P2P-Kredite.com Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
P2P Kredite Anbieter Vergleich
Geldanlage auf Kind möglich?  

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    P2P-Kredite.com Foren-Übersicht -> Plattformunabhängig
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
bowden



Anmeldedatum: 04.09.2016
Beiträge: 760

BeitragVerfasst am: 30.07.2017, 10:18    Titel: Geldanlage auf Kind möglich? Antworten mit Zitat

Hallo,

wenn ich es richtig verstehe, kann ein Kind bis zu 9000€ Einkommen haben, ohne Steuern zu zahlen. Ist es gesetzlich bei den Eltern bei der Krankenkasse mitversichert, sind es immer noch knapp 5500€.

Theoretisch haben die Eltern die Pflicht, dass Geld sicher anzulegen. Praktisch werden aber auch Aktien oder ETFs akzeptiert.

Da letztere Anlagen ja auch relativ riskant sind, daher meine Frage (auch wenn ich dafür vermutlich einen auf die Mütze kriege ^^), ob ihr meint, dass man evtl. auch in P2P Anlagen anlegen könnte? Ist natürlich sehr riskant, aber wenn man es streut, sollte es auch nicht sehr viel riskanter als ein ETF sein? Außerdem blicken die Finanzämter vermutlich eh nicht die Anlageform. ^^

Würde mich mal interessieren, was Eure Meinung dazu ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Oktaeder



Anmeldedatum: 13.07.2010
Beiträge: 7522
Wohnort: Bei Karlsruhe

BeitragVerfasst am: 30.07.2017, 10:41    Titel: Re: Geldanlage auf Kind möglich? Antworten mit Zitat

Kannst du machen. Allerdings hast du dann auf dieses Geld sozusagen keinen Zugriff mehr. Also nur über den Namen laufen lassen und dann nach zwei Jahren wieder einkassieren ist nicht drin.
_________________
Mein Blog rund um p2p Kredite
Bondora/XIRR ca. 16%/ Investiere per API.
Stand 8/2019

Weitere Anlagen bei Swaper*, Estateguru*, Ablrate*, moneything*, Flender*,Crowdestate in absteigender Summe. Twino* & mintos* nicht mehr.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bowden



Anmeldedatum: 04.09.2016
Beiträge: 760

BeitragVerfasst am: 30.07.2017, 11:43    Titel: Re: Geldanlage auf Kind möglich? Antworten mit Zitat

Das Geld könnte man ja auch später für ein Auto oder das Studium/Ausbildung verwenden.

Ich bin mir nur nicht sicher,ob man es dann offiziell als Schenkung deklarieren muss oder ob eine Anlage auf das Kind reicht. Und die Plattform muss natürlich auch mitspielen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Oktaeder



Anmeldedatum: 13.07.2010
Beiträge: 7522
Wohnort: Bei Karlsruhe

BeitragVerfasst am: 30.07.2017, 11:46    Titel: Re: Geldanlage auf Kind möglich? Antworten mit Zitat

So ist es. Die meisten erlauben erst ab 18 eine Investition.
_________________
Mein Blog rund um p2p Kredite
Bondora/XIRR ca. 16%/ Investiere per API.
Stand 8/2019

Weitere Anlagen bei Swaper*, Estateguru*, Ablrate*, moneything*, Flender*,Crowdestate in absteigender Summe. Twino* & mintos* nicht mehr.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
peyman



Anmeldedatum: 12.09.2013
Beiträge: 382

BeitragVerfasst am: 31.07.2017, 22:00    Titel: Kind Antworten mit Zitat

Ich hatte vor 20K für meine kleine Tochter in P-P anzulegen und erst zum Studienbeginn auszuschütten.Und den Freibetrag voll auszuschöpfen.
Leider noch keine Plattform gefunden, die da mitmacht.
Kennt jemand vll eine?
Alternativ kommt das Geld beim nächsten Crash in Dividenentitel.

Allerdings ist das mit dem Freibetrag so eine Sache wo ich mir nicht sicher bin.5500 wäre natürlich schön,aber es gab glaube kürzlich ein Gerichtsurteil,wo eine Frau ohne sonstiges Einkommen ihre Kapitalertäge komplett anrechnen lassen wollte (also 8900€).
Das Finanzgericht ließ ihr aber nur den Sparerfreibetrag soweit ich mich erinnere,der Rest musste versteuert werden.Mit der Begründung, die Freibetragsgrenze sie für Einkommen gedacht,nicht für Kapitalerträge.

Ich lasse mich aber gerne korrigieren.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bowden



Anmeldedatum: 04.09.2016
Beiträge: 760

BeitragVerfasst am: 02.08.2017, 01:13    Titel: Re: Geldanlage auf Kind möglich? Antworten mit Zitat

Sieht so aus, als wären wir damit zwei. Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Elohim



Anmeldedatum: 03.03.2015
Beiträge: 2313
Wohnort: Milky Way

BeitragVerfasst am: 19.08.2017, 14:07    Titel: Re: Geldanlage auf Kind möglich? Antworten mit Zitat

Ich finde die Idee auch gut, und würde das gerne für meine beiden Söhne machen: Etwas in p2p anlegen. Fast 11 Jahre, bis beide erwachsen sind, da würde ordentlich was zusammenkommen.
Aber... Gibt diesbezüglich wohl noch nichts Neues unter der Sonne?

Wenn jemand eine Plattform kennt oder das rausfindet, wo es geht: Bitte Bescheid geben. Danke im Vorfeld.
_________________
Γνῶθι σεαυτόν
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Scripophix



Anmeldedatum: 09.01.2014
Beiträge: 2016
Wohnort: HL

BeitragVerfasst am: 19.08.2017, 18:46    Titel: Re: Geldanlage auf Kind möglich? Antworten mit Zitat

Das Geld muss ans Kind gegeben werden, also Schenkung. Sonst ist es ein Umgehungsgeschäft mit dem Ziel der Steuerersparnis (man kann wohl auch Hinterziehung sagen) und damit nichtig.

Wenn das Geld beim Kind ist, dann muss es mündelsicher angelegt werden, lest § 1807 BGB. Sonst haften die Eltern dem Kind für etwaige Verluste.

Über gewerbliche Konstellationen und Nießbrauchsschaffungen zugunsten Kind und ähnliches berät der plietsche im Wirtschaftsrecht agierende Anwalt. Hoffentlich/vielleicht...
_________________
Gruss aus dem Norden
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Twintos



Anmeldedatum: 06.03.2017
Beiträge: 552

BeitragVerfasst am: 29.08.2017, 22:20    Titel: Re: Kind Antworten mit Zitat

peyman hat Folgendes geschrieben:
Ich hatte vor 20K für meine kleine Tochter in P-P anzulegen und erst zum Studienbeginn auszuschütten.Und den Freibetrag voll auszuschöpfen.
Leider noch keine Plattform gefunden, die da mitmacht.
Kennt jemand vll eine?
Alternativ kommt das Geld beim nächsten Crash in Dividenentitel.

Allerdings ist das mit dem Freibetrag so eine Sache wo ich mir nicht sicher bin.5500 wäre natürlich schön,aber es gab glaube kürzlich ein Gerichtsurteil,wo eine Frau ohne sonstiges Einkommen ihre Kapitalertäge komplett anrechnen lassen wollte (also 8900€).
Das Finanzgericht ließ ihr aber nur den Sparerfreibetrag soweit ich mich erinnere,der Rest musste versteuert werden.Mit der Begründung, die Freibetragsgrenze sie für Einkommen gedacht,nicht für Kapitalerträge.

Ich lasse mich aber gerne korrigieren.


Dann lege es doch auf deinen Namen oder den Deiner Frau an.
Und später hebst Du alles ab und schmeisst es Deiner Tochter auf den Tisch.
Wer will da was wollen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Oktaeder



Anmeldedatum: 13.07.2010
Beiträge: 7522
Wohnort: Bei Karlsruhe

BeitragVerfasst am: 30.08.2017, 10:16    Titel: Re: Geldanlage auf Kind möglich? Antworten mit Zitat

Es geht hier doch um Steueroptimierung Very Happy
_________________
Mein Blog rund um p2p Kredite
Bondora/XIRR ca. 16%/ Investiere per API.
Stand 8/2019

Weitere Anlagen bei Swaper*, Estateguru*, Ablrate*, moneything*, Flender*,Crowdestate in absteigender Summe. Twino* & mintos* nicht mehr.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Elohim



Anmeldedatum: 03.03.2015
Beiträge: 2313
Wohnort: Milky Way

BeitragVerfasst am: 31.08.2017, 18:45    Titel: Re: Geldanlage auf Kind möglich? Antworten mit Zitat

Oktaeder hat Folgendes geschrieben:
Es geht hier doch um Steueroptimierung Very Happy


Exakt Exclamation
_________________
Γνῶθι σεαυτόν
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bowden



Anmeldedatum: 04.09.2016
Beiträge: 760

BeitragVerfasst am: 31.08.2017, 18:51    Titel: Re: Geldanlage auf Kind möglich? Antworten mit Zitat

Wieso gibts hier eigentlich keinen Heiligenschein-Smiley Laughing
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Elohim



Anmeldedatum: 03.03.2015
Beiträge: 2313
Wohnort: Milky Way

BeitragVerfasst am: 31.08.2017, 19:04    Titel: Re: Geldanlage auf Kind möglich? Antworten mit Zitat

Heiligenschein wäre nicht schlecht. Sieht auch schick aus. Hätte ich gerne Wink

Tatsächlich wäre mir einfach wichtig, wenn ich schon für meine Kids in Hochrisikoprodukte investiere, wenigstens bis zur Freigrenze die Kapitalertragssteuer zu sparen. Wenn die Spekulation erfolgreich ist, soll sie sich auch richtig lohnen. Dafür bin ich auch gerne bereit, auf einen Zugriff auf eingezahltes Geld zu verzichten (außer Reinvest natürlich), es ist ja für meine Söhne. Aber scheint irgendwie nicht wirklich möglich zu sein...
_________________
Γνῶθι σεαυτόν
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bowden



Anmeldedatum: 04.09.2016
Beiträge: 760

BeitragVerfasst am: 31.08.2017, 19:12    Titel: Re: Geldanlage auf Kind möglich? Antworten mit Zitat

Ja, ich glaube der Hauptpunkt ist, dass man das Geld ja angemessen sicher anlegen soll. Warum dann allerdings die Anlage in Fonds dazuzählt, erschließt sich mir auch nicht...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    P2P-Kredite.com Foren-Übersicht -> Plattformunabhängig Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

phpBB SEO URLs V2

*Anzeige / Affiliate Link
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots
Vereitelte Spamregistrierungen: 56326


Impressum & Datenschutz