P2P-Kredite.com Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
P2P Kredite Anbieter Vergleich
Corona oder der Fluch der Mathematik  
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 21, 22, 23  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    P2P-Kredite.com Foren-Übersicht -> Offtopic
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
scrooge



Anmeldedatum: 15.05.2009
Beiträge: 1933
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 17.01.2023, 19:36    Titel: Re: Corona oder der Fluch der Mathematik Antworten mit Zitat

Oktaeder hat Folgendes geschrieben:
Munde hat Folgendes geschrieben:
Euromomo: Pooled number of deaths by age group

Wenn die Entwicklung so weiter geht, dann übertreffen wir bald die Sterbezahlen während Corona.
Es hat jeder schon von Jahren gesagt, dass Corona auch langfristige Folgen haben wird, durch die Lockdowns oder, darüber lässt sich streiten, durch die Überlastungen der Krankenhäuser. Von den ganzen Geimpften natürlich, die dort ihre Folgen auskurieren.
du meinst die Geimpften sind Schuld an der aktuellen Übersterblichkeit?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Oktaeder
P2P Legende


Anmeldedatum: 13.07.2010
Beiträge: 9420
Wohnort: Bei Karlsruhe

BeitragVerfasst am: 17.01.2023, 21:12    Titel: Re: Corona oder der Fluch der Mathematik Antworten mit Zitat

Nur die!
_________________
Mein Blog rund um p2p Kredite
Bondora/XIRR ca. 13%/ Investiere per API.
Stand 12/2021

Weitere Anlagen bei Swaper*, Estateguru*, Ablrate*, Crowdestate*, lendermarket
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Munde



Anmeldedatum: 28.05.2017
Beiträge: 436

BeitragVerfasst am: 19.01.2023, 13:42    Titel: Re: Corona oder der Fluch der Mathematik Antworten mit Zitat

Oktaeder hat Folgendes geschrieben:
Wenn das so weiter geht, haben wir bald -50°.


Es ist soweit: Bei den unter 45-jährigen haben wir neue Rekordstände der Sterbequote.

https://www.euromomo.eu/graphs-and-maps

Zitat:
Es hat jeder schon von Jahren gesagt, dass Corona auch langfristige Folgen haben wird, durch die Lockdowns oder, darüber lässt sich streiten, durch die Überlastungen der Krankenhäuser. Von den ganzen Geimpften natürlich, die dort ihre Folgen auskurieren.
Dann werden die Leute älter und anfälliger. Warum anfälliger? Auch darüber lässt sich streiten. Vom Klimawandel über psychische Folgen der Lockdowns kommt da einiges in Frage.


Ist logisch. Es sterben die Jüngsten wegen verschobener Vorsorgeuntersuchungen oder wegen des Klimawandels. Macht Sinn. Aber wenn ARD, ZDF, Spiegel und Lauterbach das sagen, dann muss es stimmen. Warum noch die Mühe machen und selbst nachdenken?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Munde



Anmeldedatum: 28.05.2017
Beiträge: 436

BeitragVerfasst am: 19.01.2023, 13:58    Titel: Re: Corona oder der Fluch der Mathematik Antworten mit Zitat

Oktaeder hat Folgendes geschrieben:
Nochmal, du findest genug Stellen, wo ich den Lobyismus anprangere. Aber Rumgeschwurble muss man damit nicht vermengen.


Es könnte oder sollte einem evtl. zu denken geben, warum die Gefährlichkeit von Corona hochgejazzt wurde und sich jetzt niemand für die Ursachen der aktuellen Übersterblichkeit interessiert, obwohl diese höher ist als während Corona. Aber klar: Der Klimawandel ist schuld. Oder den Leuten fällt jetzt ein Jahr nach dem letzten Lockdown ein, dass sie sich wegen der psychischen Folgen das Leben nehmen könnten. Laughing
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Oktaeder
P2P Legende


Anmeldedatum: 13.07.2010
Beiträge: 9420
Wohnort: Bei Karlsruhe

BeitragVerfasst am: 19.01.2023, 16:10    Titel: Re: Corona oder der Fluch der Mathematik Antworten mit Zitat

Zitat:
Warum noch die Mühe machen und selbst nachdenken?


Stimmt. Wo man doch die Antworten auf twitter findet, allerdings nur bis sie gelöscht werden. Oder war das Telegramm?

Was erwartest du? Dass man bei Vorliegen der Daten schon die Ursache weiß?

Das Statistische Bundesamt hat darauf hingewiesen, dass die Detaildaten erst in einem halben Jahr verfügbar sind.

Jetzt kann man was über die peinlich zurückgebliebene Digitalisierung sagen, bin ich auch dabei.

Oder man kann über Reptiloide nachdenken, die halt die Kinder gefressen haben. Wäre auch denkbar und erklärt die Zahlen. Weil es so warm wurde sind die nämlich aus ihrem Winterschlaf aufgewacht.
_________________
Mein Blog rund um p2p Kredite
Bondora/XIRR ca. 13%/ Investiere per API.
Stand 12/2021

Weitere Anlagen bei Swaper*, Estateguru*, Ablrate*, Crowdestate*, lendermarket
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Oktaeder
P2P Legende


Anmeldedatum: 13.07.2010
Beiträge: 9420
Wohnort: Bei Karlsruhe

BeitragVerfasst am: 19.01.2023, 16:16    Titel: Re: Corona oder der Fluch der Mathematik Antworten mit Zitat

Munde hat Folgendes geschrieben:
Oder den Leuten fällt jetzt ein Jahr nach dem letzten Lockdown ein, dass sie sich wegen der psychischen Folgen das Leben nehmen könnten. Laughing


Ich glaube du hast wirklich keine Ahnung. z.B. über Wartezeiten bei Jugendpsychologen. Monate. Und nach dem Lockdown ist im Krieg in Europa.

https://www.br.de/nachrichten/wissen/suizid-hilfe-fuer-jugendliche-dringend-gesucht,THbq8xU

Das allein erklärt die Zahlen aber nicht, da gibt es noch RSV und andere Geschichten.
_________________
Mein Blog rund um p2p Kredite
Bondora/XIRR ca. 13%/ Investiere per API.
Stand 12/2021

Weitere Anlagen bei Swaper*, Estateguru*, Ablrate*, Crowdestate*, lendermarket
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Munde



Anmeldedatum: 28.05.2017
Beiträge: 436

BeitragVerfasst am: 21.01.2023, 14:45    Titel: Re: Corona oder der Fluch der Mathematik Antworten mit Zitat

Oktaeder hat Folgendes geschrieben:
Ich glaube du hast wirklich keine Ahnung. z.B. über Wartezeiten bei Jugendpsychologen. Monate. Und nach dem Lockdown ist im Krieg in Europa.


Ach, jetzt ist der Krieg in der Ukraine der Grund, dass die Sterberate in Deutschland neue Rekordstände erreicht? Meine Güte, was saugst du dir noch alles aus den Fingern? Oder hast du das wieder im Spiegel oder der Süddeutschen gelesen?

Aber ich habe ja nirgends behauptet, dass die Impfung die (alleinige) Ursache für die erhöhten Sterbezahlen sind ist. Vielleicht sind es wirklich die Folgen des Lockdowns, weil das Immunsystem wegen der Isolation nicht trainiert wurde oder weil die Leute faul und fett geworden sind. Oder vielleicht ist es auch der Medikamentenmangel, weil der Psychopath Lauterbach die Abermilliarden Steuer- und Beitragsgelder lieber für Masken und Corona-Impfungen ausgegeben hat, die jetzt weggeworfen werden müssen?


Zuletzt bearbeitet von Munde am 21.01.2023, 14:57, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Munde



Anmeldedatum: 28.05.2017
Beiträge: 436

BeitragVerfasst am: 21.01.2023, 14:57    Titel: Re: Corona oder der Fluch der Mathematik Antworten mit Zitat

Oktaeder hat Folgendes geschrieben:
Stimmt. Wo man doch die Antworten auf twitter findet, allerdings nur bis sie gelöscht werden. Oder war das Telegramm?


Und das sagt der Lemming, der alles nachplappert, was ARD, ZDF und Spiegel ihm vorflüstern. Laughing


Zitat:
Was erwartest du? Dass man bei Vorliegen der Daten schon die Ursache weiß?


Nun, wenn man die notwendigen Untersuchungen schon vor der Zulassung gemacht hätte, dann müsste man bereits seit Langem, dass es entweder nicht an der Impfung liegen kann oder man hätte die Impfung erst gar nicht zugelassen. Wird denn von den "seriösen Quellen" überhaupt in Betracht gezogen, dass es mit der Impfung zusammenhängen könnte? Nicht dass ich wüsste.

Hier noch ein paar unseriöse Quellen:

Freiwild für profitgetriebene Interessen

Bestatter bei Berlin: "Wir haben 50-100 Prozent mehr zu tun."

Aber ich verstehe schon, dass ihr euch mit Händen und Füßen dagegen wehrt, dass es an der Impfung liegen könnte, nachdem ihr schon mehrere Dosen intus habt mit möglicherweise unumkehrbaren Folgen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Oktaeder
P2P Legende


Anmeldedatum: 13.07.2010
Beiträge: 9420
Wohnort: Bei Karlsruhe

BeitragVerfasst am: 22.01.2023, 09:03    Titel: Re: Corona oder der Fluch der Mathematik Antworten mit Zitat

https://www.morgenpost.de/politik/article237424339/uebersterblichkeit-todesfaelle-dezember-2022-rekord-grippe-corona.html
_________________
Mein Blog rund um p2p Kredite
Bondora/XIRR ca. 13%/ Investiere per API.
Stand 12/2021

Weitere Anlagen bei Swaper*, Estateguru*, Ablrate*, Crowdestate*, lendermarket
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
scrooge



Anmeldedatum: 15.05.2009
Beiträge: 1933
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 22.01.2023, 10:09    Titel: Re: Corona oder der Fluch der Mathematik Antworten mit Zitat

die Frage ist doch, warum bei der aktuellen Entwicklung nicht in den Panik-Modus übergeht wie man es in den letzten Jahren getan hat - keine Bund-Länderkonferenzen - man haut uns keine Hospitalisierungszahlen, Intensivbettenbelegungen, u. ä. um die Ohren, kein testen testen testen, usw. Die Überlastung der Kinderkliniken ist auch kein relevantes Thema.
Nicht dass ich mir das wünschen würde aber nachvollziehbar ist das nicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Investor-44



Anmeldedatum: 01.12.2022
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 22.01.2023, 11:12    Titel: Re: Corona oder der Fluch der Mathematik Antworten mit Zitat

Munde hat Folgendes geschrieben:

Aber ich verstehe schon, dass ihr euch mit Händen und Füßen dagegen wehrt, dass es an der Impfung liegen könnte, nachdem ihr schon mehrere Dosen intus habt mit möglicherweise unumkehrbaren Folgen.


Ich selbst bin 4-fach gegen Corona geimpft und kenne Hunderte, die ebenfalls geimpft sind. Von denen ist bisher keiner an der Impfung gestorben. Im Gegenzug kannte ich aber einige, die an Corona gestorben sind.
Ich denke aber auch, dass die Impfung unumkehrbare Folgen hatte, nämlich, dass mein Körper Informationen über das Virus im Immunsystem speichern konnte. Eine Coronainfektion habe ich problemlos überstanden.

In den Lockdowns der vergangenen 3 Jahre und mit der Maskenpflicht gab es auch weniger Grippe- und andere Atemwegserkrankungen und damit weniger Tote durch diese Ursachen. Jetzt wo sich nur noch Wenige an Schutzmaßnahmen halten, vermute ich, dass jetzt nur die Toten von 3 Jahren "nachgeholt" werden. Dafür ist ein Winter immer ein guter Zeitpunkt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
scrooge



Anmeldedatum: 15.05.2009
Beiträge: 1933
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 22.01.2023, 11:43    Titel: Re: Corona oder der Fluch der Mathematik Antworten mit Zitat

Investor-44 hat Folgendes geschrieben:
In den Lockdowns der vergangenen 3 Jahre und mit der Maskenpflicht gab es auch weniger Grippe- und andere Atemwegserkrankungen und damit weniger Tote durch diese Ursachen. Jetzt wo sich nur noch Wenige an Schutzmaßnahmen halten, vermute ich, dass jetzt nur die Toten von 3 Jahren "nachgeholt" werden. Dafür ist ein Winter immer ein guter Zeitpunkt.
Anderseits wurden durch Corona viele Tote "vorgezogen" - grade alte vulnerable Personen. Demnach müsste es jetzt weniger Tote geben.
Es ist auch nicht so dass nur in diesem Winter mehr Menschen sterben. Aber für den Sommer muss dann eben die Hitze als Begründung herhalten.
Wie man sieht kann man sich alle Daten so interpretieren, dass sie zur eigenen Anschauung passen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ILT



Anmeldedatum: 04.03.2020
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 22.01.2023, 12:02    Titel: Re: Corona oder der Fluch der Mathematik Antworten mit Zitat

Auch die Maßnahmen aus der Lockdownzeit selbst sind potentieller Beschleuniger. Ich meine damit bspw. Lockdowns und damit einhergehend weniger Bewegung, weniger soziale Kontakte (Psyche) und fehlende Vorsorgeuntersuchungen, schleppende Behandlungen durch Reservierung der Betten...etc sind Treiber für ungesunde Entwicklungen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Oktaeder
P2P Legende


Anmeldedatum: 13.07.2010
Beiträge: 9420
Wohnort: Bei Karlsruhe

BeitragVerfasst am: 22.01.2023, 12:40    Titel: Re: Corona oder der Fluch der Mathematik Antworten mit Zitat

Ja eine umfassende, ehrliche Untersuchung und Interpretation der Daten wäre absolut notwendig. Vermutlich werden wir das aber erst in 10 oder 20 Jahren sehen. Wenn wir bis dahin die Impfung überlebt haben...
_________________
Mein Blog rund um p2p Kredite
Bondora/XIRR ca. 13%/ Investiere per API.
Stand 12/2021

Weitere Anlagen bei Swaper*, Estateguru*, Ablrate*, Crowdestate*, lendermarket
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
scrooge



Anmeldedatum: 15.05.2009
Beiträge: 1933
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 22.01.2023, 13:03    Titel: Re: Corona oder der Fluch der Mathematik Antworten mit Zitat

Oktaeder hat Folgendes geschrieben:
Ja eine umfassende, ehrliche Untersuchung und Interpretation der Daten wäre absolut notwendig. Vermutlich werden wir das aber erst in 10 oder 20 Jahren sehen.
wow - war für ein Statement. Nicht nur dass eine Interpretation notwendig wäre. Sie muss auch noch umfassend und ehrlich sein. Ich hätte jetzt gedacht eine unehrliche und lückenhafte Interpretation wäre ausreichend.
Danke - was wären wir ohne dich! Smile

Allerdings befürchte ich dass wir die auch in 200 Jahren nicht sehen werden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    P2P-Kredite.com Foren-Übersicht -> Offtopic Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 21, 22, 23  Weiter
Seite 22 von 23

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

phpBB SEO URLs V2

*Anzeige / Affiliate Link
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots
Vereitelte Spamregistrierungen: 87072


Impressum & Datenschutz