P2P-Kredite.com Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
P2P Kredite Anbieter Vergleich
Bondora Rendite - gibt es die überhaupt?  
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    P2P-Kredite.com Foren-Übersicht -> Bondora / Isepankur
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Zedandi



Anmeldedatum: 02.11.2016
Beiträge: 1451

BeitragVerfasst am: 05.08.2020, 19:09    Titel: Re: Bondora Rendite - gibt es die überhaupt? (Bondora) Antworten mit Zitat

Jb85 hat Folgendes geschrieben:
Und ich erhöhe gerade auf 80K bei Go&Grow
Bei 130K Gesamtvermögen.


Ich will hoffen du meinst mit "Gesamtvermögen" nicht wirklich dein gesamtes Vermögen weil sonst wäre das was du da treibst einfach pure Dummheit...Das ist jetzt drastisch formuliert aber das geht für mich in die selbe Kategorie wie die Kleinanleger, die ihr ganzes Geld in Wirecard gesteckt haben, was ebenfalls schon immer dumm war und am Ende tatsächlich im Disaster geendet ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zedandi



Anmeldedatum: 02.11.2016
Beiträge: 1451

BeitragVerfasst am: 05.08.2020, 19:12    Titel: Re: Bondora Rendite - gibt es die überhaupt? (Bondora) Antworten mit Zitat

p2ptester hat Folgendes geschrieben:
Welche Folge kann man daraus ableiten? Probleme für Bondora? Zinssenkung?


Gar keine. Wenn ich mich recht erinnere, hat scrooge versucht das G&G-Portfolio mit Portfolio Pro möglichst gut nachzubauen. Das ist ein interessantes Experiment aber krankt ebenfalls an Bondora´s Renditprognose, die wie wir wissen schlecht ist (erst zeigt sie systematisch zu viel Rendite an, dann systematisch zu wenig).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
scrooge



Anmeldedatum: 15.05.2009
Beiträge: 1774
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 06.08.2020, 09:45    Titel: Re: Bondora Rendite - gibt es die überhaupt? (Bondora) Antworten mit Zitat

Zedandi hat Folgendes geschrieben:
p2ptester hat Folgendes geschrieben:
Welche Folge kann man daraus ableiten? Probleme für Bondora? Zinssenkung?


Gar keine. Wenn ich mich recht erinnere, hat scrooge versucht das G&G-Portfolio mit Portfolio Pro möglichst gut nachzubauen. Das ist ein interessantes Experiment aber krankt ebenfalls an Bondora´s Renditprognose, die wie wir wissen schlecht ist (erst zeigt sie systematisch zu viel Rendite an, dann systematisch zu wenig).
für meinen Nachbau ziehe ich aber nicht die Bondora* Renditeprognose heran sondern meine eigene Berechnung. Und die liegt aktuell bei 6,665%. Bondora* schätzt diese im Moment auf 19,77%. Im Mai 2019 lagen die noch bei 27,07% (Start war Februar 2019).
Bondora schätzt aber niemals zu gering. Selbst bei meinem Hauptaccount (Start April 2013) liegen die noch zu hoch (13,98% zu 12,466%)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
p2ptester



Anmeldedatum: 16.10.2019
Beiträge: 43

BeitragVerfasst am: 06.08.2020, 09:53    Titel: Re: Bondora Rendite - gibt es die überhaupt? (Bondora) Antworten mit Zitat

Deutet das langfristig auf ein strukturelles Problem für G&G hin? Etwa dergestalt, dass die vorgehaltene Liquiditätsreserve aufgebraucht und in Folge dessen die Rendite gesenkt wird oder gar mit einem Kapitalverlust bedingt durch Insolvenz vom Bondora* zu rechnen ist?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zedandi



Anmeldedatum: 02.11.2016
Beiträge: 1451

BeitragVerfasst am: 06.08.2020, 10:16    Titel: Re: Bondora Rendite - gibt es die überhaupt? (Bondora) Antworten mit Zitat

scrooge hat Folgendes geschrieben:
für meinen Nachbau ziehe ich aber nicht die Bondora* Renditeprognose heran sondern meine eigene Berechnung. Und die liegt aktuell bei 6,665%. Bondora* schätzt diese im Moment auf 19,77%. Im Mai 2019 lagen die noch bei 27,07% (Start war Februar 2019).
Bondora schätzt aber niemals zu gering. Selbst bei meinem Hauptaccount (Start April 2013) liegen die noch zu hoch (13,98% zu 12,466%)


Und was genau für Annahmen (vor allem für das Inkasso) stecken hinter deiner Berechnung?

Ich hatte erst die Diskussion auf Facebook, Bondora´s Schätzungen für 2009 wurden zwischen 2016 und heute um über 2% nach oben korrigiert (zuletzt im Juni 2020 um 0,1%) einfach weil so lange noch Geld aus dem Inkasso kommt. Es dauert ca. 7 Jahre vom Ausfall bis alles eingetrieben ist was geht, bei einem 5-jährigen Kredit, der nach 2,5 Jahren ausfällt, kann es also fast 10 Jahre vom Zeitpunkt der Ausgaba ab dauern bis da nichts mehr geht. D.h. bei deinen 2013ern könnte es tatsächlich noch um 1,5% nach oben gehen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zedandi



Anmeldedatum: 02.11.2016
Beiträge: 1451

BeitragVerfasst am: 06.08.2020, 10:21    Titel: Re: Bondora Rendite - gibt es die überhaupt? (Bondora) Antworten mit Zitat

p2ptester hat Folgendes geschrieben:
Deutet das langfristig auf ein strukturelles Problem für G&G hin? Etwa dergestalt, dass die vorgehaltene Liquiditätsreserve aufgebraucht und in Folge dessen die Rendite gesenkt wird oder gar mit einem Kapitalverlust bedingt durch Insolvenz vom Bondora* zu rechnen ist?


1. Bondora* wird nicht insolvent, nur weil du Geld verlierst. Selbst wenn niemand mehr auf Bondora* neu anlegt ist es immer noch lukrativ das Portfolio zu managen (4% p.a.) und das Inkasso durchzuführen (35% von allem was zurückkommt).

2. Weil Bondora* zusätzlich 4% p.a. einsackt würde ich mir um G&G keine Gedanken machen. Jedenfalls solange nicht wie es ein attraktives Angebot für Bondora* ist weil solange werden sie entweder die Zinsen senken oder sogar kleine Differenzen aus ihrer Gebühr bezahlen, um es nicht zur G&G-Kernschmelze kommen zu lassen. Momentan ist G&G der große Wachstumstreiber, daher denke ich nicht, dass es momentan dort größere Probleme geben wird.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jb85



Anmeldedatum: 01.08.2019
Beiträge: 47

BeitragVerfasst am: 06.08.2020, 10:45    Titel: Re: Bondora Rendite - gibt es die überhaupt? (Bondora) Antworten mit Zitat

Sollte man nicht einfach 50K oder 100K in Amazon investieren anstatt sich der Gefahr eines Komplettausfalls der Plattform Bondora* auszusetzen??
Ich meine es hat sich in den letzten 5 Jahren verfünffacht und seit Corona allein 80% zugelegt.
Auch die Prognose für die Zukunft ist doch positiv. Amazon geht mit der Zeit und
Ist überall drin. Handel, Cloud, Stream usw.
Klar es ist eine Wette, und selbst wenn sie mal 30-40% korrigiert aber auf 5 oder 10 Jahre
gesehen würde ja reichen wenn sie sich nur verdoppelt.
Was meint ihr?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nukin



Anmeldedatum: 24.07.2019
Beiträge: 1222

BeitragVerfasst am: 06.08.2020, 11:41    Titel: Re: Bondora Rendite - gibt es die überhaupt? (Bondora) Antworten mit Zitat

Du vergleichst hier eine kleine P2P Bude mit einem der größten Unternehmen der Welt, welches in einer weltweiten Krise einen Umsatz- und Gewinn- und Aktienkursrekord nach dem anderen bricht, und noch längst nicht in alle angedachten Bereiche vorgedrungen ist. Denk mal drüber nach.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
p2ptester



Anmeldedatum: 16.10.2019
Beiträge: 43

BeitragVerfasst am: 06.08.2020, 11:52    Titel: Re: Bondora Rendite - gibt es die überhaupt? (Bondora) Antworten mit Zitat

Zedandi hat Folgendes geschrieben:
p2ptester hat Folgendes geschrieben:
Deutet das langfristig auf ein strukturelles Problem für G&G hin? Etwa dergestalt, dass die vorgehaltene Liquiditätsreserve aufgebraucht und in Folge dessen die Rendite gesenkt wird oder gar mit einem Kapitalverlust bedingt durch Insolvenz vom Bondora* zu rechnen ist?


1. Bondora* wird nicht insolvent, nur weil du Geld verlierst. Selbst wenn niemand mehr auf Bondora* neu anlegt ist es immer noch lukrativ das Portfolio zu managen (4% p.a.) und das Inkasso durchzuführen (35% von allem was zurückkommt).

2. Weil Bondora* zusätzlich 4% p.a. einsackt würde ich mir um G&G keine Gedanken machen. Jedenfalls solange nicht wie es ein attraktives Angebot für Bondora* ist weil solange werden sie entweder die Zinsen senken oder sogar kleine Differenzen aus ihrer Gebühr bezahlen, um es nicht zur G&G-Kernschmelze kommen zu lassen. Momentan ist G&G der große Wachstumstreiber, daher denke ich nicht, dass es momentan dort größere Probleme geben wird.


1. Ich meinte nicht, dass Bondora* insolvent wird, weil ich Geld verliere. Sondern dass ich Geld verliere, weil Bondora* insolvent wird. Beispielsweise weil sie 6,75% Rendite auszahlen und eben nur 6,5% erwirtschaften, langfristig die Reserven aufbrauchen und zusätzlich ja noch Kosten anfallen. Oder würde dann in einem ersten Schritt erst mal die Rendite gesenkt?

2. Danke dir für diese Einschätzung. Aber: woher kommen diese zusätzlichen 4% für Bondora*, wenn doch die erwirtschaftete Rendite unter der an die G&G-Investoren ausgezahlten liegt? Oder ist die Berechnung von Scrooge schon nach Abzug von Bondoras Anteil?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
p2ptester



Anmeldedatum: 16.10.2019
Beiträge: 43

BeitragVerfasst am: 06.08.2020, 11:58    Titel: Re: Bondora Rendite - gibt es die überhaupt? (Bondora) Antworten mit Zitat

Jb85 hat Folgendes geschrieben:
Sollte man nicht einfach 50K oder 100K in Amazon investieren anstatt sich der Gefahr eines Komplettausfalls der Plattform Bondora* auszusetzen??
Ich meine es hat sich in den letzten 5 Jahren verfünffacht und seit Corona allein 80% zugelegt.
Auch die Prognose für die Zukunft ist doch positiv. Amazon geht mit der Zeit und
Ist überall drin. Handel, Cloud, Stream usw.
Klar es ist eine Wette, und selbst wenn sie mal 30-40% korrigiert aber auf 5 oder 10 Jahre
gesehen würde ja reichen wenn sie sich nur verdoppelt.
Was meint ihr?

Das ist halt eine komplett andere Anlageklasse. Hat sicherlich große Vorteile (regulierter Markt zB). Es gibt aber (zumindest für die meisten hier) Gründe, die für P2P im Portfolio sprechen. Idealerweise eh nicht all-in P2P sondern als kleine Beimischung zu einem breit gestreuten weltweiten Aktien-ETF (in dem dann auch Amazon enthalten ist). Argumente für P2P, insbesondere G&G, sind für mich zB keine/kaum Transaktionskosten, hohe Liquidität und Ausschöpfung des Sparerpauschbetrages von 801 EUR mit einer geringeren Summe, als man bei Aktien bräuchte (da 6,75% Zinsen > ~2% Dividendenanteil bei Aktien). Da mein Aktienteil komplett thesaurierend ist, ist gerade der letzte Aspekt für mich recht interessant.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
anonym



Anmeldedatum: 24.08.2019
Beiträge: 74

BeitragVerfasst am: 06.08.2020, 14:04    Titel: Re: Bondora Rendite - gibt es die überhaupt? (Bondora) Antworten mit Zitat

p2ptester hat Folgendes geschrieben:

1. Ich meinte nicht, dass Bondora* insolvent wird, weil ich Geld verliere. Sondern dass ich Geld verliere, weil Bondora* insolvent wird. Beispielsweise weil sie 6,75% Rendite auszahlen und eben nur 6,5% erwirtschaften, langfristig die Reserven aufbrauchen und zusätzlich ja noch Kosten anfallen. Oder würde dann in einem ersten Schritt erst mal die Rendite gesenkt?


Bondora zahlt dir maximal das an Rendite aus, was erwirtschaftet wird. Sie packen nichts drauf und haben auch selbst keine Reserven für G&G Renditeausgleiche. G&G als Produkt verfügt wohl über einen Risikopuffer in unbekannter Höhe. Nach meinem Verständnis jedoch nicht in Cash, sondern selbst wieder in Darlehen.

Zedandi hat Folgendes geschrieben:
1. Bondora* wird nicht insolvent, nur weil du Geld verlierst. Selbst wenn niemand mehr auf Bondora* neu anlegt ist es immer noch lukrativ das Portfolio zu managen (4% p.a.) und das Inkasso durchzuführen (35% von allem was zurückkommt).


Woher kommt die Info mit den 4 % p.a. Portfoliomanagement Gebühr?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
anonym



Anmeldedatum: 24.08.2019
Beiträge: 74

BeitragVerfasst am: 06.08.2020, 14:08    Titel: Re: Bondora Rendite - gibt es die überhaupt? (Bondora) Antworten mit Zitat

Jb85 hat Folgendes geschrieben:
Sollte man nicht einfach 50K oder 100K in Amazon investieren anstatt sich der Gefahr eines Komplettausfalls der Plattform Bondora* auszusetzen??
Ich meine es hat sich in den letzten 5 Jahren verfünffacht und seit Corona allein 80% zugelegt.
Auch die Prognose für die Zukunft ist doch positiv. Amazon geht mit der Zeit und
Ist überall drin. Handel, Cloud, Stream usw.
Klar es ist eine Wette, und selbst wenn sie mal 30-40% korrigiert aber auf 5 oder 10 Jahre
gesehen würde ja reichen wenn sie sich nur verdoppelt.
Was meint ihr?


Such dir lieber einen Wert, der sich nicht bereits verfünffacht hat.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bandit55555



Anmeldedatum: 29.07.2011
Beiträge: 2055
Wohnort: BW

BeitragVerfasst am: 06.08.2020, 14:12    Titel: Re: Bondora Rendite - gibt es die überhaupt? (Bondora) Antworten mit Zitat

anonym hat Folgendes geschrieben:
Woher kommt die Info mit den 4 % p.a. Portfoliomanagement Gebühr?


https://www.bondora.ee/en/fees/

Das zahlen die Kreditnehmer mit den monatlichen Raten zurück.
_________________
Meine Rendite Q1 2021: p.a.
Mintos=21,7%, Lendermarket=16,1%, Finbee=34,3%, Moncera=10,2%, Bondora=-19,1%, Heavyfinance=9,8%
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Twintos



Anmeldedatum: 06.03.2017
Beiträge: 803

BeitragVerfasst am: 06.08.2020, 14:43    Titel: Re: Bondora Rendite - gibt es die überhaupt? (Bondora) Antworten mit Zitat

Jb85 hat Folgendes geschrieben:
Sollte man nicht einfach 50K oder 100K in Amazon investieren anstatt sich der Gefahr eines Komplettausfalls der Plattform Bondora* auszusetzen??
Ich meine es hat sich in den letzten 5 Jahren verfünffacht und seit Corona allein 80% zugelegt.
Auch die Prognose für die Zukunft ist doch positiv. Amazon geht mit der Zeit und
Ist überall drin. Handel, Cloud, Stream usw.
Klar es ist eine Wette, und selbst wenn sie mal 30-40% korrigiert aber auf 5 oder 10 Jahre
gesehen würde ja reichen wenn sie sich nur verdoppelt.
Was meint ihr?


Das kannst du machen wie du willst.

Ich wollte 1988 unser Elternhaus verkaufen und mit meiner Mutter in den Wald ziehen.

Ich hätte von dem Verkaufserlös Microsoft Aktien gekauft.

Denn es war ja klar was die Zukunft bringt.

Nach 12 Jahren wäre ich dann vom Wald zu meiner Bank gelaufen und hätte alle Microsoft Aktien verkauft und den ganzen Zaster in Apple Aktien investiert.

Denn es war ja klar was die Zukunft bringt.

Nach weiteren 10 Jahren wäre ich dann vom Wald zu meiner Bank gelaufen und hätte alle Apple Aktien verkauft und den ganzen Zaster in Bitcoin investiert.

Und wenn sie mir keiner geklaut hätte wäre ich heute der reichste Mensch der Welt.

Aber wer will schon 32 Jahre im Wald in einem Zelt leben.

Und jeden Tag schauen ob Amazon noch lebt???

„Amazon wird pleitegehen“: Jeff Bezos erklärt, warum der Tod von Amazon unausweichlich ist
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
scrooge



Anmeldedatum: 15.05.2009
Beiträge: 1774
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 07.08.2020, 08:38    Titel: Re: Bondora Rendite - gibt es die überhaupt? (Bondora) Antworten mit Zitat

Zedandi hat Folgendes geschrieben:
scrooge hat Folgendes geschrieben:
für meinen Nachbau ziehe ich aber nicht die Bondora* Renditeprognose heran sondern meine eigene Berechnung. Und die liegt aktuell bei 6,665%. Bondora* schätzt diese im Moment auf 19,77%. Im Mai 2019 lagen die noch bei 27,07% (Start war Februar 2019).
Bondora schätzt aber niemals zu gering. Selbst bei meinem Hauptaccount (Start April 2013) liegen die noch zu hoch (13,98% zu 12,466%)


Und was genau für Annahmen (vor allem für das Inkasso) stecken hinter deiner Berechnung?
siehe hier:
https://www.p2p-kredite.com/diskussion/bondora-go-and-grow-im-dashboard-t5636,start,420.html
sieht man am besten an der Grafik mit der Entwicklung der Zahlungsquote. Mit mathematischen Verfahren berechne ich (bzw. Open Office) aus der Entwicklung in der Vergangenheit einen Trend für die Zukunft. Unter guten Rahmenbedingungen (gleiche Verteilung - also keine Klumpenrisiken, einigermaßen regelmäßige Investitionen bei konstanter Strategie) erhalte ich hier außerordentlich zuverlässige Resultate.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    P2P-Kredite.com Foren-Übersicht -> Bondora / Isepankur Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
Seite 4 von 7

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

phpBB SEO URLs V2

*Anzeige / Affiliate Link
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots
Vereitelte Spamregistrierungen: 74216


Impressum & Datenschutz