmacht? Wenn die von mir sowas sehen wollen würden, würde ich sagen "Geschäftsbeziehung beenden und monatlich auszahlen". Fertig!



Auszahlung ohne Verifizierung ist nicht möglich.

Mal eben einen 6-stelligen Betrag unter Diversifikationsgesichtspunkten in P2P andersweitig anlegen ist schwierig.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MatthyK



Anmeldedatum: 08.02.2021
Beiträge: 51

BeitragVerfasst am: 03.07.2021, 17:39    Titel: Re: Mintos Verifizierung (Mintos) Antworten mit Zitat

Claus Lehmann hat Folgendes geschrieben:
Nach den bisherigen Erfahrungen weigert sich Mintos* aber auszuzahlen solange man die Verifizierung nicht abschliesst.

Und das ist etwas, wo bei mir jedes Verständnis aufhört. Wenn es wirklich nur um die *Herkunft* des Geldes geht, dann muss ein seriöser Anbieter (oder einer der so wahrgenommen werden will) solche Dinge prüfen *bevor* er das Geld annimmt. Gerade wenn man dazu solche schikanösen Prozesse etabliert hat, wie das einige oben leider wohl am eigenen Leib erfahren haben.

Das Geld eine Investors erst einmal annehmen und damit zu arbeiten und dann im Nachhinein im Rahmen irgendwelcher Prüfungen das Geld des Investors als "Geisel" zu nehmen, ist für mich eine Form der Nötigung. Auch wenn die Prüfung selbst eine gesetzliche Anforderung ist und die gesetzlichen Grundlagen sich geändert haben, kann das meiner Meinung nach nicht Begründung sein. Das Konto zum Stichtag der Änderung für weitere Investitionen sperren (bis das mit der Herkunft geklärt ist) und die Annahme weiterer Gelder zu verweigern, wäre vollkommen OK - und Mintos* hätte selbst einen Anreiz, diese Dinge zu beschleunigen. Aber einfach Geld, dass die Plattform ja bereits angenommen hat, einzubehalten, geht für mich gar nicht. Und es kann mir auch keiner erzählen, dass sie gesetzlich verpflichtet wären, den Prozess genau so umzusetzen. Die Gelder auf den Investorenkonten gehören Mintos* nun mal nicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Spindoctor



Anmeldedatum: 07.04.2020
Beiträge: 348
Wohnort: Monte Carlo

BeitragVerfasst am: 03.07.2021, 19:17    Titel: Re: Mintos Verifizierung (Mintos) Antworten mit Zitat

MatthyK hat Folgendes geschrieben:
Claus Lehmann hat Folgendes geschrieben:
Nach den bisherigen Erfahrungen weigert sich Mintos* aber auszuzahlen solange man die Verifizierung nicht abschliesst.

Und das ist etwas, wo bei mir jedes Verständnis aufhört. Wenn es wirklich nur um die *Herkunft* des Geldes geht, dann muss ein seriöser Anbieter (oder einer der so wahrgenommen werden will) solche Dinge prüfen *bevor* er das Geld annimmt. Gerade wenn man dazu solche schikanösen Prozesse etabliert hat, wie das einige oben leider wohl am eigenen Leib erfahren haben.

Das Geld eine Investors erst einmal annehmen und damit zu arbeiten und dann im Nachhinein im Rahmen irgendwelcher Prüfungen das Geld des Investors als "Geisel" zu nehmen, ist für mich eine Form der Nötigung. Auch wenn die Prüfung selbst eine gesetzliche Anforderung ist und die gesetzlichen Grundlagen sich geändert haben, kann das meiner Meinung nach nicht Begründung sein. Das Konto zum Stichtag der Änderung für weitere Investitionen sperren (bis das mit der Herkunft geklärt ist) und die Annahme weiterer Gelder zu verweigern, wäre vollkommen OK - und Mintos* hätte selbst einen Anreiz, diese Dinge zu beschleunigen. Aber einfach Geld, dass die Plattform ja bereits angenommen hat, einzubehalten, geht für mich gar nicht. Und es kann mir auch keiner erzählen, dass sie gesetzlich verpflichtet wären, den Prozess genau so umzusetzen. Die Gelder auf den Investorenkonten gehören Mintos* nun mal nicht.
Bravo, den Nagel auf den Kopf getroffen und 100% genau meine Meinung.
P.S.
Aber Du wirst sehen, dass sich bald wieder irgendwelche Gutmenschen zu Wort melden und etwas von "mintos bashing" o.ä. schwafeln.
Die Wahrheit über das Geschäftsgebaren von mintos* ist hier unpopulär.
_________________

Aktiv: Lendermarket*, Moncera*, Afranga*, Esketit*, kviku.finance
Auslaufend: Mintos* (bisher ~85% abgezogen), Swaper*
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    P2P-Kredite.com Foren-Übersicht -> Mintos Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 24, 25, 26, 27, 28, 29  Weiter
Seite 25 von 29

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

phpBB SEO URLs V2

*Anzeige / Affiliate Link
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots
Vereitelte Spamregistrierungen: 81641


Impressum & Datenschutz