P2P-Kredite.com Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
P2P Kredite Anbieter Vergleich
Sind Aktien als Anlage aktuell attraktiv?  
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    P2P-Kredite.com Foren-Übersicht -> Offtopic
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Zedandi



Anmeldedatum: 02.11.2016
Beiträge: 1486

BeitragVerfasst am: 12.12.2019, 21:55    Titel: Re: Unsicherheit als Anfänger (Mintos) Antworten mit Zitat

Du hast das Prinzip richtig verstanden, was ich meine ist, dass die Autoren während der bis zu 10-jährigen Einstiegsphase keine Verzinsung des noch nicht angelegten Kapitals erwähnt haben. Daher gehe ich davon aus, dass sie das nicht angelegte Kapital mit 0% verzinst haben (evt. auch mit dem risikolosen Referenzzins).

Das ist aber nicht unbedingt ein fairer Vergleich:
1. Wenn man sich nur die Einstiegsphase anschaut, ist das Risiko bei der Einmalanlage deutlich höher weil man im anderen Fall ja noch gar nicht vollständig investiert ist. Warum sollte man da für den nicht-Aktien Teil des Depots gar kein Investment annehmen dürfen, wenn der Einmalanleger zu 100% im Risiko steht?
2. In der Vergangenheit haben Bonds eben auch nicht schlecht abgeschnitten, in den 80ern gab es sogar mal kurze Zeit kurzlaufende US-Staatsanleihen mit deutlich >15% p.a. Momentan bringen die meisten sicheren Staatsanleihen kaum mehr die Inflation rein (oder noch weniger) aber die Studie geht ja eben weit zurück und damals war das anders.
3. Erst vor kurzem ist z.B. Kommer auf den Trichter mit EM-Staatsanleihen gekommen und musste zugeben, dass sie in der Vergangenheit ähnliche Renditen wie Aktien gebracht haben (ich meine in der 2015er Auflage seines Buches hat er dem noch widersprochen und gemeint spekulative Anleihen hätten nur in den letzten paar Jahrzehnten gut abgeschnitten weil die Zinsen stetig gefallen sind, durch eine neue Studie hat er seine Meinung geändert) und eine würdige Beimischung zum risikobehafteten Teil des Depots wären.

Also wenn wir auch in der Einstiegsphase von vergleichbaren Portfolios ausgehen (vergleichbar im Bezug auf das Risiko), warum sollte ein Anleger z.B. nicht zum Einstieg anstatt auf Cash auf Anleihen (oder Anleihen+Immobilien etc.) setzen dürfen und dann sukzessive in Aktien umschichten (so wie er vorher Cash in Aktien umgeschichtet hat)? Ob das in der Zukunft auch funktioniert ist ungewiss aber in der Vergangenheit war mit Anleihen(+Immos) deutlich mehr als die Inflation drin und das verändert mMn die Verteilung zugunsten des Sparplans.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TheManiac



Anmeldedatum: 22.01.2019
Beiträge: 946

BeitragVerfasst am: 17.12.2019, 16:12    Titel: Re: Sind Aktien als Anlage aktuell attraktiv? Antworten mit Zitat

Naja, wenn du noch unzählige andere Investmentmöglichkeiten in den Ring wirfst, wird es halt einfach schwierig.

Es ging ja nur darum, ob es sinnvoller ist einmal zu investieren oder den gleichen Betrag verteilt (unter anderem auch wegen dem "cost average effect").

Monatlich deine Cashreserven verschieben in Anleihen o. ä. ist zudem aufwendig, kostet Zeit und Geld (hin und her macht Taschen leer!).
_________________
Coinlend.org - The world's leading Lending-Bot-Platform for Bitfinex, Poloniex, Liquid & Celsius - we help you to create a passive income!

Investiert: EstateGuru, Bondora* G&G, Robocash
Beendet: Mintos*,Twino, DebitumNetwork
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
WhatCrisis



Anmeldedatum: 28.06.2016
Beiträge: 327
Wohnort: UE

BeitragVerfasst am: 25.12.2019, 20:42    Titel: Re: Sind Aktien als Anlage aktuell attraktiv? Antworten mit Zitat

Sorry, aber dieser "Vergleich" ist in meinen Augen doch völlig überflüssig.
In der Regel hat man selten die Alternative, ob ein Kauf auf einmal oder per Sparplan erfolgt sondern hat seine Gründe dafür (Bsp. VL oder aber man hat gerade keine vierstellige Summe für Wertpapiere zur Verfügung und "spart" deshalb regelmäßig kleinere Summen).
Wer ausreichend Geld für Investments zur Verfügung hat, wählt wohl kaum die Sparplanvariante. Insofern tendiert die Aussagekraft dieses Vergleichs für mich gegen Null.
_________________
investiert nach Höhe der Gesamtsumme in:
bis auf weiteres: .Bondora. - .Robocash.
auslaufend: .Kapilendo.
beendet: .Viainvest. - .Swaper. - .Twino. - .bondster. - .Estateguru. - .Mintos.
gecrasht: .Envestio. - .Kuetzal.- .Viventor. - .wisefund.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Werbeunterbrechung / Werbung






BeitragVerfasst am: 25.12.2019, 20:42    Titel: Antworten mit Zitat

Nach oben
Zedandi



Anmeldedatum: 02.11.2016
Beiträge: 1486

BeitragVerfasst am: 26.12.2019, 00:38    Titel: Re: Sind Aktien als Anlage aktuell attraktiv? Antworten mit Zitat

WhatCrisis hat Folgendes geschrieben:
Sorry, aber dieser "Vergleich" ist in meinen Augen doch völlig überflüssig.
In der Regel hat man selten die Alternative, ob ein Kauf auf einmal oder per Sparplan erfolgt sondern hat seine Gründe dafür (Bsp. VL oder aber man hat gerade keine vierstellige Summe für Wertpapiere zur Verfügung und "spart" deshalb regelmäßig kleinere Summen).
Wer ausreichend Geld für Investments zur Verfügung hat, wählt wohl kaum die Sparplanvariante. Insofern tendiert die Aussagekraft dieses Vergleichs für mich gegen Null.


Es gibt viele Gründe warum jemand plötzlich eine größere Summe zur Verfügung hat: Erbe, Abfindung, Lottogewinn, größerer Versicherungsfall oder Veränderung der persönlichen Umstände wie Scheidung (mit Verkauf der gemeinsamen Immobilie), Tod von Angehörigen, Auflösung von nicht mehr benötigten Reserven etc.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sebastian



Anmeldedatum: 16.05.2019
Beiträge: 194
Wohnort: nahe München

BeitragVerfasst am: 26.12.2019, 13:32    Titel: Re: Sind Aktien als Anlage aktuell attraktiv? Antworten mit Zitat

andere Frage,
was haltet ihr von den Aktien mit "hoher" Dividende?

also, Procter und Gamble, Coca Cola, Nestle, Kraft Heinz etc.?

irgendwie finde ich die Idee, bzw. Sache an sich interessant da man ja ein Stück des Unternehmens kauft und dafür ein Teil der Gewinne bekommt.

Andererseits sind die Dividenden alleine dann doch relativ gering ( 3 bis 5%).
Bei den Giganten ist die Wahrscheinlichkeit eines Totalverlusts dann zwar relativ gering, aber am Beispiel von Kraft Heinz sieht man auch 50% Kursverluste drinnen sind.

P2P gibt mir 10% aufwärts.
und bei guter Streuung ist auch die Wahrscheinlichkeit eines Totalverlustes relativ gering.

allerdings kann man auch nicht am Kursgewinn, aber eben auch nicht am Kursverlust eines Unternehmens partizipieren...

hmmm
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
j789



Anmeldedatum: 09.01.2019
Beiträge: 1247

BeitragVerfasst am: 26.12.2019, 13:51    Titel: Re: Sind Aktien als Anlage aktuell attraktiv? Antworten mit Zitat

Was bringen dir hohe Dividenden wenn der Kurs ins Bodenlose fällt(siehe Tabak und Autoaktien)? Setze liebe auf gute Unternehmen die auch Zukunft gut sind. Es sei den natürlich du bist älter da würde ich dann auch eher Aktien mit hoher Dividende bevorzugen.

Wobei Nestle habe ich indirekt auch über einen Schweizer ETF(der besteht aus 20% Nestle^^) und gibt 2% Dividende(ausschüttend).

Anstatt Kraft Heinz wäre mir ne Allianz lieber, Versicherungen braucht man immer.

Gibt auch Immobilien Etf's mit höherer Dividende.
_________________
Investiert in Bondora*, Bondster*, Linked Finance*, ReInvest, Iuvo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skippy



Anmeldedatum: 26.11.2016
Beiträge: 856
Wohnort: Sol-System, 3. Planet Terra

BeitragVerfasst am: 26.12.2019, 15:00    Titel: Re: Sind Aktien als Anlage aktuell attraktiv? Antworten mit Zitat

sebastian hat Folgendes geschrieben:


Andererseits sind die Dividenden alleine dann doch relativ gering ( 3 bis 5%).


Gibt auch Firmen da ist die Dividendenrendite 8%+ und das regelmäßig über mehrere Jahre.
_________________
Investiert in Buyback bei Mintos*, Iuvo*, Viventor*, Grupeer*.


Zuletzt bearbeitet von Skippy am 26.12.2019, 15:24, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
stummlfumml



Anmeldedatum: 16.10.2018
Beiträge: 159

BeitragVerfasst am: 26.12.2019, 15:22    Titel: Re: Sind Aktien als Anlage aktuell attraktiv? Antworten mit Zitat

Die Dividendenrendite ist für einen rationalen Anleger ein entscheidungsirrelevantes Kriterium bzw. eher leicht negativ anzusehen, da Dividenden steuerrechtlich häufig etwas schlechter gestellt sind.
_________________
Me fail english? That's unpossible!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Osmium



Anmeldedatum: 22.03.2018
Beiträge: 132

BeitragVerfasst am: 26.12.2019, 18:00    Titel: Re: Sind Aktien als Anlage aktuell attraktiv? Antworten mit Zitat

Hier gut zusammengefasst:
https://frugalisten.de/die-dividenden-strategie-der-grosse-selbstbetrug/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
j789



Anmeldedatum: 09.01.2019
Beiträge: 1247

BeitragVerfasst am: 26.12.2019, 18:05    Titel: Re: Sind Aktien als Anlage aktuell attraktiv? Antworten mit Zitat

Osmium hat Folgendes geschrieben:
Hier gut zusammengefasst:
https://frugalisten.de/die-dividenden-strategie-der-grosse-selbstbetrug/


Der Vergleich ist ja mal geil Laughing

Zitat:
Es gibt großartige Neuigkeiten – ich muss nie wieder für Geld arbeiten gehen!
Ich habe nämlich einen Weg gefunden, wie ich auch so beliebig viel verdienen kann.
Bei mir im Ort gibt es eine Bankfiliale mit einem Geldautomaten. Wenn ich Geld brauche, stecke ich einfach meine Karte dort in den Schlitz, gebe die gewünschte Summe ein – und mein geliebtes Geld kommt einfach so aus der Wand. Warum sollte ich also noch in einem Job dafür arbeiten?

_________________
Investiert in Bondora*, Bondster*, Linked Finance*, ReInvest, Iuvo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
WhatCrisis



Anmeldedatum: 28.06.2016
Beiträge: 327
Wohnort: UE

BeitragVerfasst am: 26.12.2019, 20:40    Titel: Re: Sind Aktien als Anlage aktuell attraktiv? Antworten mit Zitat

Kann j789 nur zustimmen: bei Aktien verdient mal sein Geld in erster Linie mit Kurssteigerungen, nicht mit Dividenden. Die Jahresvolatilität liegt eigentlich immer deutlich höher als eine Dividende das jemals ausgleichen könnte.
_________________
investiert nach Höhe der Gesamtsumme in:
bis auf weiteres: .Bondora. - .Robocash.
auslaufend: .Kapilendo.
beendet: .Viainvest. - .Swaper. - .Twino. - .bondster. - .Estateguru. - .Mintos.
gecrasht: .Envestio. - .Kuetzal.- .Viventor. - .wisefund.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jonny4



Anmeldedatum: 22.07.2017
Beiträge: 378

BeitragVerfasst am: 28.12.2019, 02:31    Titel: Re: Sind Aktien als Anlage aktuell attraktiv? Antworten mit Zitat

sebastian hat Folgendes geschrieben:
P2P gibt mir 10% aufwärts.
und bei guter Streuung ist auch die Wahrscheinlichkeit eines Totalverlustes relativ gering.
Mir fällt es leichter, in 50 Unternehmen zu diversifizieren als in 50 Kreditanbahner.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jonny4



Anmeldedatum: 22.07.2017
Beiträge: 378

BeitragVerfasst am: 28.12.2019, 02:34    Titel: Re: Sind Aktien als Anlage aktuell attraktiv? Antworten mit Zitat

WhatCrisis hat Folgendes geschrieben:
Kann j789 nur zustimmen: bei Aktien verdient mal sein Geld in erster Linie mit Kurssteigerungen, nicht mit Dividenden. Die Jahresvolatilität liegt eigentlich immer deutlich höher als eine Dividende das jemals ausgleichen könnte.
Wenn man irgendwann nicht mehr ständig vor dem Bildschirm sitzen möchte, dann freundet man sich aber schnell mit den Dividenden an. Verkaufen von Anteilen ist evtl. schwierig und dann fällt auch erstmal sofort Einkommen weg und ein neues Unternehmen muss her.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
dadula



Anmeldedatum: 30.09.2017
Beiträge: 270

BeitragVerfasst am: 28.12.2019, 11:40    Titel: Re: Sind Aktien als Anlage aktuell attraktiv? Antworten mit Zitat

Man kann ja auch zumindest teilweise in monatliche / quartalsweise, ausschüttende Aktien investieren - je nach Neigung und Risiko liegt man da zwischen 4% - 12% im Jahr (meistens in USD) - aber läuft ganz gut.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Scottyffm



Anmeldedatum: 16.09.2018
Beiträge: 623
Wohnort: Fischkopp

BeitragVerfasst am: 28.12.2019, 12:03    Titel: Re: Sind Aktien als Anlage aktuell attraktiv? Antworten mit Zitat

Die Mischung macht es Wink
Hab zum Beispiel Shell aktien die alle 3 Monate ausschütten und damit zahl ich meine monatlichen Spritkosten *g
Omega healthcare, welltower (vonovia etc. Zahlen halt nur jährlich aus) setze ich z.B. fast mit meinem eigenen immobilieninvestment und dessen rückflüsse auf dieselbe Linie (Ziel ist damit die eigenen zu zahlenden Mietkosten decken zu können).

P2p/ Konsumkredite -naja ist halt später für den Konsum gedacht - nice to have und wenn es nichts taugt ärgerlich aber man kann auch ohne.

Ein paar fatang aktien obwohl die eh schon bei den etfs übergewichtet sind

Die Masse geht halt doch in etfs oder ähnliches wie konglomerate (danaher, berkshire...)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    P2P-Kredite.com Foren-Übersicht -> Offtopic Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 2 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

phpBB SEO URLs V2

*Anzeige / Affiliate Link
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots
Vereitelte Spamregistrierungen: 83273


Impressum & Datenschutz