P2P-Kredite.com Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
P2P Kredite Anbieter Vergleich
riskantere Strategien  
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    P2P-Kredite.com Foren-Übersicht -> Bondora / Isepankur
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
pkasdf



Anmeldedatum: 24.01.2018
Beiträge: 31
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: 26.02.2019, 20:45    Titel: riskantere Strategien Antworten mit Zitat

Hallo,

ich bin beim recherchieren und herumrechnen auf folgenden Blogeintrag gestoßen:
https://www.bondora.com/blog/de/das-update-zu-unserer-p2p-portfolio-performance/

Ich komme beim je nach Quelle und Berechnungsmethode auf verschiedene niedrigere Zinssätze und wollte euch fragen ob sich eurer Meinung und Erfahrung nach eine Riskantere Strategie lohnt (z.B. EE: E, F; FI: F, HR; ES: F, HR).


edit: zur Ergänzung: derzeit habe ich einen XIRR von ca. 12% nach eigener Berechnung, mit AA bis C, ausschließlich EE!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Stealth



Anmeldedatum: 23.07.2018
Beiträge: 19

BeitragVerfasst am: 27.02.2019, 05:29    Titel: Re: riskantere Strategien (Bondora) Antworten mit Zitat

nach meiner milchmädchenrechnung ist C und D mit der annahme, dass wenn verzug und davon nur 50% wieder kommt mit 18% über die ganze laufzeit von Bondora am rendite stärksten, xirr ist je nach tag im monat 16-17,5% in meinem portfolio. ich nehme jedoch nach ziemlich negativen erfahrungen nurnoch estland.

bei E, vorallem spanien und finnland, wird man sehr wahrscheinlich sehr lange große teile nicht liquide sehen, bis das inkasso zuschlägt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
pkasdf



Anmeldedatum: 24.01.2018
Beiträge: 31
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: 27.02.2019, 17:21    Titel: Re: riskantere Strategien (Bondora) Antworten mit Zitat

Vielleicht kaufe ich auch nur noch C und D nach. Das deutsche Problem, dass man bei der Steuer nicht gegenrechnen kann, habe ich ja nicht.

Mich wundert es, dass viele hier im Forum schlechte Erfahrungen mit höheren Bondora-Ratings, vorallem mit nicht-Esten, gemacht haben, wenn laut Bondora in den "Portfolio Perfomance"-Blogeinträger immer rosige net returns ausgewiesen werden.

Welche negativen Erfahrungen hast du gemacht?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Stealth



Anmeldedatum: 23.07.2018
Beiträge: 19

BeitragVerfasst am: 27.02.2019, 22:44    Titel: Re: riskantere Strategien (Bondora) Antworten mit Zitat

die frage ist nicht ob erträge kommen, sondern wann. lieber habe ich jeden monat 1,5-2% rendite als nach 1jahr 5%
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Oktaeder



Anmeldedatum: 13.07.2010
Beiträge: 6957
Wohnort: Bei Karlsruhe

BeitragVerfasst am: 28.02.2019, 08:41    Titel: Re: riskantere Strategien (Bondora) Antworten mit Zitat

Klar 2% Rendite pro Monat. Hätte wohl jeder gerne.
_________________
Mein Blog rund um p2p Kredite
Bondora/XIRR ca. 18%/ Investiere per API.
Stand 1/2019

Weitere Anlagen bei Swaper, Estateguru, Ablrate, moneything, Flender, Crowdestate in absteigender Summe
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fego



Anmeldedatum: 24.09.2018
Beiträge: 80

BeitragVerfasst am: 28.02.2019, 10:03    Titel: Re: riskantere Strategien (Bondora) Antworten mit Zitat

Ist das Recovery von Bondora in Estland denn so gut, das man da mit 50% bei roten Krediten rechnen kann? Bin noch nicht lange genug auf Bondora dabei um da genug eigene Erfahrungen zu haben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zedandi



Anmeldedatum: 02.11.2016
Beiträge: 647

BeitragVerfasst am: 28.02.2019, 10:27    Titel: Re: riskantere Strategien (Bondora) Antworten mit Zitat

Fego hat Folgendes geschrieben:
Ist das Recovery von Bondora in Estland denn so gut, das man da mit 50% bei roten Krediten rechnen kann? Bin noch nicht lange genug auf Bondora dabei um da genug eigene Erfahrungen zu haben.


Natürlich nicht bei allen Krediten aber im Schnitt schon (viele Kredite auf dem Zweitmarkt sind allerdings Schrott, blind ausgefallene Kredite mit hohen Abschlägen zu kaufen halte ich für keine gute Idee). Allerdings hat Bondora in der Vergangenheit schon mal die Spielregeln zu Ungunsten der Investoren geändert (Einführung von saftigen 35% Inkassogebühren) und vor allem musst du auch die Opportunitätskosten miteinbeziehen, denn es kann 4-5 Jahre dauern bis ein Kredit vollständig eingetrieben oder abgeschrieben ist. Nimmt man 12% als Abzinsungsfaktor (ungefähre Rendite, die mit ähnlich riskanten Anlagen möglich ist) kommt man nach 5 Jahren auf 57% d.h. Geld, das erst in 5 Jahren eingetrieben wird, ist im Vergleich zu Geld, das du schon heute bei vergleichbarem Risiko zu 12% anlegen kannst nur noch knapp über die Hälfte Wert...Ist jetzt natürlich stark vereinfacht aber die Opportunitätskosten sollte man im Hinterkopf behalten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
halloo9



Anmeldedatum: 23.08.2014
Beiträge: 155

BeitragVerfasst am: 28.02.2019, 11:34    Titel: Re: riskantere Strategien (Bondora) Antworten mit Zitat

pkasdf hat Folgendes geschrieben:
Das deutsche Problem, dass man bei der Steuer nicht gegenrechnen kann, habe ich ja nicht.


hallo, woher hast du die Info, dass (ich nehme an du meinst: Ausfälle mit Zinsen gegenzurechnen) das in Ö geht?
_________________
https://geldexperimente.wordpress.com/category/bondora/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fego



Anmeldedatum: 24.09.2018
Beiträge: 80

BeitragVerfasst am: 28.02.2019, 12:11    Titel: Re: riskantere Strategien (Bondora) Antworten mit Zitat

Zedandi hat Folgendes geschrieben:

Natürlich nicht bei allen Krediten aber im Schnitt schon (viele Kredite auf dem Zweitmarkt sind allerdings Schrott, blind ausgefallene Kredite mit hohen Abschlägen zu kaufen halte ich für keine gute Idee). Allerdings hat Bondora in der Vergangenheit schon mal die Spielregeln zu Ungunsten der Investoren geändert (Einführung von saftigen 35% Inkassogebühren) und vor allem musst du auch die Opportunitätskosten miteinbeziehen, denn es kann 4-5 Jahre dauern bis ein Kredit vollständig eingetrieben oder abgeschrieben ist. Nimmt man 12% als Abzinsungsfaktor (ungefähre Rendite, die mit ähnlich riskanten Anlagen möglich ist) kommt man nach 5 Jahren auf 57% d.h. Geld, das erst in 5 Jahren eingetrieben wird, ist im Vergleich zu Geld, das du schon heute bei vergleichbarem Risiko zu 12% anlegen kannst nur noch knapp über die Hälfte Wert...Ist jetzt natürlich stark vereinfacht aber die Opportunitätskosten sollte man im Hinterkopf behalten.


Danke für deine Antwort. Ich plane jetzt nicht rote Kredite auf dem Zweitmarkt zu kaufen, ich kaufe da wenn eher Grüne die schon ein paar mal gezahlt haben zu einem kleinen Aufschlag. Meine Frage zielte auch eher darauf ab, ob es sich lohnt dabei auch C und D Kredite mit zu nehmen, wenn da das Recovery "gut" genug ist um damit auch ein Plus an Rendite zu generieren. Derzeit fokussiere ich mich eher auf A und B Kredite aus Estland.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
pkasdf



Anmeldedatum: 24.01.2018
Beiträge: 31
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: 28.02.2019, 18:15    Titel: Re: riskantere Strategien (Bondora) Antworten mit Zitat

Danke für eure Antworten!

Zedandi hat Folgendes geschrieben:
kommt man nach 5 Jahren auf 57% d.h. Geld, das erst in 5 Jahren eingetrieben wird, ist im Vergleich zu Geld, das du schon heute bei vergleichbarem Risiko zu 12% anlegen kannst nur noch knapp über die Hälfte Wert...Ist jetzt natürlich stark vereinfacht aber die Opportunitätskosten sollte man im Hinterkopf behalten.


Ja, es geht mir um den XIRR. Die Liquidität ist mir nicht so wichtig, weil ich nicht kurzfristig anlegen will. Ich bin aber noch nicht restlos davon überzeugt, dass ich meinen XIRR am Erstmarkt noch stark steigern kann, unter Berücksichtigung von Verlusten und Inkassogebühren.

https://www.bondora.com/blog/de/die-rueckgewinnungsperformance-von-bondora-im-november-2018/

Laut den Zahlen von Bondora hat das Inkasso von Spaniern ja richtig angezogen und das von Finnen ist auch relativ hoch. Wundert mich daher, dass im Forum dann so viele davon abraten. Das macht mich doch eher misstrauisch.

halloo9 hat Folgendes geschrieben:
pkasdf hat Folgendes geschrieben:
Das deutsche Problem, dass man bei der Steuer nicht gegenrechnen kann, habe ich ja nicht.


hallo, woher hast du die Info, dass (ich nehme an du meinst: Ausfälle mit Zinsen gegenzurechnen) das in Ö geht?


Von einer Anfrage beim BMF:

Zitat:
In dieser Kennzahl [857, Formular E1kv] sind die saldierten Einkünfte (Gewinn abzüglich Verluste) anzugeben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zedandi



Anmeldedatum: 02.11.2016
Beiträge: 647

BeitragVerfasst am: 28.02.2019, 19:02    Titel: Re: riskantere Strategien (Bondora) Antworten mit Zitat

pkasdf hat Folgendes geschrieben:

https://www.bondora.com/blog/de/die-rueckgewinnungsperformance-von-bondora-im-november-2018/

Laut den Zahlen von Bondora hat das Inkasso von Spaniern ja richtig angezogen und das von Finnen ist auch relativ hoch. Wundert mich daher, dass im Forum dann so viele davon abraten. Das macht mich doch eher misstrauisch.


Vergiss die Bondora Zahlen! Bondora schreibt nie wie die gerechnet werden und wenn man lange genug nachfragt stellt sich meistens heraus, dass sie nicht so gerechnet sind wie man das logischerweise (für eine brauchbare Abschätzung der Nettorendite) machen würde... Bondora nimmt für die Summe der Ausfälle auch gerne nur die einzelnen überfälligen Raten (und verschweigt den Rest vom ausgefallenen Kredit, als würde man davon ausgehen, dass die restlichen Raten alle gezahlt werden...) und solche Scherze... Solange du nicht genau weißt wie die Rohdaten der Statistik aussehen, würde ich keine Investitionsentscheidungen aus dem Bondora-Datenmüll herauslesen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
pkasdf



Anmeldedatum: 24.01.2018
Beiträge: 31
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: 28.02.2019, 19:16    Titel: Re: riskantere Strategien (Bondora) Antworten mit Zitat

Danke für die Bestätigung, genau das dachte ich mir die ganze Zeit.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Stealth



Anmeldedatum: 23.07.2018
Beiträge: 19

BeitragVerfasst am: 01.03.2019, 17:23    Titel: Re: riskantere Strategien (Bondora) Antworten mit Zitat

kurzer auszug aus meiner statistik, oder eher bondoras statistik

veränderung von janur zu februar, also quasi transaktionen im februar

HR über alle darlehen 127.060 € zinsen 100.463 € rückstand177.189 €
heißt wie haben 100% zinsen fehlend, und auch noch70k von der einlage

gleichzeitig hat AA 16% rendite wenn man annimmt, dass alles was nicht gezahlt wurde niemehr wieder kommt, D E F 13%, A B C ~9%
usw...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
pkasdf



Anmeldedatum: 24.01.2018
Beiträge: 31
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: 02.03.2019, 10:59    Titel: Re: riskantere Strategien (Bondora) Antworten mit Zitat

Woher hast du die Zahlen und wie kommen die 16% zustande?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Oktaeder



Anmeldedatum: 13.07.2010
Beiträge: 6957
Wohnort: Bei Karlsruhe

BeitragVerfasst am: 02.03.2019, 11:53    Titel: Re: riskantere Strategien (Bondora) Antworten mit Zitat

Da AA Kredite praktisch alle unter 11% Zinssatz liegen ist diese Aussage genauso bullshit wie manche Bondoras Statistiken.
_________________
Mein Blog rund um p2p Kredite
Bondora/XIRR ca. 18%/ Investiere per API.
Stand 1/2019

Weitere Anlagen bei Swaper, Estateguru, Ablrate, moneything, Flender, Crowdestate in absteigender Summe
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    P2P-Kredite.com Foren-Übersicht -> Bondora / Isepankur Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 1 von 5

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

phpBB SEO URLs V2

Mintos Erfahrungen
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots
Vereitelte Spamregistrierungen: 41580


Impressum & Datenschutz