Informationen zur Rollenverteilung zwischen Auxmoney und Creditconnect bei der Kreditvergabe

Wie im gestrigen Post angekündigt, habe ich heute bei Auxmoney angerufen, um zu erfahren, welche Rolle die Creditconnect GmbH zukünftig spielen wird. Freundlicherweise hat Auxmoneymich detailliert über die geplanten Änderungen informiert. Aus Sicht von Auxmoney bietet die Aufteilung der Aufgaben auf zwei rechtlich getrennte Gesellschaften folgende Vorteile:

  1. Es werden höhere Nominalzinsen ermöglicht, dies sei für die Anleger vorteilhaft. Dies werde ermöglicht, da der Kreditnehmer die Creditconnect GmbHmit der Vermittlung des Kredit beauftrage (bei erfolgreicher Finanzierung). Da diese eine von der Auxmoney GmbH getrennte Einheit sei, werde bei der Berechnung des Effektivzinses nur die 1,95% Gebühr nicht aber die Einstellgebühr und die Gebühren der Zertifikate berücksichtigt, denn jene zahle der Kreditnehmer an die Auxmoney GmbH. Somit kann der Nominalzins zukünftig etwas höher liegen als bisher.
  2. Das Konstrukt biete für die Betreibergesellschaften steuerliche Vorteile

Welche Auswirkungen haben die Änderungen für die Kreditnehmer

  • Die Gebühren steigen (siehe Artikel von gestern)
  • Der Kreditnehmer kann einen höheren Nominalzins anbieten, wenn er möchte
  • Der operative Ablauf bleibt für den Kreditnehmer weitgehend unverändert

Welche Auswirkungen haben die Änderungen für die Kreditgeber

  • Es gibt eine Rollenverteilung. Anleger studieren Kreditprojekte weiter auf Auxmoney.com und geben dort Gebote ab. Wird der Krediterfolgreich finanziert ist aber ab diesem Zeitpunkt Creditconnect zuständig. Anleger überweisen das Geld an Creditconnect (Achtung: die Kontoverbindung ändert sich somit- wer sie gespeichert hat muss sie anpassen) und die Rückzahlungen erfolgen durch Creditconnect. Es soll aber möglich sein, mit einem Klick aus dem Account von Auxmoney zum Account bei Creditconnect zu wechseln
  • Die Gebührenstruktur ändert sich (siehe Artikel von gestern)
  • Bei Creditconnect soll es bessere Übersichtlichkeit für Anleger über ihre Anlagen geben. Details hierzu konnte ich heute noch nicht erfahren, ich werde mich aber weiter darum bemühen
  • Alte Kredite (vor dem 03.08.) sollen laut Auxmoney von Anlegern auf Knopfdruck auf Creditconnect übertragen werden können

Meine Meinung dazu:

  1. Mehr Übersichtlichkeit im Anleger Account wäre sehr wünschenswert. Ich bin gespannt, wie das in der Umsetzung aussehen wird
  2. Die Änderung der Anlegergebühren ist für die üblichen 50 Euro Mindestgebot eine deutliche Erhöhung. Anleger können darauf aber durch Erhöhung ihrer Gebote reagieren (trotzdem so diversifiziert wie möglich bleiben!)
  3. Drastisch ist die Erhöhung der Kosten für Kreditnehmer. Und es ist bedenklich dass Schritte unternommen werden, damit Teile der kosten nicht mehr im Effektivzins erscheinen. Genau dieses Verhalten wurde Banken und Finanzdienstleistern lange und zu Recht vorgeworfen – ein Argument für P2P Kredite war bisher immer mehr Transparenz. Das Argument von Auxmoney, dieses Konstrukt ermögliche höhere Nominalzinsen mag zwar stimmen, aber ob Anleger durch 0,5% bis 1% höhere Zinsen stark  profitieren, wage ich zu bezweifeln. Eher plausibel erscheint, dass es eine Erlöserhöhung von Auxmoney ermöglicht ohne, dass der Nominalzins sinken muss, wegen der Beschränkung des maximal zulässigen Effektivzinsen
  4. Ich glaube nicht, dass die Änderungen das Wachstum von Auxmoney beeinflussen. Zwar zahlen Kreditnehmer bei Auxmoney nach der Änderung im Regelfall mehr als bei Smava,  dafür können bei Auxmoney aber auch Kreditnehmer auf einen Kredit hoffen, die beiSmava aufgrundschlechter Bonität keine Chance hätten. Und mein Ansprechpartner am Telefon sagte: „Heute ist das nicht leicht zu kommunizieren, weil es [die Zweitteilung] für die Anleger neu ist, in einem Jahr wird keiner mehr danach fragen, weil es normal ist“

Und letztendlich bleibt erst mal abzuwarten, was denn genau in den neuen AGB steht.

2 thoughts on “Informationen zur Rollenverteilung zwischen Auxmoney und Creditconnect bei der Kreditvergabe

  1. Na, So sehe ich es nicht. Es ist eine Geldsammelfirma und keine Bank.
    Kaum jemanden zu erreichen der was zu sagen hat. Immer nur „werden wir weitergeben“
    bekomme seit Wochen zuviel eingezahltes Geld NICHT zurück.(Bin Kreditgeber)
    ICH halte diese Firma im Moment noch für fraglich (unseriös??)
    Gerhard Guelde

Kommentarfunktion ist geschlossen.