Mit steigender Kreditanzahl werden auch Fälle von Zahlungsverzug bei Smava häufiger

Heute hat Smava die Zahlungsquoten für die Anfang des Monats erfolgten Rückzahlungen (Tilgungen und Zinsen) bekanntgegeben.

Betroffen sind die Smava Anlegerpools

  • Pool A ein Kredit mit Verzug => Quote 95,7%.
  • Pool D ein Kredit mit Verzug => Quote 94,0%.
  • Pool F drei Kredite mit Verzug => Quote 83,1%

Insgesamt nicht wirklich bedenklich. Mit steigender Kreditanzahl steigt halt auch die Anzahl der Zahlungsstörungen. Und es besteht ja auch die Chance, dass die Kreditnehmer noch verspätet zahlen.
Ich habe meine erste Nachzahlung bekommen. Im letzten Monat wurden mir 0,66 Euro für einen Kredit im F-Pool abgezogen. Da der Kreditnehmer in diesem Pool verspätet gezahlt hatte wurden mir jetzt die 0,66 Euro wieder gutgeschrieben.

Richtig überischtlich ist das aber nicht, denn im Anlegerkonto wird das mit demselben Buchungstext „Ausgleich Anlegerpool Vertrag …“ wie die Abzüge nur halt mit positivem Vorzeichen aufgelistet.

Noch nicht gefunden habe ich die Buchung der mir gemäß dieser Erläuterung zustehenden Verzugszinsen:

Anleger werden bei smava über Verzugszinsen entschädigt, die Ihnen die Kreditnehmer zahlen. In den Mahnungen werden dem verspäteten Kreditnehmer neben den Mahngebühren auch Verzugszinsen auf den Tilgungsanteil der Rate berechnet. Diese erhalten die Anleger, nachdem der Kreditnehmer seine säumige Rate bezahlt hat. Da durch den Verzug nicht nur die direkten Anleger betroffen sind, sondern auch die Anleger in dem betreffenden Anleger-Pool, werden die Verzugszinsen über den Tilgungsanteil auf alle Anleger des betreffenden Pools aufgeteilt. Erhaltene Verzugszinsen sind deshalb in dem Tilgungsanteil der nachträglich erhaltenen Rate oder der Ausgleichszahlung des Anleger-Pools enthalten.