P2P-Kredite.com Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
P2P Kredite Anbieter Vergleich
Auxmoney Anleger - Ihre Erfahrungen?  
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 69, 70, 71
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    P2P-Kredite.com Foren-Übersicht -> Auxmoney
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Uncle-Tom



Anmeldedatum: 05.01.2019
Beiträge: 27

BeitragVerfasst am: 21.05.2020, 15:34    Titel: Re: Auxmoney Anleger - Ihre Erfahrungen? Antworten mit Zitat

Guten (Vater)Tag zusammen.

Oktaeder hat Folgendes geschrieben:

Und die Zinsen sind im Schnitt fast doppelt so hoch.


Ist es vielleicht ein "Trostpflaster" bei Auxmoney*, dass dort die 100k Einlagensicherung greift? Also je nach Investitionshöhe quasi das Plattformrisiko in Wegfall gerät?

Und wenn lediglich die Häfte der baltischen Zinseinkünfte eingenommern werden können, doch per Saldo auch ein Stück Diversifizierzung darstellt?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kalanndok



Anmeldedatum: 06.03.2020
Beiträge: 355

BeitragVerfasst am: 21.05.2020, 19:17    Titel: Re: Auxmoney Anleger - Ihre Erfahrungen? Antworten mit Zitat

Naja...die 100k Einlagensicherung gelten aber nicht für das investierte Geld...

Wenn Du Deine 100k genau in die faulen Kredite investiert hast, dann sind die eben auch weg. Einlagensicherung ist nur für das, was Du auf dem Flatexkonto hast.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Uncle-Tom



Anmeldedatum: 05.01.2019
Beiträge: 27

BeitragVerfasst am: 23.05.2020, 08:48    Titel: Re: Auxmoney Anleger - Ihre Erfahrungen? Antworten mit Zitat

Guten Tag Kalanndok.

Kalanndok hat Folgendes geschrieben:


Einlagensicherung ist nur für das, was Du auf dem Flatexkonto hast.



Ja, Danke für den Anstoß!

Klar, wenn die Kreditnehmer notleidend sind, ist Essig. Deswegen schrieb ich ja auch "Plattformrisiko da ich davon ausgehe, dass Anleger - sowohl im Baltikum als auch in heimischen Gefilden - Kapital nicht immer zu 100% investiert haben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Werbeunterbrechung / Werbung






BeitragVerfasst am: 23.05.2020, 08:48    Titel: Antworten mit Zitat

Nach oben
Munde



Anmeldedatum: 28.05.2017
Beiträge: 400

BeitragVerfasst am: 30.07.2020, 13:14    Titel: Re: Auxmoney Anleger - Ihre Erfahrungen? Antworten mit Zitat

Ohne Berücksichtigung von Steuern habe ich jetzt meinen Einsatz zurück. Da noch einige Kredite laufen und man Ausfälle bei der Steuer* anrechnen lassen kann, sollte ich am Ende auf jeden Fall ohne Verluste rauskommen. Aktuell liegt die Bruttorendite pro Jahr bei ca. 4-5%.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
PeterAlexander



Anmeldedatum: 28.07.2020
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 30.07.2020, 17:57    Titel: Re: Auxmoney Anleger - Ihre Erfahrungen? Antworten mit Zitat

Munde hat Folgendes geschrieben:
Ohne Berücksichtigung von Steuern habe ich jetzt meinen Einsatz zurück. Da noch einige Kredite laufen und man Ausfälle bei der Steuer* anrechnen lassen kann, sollte ich am Ende auf jeden Fall ohne Verluste rauskommen. Aktuell liegt die Bruttorendite pro Jahr bei ca. 4-5%.


Dann bist du noch einmal mit einem blauen Auge davon gekommen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bandit55555



Anmeldedatum: 30.07.2011
Beiträge: 1997
Wohnort: BW

BeitragVerfasst am: 30.07.2020, 19:58    Titel: Re: Auxmoney Anleger - Ihre Erfahrungen? Antworten mit Zitat

PeterAlexander hat Folgendes geschrieben:
Dann bist du noch einmal mit einem blauen Auge davon gekommen!


Wieso? Hast du andere Erfahrungen?

Ich habe 1,6% der Anlagesumme in ausgefallenen Projekten und weitere 1,5% der Anlagesumme im Inkasso.
Entspricht einer maximalen Ausfallquote der Anlagesumme von nur 3,1%. Da ich keine aktiven Projekte mehr habe kann sich die Ausfallquote nur noch verringern
Und ich habe nicht nur in A oder B Rating investiert sonder auch Projekte mit höheren Risiken. Durchschnittszins liegt bei 11,4%.

Zitat:
Meine Investitionen 35.475 €
Bisherige Rückzahlungen 38.658 €
davon Tilgung 34.362 €
davon Zinsen 4.296 €
Gebundenes Kapital 1.113 €
in laufenden Projekten 538 €
in ausgefallenen Projekten 575 €
in verkauften Projekten 0 €

_________________
Meine Rendite Q1 2020: p.a.
Mintos=128,9%, Omaraha=19,1%, Lendermarket=14,9%, Lenndy=12,0%, IUVO Group=10,5%, Finbee=4,6%, Viventor=2,1%, NeoFinance=0,0%
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Urs1981



Anmeldedatum: 06.07.2014
Beiträge: 452
Wohnort: Luxemburg

BeitragVerfasst am: 03.08.2020, 23:02    Titel: Re: Auxmoney Anleger - Ihre Erfahrungen? Antworten mit Zitat

Ich denke da muss ich wohl mehr oder weniger zufrieden sein:

Meine Investitionen 9.050 €
Bisherige Rückzahlungen 10.086 €
davon Tilgung 8.674 €
davon Zinsen 1.412 €
Gebundenes Kapital 376 €
in laufenden Projekten 308 €
in ausgefallenen Projekten 68 €
in verkauften Projekten 0 €
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Panke



Anmeldedatum: 06.11.2017
Beiträge: 272
Wohnort: Panketal

BeitragVerfasst am: 04.08.2020, 18:11    Titel: Re: Auxmoney Anleger - Ihre Erfahrungen? Antworten mit Zitat

Bei mir sind von 130 Projekten 13 ins Inkasso gegangen und verkauft worden - effektiv sind knapp 5% der angelegten Summe dadurch draufgegangen.
Meinen investierten Betrag habe ich inzwischen zurück und wenn die restlichen 22 noch laufenden Projekte bis zum Schluss durchhalten, werden das wohl knapp 3% p.A. Zinsen werden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
SwarmCash



Anmeldedatum: 16.08.2020
Beiträge: 4
Wohnort: ganz nah an Köln

BeitragVerfasst am: 16.08.2020, 22:30    Titel: Hallo Zusammen!! Eine Fahne für Auxmoney Antworten mit Zitat

Hallo Zusammen,

ich bin gerade neu in eurem Forum und freue mich über Austausch und neue Informationen. Da die Börse aktuell etwas irritiert, möchte ich meine P2P-Invests weiter ausbauen.

Aktuell bin ich seit 2014 fast ausschließlich in Auxmoney* investiert. Ich war dann doch über die vielen negativen Beiträge erschrocken. Ich habe noch nicht alle 71 Seiten an Beiträgen gelesen. Aber vielleicht kann ich mit meinen Erfahrungen einfach mal hier reingrätschen. Gleichzeitig werde ich eure Beiträge bzgl. der anderen Plattformen verschlingen. Bei Mintos* habe ich jetzt mal mit 1K angefangen.

Meine Vorgehensweise bei Auxmoney* ist folgende:

Ich reinvestiere immer manuell. Dafür nehme ich mir im Monat die Zeit, bis zu 60-70 Projekte anzuschauen und mit nur 25€ zu bedienen. 5-10 Sekunden brauche ich für meine Einschätzung. Leute, die keine Ausgaben ausfüllen, klicke ich weg. Rücklastschriften (2 oder mehr) klicke ich weg etc.. Mein Bauchgefühl, Berufserfahrung entscheidet hier mit.
Zusätzlich zum Reinvest setze ich immer monatlich ein paar hundert Euro zusätzlich ein.

Wie gesagt, seit 2014 bin ich dabei. Da ihr so offen seid und um Diskussionsstoff zu sorgen, hier meine Zahlen:

Der Renditeindex wird mir mit 10,59% angezeigt, war auch mal über 11%..

Investitionen: 89.450€ (halt immer reinvestiert..)
Rückzahlungen: 64.631€
Tilgungen: 55.207€
davon Zinsen: 9.424€
Gebundenes Kapital: 34.243€
in laufende Projekte: 31.426€
in ausgefallene Projekte: 264€
in verkaufte Projekte: 2552€

Mir ist natürtlich schon bewußt, dass die Zahlen etwas geschönt werden..wahrscheinlich werden die ausgefallenen und verkauften Projekte ein bisschen gestreckt, damit der Monatswert der laufenden Projekte immer positiv ausfällt.

Die Gesamtwerte pflege ich für mich zusätzlich in einer Excel-Tabelle, um wenigstens zu sehen, was ich real eingezahlt habe.

Ich möchte Auxmoney* hier nicht pauschal loben. Ich bin eingestiegen, da waren sie Marktführer. Dies scheint sich geändert zu haben. Aber es ist eine deutsche Plattform, bei der ich manuell aussuchen kann. Auf vielen anderen Plattformen scheint man eher mit Schrotgewehren auf die Angebote zu schießen..
Gleichwohl freue ich mich auf interessanten Austausch mit euch.

Viele Grüße

SwarmCash
_________________
Wahrscheinlich ist Diversifikation sehr wichtig...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Panke



Anmeldedatum: 06.11.2017
Beiträge: 272
Wohnort: Panketal

BeitragVerfasst am: 17.08.2020, 14:46    Titel: Re: Auxmoney Anleger - Ihre Erfahrungen? Antworten mit Zitat

Hi,

mir weist Auxmoney* auch einen Renditeindex von 11,78% aus - keine Ahnung, wie sie den auswürfeln. Mit der Realität hat das nix zu tun.
Ich bin seit Oktober 2017 dabei - hab jedoch recht schnell die Notbremse gezogen, nachdem ich festgestellt habe, wie wenig von den durch Auxmoney* bereitgestellten Kreditinfos zu halten ist.
Nachdem ich bei einem Kredit, der laut Auxmoney* mit einem "Auxmoney-Sorglos-Paket" kam, nach der ersten Zahlung ins Inkasso ging, hatte ich dort mal nachgefragt - dort hieß es, dass dieses Paket vom Kreditnehmer gewünscht, aber dann nicht abgeschlossen wurde.
Davon war in der Kreditbeschreibung nichts zu sehen. Da auch der Score sehr willkürlich ist, machte manuelles Investieren (mangels verwertbarer Fakten) keinen Sinn mehr - und automatisch wollte ich da auf keinen Fall anlegen.

VG Panke
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kalanndok



Anmeldedatum: 06.03.2020
Beiträge: 355

BeitragVerfasst am: 18.08.2020, 13:10    Titel: Re: Auxmoney Anleger - Ihre Erfahrungen? Antworten mit Zitat

Da hätte ich dann aber mal versucht von Auxmoney* den Schaden ersetzt zu bekommen...
Weil von Dir war gewünscht (und Investitionsvoraussetzung), dass der Kreditnehmer das Sorglos-Paket abschließt...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Panke



Anmeldedatum: 06.11.2017
Beiträge: 272
Wohnort: Panketal

BeitragVerfasst am: 19.08.2020, 12:55    Titel: Re: Auxmoney Anleger - Ihre Erfahrungen? Antworten mit Zitat

Ich hatte nach dem Inkasso beim Support nachgefragt, wieso der Abschluss dieses Pakets keinen Einfluss auf die Inkassosumme hatte (da kamen 33% zurück). Die Antwort des Supports war:

---------

vielen Dank für Ihre E-Mail.

Der Kreditnehmer kann jederzeit auch während der Laufzeit diese Versicherung kündigen.
Wie hoch der Erlös aus einem Verkauf ist hängt maßgeblich an der Scoreklasse. Je nach Scoreklasse können bis 45% der Restsumme zurückfließen.

Wir wünschen Ihnen einen angenehmen Tag.

---------
Da sich das vermutlich auch irgendwo im Kleingedruckten wiederfinden dürfte, hab ich das als Lehrgeld abgehakt und Auxmoney* von meinen Plattformen gestrichen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
SwarmCash



Anmeldedatum: 16.08.2020
Beiträge: 4
Wohnort: ganz nah an Köln

BeitragVerfasst am: 23.08.2020, 17:29    Titel: Re: Auxmoney Anleger - Ihre Erfahrungen? Antworten mit Zitat

Wenn ich einmal investiert bin, mache ich mir keinen Kopf mehr über das jeweilige Investment. Ich schaue es mir nur 1mal und investiere die 25€. (Hier sollte Auxmoney* die Mindestsumme senken, das sehe ich auch so)

Ein Weg, um den Lauf der Investments zu prüfen wäre, einen 2. Account aufzumachen, und die Reinvests dort zu tätigen, bis der 1. ausgelaufen wäre. Dann könnte man das Ganze konkret nachrechnen.
Dies geht aber leider bei Auymoney nicht. Oder man müsste ein Konto auf die Frau etc. eröffnen. Für viele keine Option oder ? Laughing
_________________
Wahrscheinlich ist Diversifikation sehr wichtig...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Panke



Anmeldedatum: 06.11.2017
Beiträge: 272
Wohnort: Panketal

BeitragVerfasst am: 23.08.2020, 17:38    Titel: Re: Auxmoney Anleger - Ihre Erfahrungen? Antworten mit Zitat

Warum so umständlich? Ich trage einmal monatlich Tilgung, Zinserträge und Inkassoverluste in Portfolio Performance ein - das kostet mich für alle Plattformen (aktuell 14) im Monat knapp eine halbe Stunde, und kann dann mein schlechtes Gefühl bei Auxmoney* mit echten Zahlen bestätigen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schmat



Anmeldedatum: 14.05.2013
Beiträge: 394

BeitragVerfasst am: 08.09.2020, 08:15    Titel: Re: Hallo Zusammen!! Eine Fahne für Auxmoney Antworten mit Zitat

SwarmCash hat Folgendes geschrieben:
Hallo Zusammen,

ich bin gerade neu in eurem Forum und freue mich über Austausch und neue Informationen. Da die Börse aktuell etwas irritiert, möchte ich meine P2P-Invests weiter ausbauen.

Aktuell bin ich seit 2014 fast ausschließlich in Auxmoney* investiert. Ich war dann doch über die vielen negativen Beiträge erschrocken. Ich habe noch nicht alle 71 Seiten an Beiträgen gelesen. Aber vielleicht kann ich mit meinen Erfahrungen einfach mal hier reingrätschen. Gleichzeitig werde ich eure Beiträge bzgl. der anderen Plattformen verschlingen. Bei Mintos* habe ich jetzt mal mit 1K angefangen.

Meine Vorgehensweise bei Auxmoney* ist folgende:

Ich reinvestiere immer manuell. Dafür nehme ich mir im Monat die Zeit, bis zu 60-70 Projekte anzuschauen und mit nur 25€ zu bedienen. 5-10 Sekunden brauche ich für meine Einschätzung. Leute, die keine Ausgaben ausfüllen, klicke ich weg. Rücklastschriften (2 oder mehr) klicke ich weg etc.. Mein Bauchgefühl, Berufserfahrung entscheidet hier mit.
Zusätzlich zum Reinvest setze ich immer monatlich ein paar hundert Euro zusätzlich ein.

Wie gesagt, seit 2014 bin ich dabei. Da ihr so offen seid und um Diskussionsstoff zu sorgen, hier meine Zahlen:

Der Renditeindex wird mir mit 10,59% angezeigt, war auch mal über 11%..

Investitionen: 89.450€ (halt immer reinvestiert..)
Rückzahlungen: 64.631€
Tilgungen: 55.207€
davon Zinsen: 9.424€
Gebundenes Kapital: 34.243€
in laufende Projekte: 31.426€
in ausgefallene Projekte: 264€
in verkaufte Projekte: 2552€

Mir ist natürtlich schon bewußt, dass die Zahlen etwas geschönt werden..wahrscheinlich werden die ausgefallenen und verkauften Projekte ein bisschen gestreckt, damit der Monatswert der laufenden Projekte immer positiv ausfällt.

Die Gesamtwerte pflege ich für mich zusätzlich in einer Excel-Tabelle, um wenigstens zu sehen, was ich real eingezahlt habe.

Ich möchte Auxmoney* hier nicht pauschal loben. Ich bin eingestiegen, da waren sie Marktführer. Dies scheint sich geändert zu haben. Aber es ist eine deutsche Plattform, bei der ich manuell aussuchen kann. Auf vielen anderen Plattformen scheint man eher mit Schrotgewehren auf die Angebote zu schießen..
Gleichwohl freue ich mich auf interessanten Austausch mit euch.

Viele Grüße

SwarmCash


Spannend wird das ganze erst, wenn du jeglich Investitionen stoppst. Wobei deine Werte aktuell wirklich gut aussehen. Mein letztes Auxmoney* Invest war 2013 und ich bekomme heute noch Zahlungen aus Inkasso
_________________
Blog: http://www.skin-inthegame.com
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    P2P-Kredite.com Foren-Übersicht -> Auxmoney Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 69, 70, 71
Seite 71 von 71

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

phpBB SEO URLs V2

*Anzeige / Affiliate Link
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots
Vereitelte Spamregistrierungen: 66391


Impressum & Datenschutz