P2P-Kredite.com Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
P2P Kredite Anbieter Vergleich
Gebühren-Info: Preisverzeichnis ja, aber....  

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    P2P-Kredite.com Foren-Übersicht -> Smava
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
MisterMaux



Anmeldedatum: 27.01.2012
Beiträge: 184

BeitragVerfasst am: 09.05.2012, 13:14    Titel: Gebühren-Info: Preisverzeichnis ja, aber.... Antworten mit Zitat

Während bei Auxmoney* die Gebühren - insbesondere hier für Kreditnehmer - sehr intransparent sind, sieht es bei Smava* deutlich anders aus, wobei die letzte Gebührenerhöhung auch nicht konsequent überall im Smava-Portal ausgetauscht wurde.

Mit Blick auf die letzte Gebührenänderung für Anleger schreibt Smava* leider immer noch keine schwarzen Zahlen.

Um konzentriert bei dem deutlich niedrigeren Risiko bei Smava* die Projekte auszuwählen, die noch in einer sinnvollen Rendite möglicherweise enden, habe ich mich nach dem Fidor-Bank-Wechsel mehrfach eingeloggt, um zu beobachten, wie die Zinsen nun sind und erwäge auch wieder Investents in vereinzelte Smava-Projekte.

Erstaunt war ich von der Smava-Angabe, dass Projekte von 500 € - Investments "mehr Rendite" bringen sollen - denn dazu fehlt mir jegliche Grundlage:

Smava hat Folgendes geschrieben:
Voll durchstarten ab 500 EUR

Mehr Rendite mit höheren Beträgen
[...]


Gefolgt von der Empfehlung schnell das Geld inkl. Gebühren zu überweisen ( denn bei Smava* geht man Vorkasse - auch wenn man noch kein Projekt mit entsprechender Rendite gefunden hat, für das man bieten möchte ):

Smava hat Folgendes geschrieben:
Schnellstart ohne Postident

Sofort bis zu 500€ anlegen und den Weg zur Post sparen
Dazu überweisen Sie bitte 506,76€ (=500€ Geldanlage zzgl. Smava* Bearbeitungsgebühr)
Quelle: https://www.smava.de/4427+Geld-einzahlen.html

Meiner Ansicht nach geht es "nur" um die Tatsache, dass man bis zu 500€ ohne Postident wg. Geldwäsche "investieren" kann und nicht um eine bessere Rendite bspw. wegen niedrigeren Gebühren.

Ob es auch hier Lockangebote für neue Anleger - bei einem Investement von 500,- € - gibt, ist für mich als bisheriger Smava-Anleger nicht ersichtlich. Denn auch der Renditerechner belegt keineswegs, dass "mehr Rendite mit höheren Beträgen" zu erzielen ist. Leider ist jedoch der Renditerechner auch nicht mit den aktuellen Gebühren berechnet worden: https://www.smava.de/1616+Preis--und-Leistungsverzeichnis.html.
Dieses Preisverzeichnis bildet jedoch die Vollständigkeit der Gebühren ab, was beim Preisverzeichnis von Auxmoney* leider nicht gegeben ist.

Ich investiere nun weiterhin selektiv in Projekte mit 125 € bei einer Laufzeit von 60 Monaten und und hätte demnach vorab 125,75 € ( 0,6% Zinsen ) bzw. nach der Gebührenerhöhung 126,69 € bei 1,35% Zinsen Rolling Eyes überweisen müssen. Ich würde mir von Smava* wünschen, dass sie diese Angaben im Portal - insbesondere im Rendite-Rechner - auch korrigieren.

Analog zur Intransparenz von Auxmoney* scheint sich Smava* demnach tendenziell dieser Informationspolitik anzupassen - die Renditen ergeben deutlich höhere ( besserer ) Zahlen, wenn die Gebühren nicht mit berücksichtigt werden. Darüber hinaus kommt, dass Anleger auch eine - wie bei den Auxmoney-Kreditnehmer-Gebühren - nicht berechtigte Servicegebühr zu verrichten haben, wenn sie sich nach dem 18.02.2011 erstmalig im Smava-Portal angemeldet haben .

Sofern noch mögliche sinnvolle Renditen zu erzielen sind und weiterhin die kleinsten Investment ( 250€ ) gleich viel an Gebühren vereinnahmen werde ich mit Diserfikation in mehrere Projekte das Risiko, dass bei Smava* aufgrund des Risikopools deutlich niedriger ist, weiter reduzieren. Im Falle eines Totalausfalls entfällt somit nur der Zins meiner Gesamtrendite und nicht zusätzlich mein investiertes Kapital .

Es bleibt also abzuwarten, inwiefern nun Smava* oder Auxmoney* oder doch eine Alternative das Beste für Anleger und Kreditnehmer sein werden, vergleich: http://www.kredit-forum.com/auxmoney-oder-smava-t223479.htm. Hierbei werden sicherlich auch die Gebührenschrauben heute und zukünftig ein Thema sein.

*Korrektur 11.05. Embarassed : 250€ ist die kleinste Stückelung - es hatte sich fälschlicherweise 125 eingeschlichen. Ich kümmere mich um Smava* nur um die Gesamtsummen und habe dort schon lange keine neuen Investement mehr getätigt.
_________________
Rolling Eyes http://www.kredit-forum.com/wann-informiert-auxmoney-creditconnect-und-wie-t251644.htm#3555563, inkl. Gebühren-Umfrage Rolling Eyes
- Smava* ohne aux Wink.


Zuletzt bearbeitet von MisterMaux am 11.05.2012, 01:55, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jensf



Anmeldedatum: 06.01.2012
Beiträge: 743
Wohnort: Karlsrube

BeitragVerfasst am: 09.05.2012, 13:27    Titel: Re: Gebühren-Info: Preisverzeichnis ja, aber.... Antworten mit Zitat

MisterMaux hat Folgendes geschrieben:
Darüber hinaus kommt, dass Anleger auch eine - wie bei den Auxmoney-Kreditnehmer-Gebühren - nicht berechtigte Servicegebühr zu verrichten haben, wenn sie sich nach dem 18.02.2011 erstmalig im Smava-Portal angemeldet haben .


Warum sollte die Gebühr nicht berechtige sein? Eine Gebühr für die KREDITNEHMER, wie AM sie kassiert, ist wohl nicht berechtigt - gegen eine Gebühr für die ANLEGER spricht (leider) wohl nichts...
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MisterMaux



Anmeldedatum: 27.01.2012
Beiträge: 184

BeitragVerfasst am: 09.05.2012, 13:42    Titel: Antworten mit Zitat

Das stimmt. Während bei Auxmoney* die Gebühr für KN rechtswidrig zu sein scheint, gibt es keine Rechts-Grundlage für die Gebühr der neuen Smava-Anleger - wahrscheinlich nicht mal eine Grundlage hierzu Wink.

Auch hier muss wohl jeder entscheiden, ob es sinnvoll ist oder nicht, bei Smava* zu investieren - wenngleich bereits Gebühren erhoben wurden in Abhängigkeit der investierten Summe. Momentan müssen Altanleger diese Zusatzgebühr zum Glück nicht berappeln, sondern nur die letzte Gebührenerhöhung bei der Rendite mit berücksichtigen.

Die Grundlage für "Forderungsverwaltung und Zahlungsabwicklung" zusätzlich eine Gebühr von derzeit glaube ich 0,50€ pro Monat zu verlangen, obwohl die Kosten von 0,6% bereits auf 1,35% je Kreditprojekt angehoben wurden halte ich aber insbesondere im Punkt "Zahlungsabwicklung" für bedenklich - schließlich laufen alle Zahlungsprozesse größtenteils automatisiert. Was die Forderungsverwaltung angeht sind die Kosten kaum gestiegen, da auch die Forderungsaufälle nur minimal gestiegen sind. Im Inkassofall zahlt der Anleger auch einen weiteren Abschlag.

Hier geht es nur darum, aus den schwarzen Zahlen zu kommen und somit zusätzlich Gebühren einzutreiben. Leider aus Sicht von Smava* auch verständlich.

Je Anleger summiert sich neue Gebühr für momentan nur Neuanleger von z.Zt. 0,50€ pro Monat auf 6,- € im Jahr auf, was Kleinanlegern deutlich in der Rendite zu schaffen macht. Fairer wäre wahrscheinlich eine prozentuale Erhöhung der Gebühren, die jedoch erst erhöht wurden - und nicht aus den roten Zahlen halfen.
_________________
Rolling Eyes http://www.kredit-forum.com/wann-informiert-auxmoney-creditconnect-und-wie-t251644.htm#3555563, inkl. Gebühren-Umfrage Rolling Eyes
- Smava* ohne aux Wink.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nobodyofconsequence



Anmeldedatum: 02.09.2007
Beiträge: 4826

BeitragVerfasst am: 09.05.2012, 14:07    Titel: Antworten mit Zitat

Vergiss die Gebühren bei smava, sind irrelevant und den Aufwand nicht wert.

Das Problem bei Smava* sind die falschen und irreführenden Poolquoten-Prognosen. Da steckt der Nepp drin, vor allem seit sie ihre eigenen Scorecard verwenden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MisterMaux



Anmeldedatum: 27.01.2012
Beiträge: 184

BeitragVerfasst am: 09.05.2012, 14:13    Titel: Antworten mit Zitat

Ich finde die Gebühren nicht unwesentlich. Meine Projekte hatten bislang 0,6% Gebühren - weitere gab' es nicht. Der Pool selber war marginal schlechter - somit die erwartete Rendite leicht unter der prognostizierten. Rendite scheint schon seit ca. einem Jahr demnach etwas niedriger - aber konstant - bei 5,02% zu liegen. Sicherlich kann man jetzt auch mit Festgeldern vergleichen,... aber das Risiko halte ich hier für noch überschaubar.

Würden hier jedoch weiter Gebühren zu verrichten sein ( was bei Neuanlegern der Fall ist ) sowie die 0,72%-Gebührenerhöhung mit einkalkuliert, sinkt auch die Gesamtrendite.

Ob Smava* wirklich an den Pools verdient? Hierüber habe ich noch nichts gelesen bislang, wenngleich das der intransparenteste Part bei Smava* ist.
_________________
Rolling Eyes http://www.kredit-forum.com/wann-informiert-auxmoney-creditconnect-und-wie-t251644.htm#3555563, inkl. Gebühren-Umfrage Rolling Eyes
- Smava* ohne aux Wink.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Claus Lehmann
Site Admin


Anmeldedatum: 31.08.2007
Beiträge: 14646

BeitragVerfasst am: 09.05.2012, 14:29    Titel: Antworten mit Zitat

Smava verdient nichts an den Pools, aber sie wirken sich (teils drastisch) auf die Rendite, die die Anleger erzielen aus.
_________________
Meine Investments:
Laufend: Bondora*, Investly*, Estateguru*, Ablrate*, Moneything*, Crowdestate*, Fellow Finance*, Lendix*, Linked Finance*, Lenndy*, Housers*, Assetz*, Ratesetter AUS, Neofinance*, Viainvest*
Beendet: Smava*, Auxmoney*, MyC4, Zidisha, Crosslend*, Lendico*, Omarahee, Lendy*, Bondmason, Finbee*, Bulkestate*, Zlty,Mintos*, Iuvo*, Robocash*, Viventor*
Crowdinvesting: Seedrs*, Housers*, Reinvest24*,
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nobodyofconsequence



Anmeldedatum: 02.09.2007
Beiträge: 4826

BeitragVerfasst am: 09.05.2012, 15:16    Titel: Antworten mit Zitat

Mir ist als Anleger ja egal, was Smava* verdient, von mir aus sollen sie steinreich werden, dann machen sie wenigstens weiter. Relevant ist, was ich verliere.
Und da sind die Pools nunmal - bei Nichtausfall - der mit Abstand größte Kostenfaktor.
smava prognostiziert inzwischen deutlich geringere Zahlungen an den Pool als vor einem halben Jahr (und legt das den Renditeberechnungen zu Grunde), in der Realität sind sie aber sogar in den meisten Pools leicht gestiegen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Oktaeder
P2P Legende


Anmeldedatum: 13.07.2010
Beiträge: 7962
Wohnort: Bei Karlsruhe

BeitragVerfasst am: 09.05.2012, 15:56    Titel: Antworten mit Zitat

smava kann man im Moment vergessen. Und da die Zukunftsaussichten aus meiner Sicht keine dramatische Besserung erkennen lassen, verschwende ich dort meine Zeit nicht mehr für die Suche nach Neuanlagen.
_________________
Mein Blog rund um p2p Kredite
Bondora/XIRR ca. 14%/ Investiere per API.
Stand 6/2020

Weitere Anlagen bei Swaper*, Estateguru*, Ablrate*, Crowdestate*, lendermarket
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Baustein



Anmeldedatum: 03.08.2009
Beiträge: 346

BeitragVerfasst am: 10.05.2012, 21:56    Titel: Antworten mit Zitat

Was soll das ganze hier?

- Bei Smava* kann man nicht 125 Euro anlegen.
- Es hat bei Smava* nie eine Anlegergebühr von 0,6% gegeben.
- Die Anlegergebühr wird im Renditerechner exakt berücksichtigt.
- Vor allem für Kleinanleger steigt die Rendite mit dem Anlagebetrag, weil sich die 0,50 E / Monat Servicing-Gebühr auf einen größeren Betrag verteilt.
- usw.
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MisterMaux



Anmeldedatum: 27.01.2012
Beiträge: 184

BeitragVerfasst am: 11.05.2012, 02:16    Titel: Antworten mit Zitat

Baustein hat Folgendes geschrieben:
nicht 125 Euro anlegen

Danke, habe es oben korrigiert - Minimalbetrag bei Smava* und allen smava-Investments von mir betragen 250 EUR.

Baustein hat Folgendes geschrieben:
Es hat bei Smava* nie eine Anlegergebühr von 0,6% gegeben.

Vielleicht verstehe ich hier was falsch, aber die Angaben sind im Renditerechner bei LZ 60 Mon. immer noch zu entnehmen, s.u.

Baustein hat Folgendes geschrieben:
Die Anlegergebühr wird im Renditerechner exakt berücksichtigt.

-0,6 ( 60 Mon. ) / -0,9% ( 36 Mon. )
Smava-Renditerechner hat Folgendes geschrieben:
So sieht Ihre Rendite aus
Berechnung Erläuterung
Nominalzins des Kreditprojekts 5,0 % Zins, den der Kreditnehmer bereit ist, Anlegern zu zahlen
Erwarteter Risikoaufschlag -0,4 % Um diesen Prozentsatz reduziert sich voraussichtlich die Rendite aufgrund des Ausfallrisikos. Die erwartete Renditeminderung ist abhängig von Bonität und Zins des Kreditprojektes.
smava Gebühr -0,6 % Um diesen Prozentsatz reduziert sich die Rendite aufgrund der Smava* Gebühr für Anleger.
Erwartete Rendite = 4,0 % Gesamtrendite bereinigt um kalkulatorische Zinsausfälle, Poolausgleich und Smava* Gebühr. Die Rendite kann abhängig von den tatsächlichen Poolquoten auch höher oder niedriger sein.


Baustein hat Folgendes geschrieben:
Vor allem für Kleinanleger steigt die Rendite mit dem Anlagebetrag, weil sich die 0,50 E / Monat Servicing-Gebühr auf einen größeren Betrag verteilt.

Das ist eher für Kleinanleger schädlich, wenn sich die Gebühr erst auf einen größeren Betrag verteilt.

Baustein hat Folgendes geschrieben:
Was soll das ganze hier?

Wie auch Sie habe ich bei Smava.de* investiert. Ich nutze Portale, um mich unvoreingenommen auszutauschen und Themen zu erörtern. Momentan suche ich nach einer Alternative zu Auxmoney* - wo ich meine Testphase final abgeschlossen habe. Nach kurzer Smava-Pause - Alt-Investements laufen noch - habe ich mich auch wieder zu Smava* bewegt und überlegt, dort Investement, wie gewohnt zu tätigen, obgleich ich mich an Oktaeder anschließe ( auch wenn ich es nicht möchte ), denn ein Zinssatz mit jetzt zu erreichender Rendite ist tatsächlich keine 60 Monate Wert - aus meiner momentanen Sichtweise auf die Dinge.
Die neue Gebühr betrifft mich - wie im Posting geschrieben - nicht. Lediglich die Erhöhung der Gebühren, wie alle anderen auch. Sollte ich etwas falsch verstanden haben oder irrtümliche Angaben nicht stimmen, bedanke ich mich und korriegiere diese. Vielen Dank für Ihr Engagement !
_________________
Rolling Eyes http://www.kredit-forum.com/wann-informiert-auxmoney-creditconnect-und-wie-t251644.htm#3555563, inkl. Gebühren-Umfrage Rolling Eyes
- Smava* ohne aux Wink.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Baustein



Anmeldedatum: 03.08.2009
Beiträge: 346

BeitragVerfasst am: 11.05.2012, 15:12    Titel: Antworten mit Zitat

MisterMaux hat Folgendes geschrieben:
Baustein hat Folgendes geschrieben:
Es hat bei Smava* nie eine Anlegergebühr von 0,6% gegeben.

Vielleicht verstehe ich hier was falsch, aber die Angaben sind im Renditerechner bei LZ 60 Mon. immer noch zu entnehmen, s.u.

Baustein hat Folgendes geschrieben:
Die Anlegergebühr wird im Renditerechner exakt berücksichtigt.

-0,6 ( 60 Mon. ) / -0,9% ( 36 Mon. )
Smava-Renditerechner hat Folgendes geschrieben:
So sieht Ihre Rendite aus
Berechnung Erläuterung
Nominalzins des Kreditprojekts 5,0 % Zins, den der Kreditnehmer bereit ist, Anlegern zu zahlen
Erwarteter Risikoaufschlag -0,4 % Um diesen Prozentsatz reduziert sich voraussichtlich die Rendite aufgrund des Ausfallrisikos. Die erwartete Renditeminderung ist abhängig von Bonität und Zins des Kreditprojektes.
smava Gebühr -0,6 % Um diesen Prozentsatz reduziert sich die Rendite aufgrund der Smava* Gebühr für Anleger.
Erwartete Rendite = 4,0 % Gesamtrendite bereinigt um kalkulatorische Zinsausfälle, Poolausgleich und Smava* Gebühr.

Ja, Du verstehst etwas falsch. Die einmalige anfängliche Anlegergebühr von 1,35% bezieht sich auf Dein Gebot (=100%). Das macht 3,38 Euro bei einem Gebot von 250 Euro, egal wie lang die Laufzeit des Kredites ist. Die Rendite wird jedoch als durchschnittliche Rendite pro Jahr über die gesamte Laufzeit berechnet und bezieht sich auf das während dieser Laufzeit durchschnittlich gebundene Kapital. Bei einem Annunitätenkredit ist das grob gesprochen nur ca. 50% des ursprünglichen Kredits (mit den Raten fließt ja von Anfang an auch schon immer Kapital zurück). Bei 5 Jahren Laufzeit sind das also nur 2,5 Jahr, bei 3 Jahren nur 1,5. Nun teil mal 1,35 durch 1,5 bzw. 2,5. Das ergibt (grob gerundet)? Genau: 0,9% bzw. 0,6% pro Jahr. Genau die Werte, um die der Renditerechner Deine Rendite pro Jahr schmälert.

MisterMaux hat Folgendes geschrieben:
Baustein hat Folgendes geschrieben:
Vor allem für Kleinanleger steigt die Rendite mit dem Anlagebetrag, weil sich die 0,50 E / Monat Servicing-Gebühr auf einen größeren Betrag verteilt.

Das ist eher für Kleinanleger schädlich, wenn sich die Gebühr erst auf einen größeren Betrag verteilt.

Natürlich ist das für Kleinanleger "schädlicher" als für Großanleger. Aber darum ging es oben doch nicht. Da ging es um die Frage, ob es in der Struktur von Smava* irgendetwas gibt, dass es günstiger macht, gleich 500 statt nur 250 Euro anzulegen. Und das gibt es. Eben die Servicing-Gebühr. Dass ein "Großanleger" die kaum noch merkt, ein "Kleinstanleger" aber kräftig zu spüren bekommt, wird dadurch nicht falsch.

Also, die smava-Werbung liegt hier nicht so ganz falsch, es gibt keine allgemeine Gebührenerhöhung und der smava-Renditerechner arbeitet mit der aktuellen Gebühr. Ob sich eine Anlage bei Smava* lohnt oder nicht, ist dann wieder eine ganz andere Frage, die jeder für sich zu entscheiden hat.
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MisterMaux



Anmeldedatum: 27.01.2012
Beiträge: 184

BeitragVerfasst am: 11.05.2012, 15:37    Titel: Antworten mit Zitat

OK, Danke für Info. Da habe ich die Gesamtrendite mit jährlichen Rendite verwechselt - auch diese ist natürlich wichtig, um zu vergleichen. Wobei mich primär interessiert, was als die Gesamtrendite ist.

Diese ist momentan bei mir bei glatt 5% - jedoch gibt es kaum Projekte, um diese auch mindestens zu halten, wenn neue Projekte hinzukommen.

Mit den 250 / 500 EUR verstehe ich, aber finde es total ungünstig. Demnach sind 600 oder 700 EUR noch besser, was die Servicegebühr betrifft - hier muss also jeder Anleger entscheiden, ob nicht die breite Anlagen-Streuung wichtig ist oder doch nicht.

Ich würde mir wünschen, dass Smava* wieder so wie vor einem Jahr wird - wobei es danach nicht aussieht momentan, leider.
_________________
Rolling Eyes http://www.kredit-forum.com/wann-informiert-auxmoney-creditconnect-und-wie-t251644.htm#3555563, inkl. Gebühren-Umfrage Rolling Eyes
- Smava* ohne aux Wink.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jensf



Anmeldedatum: 06.01.2012
Beiträge: 743
Wohnort: Karlsrube

BeitragVerfasst am: 11.05.2012, 15:41    Titel: Antworten mit Zitat

MisterMaux hat Folgendes geschrieben:
nn neue Projekte hinzukommen.

Mit den 250 / 500 EUR verstehe ich, aber finde es total ungünstig. Demnach sind 600 oder 700 EUR noch besser, was die Servicegebühr betrifft - hier muss also jeder Anleger entscheiden, ob nicht die breite Anlagen-Streuung wichtig ist oder doch nicht.


Nein, das ist falsch. Die Servicegebühr wird nicht je Projekt berechnet - sondern insgesamt. Egal wieviel Projekte und wie hohe Anlagen man hat.
Man zahlt immer die 0,50 - egal ob 2500 EUR auf ein Projekt investiert wurde oder 10 mal 250 EUR auf verschiedene Projekte.

Die Streuung spielt also keine rolle - es kommt nur auf die gesamte Anlagehöhe. Wer insgesamt wenig investiert, bekommt die 0,50 EUR stark zu spüren - bei größeren Investitionen geht sie halt unter.
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MisterMaux



Anmeldedatum: 27.01.2012
Beiträge: 184

BeitragVerfasst am: 11.05.2012, 15:52    Titel: Antworten mit Zitat

jensf hat Folgendes geschrieben:
Wer insgesamt wenig investiert, bekommt die 0,50 EUR stark zu spüren - bei größeren Investitionen geht sie halt unter.


Habe mich ungünstig und kompliziert ausgedrückt - genau das meinte ich, wenn darum geworben wird mit 500 EUR-Anlage besser als mit Minimumanlage in Höhe von 250 EUR zu investieren. Faktisch ist es besser mehr zu Streuen, da die Gebühren gleich sind, ob ich zweimal 250 EUR oder einmal 500 EUR bei Smava* anlege.

Ich rate auf alle Fälle auf die kleinste Stückelung, wenngleich momentan selten Projekte zu finden sind und somit der Reiz besteht, dann eben doch 500 in ein "gutes" zu stecken.
_________________
Rolling Eyes http://www.kredit-forum.com/wann-informiert-auxmoney-creditconnect-und-wie-t251644.htm#3555563, inkl. Gebühren-Umfrage Rolling Eyes
- Smava* ohne aux Wink.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    P2P-Kredite.com Foren-Übersicht -> Smava Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

phpBB SEO URLs V2

*Anzeige / Affiliate Link
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots
Vereitelte Spamregistrierungen: 63152


Impressum & Datenschutz