P2P-Kredite.com Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
P2P Kredite Anbieter Vergleich
Plant Ihr in 2023 mehr Kapital bei P2P-Anbietern anzulegen?  
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    P2P-Kredite.com Foren-Übersicht -> Plattformunabhängig
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  

Plant Ihr in 2023 mehr Kapital bei P2P-Anbietern anzulegen?
Ja, ich möchte mein Kapital im Jahr 2023 in P2P-Kredite erhöhen.
42%
 42%  [ 38 ]
Nein, ich möchte, dass mein Kapital im Jahr 2023 in P2P-Kredite ca. gleich bleibt. (Rückflüsse investieren)
33%
 33%  [ 30 ]
Nein, ich möchte mein Kapital im Jahr 2023 in P2P-Kredite verringern.
23%
 23%  [ 21 ]
Stimmen insgesamt : 89

Autor Nachricht
Bandit55555



Anmeldedatum: 29.07.2011
Beiträge: 2260
Wohnort: BW

BeitragVerfasst am: 01.01.2023, 10:27    Titel: Plant Ihr in 2023 mehr Kapital bei P2P-Anbietern anzulegen? Antworten mit Zitat

Mich interessieren die Pläne der Anleger in diesem Forum für das neue Jahr 2023.

Plant Ihr in 2023 mehr Kapital bei P2P-Anbietern anzulegen?
Ich habe diese Umfrage bereits für die Jahre 2014, 2016, 2017, 2018, 2019, 2020 und 2021 gemacht.



Hier die damaligen Ergebnisse:
2014
Kapital erhöhen: 50%
Rückflüsse investieren: 25%
Kapital verringern: 25%
Teilnehmer: 12

2016
Kapital erhöhen: 54%
Rückflüsse investieren: 33%
Kapital verringern: 12%
Teilnehmer: 33

2017
Kapital erhöhen: 57%
Rückflüsse investieren: 32%
Kapital verringern: 9%
Teilnehmer: 61

2018
Kapital erhöhen: 61%
Rückflüsse investieren: 32%
Kapital verringern: 6%
Teilnehmer: 93

2019
Kapital erhöhen: 60%
Rückflüsse investieren: 30%
Kapital verringern: 8%
Teilnehmer: 91

2020
Kapital erhöhen: 34%
Rückflüsse investieren: 40%
Kapital verringern: 24%
Teilnehmer: 154

2021
Kapital erhöhen: 35%
Rückflüsse investieren: 37%
Kapital verringern: 26%
Teilnehmer: 78
_________________
Meine Rendite Q1 2021: p.a.
Mintos=21,7%, Lendermarket=16,1%, Finbee=34,3%, Moncera=10,2%, Bondora=-19,1%, Heavyfinance=9,8%


Zuletzt bearbeitet von Bandit55555 am 07.01.2023, 00:09, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Claus Lehmann
Site Admin


Anmeldedatum: 31.08.2007
Beiträge: 16715

BeitragVerfasst am: 04.01.2023, 14:53    Titel: Re: Plant Ihr in 2023 mehr Kapital bei P2P-Anbietern anzuleg Antworten mit Zitat

Robocash* geht im Basis Szenario für 2023 von Stagnation aus
https://robo.cash/blog/the_p2p_market_growth_to_slow_down_in_2023
Allerdings decken die beiden anderen Szenarien eine weite Spanne ab, so dass eins der drei Szenarien vermutlich die richtige Richtung zeigt Cool
_________________
Meine Investments (aktualisiert 03/22):
Laufend: Bondora*, Investly*, Estateguru*, Ablrate*, Moneything* (Rest), Crowdestate* (Rest), Fellow Finance* (Rest), October* (Rest), Linked Finance*, Lenndy* (Rest), Assetz*, Plenti, Neofinance* (Rest), Lendermarket*,
Beendet: Smava*, Auxmoney*, MyC4, Zidisha, Crosslend*, Lendico*, Omarahee, Lendy*, Bondmason, Finbee*, Bulkestate*, Zlty, Mintos*, Iuvo*, Robocash*, Viainvest*, Viventor*
Crowdinvesting: Seedrs*, Crowdcube, Housers* (Rest), Reinvest24*, Landex*
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mikefamex



Anmeldedatum: 04.01.2019
Beiträge: 1224
Wohnort: Frankreich

BeitragVerfasst am: 04.01.2023, 16:52    Titel: Re: Plant Ihr in 2023 mehr Kapital bei P2P-Anbietern anzuleg Antworten mit Zitat

Die obigen Ergebnisse zeigen seit 2020 einen deutlichen Knick im Anlegerverhalten. Weniger Aufstocken, gleichzeitig wollen mehr Investoren Volumen abziehen. Auf etlichen Plattformen ist auch seit 2020 das Kreditvolumen gesunken (Corona), die Anzahl der etablierteren Anbieter hat sich verringert. Ich denke auch, dass viele langjährige Investoren ihr Risikolimit erreicht haben. Schon interessant, die Trends zu verfolgen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Werbeunterbrechung / Werbung






BeitragVerfasst am: 04.01.2023, 16:52    Titel: Antworten mit Zitat

51% mögliche Rendite p.a. durch Invest in Prozessfinanzierung
Nach oben
TTom



Anmeldedatum: 09.10.2011
Beiträge: 1267

BeitragVerfasst am: 04.01.2023, 17:20    Titel: Re: Plant Ihr in 2023 mehr Kapital bei P2P-Anbietern anzuleg Antworten mit Zitat

Dieses Jahr scheint es aber wieder ordentlich aufwärts zu gehen.

Viele erkennen momentan vermutlich auch, wie riskant die Börse ist und entdecken daher P2P als risikoärmeres aber trotzdem Zinsstarkes Investment.
_________________
Aktive P2P-Investments:
Bondora, Reinvest24
Auslaufend/Historisch: Estateguru*, Mintos*, Bondster*, Investly*, Funding Circle*, Auxmoney
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mikefamex



Anmeldedatum: 04.01.2019
Beiträge: 1224
Wohnort: Frankreich

BeitragVerfasst am: 04.01.2023, 19:36    Titel: Re: Plant Ihr in 2023 mehr Kapital bei P2P-Anbietern anzuleg Antworten mit Zitat

Ich vergleiche verschiedene Anlageklassen nicht. Aber egal wo man investiert, kann man Bauchlandungen hinlegen, wenn man schlecht recherchiert. Mintos* schreibt seit Jahren rote Zahlen, dass Tesla* überteuerte Mülleimer zusammenbastelt, weiß jeder, der einen Vorschlaghammer von einem Schraubendreher unterscheiden kann, und ein Renditeobjekt in den Karpaten wird kaum solvente Mieter oder Käufer finden. Also reduziere ich bei Mintos*, kaufe keine Tesla- Aktien und sage Crowdestor* nicht mal Guten Tag. Aber schau mal, wieviele neue Investoren jeden Monat dazukommen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
thomas



Anmeldedatum: 29.11.2018
Beiträge: 467

BeitragVerfasst am: 04.01.2023, 22:04    Titel: Re: Plant Ihr in 2023 mehr Kapital bei P2P-Anbietern anzuleg Antworten mit Zitat

TTom hat Folgendes geschrieben:
Viele erkennen momentan vermutlich auch, wie riskant die Börse ist und entdecken daher P2P als risikoärmeres aber trotzdem Zinsstarkes Investment.
hi.

ich finde nicht, dass man das vergleichen kann.

boerse ist imho nur dann riskant, wenn man den kram nicht aussitzen kann.
oder - ok - wenn man - wie ich - in gazprom investiert hatte Smile das koennte dann jetzt weg sein.

aber p2p .. risiko-aermer .. ? .. ich kann dir nicht folgen.
zins/risiko ist imho bei p2p ist imho gar nicht mehr gegeben. und ich fange nichtmal mit der willkuer der betreiber an...

viele gruesse,
thomas.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TTom



Anmeldedatum: 09.10.2011
Beiträge: 1267

BeitragVerfasst am: 04.01.2023, 23:23    Titel: Re: Plant Ihr in 2023 mehr Kapital bei P2P-Anbietern anzuleg Antworten mit Zitat

Bei P2P ist das größte Risiko das Plattformrisiko, da gebe ich euch prinzipiell recht. Wenn es Mintos* oder Bondora* wegreißt, dann heißt es wirklich gute Nacht.

Aber vom Plattformrisiko abgesehen, kann man bei P2P viel viel besser diversifizieren. Bin seit 6 Jahren auf Mintos* und habe obwohl viele Anbahner ausgefallen sind, eine Rendite von 12,56% hingelegt.
Und selbst die lahmen deutschen Plattformen wie Auxmoney* oder Zencap* haben bei mir ca. 4-5% Rendite eingebracht, wo ich über Jahre investiert habe. Nicht die Welt, aber ich hatte auch nie das Gefühl, dass es mich da mal auf -50% herunterreißen könnte (ok ok, Plattformrisiko hab ich vielleicht zu sehr ignoriert).

Nehmen wir dagegen mal seriöse stabile Konzernaktien. Zwei Beispiele:
RWE: War um 2010 herum bei ca. 80 Euro. Zwischenzeitlich bei kleiner 10 Euro, jetzt bei 40 Euro. Langfristig geht es mal hoch, mal runter. Im Endeffekt ist es ein reines Lotteriespiel. Wo stehen wir in zwei Jahren? Vielleicht wieder bei 80, vielleicht auch wieder bei 10. Da kann man eine Münze werfen. Obwohl es sich um einen stabilen Konzern handelt, dessen Geschäftsmodell sich nicht verändert.

2. Beispiel Tesla:
Und hier will ich dir ganz deutlich widersprechen Mikefamex!
Tesla hat vielleicht ein paar Probleme mit den Spaltmaßen und ist auch manchmal etwas zu voreilig und zeitlich zu optimistisch in ein paar Punkten, aber bei den Werten wo es drauf ankommt, wie Fahrleistungen, Langstreckenfähigkeit, Sicherheit und Langlebigkeit der Batterien ist Tesla* absolute Spitze. Nicht zu schweigen von den Fähigkeiten des autonomen Fahrens (Siehe FSD Beta in den USA).
Dem Konzern geht es momentan richtig gut und die letzten Jahre gab es stabile Gewinne bei enormen Wachstum. Trotzdem macht der Kurs momentan was er will.

Ich bin mir sehr sicher, dass Tesla* ebenso wie RWE in 2 Jahren gute stabile Gewinne schreiben. Und bei Tesla* bin ich mir auch sehr sicher, dass der Konzern weiter wächst.
Wo ich mir aber unsicher bin, sind die Aktienkurse von RWE und Tesla. Tesla* kann trotz Gewinn in zwei Jahren auch bei 10 Euro stehen. Oder bei 1000. Reines Roulette-Spiel!

Parallel halte ich es für höchstwahrscheinlich, dass Mintos* und Bondora* in zwei Jahren noch existieren. Im Unterschied zum Aktienkurs halte ich es unter der Prämisse dass es keine Plattformpleite gibt aber für nahezu ausgeschlossen. auf einen krassen Verlust von >= 30% zu kommen.

Und ja P2P ist hochrisiko. Aber Aktienrisiko ist noch höher und unberechenbarer.

Aus meiner Sicht sind Aktienkurse mittlerweile völlig entkoppelt vom eigentlichen Unternehmensgeschäft. Es ist eine reine Lotterie ob es hoch oder runter geht. Bei P2P kann man wenigstens schauen, wie seriös die Anbahner sind und ob das Geschäft profitträchtig ist. An der Börse interessiert das aber nicht, wie man aktuell sieht.
_________________
Aktive P2P-Investments:
Bondora, Reinvest24
Auslaufend/Historisch: Estateguru*, Mintos*, Bondster*, Investly*, Funding Circle*, Auxmoney
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mikefamex



Anmeldedatum: 04.01.2019
Beiträge: 1224
Wohnort: Frankreich

BeitragVerfasst am: 05.01.2023, 06:05    Titel: Re: Plant Ihr in 2023 mehr Kapital bei P2P-Anbietern anzuleg Antworten mit Zitat

Was Tesla* angeht, gibt es zwei Lager; man mag sie oder nicht. Ist hier aber auch nicht das Thema. Ich stimme dir aber zu, dass der Aktienmarkt bei vielen Werten von der Realität abweicht und immer unkalkulierbarer wird. Ich habe selbst ausschließlich Dividenden- Aristokraten als Einzelwerte und ein recht konservatives Dividenden- ETF, und bei mir hat es im Vergleich zum Markt relativ wenig gewackelt. Bei PtP fahre ich ähnlich: Ich halte mich an die älteren Plattformen und springe nicht auf jeden neuen Anbieter an. Trotzdem kann auch jederzeit eine der "Plattform- Aristokraten" in den Sturzflug gehen. Bei jeder Anlageklasse gibt es spezifische Risiken, vergleichen kann man wohl nicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Twintos



Anmeldedatum: 06.03.2017
Beiträge: 854

BeitragVerfasst am: 05.01.2023, 10:53    Titel: Re: Plant Ihr in 2023 mehr Kapital bei P2P-Anbietern anzuleg Antworten mit Zitat

TTom hat Folgendes geschrieben:
Dieses Jahr scheint es aber wieder ordentlich aufwärts zu gehen.

Viele erkennen momentan vermutlich auch, wie riskant die Börse ist und entdecken daher P2P als risikoärmeres aber trotzdem Zinsstarkes Investment.


Keine Ahnung wovon du sprichst.

Mit Tesla* hattest du zwischenzeitlich 300x jetzt 100x.
Schon etwas von Überbewertung gehört?
Auf Marktschreier sollte man eben nicht hören.
Deshalb gebe ich mich mit Einzelaktien nicht mehr ab.

Der S&P 500 ist in den letzten 10 Jahren um 150% gestiegen.
Alle 3 Monate gibt es noch Dividende.

Bei P2P gibt es Betrüger und Insolvenzen.
Es gibt genug Geld was im grauen Kapitalmarkt versenkt wird.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
thomas



Anmeldedatum: 29.11.2018
Beiträge: 467

BeitragVerfasst am: 05.01.2023, 13:00    Titel: Re: Plant Ihr in 2023 mehr Kapital bei P2P-Anbietern anzuleg Antworten mit Zitat

TTom hat Folgendes geschrieben:
Aber vom Plattformrisiko abgesehen, kann man bei P2P viel viel besser diversifizieren.
hi.
ich verstehe deinen punkt, aber der vergleich hinkt.

du vergleichst breite diversifikation in p2p mit einzelaktien.

entweder muesste der vergleich einzel-LO zu einzelaktie sein,
oder breite diversifikation in p2p mit diversifikation an der boerse ueber etf oder aehnliches...

dann hast du sowas wie p2p plattform auf der einen seite und zig unternehmen oder 'den markt' auf der anderen. ich halte da echte verluste fuer unwahrscheinlicher, wenn man es aussitzen kann...

ich wuerde meine aktien jetzt auch nicht verkaufen, weil die gefallen sind .. aber gefallen vom hoch, nicht in der verlust (delta gazprom .. und ok, meta ist bei mir rot).

viele gruesse,
thomas.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TTom



Anmeldedatum: 09.10.2011
Beiträge: 1267

BeitragVerfasst am: 06.01.2023, 21:01    Titel: Re: Plant Ihr in 2023 mehr Kapital bei P2P-Anbietern anzuleg Antworten mit Zitat

@Bandit: Interessant wäre bei deiner Übersicht oben noch zu sehen, wieviele Teilnehmer an den Umfragen jeweils mitgemacht haben.
_________________
Aktive P2P-Investments:
Bondora, Reinvest24
Auslaufend/Historisch: Estateguru*, Mintos*, Bondster*, Investly*, Funding Circle*, Auxmoney
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mikefamex



Anmeldedatum: 04.01.2019
Beiträge: 1224
Wohnort: Frankreich

BeitragVerfasst am: 06.01.2023, 22:13    Titel: Re: Plant Ihr in 2023 mehr Kapital bei P2P-Anbietern anzuleg Antworten mit Zitat

Steht doch am Ende jeweils (z.B. erhöhen 33)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TTom



Anmeldedatum: 09.10.2011
Beiträge: 1267

BeitragVerfasst am: 06.01.2023, 23:37    Titel: Re: Plant Ihr in 2023 mehr Kapital bei P2P-Anbietern anzuleg Antworten mit Zitat

Ich meinte für die Vorjahre. Wink
_________________
Aktive P2P-Investments:
Bondora, Reinvest24
Auslaufend/Historisch: Estateguru*, Mintos*, Bondster*, Investly*, Funding Circle*, Auxmoney
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bandit55555



Anmeldedatum: 29.07.2011
Beiträge: 2260
Wohnort: BW

BeitragVerfasst am: 07.01.2023, 00:11    Titel: Re: Plant Ihr in 2023 mehr Kapital bei P2P-Anbietern anzuleg Antworten mit Zitat

TTom hat Folgendes geschrieben:
@Bandit: Interessant wäre bei deiner Übersicht oben noch zu sehen, wieviele Teilnehmer an den Umfragen jeweils mitgemacht haben.


Danke für den Tipp. Hab ich mal zugefügt. Anfang 2020 waren die meisten Teilnehmer dabei.
_________________
Meine Rendite Q1 2021: p.a.
Mintos=21,7%, Lendermarket=16,1%, Finbee=34,3%, Moncera=10,2%, Bondora=-19,1%, Heavyfinance=9,8%
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Mikefamex



Anmeldedatum: 04.01.2019
Beiträge: 1224
Wohnort: Frankreich

BeitragVerfasst am: 07.01.2023, 08:42    Titel: Re: Plant Ihr in 2023 mehr Kapital bei P2P-Anbietern anzuleg Antworten mit Zitat

2020 war Corona. Da saßen alle zuhause und konnten nicht weglaufen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    P2P-Kredite.com Foren-Übersicht -> Plattformunabhängig Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

phpBB SEO URLs V2

*Anzeige / Affiliate Link
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots
Vereitelte Spamregistrierungen: 87225


Impressum & Datenschutz