P2P-Kredite.com Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
P2P Kredite Anbieter Vergleich
Mintos crowdinvesting round  
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    P2P-Kredite.com Foren-Übersicht -> Mintos
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
TheManiac



Anmeldedatum: 22.01.2019
Beiträge: 642

BeitragVerfasst am: 06.11.2020, 08:47    Titel: Re: Mintos crowdinvesting round (Mintos) Antworten mit Zitat

Claus Lehmann hat Folgendes geschrieben:
TheManiac hat Folgendes geschrieben:
@ Claus

, lass da mal ein Startup auf den Markt kommen, was Whitelabel-Lösungen für so eine Lending-Plattform anbietet, da sind die guten LOs schnell weg


ich kenne mehrere Software Anbieter von Whitelabel Lösungen. Drei davon sind schon seit mehreren Jahren auf dem Markt.

Dann ist der Abstieg von Mintos* ja quasi beschlossene Sache, für jeden LO mit einem halbwegs guten Geschäftmodell bietet sich doch eine eigene Plattform an. Eventuell mit kleinere Summen bei Mintos*, einfach zwecks Promotion und Marketing.

Oder übersehe ich einen weiteren großen Vorteil von Mintos?
_________________
Coinlend.org - The world's leading Lending-Bot-Platform for Bitfinex, Poloniex, Liquid & Celsius - we help you to create a passive income!

Investiert bei Bondora*, EstateGuru, Twino* & Mintos* (auslaufend)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Claus Lehmann
Site Admin


Anmeldedatum: 31.08.2007
Beiträge: 14738

BeitragVerfasst am: 06.11.2020, 09:02    Titel: Re: Mintos crowdinvesting round (Mintos) Antworten mit Zitat

An der folgenden Sicht von Mintos* dazu ist was dran:

Claus Lehmann hat Folgendes geschrieben:

Regulatorischer Overhead wird Abwanderung von LOs zur Eröffnung eigener Plattformen verlangsamen/erschweren


Sieht man daran, dass die neuen Plattformen "ausweichen". Registierung in Zypern, Irland, Kroatien, Estland statt Lettland.

Neue müssen vermutlich in der EU bleiben um eine Chance beim Kunden zu haben und die Regulierungshürden werden langsam weiter steigen.

Und die Anlaufkosten sind auch nicht zu unterschätzen. Habe mit einigen gesprochen. So ganz leicht fällt die Entscheidung für eine eigene Plattform nicht.
_________________
Meine Investments:
Laufend: Bondora*, Investly*, Estateguru*, Ablrate*, Moneything*, Crowdestate*, Fellow Finance*, Lendix*, Linked Finance*, Lenndy*, Housers*, Assetz*, Ratesetter AUS, Neofinance*, Viainvest*
Beendet: Smava*, Auxmoney*, MyC4, Zidisha, Crosslend*, Lendico*, Omarahee, Lendy*, Bondmason, Finbee*, Bulkestate*, Zlty,Mintos*, Iuvo*, Robocash*, Viventor*
Crowdinvesting: Seedrs*, Housers*, Reinvest24*,
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TheManiac



Anmeldedatum: 22.01.2019
Beiträge: 642

BeitragVerfasst am: 06.11.2020, 12:57    Titel: Re: Mintos crowdinvesting round (Mintos) Antworten mit Zitat

Ja, mit Sicherheit, aber wenn du langfristig ein nachhaltiges Geschäft aufbauen willst, kommst du ja um eine eigene Plattform kaum herum. Und wenn du Darlehen vergibst, musst du dich ja eh mit der Regulierung im entsprechenden Land befassen.

Der Vorteil für den Kunden eines Marktplatzes ist aber auch nicht zu unterschätzen.

Dann muss Mintos* aber auch gute Daten zu den angebotenen LOs bieten, ob das neue Ranking da ein großer Wurf ist, bezweifle ich irgendwie.
_________________
Coinlend.org - The world's leading Lending-Bot-Platform for Bitfinex, Poloniex, Liquid & Celsius - we help you to create a passive income!

Investiert bei Bondora*, EstateGuru, Twino* & Mintos* (auslaufend)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Werbeunterbrechung / Werbung






BeitragVerfasst am: 06.11.2020, 12:57    Titel: Antworten mit Zitat

Nach oben
Lemon



Anmeldedatum: 06.12.2016
Beiträge: 375
Wohnort: Schweiz

BeitragVerfasst am: 06.11.2020, 18:31    Titel: Re: Mintos crowdinvesting round (Mintos) Antworten mit Zitat

Ich hatte lange einen ziemlich hohen Betrag investiert in Mintos* und war sehr überzeugt.

Inzwischen ist mein Vertrauen weg. Ich denke, dass es vor allem auch eine "Marketing-Geschichte" ist. Also möglichst Kunden wieder zurückgewinnen, indem diese die Möglichkeiten erhalten, in die "eigenen" Plattform zu investieren. Das funktioniert bei mir z.B. tatsächlich mit einer Brauerei von der ich Aktien halte: Ich kaufe hauptsächlich dieses Bier und es schmeckt natürlich viel besser als die Konkurrenz.

Bier ist Emotion und Geldgeschäfte sind Vertrauensgeschäfte. Mein Vertrauen haben sie nicht mehr und deshalb kaufe ich keine Aktien. Und meine ETF kaufe ich ganz sicher nicht über Mintos.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Iwan



Anmeldedatum: 26.03.2020
Beiträge: 119

BeitragVerfasst am: 06.11.2020, 18:44    Titel: Re: Mintos crowdinvesting round (Mintos) Antworten mit Zitat

Ich halte Claus Erklärung für sehr plausibel, dass das Crowdfunding Vorbereitung ist, um größere VC an Land zu ziehen.
Schon seit einiger Zeit habe ich das Gefühl, dass den jetzigen Eignern das Produkt Mintos* zu heiß geworden ist. Im Moment ist Mintos* zwar angeschlagen, aber immer noch Marktführer, so dass Chancen auf Übernahme durch VCs realistisch bestehen. Also versuchen sie, Mintos* noch rechtzeitig in andere Hände zu geben - möglichst bevor sich weitere Risiken des Geschäftsmodells (z.B. die Auswirkungen von COVID) realisieren.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Claus Lehmann
Site Admin


Anmeldedatum: 31.08.2007
Beiträge: 14738

BeitragVerfasst am: 10.11.2020, 17:16    Titel: Re: Mintos crowdinvesting round (Mintos) Antworten mit Zitat

Zitat:
Early access opens on 16 November

_________________
Meine Investments:
Laufend: Bondora*, Investly*, Estateguru*, Ablrate*, Moneything*, Crowdestate*, Fellow Finance*, Lendix*, Linked Finance*, Lenndy*, Housers*, Assetz*, Ratesetter AUS, Neofinance*, Viainvest*
Beendet: Smava*, Auxmoney*, MyC4, Zidisha, Crosslend*, Lendico*, Omarahee, Lendy*, Bondmason, Finbee*, Bulkestate*, Zlty,Mintos*, Iuvo*, Robocash*, Viventor*
Crowdinvesting: Seedrs*, Housers*, Reinvest24*,
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vic



Anmeldedatum: 23.01.2019
Beiträge: 52

BeitragVerfasst am: 10.11.2020, 18:54    Titel: Re: Mintos crowdinvesting round (Mintos) Antworten mit Zitat

Ich habe mir jetzt mal einen Account bei crowdcube angelegt. Ich bin noch unschlüssig wieviel ich investieren soll. Ein paar Tage habe ich ja noch zum überlegen. Ich schwanke zwischen "Mini-Betrag" = 20 Euro oder im Maximum meine typische Höhe für Erstkäufe bei riskanteren Aktien (ca. 2.000 Euro). Oder irgendwas dazwischen Wink
Am Ende ist die Anlage halt null liquide bei crowdcube. Da wäre mir seedrs* deutlich lieber.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Claus Lehmann
Site Admin


Anmeldedatum: 31.08.2007
Beiträge: 14738

BeitragVerfasst am: 10.11.2020, 19:41    Titel: Re: Mintos crowdinvesting round (Mintos) Antworten mit Zitat

Kannst ja hoffen dass der Merger zügig durchgeht, und sie als technische Grundlage danach die Seedrs* Plattform inkl. dem Zweitmarkt nehmen. Okay das erfordert eine gehörige Portion Optimismus.
_________________
Meine Investments:
Laufend: Bondora*, Investly*, Estateguru*, Ablrate*, Moneything*, Crowdestate*, Fellow Finance*, Lendix*, Linked Finance*, Lenndy*, Housers*, Assetz*, Ratesetter AUS, Neofinance*, Viainvest*
Beendet: Smava*, Auxmoney*, MyC4, Zidisha, Crosslend*, Lendico*, Omarahee, Lendy*, Bondmason, Finbee*, Bulkestate*, Zlty,Mintos*, Iuvo*, Robocash*, Viventor*
Crowdinvesting: Seedrs*, Housers*, Reinvest24*,
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TheManiac



Anmeldedatum: 22.01.2019
Beiträge: 642

BeitragVerfasst am: 11.11.2020, 08:39    Titel: Re: Mintos crowdinvesting round (Mintos) Antworten mit Zitat

Das man die Anteile dann völlig iliquide auf Crowdcube hat ist für mich sehr störend ...
_________________
Coinlend.org - The world's leading Lending-Bot-Platform for Bitfinex, Poloniex, Liquid & Celsius - we help you to create a passive income!

Investiert bei Bondora*, EstateGuru, Twino* & Mintos* (auslaufend)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Innuendode



Anmeldedatum: 07.12.2019
Beiträge: 15

BeitragVerfasst am: 11.11.2020, 09:44    Titel: Re: Mintos crowdinvesting round (Mintos) Antworten mit Zitat

Iwan hat Folgendes geschrieben:
Ich halte Claus Erklärung für sehr plausibel, dass das Crowdfunding Vorbereitung ist, um größere VC an Land zu ziehen.
Schon seit einiger Zeit habe ich das Gefühl, dass den jetzigen Eignern das Produkt Mintos* zu heiß geworden ist. Im Moment ist Mintos* zwar angeschlagen, aber immer noch Marktführer, so dass Chancen auf Übernahme durch VCs realistisch bestehen. Also versuchen sie, Mintos* noch rechtzeitig in andere Hände zu geben - möglichst bevor sich weitere Risiken des Geschäftsmodells (z.B. die Auswirkungen von COVID) realisieren.


Bin etwas überrascht, dass ein Unternehmen mit der Runrate ein Crowdfunding macht. Entweder gibt es Probleme bei der eigentlichen Finanzierungsrunde, die Bewertung scheint auch nicht auf einem hohen "tech" Multiple trotz akzeptabler Runrate vor Corona, was mich wirklich überrascht (gerade Tech und/oder Plattform raisen die letzten Jahre auf sehr sportlichen Multiples). Oder aber man hat sich beim Burn verhoben (+ Corona impact auf Cashflow). Dies sagt nichts über den Profitabilitätspfad oder die Unit Economics, es kann ein ganz einfachs cash-flowthema sein.

Ich "spekuliere" hier mal weiter, dass für 2021 eine Runde mit Unterstützung der Saisonalität angedacht war, Covid aber den Burn erhöht hat. Aufgrund wegbrechender Erträge nun schneller als angedacht in einem unschönen Marktumfeld als einer der Coronaverliererindustrien geraised werden muss. Dies ist schwer, gerade wenn man bisher noch keinerlei signifikante VCs dabei hat die FOMO für einen machen und auch keinen track record im Fundingbereich hat. Diese unschöne Kombination wäre im aktuellen Start-up Umfeld bei Series A bis B nichts neues.

Da die User KPIs sicherlich alles andere aus gut aussehen (aktuelles Umfeld und Fundabfluss der Nutzer) kommen kleinere Privatinvestoren hier sicherlich gelegen um eine "Bridge" zu bauen oder als "Safetynet" zu fungieren. Bis man VCs zeigen kann, dass sich post Corona die Dinge wieder normalisieren oder aber zumindest den Corona-effekt im Nutzerverhalten isoliert in den Daten zeigen kann. Typisch wäre es in so einem Fall das ein VC hier nach einer Commercial DD sich 2-4 Monate zeitlässt um zu sehen ob die neuen Zahlen auch den sicherlich nun neuen Plan treffen und vielleicht sogar die Company noch etwas mehr gegen das Ende der Runrate laufen lässt um einfach eine bessere Verhandlungsmacht beim Investment Agreement zu bekommen z.B. Bewertung, Liq Pref., Exit multiple vetos etc. Crowdfunding ist hier ein super Liquiditätsbuffer welcher dazu auch noch gänzlich unmündig ist mit der kompletten Downsiderisk welche eben auch mit Equity kommt.


Zum Investmentcase selbst:
Ohne detailierte Zahlen zu den Cohorts/ Retentions, der CAC Entwicklung, Unit Economics und CAC/CLV Metrics würde ich hier keinen einzigen Euro investieren. Da dies sicherlich nicht disclosen werden soll, frage ich mich auf welches "Vertrauen" hin Mintos* von mir raisen möchte wenn Sie nichtmal eine Shortlist mit potentiellen Leads disclosen wollen (was ich verstehen kann da diese Themen immer confidential sind).
Worauf sollte ein Privatanleger hier eine sinnvolle commercial DD machen - geht nicht.

Ich tippe der Kapitalbedarf für den nächsten Wachstumsschritt und das damit einhergehende Risiko ist für die Alteigentümer zu hoch. Jetzt soll ein VC hinzukommen um die nächste Wachstumsphase und somit nachhaltige Marktführerschaft zu sichern und externe Fundability für die Zukunft mit Blick auf spätere Exitcases erhöhen. Nur diesen VCs passen die aktuellen Metrics nicht, daher niedrige Bewertung. Alteigentümer müssen zuviel Dilution hinnehmen und dies wird über "Dumb Money" von Privatinvestoren etwas gebessert. Das Bestandsinvestoren nicht mitgehen wollen ist auf der einen Seite verständlich da keine Funds bisher investiert sind und die ticket size für Privat zu groß wird, ist aber zumeist eine Red Flag, da es ja unter anderem bedeutet, dass Sie die Wahrscheinlichkeit einer weiteren signifikaten Wertsteigerung nicht sehen.

Jeder der sich ein wenig im VC-Umfeld auskennt merkt, dass etwas hier nicht rund oder zumindest bewusst intransparent ist. Auch habe ich nirgends gesehen ob das "Crowdfunding" für Primary Capital ist oder auch als eine Art Secondary genutzt werden kann, z.B. damit ein Teil der aktuellen Shareholder auf der aktuellen Bewertung erste Anteile verkaufen kann.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Claus Lehmann
Site Admin


Anmeldedatum: 31.08.2007
Beiträge: 14738

BeitragVerfasst am: 11.11.2020, 10:58    Titel: Re: Mintos crowdinvesting round (Mintos) Antworten mit Zitat

Angeblich keine secondaries (nach mündlicher Aussage von Sulte im AMA)
_________________
Meine Investments:
Laufend: Bondora*, Investly*, Estateguru*, Ablrate*, Moneything*, Crowdestate*, Fellow Finance*, Lendix*, Linked Finance*, Lenndy*, Housers*, Assetz*, Ratesetter AUS, Neofinance*, Viainvest*
Beendet: Smava*, Auxmoney*, MyC4, Zidisha, Crosslend*, Lendico*, Omarahee, Lendy*, Bondmason, Finbee*, Bulkestate*, Zlty,Mintos*, Iuvo*, Robocash*, Viventor*
Crowdinvesting: Seedrs*, Housers*, Reinvest24*,
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TheManiac



Anmeldedatum: 22.01.2019
Beiträge: 642

BeitragVerfasst am: 11.11.2020, 11:56    Titel: Re: Mintos crowdinvesting round (Mintos) Antworten mit Zitat

Innuendode hat Folgendes geschrieben:
Iwan hat Folgendes geschrieben:
Ich halte Claus Erklärung für sehr plausibel, dass das Crowdfunding Vorbereitung ist, um größere VC an Land zu ziehen.
Schon seit einiger Zeit habe ich das Gefühl, dass den jetzigen Eignern das Produkt Mintos* zu heiß geworden ist. Im Moment ist Mintos* zwar angeschlagen, aber immer noch Marktführer, so dass Chancen auf Übernahme durch VCs realistisch bestehen. Also versuchen sie, Mintos* noch rechtzeitig in andere Hände zu geben - möglichst bevor sich weitere Risiken des Geschäftsmodells (z.B. die Auswirkungen von COVID) realisieren.


Bin etwas überrascht, dass ein Unternehmen mit der Runrate ein Crowdfunding macht. Entweder gibt es Probleme bei der eigentlichen Finanzierungsrunde, die Bewertung scheint auch nicht auf einem hohen "tech" Multiple trotz akzeptabler Runrate vor Corona, was mich wirklich überrascht (gerade Tech und/oder Plattform raisen die letzten Jahre auf sehr sportlichen Multiples). Oder aber man hat sich beim Burn verhoben (+ Corona impact auf Cashflow). Dies sagt nichts über den Profitabilitätspfad oder die Unit Economics, es kann ein ganz einfachs cash-flowthema sein.

Ich "spekuliere" hier mal weiter, dass für 2021 eine Runde mit Unterstützung der Saisonalität angedacht war, Covid aber den Burn erhöht hat. Aufgrund wegbrechender Erträge nun schneller als angedacht in einem unschönen Marktumfeld als einer der Coronaverliererindustrien geraised werden muss. Dies ist schwer, gerade wenn man bisher noch keinerlei signifikante VCs dabei hat die FOMO für einen machen und auch keinen track record im Fundingbereich hat. Diese unschöne Kombination wäre im aktuellen Start-up Umfeld bei Series A bis B nichts neues.

Da die User KPIs sicherlich alles andere aus gut aussehen (aktuelles Umfeld und Fundabfluss der Nutzer) kommen kleinere Privatinvestoren hier sicherlich gelegen um eine "Bridge" zu bauen oder als "Safetynet" zu fungieren. Bis man VCs zeigen kann, dass sich post Corona die Dinge wieder normalisieren oder aber zumindest den Corona-effekt im Nutzerverhalten isoliert in den Daten zeigen kann. Typisch wäre es in so einem Fall das ein VC hier nach einer Commercial DD sich 2-4 Monate zeitlässt um zu sehen ob die neuen Zahlen auch den sicherlich nun neuen Plan treffen und vielleicht sogar die Company noch etwas mehr gegen das Ende der Runrate laufen lässt um einfach eine bessere Verhandlungsmacht beim Investment Agreement zu bekommen z.B. Bewertung, Liq Pref., Exit multiple vetos etc. Crowdfunding ist hier ein super Liquiditätsbuffer welcher dazu auch noch gänzlich unmündig ist mit der kompletten Downsiderisk welche eben auch mit Equity kommt.


Zum Investmentcase selbst:
Ohne detailierte Zahlen zu den Cohorts/ Retentions, der CAC Entwicklung, Unit Economics und CAC/CLV Metrics würde ich hier keinen einzigen Euro investieren. Da dies sicherlich nicht disclosen werden soll, frage ich mich auf welches "Vertrauen" hin Mintos* von mir raisen möchte wenn Sie nichtmal eine Shortlist mit potentiellen Leads disclosen wollen (was ich verstehen kann da diese Themen immer confidential sind).
Worauf sollte ein Privatanleger hier eine sinnvolle commercial DD machen - geht nicht.

Ich tippe der Kapitalbedarf für den nächsten Wachstumsschritt und das damit einhergehende Risiko ist für die Alteigentümer zu hoch. Jetzt soll ein VC hinzukommen um die nächste Wachstumsphase und somit nachhaltige Marktführerschaft zu sichern und externe Fundability für die Zukunft mit Blick auf spätere Exitcases erhöhen. Nur diesen VCs passen die aktuellen Metrics nicht, daher niedrige Bewertung. Alteigentümer müssen zuviel Dilution hinnehmen und dies wird über "Dumb Money" von Privatinvestoren etwas gebessert. Das Bestandsinvestoren nicht mitgehen wollen ist auf der einen Seite verständlich da keine Funds bisher investiert sind und die ticket size für Privat zu groß wird, ist aber zumeist eine Red Flag, da es ja unter anderem bedeutet, dass Sie die Wahrscheinlichkeit einer weiteren signifikaten Wertsteigerung nicht sehen.

Jeder der sich ein wenig im VC-Umfeld auskennt merkt, dass etwas hier nicht rund oder zumindest bewusst intransparent ist. Auch habe ich nirgends gesehen ob das "Crowdfunding" für Primary Capital ist oder auch als eine Art Secondary genutzt werden kann, z.B. damit ein Teil der aktuellen Shareholder auf der aktuellen Bewertung erste Anteile verkaufen kann.

Inhaltlich spannend, aber deine extreme Verwendung von Buzzwords und ständig deutsch / englisch macht es unnötig schwierig Laughing
_________________
Coinlend.org - The world's leading Lending-Bot-Platform for Bitfinex, Poloniex, Liquid & Celsius - we help you to create a passive income!

Investiert bei Bondora*, EstateGuru, Twino* & Mintos* (auslaufend)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mikefamex



Anmeldedatum: 04.01.2019
Beiträge: 843
Wohnort: Frankreich

BeitragVerfasst am: 11.11.2020, 13:07    Titel: Re: Mintos crowdinvesting round (Mintos) Antworten mit Zitat

Zusammenfassend: Mintos* sucht eine Art von Aktionären, richtig? Meine Überlegung: Mintos* existiert jetzt seit einigen Jahren, ist anscheinend nicht wirklich profitabel, hat etliche Probleme mit Loan Originators, die meiner Ansicht nach nicht immer zum Besten gehandhabt werden, es gibt zahlreiche Verflechtungen, die eigentlich nur Dank Rick Lusitano ans Licht kamen. Seh ich was falsch?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nukin



Anmeldedatum: 24.07.2019
Beiträge: 1125

BeitragVerfasst am: 11.11.2020, 17:53    Titel: Re: Mintos crowdinvesting round (Mintos) Antworten mit Zitat

Hatte Mintos* im April gesagt sie hätten 2-3 Mio übrig die für ca. 15 Monate daily business reichen würden? Davon ist ein großer Teil anscheinend schon weg - trotz massiver Kostensenkungen / Entlassungen. Sieht für mich schon nach einem kurzfristigen Liquiditätsproblem aus. Langfristig wird's wohl ohnehin klassisch über Risikokapitalgeber laufen. Wenns sie die 1-3 Millionen die zusammenkommen werden nicht bräuchten, würden sie sie auch nicht so schnell einsammeln.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tripplwhooper



Anmeldedatum: 05.03.2020
Beiträge: 3
Wohnort: Nürnberg

BeitragVerfasst am: 11.11.2020, 22:35    Titel: Re: Mintos crowdinvesting round (Mintos) Antworten mit Zitat

Innuendode hat Folgendes geschrieben:
Iwan hat Folgendes geschrieben:
Ich halte Claus Erklärung für sehr plausibel, dass das Crowdfunding Vorbereitung ist, um größere VC an Land zu ziehen.
Schon seit einiger Zeit habe ich das Gefühl, dass den jetzigen Eignern das Produkt Mintos* zu heiß geworden ist. Im Moment ist Mintos* zwar angeschlagen, aber immer noch Marktführer, so dass Chancen auf Übernahme durch VCs realistisch bestehen. Also versuchen sie, Mintos* noch rechtzeitig in andere Hände zu geben - möglichst bevor sich weitere Risiken des Geschäftsmodells (z.B. die Auswirkungen von COVID) realisieren.


Bin etwas überrascht, dass ein Unternehmen mit der Runrate ein Crowdfunding macht. Entweder gibt es Probleme bei der eigentlichen Finanzierungsrunde, die Bewertung scheint auch nicht auf einem hohen "tech" Multiple trotz akzeptabler Runrate vor Corona, was mich wirklich überrascht (gerade Tech und/oder Plattform raisen die letzten Jahre auf sehr sportlichen Multiples). Oder aber man hat sich beim Burn verhoben (+ Corona impact auf Cashflow). Dies sagt nichts über den Profitabilitätspfad oder die Unit Economics, es kann ein ganz einfachs cash-flowthema sein.

Ich "spekuliere" hier mal weiter, dass für 2021 eine Runde mit Unterstützung der Saisonalität angedacht war, Covid aber den Burn erhöht hat. Aufgrund wegbrechender Erträge nun schneller als angedacht in einem unschönen Marktumfeld als einer der Coronaverliererindustrien geraised werden muss. Dies ist schwer, gerade wenn man bisher noch keinerlei signifikante VCs dabei hat die FOMO für einen machen und auch keinen track record im Fundingbereich hat. Diese unschöne Kombination wäre im aktuellen Start-up Umfeld bei Series A bis B nichts neues.

Da die User KPIs sicherlich alles andere aus gut aussehen (aktuelles Umfeld und Fundabfluss der Nutzer) kommen kleinere Privatinvestoren hier sicherlich gelegen um eine "Bridge" zu bauen oder als "Safetynet" zu fungieren. Bis man VCs zeigen kann, dass sich post Corona die Dinge wieder normalisieren oder aber zumindest den Corona-effekt im Nutzerverhalten isoliert in den Daten zeigen kann. Typisch wäre es in so einem Fall das ein VC hier nach einer Commercial DD sich 2-4 Monate zeitlässt um zu sehen ob die neuen Zahlen auch den sicherlich nun neuen Plan treffen und vielleicht sogar die Company noch etwas mehr gegen das Ende der Runrate laufen lässt um einfach eine bessere Verhandlungsmacht beim Investment Agreement zu bekommen z.B. Bewertung, Liq Pref., Exit multiple vetos etc. Crowdfunding ist hier ein super Liquiditätsbuffer welcher dazu auch noch gänzlich unmündig ist mit der kompletten Downsiderisk welche eben auch mit Equity kommt.


Zum Investmentcase selbst:
Ohne detailierte Zahlen zu den Cohorts/ Retentions, der CAC Entwicklung, Unit Economics und CAC/CLV Metrics würde ich hier keinen einzigen Euro investieren. Da dies sicherlich nicht disclosen werden soll, frage ich mich auf welches "Vertrauen" hin Mintos* von mir raisen möchte wenn Sie nichtmal eine Shortlist mit potentiellen Leads disclosen wollen (was ich verstehen kann da diese Themen immer confidential sind).
Worauf sollte ein Privatanleger hier eine sinnvolle commercial DD machen - geht nicht.

Ich tippe der Kapitalbedarf für den nächsten Wachstumsschritt und das damit einhergehende Risiko ist für die Alteigentümer zu hoch. Jetzt soll ein VC hinzukommen um die nächste Wachstumsphase und somit nachhaltige Marktführerschaft zu sichern und externe Fundability für die Zukunft mit Blick auf spätere Exitcases erhöhen. Nur diesen VCs passen die aktuellen Metrics nicht, daher niedrige Bewertung. Alteigentümer müssen zuviel Dilution hinnehmen und dies wird über "Dumb Money" von Privatinvestoren etwas gebessert. Das Bestandsinvestoren nicht mitgehen wollen ist auf der einen Seite verständlich da keine Funds bisher investiert sind und die ticket size für Privat zu groß wird, ist aber zumeist eine Red Flag, da es ja unter anderem bedeutet, dass Sie die Wahrscheinlichkeit einer weiteren signifikaten Wertsteigerung nicht sehen.

Jeder der sich ein wenig im VC-Umfeld auskennt merkt, dass etwas hier nicht rund oder zumindest bewusst intransparent ist. Auch habe ich nirgends gesehen ob das "Crowdfunding" für Primary Capital ist oder auch als eine Art Secondary genutzt werden kann, z.B. damit ein Teil der aktuellen Shareholder auf der aktuellen Bewertung erste Anteile verkaufen kann.


Da hat aber Einer ordentlich gebullshitted.

Lieber Donald: was genau wolltest du allen mitteilen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    P2P-Kredite.com Foren-Übersicht -> Mintos Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Seite 3 von 6

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

phpBB SEO URLs V2

*Anzeige / Affiliate Link
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots
Vereitelte Spamregistrierungen: 64103


Impressum & Datenschutz