P2P-Kredite.com Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
P2P Kredite Anbieter Vergleich
Sind Aktien als Anlage aktuell attraktiv?  
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    P2P-Kredite.com Foren-Übersicht -> Offtopic
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Jonny4



Anmeldedatum: 22.07.2017
Beiträge: 378

BeitragVerfasst am: 11.12.2019, 21:19    Titel: Re: Unsicherheit als Anfänger (Mintos) Antworten mit Zitat

Mikefamex hat Folgendes geschrieben:
Man sollte in PtoP wirklich nur Summen einsetzen, deren Verlust man verschmerzen kann und streuen.
Und den Rest, dessen Verlust man nicht verschmerzen würde, investiert man dann bitte wo? In Aktien, Immobilien, Anleihen sollte man ja auch nur Summen einsetzen, deren Verlust man verschmerzen könnte. Ja ja, das Problem der letzten 90%... Rolling Eyes
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lemon



Anmeldedatum: 06.12.2016
Beiträge: 425
Wohnort: Schweiz

BeitragVerfasst am: 11.12.2019, 21:50    Titel: Re: Unsicherheit als Anfänger (Mintos) Antworten mit Zitat

z.B. hier
https://www.ishares.com/ch/privatkunden/de/produkte/251911/ishares-global-clean-energy-ucits-etf

Gibt mir irgendwie ein besseres Gefühl als in Kurzzeit-Kredite zu investieren. Soll keine Werbung sein, aber du hast danach gefragt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
j789



Anmeldedatum: 09.01.2019
Beiträge: 1247

BeitragVerfasst am: 11.12.2019, 22:10    Titel: Re: Unsicherheit als Anfänger (Mintos) Antworten mit Zitat

Lemon hat Folgendes geschrieben:
z.B. hier
https://www.ishares.com/ch/privatkunden/de/produkte/251911/ishares-global-clean-energy-ucits-etf

Gibt mir irgendwie ein besseres Gefühl als in Kurzzeit-Kredite zu investieren. Soll keine Werbung sein, aber du hast danach gefragt.


Wenn du bei diesem ETF von Anfang an dabei gewesen wärst(also mitte 2007) hättest du bis jetzt einen Verlust von 63% gemacht(inkl. Ausschüttungen).

Ich finde solche speziellen ETF's doch schon sehr riskant.
_________________
Investiert in Bondora*, Bondster*, Linked Finance*, ReInvest, Iuvo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Werbeunterbrechung / Werbung






BeitragVerfasst am: 11.12.2019, 22:10    Titel: Antworten mit Zitat

Nach oben
Lemon



Anmeldedatum: 06.12.2016
Beiträge: 425
Wohnort: Schweiz

BeitragVerfasst am: 11.12.2019, 23:02    Titel: Re: Unsicherheit als Anfänger (Mintos) Antworten mit Zitat

Da hast du natürlich Recht, aber zum Glück trifft dies nicht zu Very Happy
Wer seit Anfang Jahr dabei war hat 35 % verdient.... was leider auch nicht (ganz) der Fall ist, weil ich bei Mintos* war

Embarassed
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lichtensteiner



Anmeldedatum: 10.05.2019
Beiträge: 494

BeitragVerfasst am: 11.12.2019, 23:22    Titel: Re: Unsicherheit als Anfänger (Mintos) Antworten mit Zitat

Lemon hat Folgendes geschrieben:
Da hast du natürlich Recht, aber zum Glück trifft dies nicht zu Very Happy
Wer seit Anfang Jahr dabei war hat 35 % verdient.... was leider auch nicht (ganz) der Fall ist, weil ich bei Mintos* war

Embarassed


Mit simplen Microsoft-Aktien hättest 50% seit Jahresbeginn verdienen können. Exclamation Da braucht man kein gepushtes Spezial-Thema.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lemon



Anmeldedatum: 06.12.2016
Beiträge: 425
Wohnort: Schweiz

BeitragVerfasst am: 11.12.2019, 23:30    Titel: Re: Unsicherheit als Anfänger (Mintos) Antworten mit Zitat

Microsoft??? nie im Leben... über diese Firma ärgere ich mich jeden Tag....
Sad

Alles gut. Wir sind ja hier bei P2P.... und bei Mintos* - für meinen Teil - habe ich massiv reduziert.... und eben umgeschichtet auf diesen ETF-Fonds (nicht nur). Wegen dem Thema und weil ich auch in China dabei sein will...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lichtensteiner



Anmeldedatum: 10.05.2019
Beiträge: 494

BeitragVerfasst am: 11.12.2019, 23:45    Titel: Re: Unsicherheit als Anfänger (Mintos) Antworten mit Zitat

Lemon hat Folgendes geschrieben:
Microsoft??? nie im Leben... über diese Firma ärgere ich mich jeden Tag....
Sad

Alles gut. Wir sind ja hier bei P2P.... und bei Mintos* - für meinen Teil - habe ich massiv reduziert.... und eben umgeschichtet auf diesen ETF-Fonds (nicht nur). Wegen dem Thema und weil ich auch in China dabei sein will...


Diese Firma speichert aber deine Cloud-Einträge, die du tagtäglich hinterlässt. Konkurrenz ist Daten-Krake Google und Amazon, die jedem Geschäft Schaden zugefügt haben. Nebenbei hat man weiterhin Monopole in Win und Office. Für Leute die 2011 gekauft haben ein Traum.

Bei EE hättest gleich CO2-Zertifikate kaufen können.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
gucky



Anmeldedatum: 07.12.2019
Beiträge: 52

BeitragVerfasst am: 12.12.2019, 11:20    Titel: Re: Unsicherheit als Anfänger (Mintos) Antworten mit Zitat

Lemon hat Folgendes geschrieben:

Alles gut. Wir sind ja hier bei P2P.... und bei Mintos* - für meinen Teil - habe ich massiv reduziert.... und eben umgeschichtet auf diesen ETF-Fonds (nicht nur). Wegen dem Thema und weil ich auch in China dabei sein will...


Auch wenn es mir etwas OFF-Topic erscheint: In der aktuellen Börsensitutation größere Summen, insbesondere auf steigende Kurse zu setzen, halte ich für extrem mutig. Ich sehe eine hohe Wahrscheinlichkeit dafür, dass es kurz- bis mittelfristig, zumindest zu einer stärken Korrektur kommt. Und der max. Verlust des "iShares Global Clean Energy" betrug immerhin rund 88% (eine einfache Anlage in den MSCI-World wäre wesentlich effektiver gewesen). Ich persönlich halte lediglich nur noch ein Short-Dax Papier mit überschaubarem Betrag und einige High-Risk-Papiere mit sehr kleinen Beträgen.

Und damit wäre ich auch schon bei meiner Vorstellung:

Ich lese schon seit einiger Zeit in den Foren mit - bis jetzt allerdings ohne eigenes Posting. In der Vergangenheit war ich nur an der Börse, insbesondere im Fonds-Bereich, aktiv. Da ich dem Markt allerdings schon seit Längerem nicht mehr traue, bin ich seit etwas 1,5 Jahren bei Mintos* aktiv, neuerdings, mit kleineren Beträgen, auch bei einigen weiteren P2P-Plattformen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TheManiac



Anmeldedatum: 22.01.2019
Beiträge: 946

BeitragVerfasst am: 12.12.2019, 11:31    Titel: Re: Unsicherheit als Anfänger (Mintos) Antworten mit Zitat

Zum Offtopic:

Ich halte es weiterhin für sinnvoll, (auch) größere Summen an der Börse zu investieren, wenn man einen mittelfristigen bis langfristigen Investment-Ansatz hat.

Krisen gehören dazu und (bisher) sind die Börsen aus jeder Krise stärker hervorgegangen.

Ein ganz spannender Report von Morningstar zum Thema Sparplan, Einmalanlage und dem Mythos Cost-Average-Effekt:

https://www.morningstar.de/IntroPage.aspx?site=de&backurl=https%3A%2F%2Fwww.morningstar.de%2Fde%2Fnews%2F197737%2Feinmalanlage-schl%25c3%25a4gt-cost-averaging-%25e2%2580%2593-in-fast-jeder-hinsicht.aspx

Off-Topic-Ende Smile
_________________
Coinlend.org - The world's leading Lending-Bot-Platform for Bitfinex, Poloniex, Liquid & Celsius - we help you to create a passive income!

Investiert: EstateGuru, Bondora* G&G, Robocash
Beendet: Mintos*,Twino, DebitumNetwork
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zedandi



Anmeldedatum: 02.11.2016
Beiträge: 1486

BeitragVerfasst am: 12.12.2019, 11:46    Titel: Re: Unsicherheit als Anfänger (Mintos) Antworten mit Zitat

Ebenfalls Offtopic:
Ich halte Aktien momentan ebenfalls für eine attraktive Langfristanlage. Bin gegenüber dem ganzen Theman "Mythos Cost-Average" aber skeptisch eingestellt. Die mir bisher bekannten Untersuchungen, die den angeblichen Effekt widerlegen wollen, vergleichen Äpfel mit Birnen indem sie so tun als ob jemand, der sich gegen die Einmalanlage in Aktien entscheidet, automatisch Cash hortet... Fairerweise müsste man auch für den nicht-Aktienteil eine mit Aktien vergleichbar riskante Anlage annehmen, bspw. Schwellenländeranleihen/p2p-Kredite/fremdfinanzierte Immobilien. Der Vergleich wird dann natürlich ziemlich kompliziert und man hat zig Stellschrauben um zu zeigen was man gerne zeigen möchte aber anders ist der Vergleich halt wenig fair (war ja von vornherein klar, dass Cash nicht mit der Rendite von Aktien mithalten kann).

Ich persönlich habe mich gegen die Einmalzahlung entschieden und bin über p2p-Krediten/EM-Anleihen in Scheiben in den Aktienmarkt eingestiegen. War in meinem Fall im Nachhinein die bessere Entscheidung (und zwar sehr deutlich weil ich in dieser Zeit zwei mal von Kurseinbrüchen >30% profitieren konnte).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TheManiac



Anmeldedatum: 22.01.2019
Beiträge: 946

BeitragVerfasst am: 12.12.2019, 11:56    Titel: Re: Unsicherheit als Anfänger (Mintos) Antworten mit Zitat

Zedandi hat Folgendes geschrieben:
Ebenfalls Offtopic:
Ich halte Aktien momentan ebenfalls für eine attraktive Langfristanlage. Bin gegenüber dem ganzen Theman "Mythos Cost-Average" aber skeptisch eingestellt. Die mir bisher bekannten Untersuchungen, die den angeblichen Effekt widerlegen wollen, vergleichen Äpfel mit Birnen indem sie so tun als ob jemand, der sich gegen die Einmalanlage in Aktien entscheidet, automatisch Cash hortet... Fairerweise müsste man auch für den nicht-Aktienteil eine mit Aktien vergleichbar riskante Anlage annehmen, bspw. Schwellenländeranleihen/p2p-Kredite/fremdfinanzierte Immobilien. Der Vergleich wird dann natürlich ziemlich kompliziert und man hat zig Stellschrauben um zu zeigen was man gerne zeigen möchte aber anders ist der Vergleich halt wenig fair (war ja von vornherein klar, dass Cash nicht mit der Rendite von Aktien mithalten kann).

Ich persönlich habe mich gegen die Einmalzahlung entschieden und bin über p2p-Krediten/EM-Anleihen in Scheiben in den Aktienmarkt eingestiegen. War in meinem Fall im Nachhinein die bessere Entscheidung (und zwar sehr deutlich weil ich in dieser Zeit zwei mal von Kurseinbrüchen >30% profitieren konnte).


Wenn du den Artikel von Morningstar mal gelesen hättest, wüsstest du aber, dass die Einmalanlage (Kapital vorausgesetzt!) immer dem Sparplan überlegen ist.

Trotzdem ist ein Sparplan super, da die wenigstens einfach mal 100.000 EUR in Akten / ETFs investieren wollen (psychologische Hürde!) Wink
_________________
Coinlend.org - The world's leading Lending-Bot-Platform for Bitfinex, Poloniex, Liquid & Celsius - we help you to create a passive income!

Investiert: EstateGuru, Bondora* G&G, Robocash
Beendet: Mintos*,Twino, DebitumNetwork
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Claus Lehmann
Site Admin


Anmeldedatum: 31.08.2007
Beiträge: 16425

BeitragVerfasst am: 12.12.2019, 11:59    Titel: Re: Sind Aktien als Anlage aktuell attraktiv? Antworten mit Zitat

Ich investiere laufend weiter in MSCI World (bzw. FTSE All-World) ETFs.
Ausführung 2x im Monat.

Mich überzeugen da die Meinungen von Kommer/Finanzwesir, dass der Versuch market-timing zu betreiben relativ sinnlos ist (oder zumindest zu stressig).

Zwar verstehe ich das Argument, dass mit einer Korrektur zu rechnen sei, und irgendwann wird diese auch kommen, aber die bevorstehende Korrektur wird seit mehreren Jahren gepredigt.

Und als Gegenargument möchte ich noch anführen.
a) fast alle anderen Anlageklassen werfen sinkende Renditen ab (Immobilien, P2P (siehe UK in diesem Jahr)), das wird mehr Anleger zum Umschichten in ETF/Aktien bewegen (natürlich sinkt der KGV dann dort auch noch weiter)
b) denken die Zentralbanken inzwischen auch über den Ankauf von Aktien nach, bzw. die Schweizer Zentralbank macht das bereits. Das führt aus meiner Sicht mit hoher Wahrscheinlichkeit eher zu weiter steigenden Kursen. Zumindest für die nächsten 3-5 Jahre sehe ich keine abrupte Zinswende (und die meisten Makrtkommentatoren auch nicht)
_________________
Meine Investments (aktualisiert 03/22):
Laufend: Bondora*, Investly*, Estateguru*, Ablrate*, Moneything* (Rest), Crowdestate* (Rest), Fellow Finance* (Rest), October* (Rest), Linked Finance*, Lenndy* (Rest), Assetz*, Plenti, Neofinance* (Rest), Lendermarket*,
Beendet: Smava*, Auxmoney*, MyC4, Zidisha, Crosslend*, Lendico*, Omarahee, Lendy*, Bondmason, Finbee*, Bulkestate*, Zlty, Mintos*, Iuvo*, Robocash*, Viainvest*, Viventor*
Crowdinvesting: Seedrs*, Crowdcube, Housers* (Rest), Reinvest24*, Landex*


Zuletzt bearbeitet von Claus Lehmann am 12.12.2019, 13:15, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mrtn17



Anmeldedatum: 18.04.2017
Beiträge: 1340

BeitragVerfasst am: 12.12.2019, 12:40    Titel: Re: Sind Aktien als Anlage aktuell attraktiv? Antworten mit Zitat

Sehe ich wie Claus. Ich investiere auch weiter in mein Welt-Aktien-ETF Portfolio. Ich rechne nicht mit einem Börsencrash. Und wenn doch, ist auch nicht schlimm, weil mein Anlagehorizont 20+ Jahre sind. Market-Timing funktioniert nicht; Buy&Hold funktioniert.

Als Beimischung hab ich noch einen Welt-REIT-ETF und einen US-Dollar-Schwellenländer-Staatsanleihen-ETF.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zedandi



Anmeldedatum: 02.11.2016
Beiträge: 1486

BeitragVerfasst am: 12.12.2019, 13:07    Titel: Re: Unsicherheit als Anfänger (Mintos) Antworten mit Zitat

TheManiac hat Folgendes geschrieben:
Wenn du den Artikel von Morningstar mal gelesen hättest, wüsstest du aber, dass die Einmalanlage (Kapital vorausgesetzt!) immer dem Sparplan überlegen ist.


Den hatte ich gelesen, nur wie gesagt, sehe ich die Methodik kritisch da sie Äpfel mit Birnen vergleicht...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TheManiac



Anmeldedatum: 22.01.2019
Beiträge: 946

BeitragVerfasst am: 12.12.2019, 15:02    Titel: Re: Unsicherheit als Anfänger (Mintos) Antworten mit Zitat

Zedandi hat Folgendes geschrieben:
TheManiac hat Folgendes geschrieben:
Wenn du den Artikel von Morningstar mal gelesen hättest, wüsstest du aber, dass die Einmalanlage (Kapital vorausgesetzt!) immer dem Sparplan überlegen ist.


Den hatte ich gelesen, nur wie gesagt, sehe ich die Methodik kritisch da sie Äpfel mit Birnen vergleicht...

Wie meinst du das? Vielleicht hab ich den Artikel nicht verstanden.

Die Autoren haben ja für einen knapp 100-Jahres-Zeitraum jeweils entweder zu Beginn des Jahres die Aktien gekauft oder den gleichen Betrag verteilt über 12 Monate. Und in 72% der Fälle war der Einmalkauf zu Beginn des Jahres überlegen, in 10% der Fälle war der Sparplan besser und je länger der Zeitraum wurde, desto größer wurde der Vorteil der Einmalanlage.
_________________
Coinlend.org - The world's leading Lending-Bot-Platform for Bitfinex, Poloniex, Liquid & Celsius - we help you to create a passive income!

Investiert: EstateGuru, Bondora* G&G, Robocash
Beendet: Mintos*,Twino, DebitumNetwork
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    P2P-Kredite.com Foren-Übersicht -> Offtopic Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 1 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

phpBB SEO URLs V2

*Anzeige / Affiliate Link
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots
Vereitelte Spamregistrierungen: 83273


Impressum & Datenschutz