P2P-Kredite.com Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
P2P Kredite Anbieter Vergleich
Erfahrungen mit Exporo? (Immobilien Deutschland)  
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 15, 16, 17
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    P2P-Kredite.com Foren-Übersicht -> Crowdinvesting
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
willi P2P



Anmeldedatum: 27.06.2019
Beiträge: 394

BeitragVerfasst am: 17.07.2021, 22:37    Titel: Re: Erfahrungen mit Exporo? (Immobilien Deutschland) Antworten mit Zitat

Sorry doppelt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sezchuan



Anmeldedatum: 15.01.2016
Beiträge: 220
Wohnort: Kraichtal

BeitragVerfasst am: 10.08.2021, 12:36    Titel: Wieder mal ein Bestandsprojekt: 10% strategiesche Kosten Antworten mit Zitat

Exporo bietet wieder einmal ein neues Bestandsprojekt an:

- eigentlich eine interessante Immobilie mit wahrscheinlich sicheren Mietzahlungen

aber:

Von den Mieteinnahmen gehen schon mal 10% an Exporo* für strategische Immobilienverwaltung???, Sicherheiten-Treuhänder, Anlegerbetreunung, Steuerberater.
Dann kommen noch Hausverwaltung (eher zu niedrig angesetzt) und Instandhaltungsrücklage (ok, ca. 9€ pro qm).

Normalerweise wird eine Kostenquote von 3% für beispielsweie einen aktiv gemanagten Fond schon als hoch angesehen, aber 10% ist einfach maßlos.
_________________
Meine Investments:
Crowdlending: Fellow Finance*, Linked Finance*, Omarah*, Fixura*
Beendet: Smava*, Auxmoney*, Lendico*, Funding Circle*, Giromatch*
Crowdinvesting: Exporo*, Companisto*, Seedmatch*, GLS-Crowd*, Greenvesting*, DagobertInvest*, Rendity* u.a.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tbee



Anmeldedatum: 25.10.2017
Beiträge: 269

BeitragVerfasst am: 07.09.2021, 16:46    Titel: Re: Erfahrungen mit Exporo? (Immobilien Deutschland) Antworten mit Zitat

Ich weiß, dass es hier ein paar Investoren gibt, die auch das ein oder andere Exporo* Bestandsprojekt im Portfolio haben und/oder zumindest mit dem Konzept Bestandsimmobilien liebäugeln,
Ich hab ja einige Bestandsimmobilien selbst eingesammelt und kenne die up & downs.
Jetzt hat sich ja bei Exporo* was getan und sie "gliedern" die Bestandsimmos in PROPVEST aus.(Mietrendite auch bei bis zu 5% und Verkaufserlös wird zu 80% ausgeschüttet).
Dazu unterhalte ich mich im Rahmen eines Podcasts mit dem dafür verantwortlichen "Head of PROPVEST Strategy & Growth" diesen Freitag.
Natürlich habe ich selbst auch schon ein paar Fragen (natürlich werde ich nach den "unfairen?" Kosten) fragen 😉
(Wobei @Sezchuan du aufpassen musst die 3% Fond Kosten zahlst du auf deine GESAMTE Anlagesumme nicht auf die erwirtschafteten Mieteinnahmen! p.A.) D.h. bei 1000 € Einlage dann 30 € kosten das wären dann 300 € Mieteinnahmen bei Exporo* (um auf die gleiche Kostenquote zu kommen)! Zahlen wirst du allerdings (leider) eher 4€ - 30 % Mietrendite gibt es dann doch nicht) somit gerade mal 0,4% ...

Aber nehme selbstverständlich gerne auch eure dazu mit!
Also her mit Fragen .... (wer sich nicht traut gerne auch per pm Smile)

Wenn es für Claus i.O. ist gibts dann auch hier den link zum Ergebnis....
_________________
grüße
tbee

http://p2p-game.com/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Thep2pinvestor



Anmeldedatum: 19.04.2016
Beiträge: 622

BeitragVerfasst am: 08.09.2021, 07:56    Titel: Re: Wieder mal ein Bestandsprojekt: 10% strategiesche Kosten Antworten mit Zitat

Sezchuan hat Folgendes geschrieben:
Exporo bietet wieder einmal ein neues Bestandsprojekt an:

- eigentlich eine interessante Immobilie mit wahrscheinlich sicheren Mietzahlungen

aber:

Von den Mieteinnahmen gehen schon mal 10% an Exporo* für strategische Immobilienverwaltung???, Sicherheiten-Treuhänder, Anlegerbetreunung, Steuerberater.
Dann kommen noch Hausverwaltung (eher zu niedrig angesetzt) und Instandhaltungsrücklage (ok, ca. 9€ pro qm).

Normalerweise wird eine Kostenquote von 3% für beispielsweie einen aktiv gemanagten Fond schon als hoch angesehen, aber 10% ist einfach maßlos.


Es könnte sein, dass das wegen den Finanzierungsprojekten ist. Da liegt einiges im Argen (zumindes bei mir) und die Anwaltskosten häufen sich.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sezchuan



Anmeldedatum: 15.01.2016
Beiträge: 220
Wohnort: Kraichtal

BeitragVerfasst am: 08.09.2021, 08:22    Titel: Re: Erfahrungen mit Exporo? (Immobilien Deutschland) Antworten mit Zitat

tbee hat Folgendes geschrieben:

Jetzt hat sich ja bei Exporo* was getan und sie "gliedern" die Bestandsimmos in PROPVEST aus.(Mietrendite auch bei bis zu 5% und Verkaufserlös wird zu 80% ausgeschüttet).
Dazu unterhalte ich mich im Rahmen eines Podcasts mit dem dafür verantwortlichen "Head of PROPVEST Strategy & Growth" diesen Freitag.
Natürlich habe ich selbst auch schon ein paar Fragen (natürlich werde ich nach den "unfairen?" Kosten) fragen 😉
(Wobei @Sezchuan du aufpassen musst die 3% Fond Kosten zahlst du auf deine GESAMTE Anlagesumme nicht auf die erwirtschafteten Mieteinnahmen! p.A.) D.h. bei 1000 € Einlage dann 30 € kosten das wären dann 300 € Mieteinnahmen bei Exporo* (um auf die gleiche Kostenquote zu kommen)! Zahlen wirst du allerdings (leider) eher 4€ - 30 % Mietrendite gibt es dann doch nicht) somit gerade mal 0,4% ...


Danke für den Hinweis: das ist natürlich korrekt. Trotzdem ist dieser Anteil relativ hoch und es erschließt sich mir nicht, welche Leistungen ich dafür bekomme. Soweit ich verstanden habe, ist die Mietverwaltung darin nicht enthalten. Meiner Meinung nach sollten die Kosten für den Anleger wesntlich transparenter dargelegt werden. Für die derzeitige Situation am Immobilienmarkt ist die Rendite jedenfalls viel zu gering.
_________________
Meine Investments:
Crowdlending: Fellow Finance*, Linked Finance*, Omarah*, Fixura*
Beendet: Smava*, Auxmoney*, Lendico*, Funding Circle*, Giromatch*
Crowdinvesting: Exporo*, Companisto*, Seedmatch*, GLS-Crowd*, Greenvesting*, DagobertInvest*, Rendity* u.a.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tbee



Anmeldedatum: 25.10.2017
Beiträge: 269

BeitragVerfasst am: 08.09.2021, 10:32    Titel: Re: Erfahrungen mit Exporo? (Immobilien Deutschland) Antworten mit Zitat

Findest du eine Mietrendite von 3-5% auf dem deutschen Immobilienmarkt ist zu gering? Soweit ich mich an die letzten Zahlen erinnere, ist das eher gut in vielen Städten bewegt sich es in Richtung 1-3%.
Und Fremdkapital Hebel darfst du ja nicht 1:1 mit einrechnen das wäre kein fairer Vergleich - wenn dann auch da wieder deutsche Immobilienfonds ranziehen und da kommst du aktuell bei deutschen garantiert auf keine bessere Ausschüttung (der Wertzuwachs sehen wir ja nicht bzw. gabs mal ein paar Zahlen k.A. wie solide die waren - den können wir erst in 7 Jahren vergleichen).
Aber klar das Transparenzthema hab ich auf der Liste!
_________________
grüße
tbee

http://p2p-game.com/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
tbee



Anmeldedatum: 25.10.2017
Beiträge: 269

BeitragVerfasst am: 24.09.2021, 16:32    Titel: Re: Erfahrungen mit Exporo? (Immobilien Deutschland) Antworten mit Zitat

So es ist im Kasten das große Interview mit Exporo* und der Artikel zu den Bestandsprojekten
-> Danke auch an die Fragen aus der Community, ein paar Antworten habe ich bekommen, manche reichen sie (angeblich 😉 ) noch nach!

Einfach investieren in Bestandsimmobilien mit hoher quartalsweise Mietrendite Ausschüttungen & fairen ETF ähnlichen Kosten?
Dabei noch am Wertzuwachs am Ende partizipieren?
Wie sieht die cashflow Optimierung zukünftig aus?
Im neusten Artikel & Podcast gibt es viel Text und fast eine Stunde Audio zum Thema: P :

https://p2p-game.com/propvest-erfahrungen

Kurzfazit:
* Altkunden müssen nichts tun, es wird migriert.
* Ich finde es weiterhin attraktiv dort anzulegen, ich hab auch schon einige Projekte, daher wird es bis auf weiteres der Sparplan und seltener ein Einzelobjekt sein.
* Spannend fand ich den Vergleich mit offenen Immobilienfonds, da sieht man schön die Vorteile des Produktes Smile
* interessant ist auch der Plattformansatz bietet natürlich auch Gefahren

(Claus: natürlich hab ich auch aufs Forum verlinkt!)
_________________
grüße
tbee

http://p2p-game.com/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
willi P2P



Anmeldedatum: 27.06.2019
Beiträge: 394

BeitragVerfasst am: 25.09.2021, 00:10    Titel: Re: Erfahrungen mit Exporo? (Immobilien Deutschland) Antworten mit Zitat

Erst mal Danke für das Interview

tbee hat Folgendes geschrieben:

daher wird es bis auf weiteres der Sparplan


Für die Nutzung des PROPVEST Immobilien-Sparplans erhält die Exporo* Investment GmbH eine Vergütung in Höhe von 0,50 % p. a.

Also Sparplan nicht 4% sondern 3,5% oder Question

Die Nutzung der Plattform ist für Dich gebührenfrei. Auch für die Erstellung eines digitalen Schließfachs (Wallet) entstehen Dir keine Kosten. Deine Investitionsbeträge sind zweckgebunden und kommen dem von Dir ausgewählten Immobilienprojekt zugute oder werden regelmäßig im Investitionsplan angelegt und diversifiziert.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ostpocke



Anmeldedatum: 12.01.2019
Beiträge: 567

BeitragVerfasst am: 04.10.2021, 18:34    Titel: Re: Erfahrungen mit Exporo? (Immobilien Deutschland) Antworten mit Zitat

Das Exporo-Projekt Student & Living wurde mit 2 Jahren Verzögerung vollumfänglich heute zurückgezahlt. Idea
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Thep2pinvestor



Anmeldedatum: 19.04.2016
Beiträge: 622

BeitragVerfasst am: 15.10.2021, 06:04    Titel: Re: Erfahrungen mit Exporo? (Immobilien Deutschland) Antworten mit Zitat

Projekt Marburg

Finanzierung 1,65 Mio
Anleger kriegen jetzt 41’200 Eur zurück erstattet

Ich hatte 500 Eur investiert. Freue mich schon auf die 12,48 EUR Erstattung.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sezchuan



Anmeldedatum: 15.01.2016
Beiträge: 220
Wohnort: Kraichtal

BeitragVerfasst am: 17.10.2021, 13:18    Titel: Re: Erfahrungen mit Exporo? (Immobilien Deutschland) Antworten mit Zitat

Thep2pinvestor hat Folgendes geschrieben:
Projekt Marburg

Finanzierung 1,65 Mio
Anleger kriegen jetzt 41’200 Eur zurück erstattet

Ich hatte 500 Eur investiert. Freue mich schon auf die 12,48 EUR Erstattung.


Für den Insolvenzverwalter, die betreuenden Rechtsanwälte und den Aufkäufer der Immobilien ist das immer noch ein Bombengeschäft mit Margen zwischen 60 und 80%. Ich denke, dass Exporo* auch nur einen Teil der Provision, die sie derzeit für die Vermittlung berechnet haben, in die jetzige Abwicklung investiert haben. Von daher ist die Aussage, dass Exporo* dies aus eigenen Mitteln finanziert, eine Verhöhnung der Anleger.

Mal schauen, was bei den Strafanzeigen und den staatsanwaltlichen Ermittlungen, die gegen Exporo* und die finanzierende Bank gestellt wurden, heraus kommt. Eine Quote von 2,5% bei einer Insolvenz mit einem bestehenden Immobilienportfolio ist aussergewöhnlich niedrig. Der Betrug durch die GFs der Projektgesellschaften ist aktenkundig. Es gibt aber auch eine Sorgfaltspflicht der Bank und des Kreditvermittlers, die hier fahrlässig unterlassen wurde. Kann dies nachgewiesen werden, greift die Haftpflichtversicherung der Bank und/oder Exporo. Insofern ist das Thema erst dann erledigt, wenn die Bank oder Exporo* ebenfalls insolvent wären.
_________________
Meine Investments:
Crowdlending: Fellow Finance*, Linked Finance*, Omarah*, Fixura*
Beendet: Smava*, Auxmoney*, Lendico*, Funding Circle*, Giromatch*
Crowdinvesting: Exporo*, Companisto*, Seedmatch*, GLS-Crowd*, Greenvesting*, DagobertInvest*, Rendity* u.a.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nonzenz



Anmeldedatum: 03.12.2016
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 19.10.2021, 10:49    Titel: Re: Erfahrungen mit Exporo? (Immobilien Deutschland) Antworten mit Zitat

Anscheinend hat das Interview von Thomas was gebracht Very Happy . Gerade gesehen das die Mindestanlagesumme bei Propvest auch bei den neueren Projekten abgesenkt wurde, man kann jetzt ab 25€ in die Einzelnen Projekte investieren. Jetzt mache ich auch wieder mit, grade jeweils 100€ in Hannover und Augsburg investiert.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    P2P-Kredite.com Foren-Übersicht -> Crowdinvesting Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 15, 16, 17
Seite 17 von 17

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

phpBB SEO URLs V2

*Anzeige / Affiliate Link
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots
Vereitelte Spamregistrierungen: 71797


Impressum & Datenschutz