P2P-Kredite.com Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
P2P Kredite Anbieter Vergleich
Deutsches Steuer-Gutachten  
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 11, 12, 13  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    P2P-Kredite.com Foren-Übersicht -> Mintos
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
friedl



Anmeldedatum: 25.11.2019
Beiträge: 93
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 06.07.2020, 14:59    Titel: Re: Deutsches Steuer-Gutachten (Mintos) Antworten mit Zitat

nixverstehen hat Folgendes geschrieben:
ich habe mir gerade mail per email die erträge schicken lassen.
dabei sind mir folgende fragen gekommen:

1.
der Interest income den ich per mail gekommen habe ist genau de gleiche wie im kontoauszug:
zinsen, verzugsgebühren, zinsen aus rückkäufen und kummulierte rückkäufe von krediten - aber ob letzteres wirklich dazu zählt? sonst wäre es 1 cent abweichend

allerdings bis zum 31.12. nicht (wie es eigentlich sein sollte) bis zum 10.1

ist das bei euch auch so?


2.
Capital gain weicht etwas von den zweitmarkttransaktionen ab. wurde hier ja schon mal besprochen, aber was macht man da nun?


3.
hab ich dann noch Campaign "bonuses and rewards" - cashback für Willkommensbonus - wo geb ich den an?


danke.


Es geht noch einmal um 2.
Ich habe auch gerade den Vergleich vor mir. Die Zahlen bei mir machen keinen Sinn. Ich habe über 400 Euro an ZM Erträgen, auf der per E-Mail zugesandten Erklärung werden bei 2. aber nur 235 Euro angegeben.

Kann jemand von Euch die Zusammensetzung der Zahl aus 2. erklären?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bandit55555



Anmeldedatum: 30.07.2011
Beiträge: 2015
Wohnort: BW

BeitragVerfasst am: 06.07.2020, 15:28    Titel: Re: Deutsches Steuer-Gutachten (Mintos) Antworten mit Zitat

friedl hat Folgendes geschrieben:
Es geht noch einmal um 2.
Ich habe auch gerade den Vergleich vor mir. Die Zahlen bei mir machen keinen Sinn. Ich habe über 400 Euro an ZM Erträgen, auf der per E-Mail zugesandten Erklärung werden bei 2. aber nur 235 Euro angegeben.

Kann jemand von Euch die Zusammensetzung der Zahl aus 2. erklären?



Die Antwort steht bereits in diesem Thread ein paar Seiten früher. https://www.p2p-kredite.com/diskussion/viewtopic,p,127031.html#127031
_________________
Meine Rendite Q1 2020: p.a.
Mintos=128,9%, Omaraha=19,1%, Lendermarket=14,9%, Lenndy=12,0%, IUVO Group=10,5%, Finbee=4,6%, Viventor=2,1%, NeoFinance=0,0%
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Kalanndok



Anmeldedatum: 06.03.2020
Beiträge: 357

BeitragVerfasst am: 06.07.2020, 15:31    Titel: Re: Deutsches Steuer-Gutachten (Mintos) Antworten mit Zitat

Danke auch von mir...das erklärt die Sache zwar schön, aber der relevanteste Punkt dabei ist: Für eine deutsche Steuererklärung* ist der Wert nicht zu gebrauchen.

Dort sind ja Teilrückzahlungen anteilig als Gewinn anzugeben...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
p2p_phil



Anmeldedatum: 13.04.2019
Beiträge: 87

BeitragVerfasst am: 20.07.2020, 22:50    Titel: Re: Deutsches Steuer-Gutachten (Mintos) Antworten mit Zitat

Ich möchte mit euch meine gesammelten Erkenntnisse zur Steueerklärung teilen, die ich recht interessant fand. Und auch eine kleine Übersicht schaffen.

Mintos generiert einen Jahres-Steuerbericht nach der "klassischen" Methode. (erhaltene Zinsen auf dem Account werden als Einkommen gezählt)

Bondora hingegen generiert einen Jahres-Steuerbericht nach der "alternativen" Besteuerungsmethode. ( Wie es auf auf dem Blog von Lars Wrobbel zu lesen ist)

Der Bürokratie und Nachweisaufwand um auch bei Mintos* nach der alternativen Methode zu versteuern ist unangemessen hoch. Hat das jemand schon vereinfachen können ?

Das Errechnen des zu versteuernden Einkommens bei Mintos* geht auf vier Wegen.
1. per Portfolio Performance (monatlich getrackte Zinsen und Boni)
2. per Mintos* Steuerbericht
3. per Mintos* Kontoauszug Zeitraum 11.01 bis 10.01 des folge Jahres
4. per Mintos* Kontoauszug Zeitraum 01.01 bis 31.12
Alle vier Wege führen zu einem unterschiedlichen Ergebnis! Hierbei ist der Mintos* Steuerbericht einkommenstechnisch bei mir, im Vergleich, "wohlwollend" und gleichzeitig eben auch einfach zu erstellen.

Der mmn. größte Nachteil am Mintos-eigenen-Steuerbericht ist , ist dass ich nun Steuern auf Einkommen zahle welches ich noch nicht erhalten habe und bei einer Pleite von Mintos* vllt auch nicht erhalten werde. :/

Die Werbe/Beitritts- Boni kommen in die Anlage SO (Zeile 8,10,12), hier gibt es eine Freigrenze von 256€.

PS: Randnotiz Kryptowährungverkäufe können auch in Anlage SO ( Zeile48 anstatt 8,10,12) angegeben werden und beeinflussen dadurch nicht die Freigrenze.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TheManiac



Anmeldedatum: 22.01.2019
Beiträge: 743

BeitragVerfasst am: 21.07.2020, 08:03    Titel: Re: Deutsches Steuer-Gutachten (Mintos) Antworten mit Zitat

Ich würde den Zeitraum 01.01. bis 31.12. nehmen, Boni wie geschrieben in Anlage SO und dieses Vorgehen einfach jedes Jahr machen.

Denke dann sollte das passen.
_________________
Coinlend.org - The world's leading Lending-Bot-Platform for Bitfinex, Poloniex, Liquid & Celsius - we help you to create a passive income!

Investiert bei Bondora*, EstateGuru, Twino* & Mintos* (auslaufend)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
p2p_phil



Anmeldedatum: 13.04.2019
Beiträge: 87

BeitragVerfasst am: 21.07.2020, 20:20    Titel: Re: Deutsches Steuer-Gutachten (Mintos) Antworten mit Zitat

TheManiac hat Folgendes geschrieben:
Ich würde den Zeitraum 01.01. bis 31.12. nehmen, Boni wie geschrieben in Anlage SO und dieses Vorgehen einfach jedes Jahr machen.

Denke dann sollte das passen.


Genau diesen Zeitraum hab ich mir als Steuerbericht ausgeben lassen und dann entsprechend verwendet. Sind die deutlich besseren Angaben als wen man den Kontoauszug verwendet Smile Ka wieso es da ein gap gibt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nixverstehen



Anmeldedatum: 10.10.2019
Beiträge: 162

BeitragVerfasst am: 26.07.2020, 01:53    Titel: Re: Deutsches Steuer-Gutachten (Mintos) Antworten mit Zitat

also es scheint ja immer noch keine einigung zu geben, ob der boni nun zu den zinsen oder in der anlage SO eingetragen werden "müssen", oder?

um es noch komplizierter zu machen, es gibt ja unterschiedliche bonis. z.b. auch den Willkommens-bonus. was ist mit dem? wird der unterschiedlich betrachtet? da es ja nicht in direktem zusammenhang mit den darlehnsanbahnern und den zinsen steht.

bei mir kommt noch blöderweise dazu, dass diese willkommensbonus 600,xx euro ist. wäre also paar cent über dieser freigrenze. (falls es die überhaut gibt?)
allerdings wird ja in elster auf den vollen euro abgerundet. wäre ich dann bei dieser 600 € freigrenze noch drunter?


und sparerfreibetrag ist auch ausgenutzt. demnach were es für mich bei höherem grentzsteuersatz von 25% nachteiliger das in anlage SO anstatt in der anlage KAP einzutragen oder?

danke.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MathiasM



Anmeldedatum: 28.07.2019
Beiträge: 142

BeitragVerfasst am: 26.07.2020, 07:10    Titel: Re: Deutsches Steuer-Gutachten (Mintos) Antworten mit Zitat

Ist aber glaube ich mittlerweile klargestellt:

- Cashback-Erträge bei Aktionen von Darlehensanbietern = Anlage KAP
- Empfehlungsbonus / Willkommensbonus = Anlage SO

Bei den sonstigen Einkünften beträgt die Freigrenze nur 256 Euro. Die 600 Euro sind irgendwo mal aufgetaucht, die gibt es aber nicht.

In deinem Beispiel führt Anlage SO zu einer höheren Steuer* als Anlage KAP, das stimmt.
_________________
Investments:
Mintos, Bondora*, ViaInvest, Neofinance*, Bondster*, Debitum*, Estateguru*, Evoestate*, Seedrs
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TheManiac



Anmeldedatum: 22.01.2019
Beiträge: 743

BeitragVerfasst am: 27.07.2020, 11:22    Titel: Re: Deutsches Steuer-Gutachten (Mintos) Antworten mit Zitat

MathiasM hat Folgendes geschrieben:
Ist aber glaube ich mittlerweile klargestellt:

- Cashback-Erträge bei Aktionen von Darlehensanbietern = Anlage KAP
- Empfehlungsbonus / Willkommensbonus = Anlage SO

Bei den sonstigen Einkünften beträgt die Freigrenze nur 256 Euro. Die 600 Euro sind irgendwo mal aufgetaucht, die gibt es aber nicht.

In deinem Beispiel führt Anlage SO zu einer höheren Steuer* als Anlage KAP, das stimmt.

600 EUR ist der Freibetrag bei § 23 Abs. 3 EStG, private Veräußerungsgeschäfte (z. B. Kryptowährungen!) - die 256 EUR sind der Freibetrag bei § 22 Nr. 3, sonstige Leistungen, die unter keine andere Einkunftsart fallen.

Bei der Erfassung bin ich auch bei dir - wichtig ist aber ganz grds., einfach alles anzugeben. Wenn du Willkommensboni unter KAP erfasst, dreht dir das FA daraus auch keinen Strick, maximal wird nachgefragt und umqualifziert.
_________________
Coinlend.org - The world's leading Lending-Bot-Platform for Bitfinex, Poloniex, Liquid & Celsius - we help you to create a passive income!

Investiert bei Bondora*, EstateGuru, Twino* & Mintos* (auslaufend)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Snowball



Anmeldedatum: 08.08.2017
Beiträge: 354
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 30.07.2020, 22:30    Titel: Re: Deutsches Steuer-Gutachten (Mintos) Antworten mit Zitat

p2p_phil hat Folgendes geschrieben:
Ich möchte mit euch meine gesammelten Erkenntnisse zur Steueerklärung teilen, die ich recht interessant fand. Und auch eine kleine Übersicht schaffen.

Mintos generiert einen Jahres-Steuerbericht nach der "klassischen" Methode. (erhaltene Zinsen auf dem Account werden als Einkommen gezählt)

Bondora hingegen generiert einen Jahres-Steuerbericht nach der "alternativen" Besteuerungsmethode. ( Wie es auf auf dem Blog von Lars Wrobbel zu lesen ist)

Der Bürokratie und Nachweisaufwand um auch bei Mintos* nach der alternativen Methode zu versteuern ist unangemessen hoch. Hat das jemand schon vereinfachen können ?

Das Errechnen des zu versteuernden Einkommens bei Mintos* geht auf vier Wegen.
1. per Portfolio Performance (monatlich getrackte Zinsen und Boni)
2. per Mintos* Steuerbericht
3. per Mintos* Kontoauszug Zeitraum 11.01 bis 10.01 des folge Jahres
4. per Mintos* Kontoauszug Zeitraum 01.01 bis 31.12
Alle vier Wege führen zu einem unterschiedlichen Ergebnis! Hierbei ist der Mintos* Steuerbericht einkommenstechnisch bei mir, im Vergleich, "wohlwollend" und gleichzeitig eben auch einfach zu erstellen.

Der mmn. größte Nachteil am Mintos-eigenen-Steuerbericht ist , ist dass ich nun Steuern auf Einkommen zahle welches ich noch nicht erhalten habe und bei einer Pleite von Mintos* vllt auch nicht erhalten werde. :/

Die Werbe/Beitritts- Boni kommen in die Anlage SO (Zeile 8,10,12), hier gibt es eine Freigrenze von 256€.

PS: Randnotiz Kryptowährungverkäufe können auch in Anlage SO ( Zeile48 anstatt 8,10,12) angegeben werden und beeinflussen dadurch nicht die Freigrenze.


Wo kann ich den Steuerbericht generieren? Seit den vielen Updates im Interface finde ich das irgendwie nicht mehr...
_________________
Investiert bei:
Mintos, RoboCash, Peerberry*, EstateGuru, Grupeer*, Crowdestate*, Crowdestor*, Twino*, Bondora*, ViaInvest, BulkEstate, Envestio, Reinvest24*, Seedrs*, Monethera
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MathiasR



Anmeldedatum: 18.01.2019
Beiträge: 83

BeitragVerfasst am: 30.07.2020, 23:00    Titel: Re: Deutsches Steuer-Gutachten (Mintos) Antworten mit Zitat

Snowball hat Folgendes geschrieben:

Wo kann ich den Steuerbericht generieren? Seit den vielen Updates im Interface finde ich das irgendwie nicht mehr...


Auf deinen Namen klicken->Mein Konto->Steuerbescheinigung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Snowball



Anmeldedatum: 08.08.2017
Beiträge: 354
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 30.07.2020, 23:35    Titel: Re: Deutsches Steuer-Gutachten (Mintos) Antworten mit Zitat

MathiasR hat Folgendes geschrieben:
Snowball hat Folgendes geschrieben:

Wo kann ich den Steuerbericht generieren? Seit den vielen Updates im Interface finde ich das irgendwie nicht mehr...


Auf deinen Namen klicken->Mein Konto->Steuerbescheinigung


Danke Smile
_________________
Investiert bei:
Mintos, RoboCash, Peerberry*, EstateGuru, Grupeer*, Crowdestate*, Crowdestor*, Twino*, Bondora*, ViaInvest, BulkEstate, Envestio, Reinvest24*, Seedrs*, Monethera
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
CLAM



Anmeldedatum: 13.08.2018
Beiträge: 736

BeitragVerfasst am: 24.08.2020, 19:33    Titel: Re: Deutsches Steuer-Gutachten (Mintos) Antworten mit Zitat

Hi Leute,

ich habe da mal eine Frage.
Ich habe mir vom 01.01.2019 - 31.12.2019 den Steuerbescheid von Mintos* senden lassen.

Da habe ich Kapitalerträge, die 400€ mehr sind als wenn ich den Kontoauszug lade und dann schaue was so an Zweitmarktgewinn gemacht worden ist.
Woran kann das denn liegen, dass hier der Wert um 400€ auseinanderdriftet bei beiden Möglichkeiten der Anzeige der Kapitalerträge.

die beiden anderen Angaben wie Boni und Zinsen passen auf den Cent genau.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MathiasM



Anmeldedatum: 28.07.2019
Beiträge: 142

BeitragVerfasst am: 24.08.2020, 20:57    Titel: Re: Deutsches Steuer-Gutachten (Mintos) Antworten mit Zitat

Bei Gewinnen aus Käufen kann es zu zeitlichen Verschiebungen kommen.
Mintos erfasst offenbar im Steuerbericht den Gewinn erst dann, wenn die erhaltenen Rückzahlungen die Anschaffungskosten für den Kredit überschritten haben.

Ob das in deinem Fall auch zutrifft, weiß ich natürlich nicht.
_________________
Investments:
Mintos, Bondora*, ViaInvest, Neofinance*, Bondster*, Debitum*, Estateguru*, Evoestate*, Seedrs
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
CLAM



Anmeldedatum: 13.08.2018
Beiträge: 736

BeitragVerfasst am: 24.08.2020, 21:10    Titel: Re: Deutsches Steuer-Gutachten (Mintos) Antworten mit Zitat

Ich habe mal aus spass eine Steuerdekument für heute angefordert...

Im Account Statement habe ich SM Gewinne von 1.27....

Im Steuerbericht für heute finde ich... Tada..

Gewünschter Zeitraum

24.08.2020 - 24.08.2020


Zinseinnahmen EUR 1.03
Kapitalgewinn EUR 4.46
Boni für Aktionen EUR 0.00


WIE KANN DAS DENN SEIN? Ich kann es mir nicht erklären...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    P2P-Kredite.com Foren-Übersicht -> Mintos Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 11, 12, 13  Weiter
Seite 12 von 13

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

phpBB SEO URLs V2

*Anzeige / Affiliate Link
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots
Vereitelte Spamregistrierungen: 67654


Impressum & Datenschutz