2007 war ein sehr gutes Jahr für Smava Anleger

Im März diesen Jahres ist Smava.de gestartet. Anleger, die dem Startup Vertrauen schenkten, können sich bisher über sehr gute Renditen freuen.

Dazu tragen zwei Faktoren bei. Bisher gab es (noch) keinen Ausfall bei den Rückzahlungen und auch die Zahl der Zahlungsverspätungen bei der Rückzahlung liegt deutlich unter den erwarteten Werten. Aktuell sind ein Kredit der Bonität A und zwei Kredite der Bonität F in Verzug. Auf das Volumen betrachtet handelt es sich um 1,6 Prozent der Kreditsumme. Smava hat somit bisher gezeigt, dass die ergriffenen Maßnahmen bei der Prüfung der Kreditanträge und insbesondere bei Spätzahlungen wirksam sind.

Außerdem sind in allen Bonitätsklassen die durchschnittlichen Zinsen für Anleger seit dem Start Monat für Monat gestiegen. So zum Beispiel bei Bonität B von ca. 6% im April auf 8,6% im November. Oder bei D von 7,3% auf 9%.

Die Renditen der Smava Anleger in 2007 bewegen sich, da es keine Ausfälle gibt und die Zahlungsverspätungen gering sind, nahe an den Nominalzinsen, zu denen sie angelegt haben. Bei den Top 40 Anlegern ergeben sich je nach Risikobereitschaft Werte zwischen 5,7% und über 12%.

Auch unter Berücksichtigung der Tatsache, dass die meisten Kredite noch rund 2,5 Jahre laufen, in denen viel passieren wird, glaube ich, dass die Erwartungen der Anleger in 2007 von Smava erfüllt oder übertroffen wurden.

Weiter so, Smava!

Ein Kommentar zu “2007 war ein sehr gutes Jahr für Smava Anleger

Kommentarfunktion ist geschlossen.