P2P-Kredite.com Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
P2P Kredite Anbieter Vergleich
Ich hab >90% meiner ETFs verkauft (Coronavirus&Aktien  
Gehe zu Seite 1, 2, 3 ... 32, 33, 34  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    P2P-Kredite.com Foren-Übersicht -> Offtopic
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Claus Lehmann
Site Admin


Anmeldedatum: 31.08.2007
Beiträge: 15067

BeitragVerfasst am: 30.01.2020, 09:54    Titel: Ich hab >90% meiner ETFs verkauft (Coronavirus&Aktien Antworten mit Zitat

Ich habe gestern und heute >90% meiner ETFs verkauft.

Warum?

Wegen der Abwägung zwischen zwei Szenarien
Szenario 1) Alles ist gut. Das Coronavirus ist ein Medienhype. In wenigen Tagen ist alles wieder business as usual
Szenario 2) Wegen Produktionsausfällen in China (und anderswo?) und Problemen in den Logistikketten wird es Gewinneinbrüche bei den meisten Firmen die mit physischen Güter zu tun haben geben
Zudem wird der psychologische Faktor in den nächsten Tagen viele andere zum Verkauf bewegen und die Kurse drücken

Wenn Szenario 1 eintrifft, kaufe ich in einem Monat meine ETFs wieder und hab vielleicht max. 5% Wertsteigerung verpasst und hatte moderate Handelskosten
Wenn Szenario 2 eintrifft könnten die Kurse in einem Monat erheblich gefallen sein und ich kann dann entscheiden, ob ich dei ETF (dieselben) wieder kaufe.

Ja ich weiß, market Timing funktioniert nicht. Und ja ich bin bei ETF ein absoluter buy- und hold Anleger. Die ETF hatte ich seit Jahren und immer wieder zugekauft. Und ja, bei den thesaurierenden ETFs ist das steuerlich suboptimal.

Aber die Auswirkungen bei den Szenarien sind aus meiner Sicht so drastisch unterschiedlich, dass ich mich trotzdem für den Verkauf entschieden habe.

In einem Monat werde ich dann sehen, ob die Entscheidung sinnvoll war (rational ist sie aus meiner Sicht).
_________________
Meine Investments:
Laufend: Bondora*, Investly*, Estateguru*, Ablrate*, Moneything*, Crowdestate*, Fellow Finance*, Lendix*, Linked Finance*, Lenndy*, Housers*, Assetz*, Ratesetter AUS, Neofinance*, Viainvest*
Beendet: Smava*, Auxmoney*, MyC4, Zidisha, Crosslend*, Lendico*, Omarahee, Lendy*, Bondmason, Finbee*, Bulkestate*, Zlty,Mintos*, Iuvo*, Robocash*, Viventor*
Crowdinvesting: Seedrs*, Housers*, Reinvest24*,


Zuletzt bearbeitet von Claus Lehmann am 27.02.2020, 19:40, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TheManiac



Anmeldedatum: 22.01.2019
Beiträge: 732

BeitragVerfasst am: 30.01.2020, 10:42    Titel: Re: Ich hab >90% meiner ETFs verkauft Antworten mit Zitat

Puh, das ist immer sehr schwierig zu entscheiden, bei ETFs gehe ich wirklich auf komplett langfristiges Anlegen und mache mir in 15 - 20 Jahre dann die Gedanken um das Entsparen.

Ich verstehe deine Bedenken aber gut.

Aus aktueller Sicht glaube ich das die Sache mit dem Coronavirus etwas hochgespielt wird, aber mein weiß es nie, wenn es sich wie bei SARS entwickelt, wird es deutliche Auswirkungen auf die Weltwirtschaft haben.
_________________
Coinlend.org - The world's leading Lending-Bot-Platform for Bitfinex, Poloniex, Liquid & Celsius - we help you to create a passive income!

Investiert bei Bondora*, EstateGuru, Twino* & Mintos* (auslaufend)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
p2p2a



Anmeldedatum: 14.01.2019
Beiträge: 123

BeitragVerfasst am: 30.01.2020, 10:51    Titel: Re: Ich hab >90% meiner ETFs verkauft Antworten mit Zitat

In einem allgemeinen Hoch zu verkaufen ist nicht verkehrt. Wink Ganz unabhängig von kursierenden Viren.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TotoInvest



Anmeldedatum: 12.11.2019
Beiträge: 141

BeitragVerfasst am: 30.01.2020, 11:05    Titel: Re: Ich hab >90% meiner ETFs verkauft Antworten mit Zitat

Meines Wissens waren die Auswirkungen an den Aktienmärkten bei SARS doch recht überschaubar. Und damals kam es ja auch zu "Szenario 2". Glaubst Du a) der Corona-Virus ist schlimmer oder b) die wirtschaftliche Lage ist insgesamt instabiler und anfälliger für solche Störungen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zedandi



Anmeldedatum: 02.11.2016
Beiträge: 1368

BeitragVerfasst am: 30.01.2020, 11:18    Titel: Re: Ich hab >90% meiner ETFs verkauft Antworten mit Zitat

Von Außen ist die Situation in China schwer einschätzbar. Rein von den offiziellen Zahlen her finde ich weder das derzeitige Coronavirus noch SARS wirklich eine derartig schwere Bedrohung, dass es die drastischen Maßnahmen (und den Medienwirbel) rechtfertigt. Ich vermute, dass es hier eher um einen psychologischen Effekt geht und vor allem darum zu zeigen, dass man die Lage (dank dem autoritären System) im Griff hat. Angesichts der nicht unerheblichen Kosten des Umschichtens (auf die du ja hingewiesen hast), werde ich (trotz starkem Anteil von China/Asien in meinem Depot) die Füße stillhalten und aussitzen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fangri



Anmeldedatum: 31.07.2017
Beiträge: 413

BeitragVerfasst am: 30.01.2020, 11:25    Titel: Re: Ich hab >90% meiner ETFs verkauft Antworten mit Zitat

Claus,
danke fürs Teilen deiner Gedanken und deines Handelns!

Ich selbst bin noch am überlegen, ob und wie ich reagiere. Prinzipiell habe ich bei ETF einen Buy&Hold Ansatz.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
stummlfumml



Anmeldedatum: 16.10.2018
Beiträge: 159

BeitragVerfasst am: 30.01.2020, 12:20    Titel: Re: Ich hab >90% meiner ETFs verkauft Antworten mit Zitat

Bei mir ändert sich nichts, aber ich schaue mir natürlich gerne die Wetten anderer an. Smile Zumal es ja vermutlich eine recht kurzzeitige Wette sein wird und wir wohl auch schon bald die Ergebnisse sehen werden.
_________________
Me fail english? That's unpossible!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Donky



Anmeldedatum: 17.01.2018
Beiträge: 41

BeitragVerfasst am: 30.01.2020, 12:45    Titel: Re: Ich hab >90% meiner ETFs verkauft Antworten mit Zitat

Ich nutze die Situation im Moment auch eher für Nachkäufe. Vor allem bei ETF's. Die sollen ja ruhig noch 20-25 Jahre liegen.

Ich denke das sich die Story richtig gut verkaufen lässt, und daher die Medien auch viel mehr draus machen, als es nachher ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Oktaeder
P2P Legende


Anmeldedatum: 13.07.2010
Beiträge: 8155
Wohnort: Bei Karlsruhe

BeitragVerfasst am: 30.01.2020, 13:24    Titel: Re: Ich hab >90% meiner ETFs verkauft Antworten mit Zitat

Wieviele sind im Winter vor zwei Jahren in D(!) an Grippe gestorben? 25k. Kaum zu glauben, ist aber so. Die Mortilitätsgruppe ist die gleiche, ältere, angeschlagene Leute. Das ist also eine reine Psychogeschichte.
Klar das hat eine Auswirkung auf die Wirtschaft.

Wenn ich so erwas durchdenke komme ich immer auf Aktienverkäufe -> Gold etc. kaufen -> Vorräte kaufen -> Waffen kaufen.
Und da mache ich dann nicht mit.

Wie immer unübertroffen:
https://www.der-postillon.com/2020/01/coronavirus-bayern.html
_________________
Mein Blog rund um p2p Kredite
Bondora/XIRR ca. 14%/ Investiere per API.
Stand 6/2020

Weitere Anlagen bei Swaper*, Estateguru*, Ablrate*, Crowdestate*, lendermarket
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skippy



Anmeldedatum: 26.11.2016
Beiträge: 856
Wohnort: Sol-System, 3. Planet Terra

BeitragVerfasst am: 30.01.2020, 13:41    Titel: Re: Ich hab >90% meiner ETFs verkauft Antworten mit Zitat

Oktaeder hat Folgendes geschrieben:

Wie immer unübertroffen:
https://www.der-postillon.com/2020/01/coronavirus-bayern.html


Der Artikel ist richtig gut
Exclamation Exclamation Exclamation

Danke für's teilen.
_________________
Investiert in Buyback bei Mintos*, Iuvo*, Viventor*, Grupeer*.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Claus Lehmann
Site Admin


Anmeldedatum: 31.08.2007
Beiträge: 15067

BeitragVerfasst am: 30.01.2020, 15:06    Titel: Re: Ich hab >90% meiner ETFs verkauft Antworten mit Zitat

p2p2a hat Folgendes geschrieben:
In einem allgemeinen Hoch zu verkaufen ist nicht verkehrt.


Ob wir auf einem Hoch sind wissen wir nicht. Oder zumindest jetzt nicht, sondern erst in einigen Monaten/Jahren in der Rückschau.
_________________
Meine Investments:
Laufend: Bondora*, Investly*, Estateguru*, Ablrate*, Moneything*, Crowdestate*, Fellow Finance*, Lendix*, Linked Finance*, Lenndy*, Housers*, Assetz*, Ratesetter AUS, Neofinance*, Viainvest*
Beendet: Smava*, Auxmoney*, MyC4, Zidisha, Crosslend*, Lendico*, Omarahee, Lendy*, Bondmason, Finbee*, Bulkestate*, Zlty,Mintos*, Iuvo*, Robocash*, Viventor*
Crowdinvesting: Seedrs*, Housers*, Reinvest24*,
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
erascal



Anmeldedatum: 03.06.2016
Beiträge: 365

BeitragVerfasst am: 30.01.2020, 15:24    Titel: Re: Ich hab >90% meiner ETFs verkauft Antworten mit Zitat

Hatte die selbe Überlegung, habe aber beschlossen dass der steuerliche Verlust schwerer wiegt und ich später mit weniger einsteigen könnte, als ich vorher hatte. So gern hab ich das Finanzamt dann doch nicht. Laughing
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nobodyofconsequence
P2P Legende


Anmeldedatum: 02.09.2007
Beiträge: 4895

BeitragVerfasst am: 30.01.2020, 16:04    Titel: Re: Ich hab >90% meiner ETFs verkauft Antworten mit Zitat

p2p2a hat Folgendes geschrieben:
In einem allgemeinen Hoch zu verkaufen ist nicht verkehrt. Wink Ganz unabhängig von kursierenden Viren.

Es ist immer richtig, im Hoch zu verkaufen und im Tief zu kaufen.

Das Problem besteht darin, zu erkennen, wo das Hoch und Wo das Tief ist... Es Post ist das natürlich immer trivial.

Also dem Teil meiner Tesla-Aktien, die ich verkauft hatte, nachdem die in relativ kurzer Zeit um über 800% gestiegen waren, trauere ich heute ziemlich nach, bei Apple sieht es ähnlich aus.

Nun ist Konjunktur vielleicht ein bisschen einfacher abzuschätzen, aber selbst wenn Wendepunkte klar absehbar sind, dauert es teilweise noch sehr lange, bis das realisisert wird.

Dass z.B. die Immobilienmärkte in manchen Ländern gnadenlos überbewertet waren, ist vor der Finanzkrise ja jahrelang recht offen diskutiert worden, in der Zeit sind die Preise dann teilweise nochmal um über 100% gestiegen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TheManiac



Anmeldedatum: 22.01.2019
Beiträge: 732

BeitragVerfasst am: 30.01.2020, 16:06    Titel: Re: Ich hab >90% meiner ETFs verkauft Antworten mit Zitat

Claus Lehmann hat Folgendes geschrieben:
p2p2a hat Folgendes geschrieben:
In einem allgemeinen Hoch zu verkaufen ist nicht verkehrt.


Ob wir auf einem Hoch sind wissen wir nicht. Oder zumindest jetzt nicht, sondern erst in einigen Monaten/Jahren in der Rückschau.

Die meisten Indizes sind durchaus auf oder nahe einem Allzeithoch - natürlich kann es immer noch weiter hochgehen.

Ich finde die Verunsicherung auch völlig übertrieben und schließe mich voll und ganz Oktaeder und Donkey.
_________________
Coinlend.org - The world's leading Lending-Bot-Platform for Bitfinex, Poloniex, Liquid & Celsius - we help you to create a passive income!

Investiert bei Bondora*, EstateGuru, Twino* & Mintos* (auslaufend)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lendlord



Anmeldedatum: 08.12.2016
Beiträge: 661

BeitragVerfasst am: 30.01.2020, 19:56    Titel: Re: Ich hab >90% meiner ETFs verkauft Antworten mit Zitat

Habe auch einige ETFs, die jeweils bestimmte Weltregionen abbilden bzw. den jeweils zugehörigen Index von MSCI.

Der Kurs meines ETFs auf den MSCI Emerging Markets (sehr großer Anteil von China-Aktien, wo das Epizentrum der aktuellen Virenpanik ist) war auf einem Hoch, ist die letzten Tage bzw. Wochen stark gesunken und wird denke ich erstmal noch weiter sinken. Daher habe ich den vor ein paar Tagen abgestoßen.

Meine restlichen ETFs, insbesondere die auf den MSCI Europe und World werde ich aber behalten.

Persönlich finde ich die Panik um den Coronavirus auch komplett übertrieben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    P2P-Kredite.com Foren-Übersicht -> Offtopic Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3 ... 32, 33, 34  Weiter
Seite 1 von 34

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

phpBB SEO URLs V2

*Anzeige / Affiliate Link
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots
Vereitelte Spamregistrierungen: 66750


Impressum & Datenschutz