P2P-Kredite.com Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
P2P Kredite Anbieter Vergleich
Business Angel für die Umsetzung meiner Geschäftsidee  
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    P2P-Kredite.com Foren-Übersicht -> Sonstige Plattformunabhängige Diskussionen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
mgutt



Anmeldedatum: 14.12.2010
Beiträge: 1333

BeitragVerfasst am: 23.02.2015, 23:00    Titel: Business Angel für die Umsetzung meiner Geschäftsidee Antworten mit Zitat

Hallo,

ich habe seit 2009 ein Internet-Projekt das Webmastern ein Tool bietet um ein Problem zu lösen. Ein vergleichbares Projekt gibt es nicht. Dieses Tool wird aktuell kostenlos angeboten und die Webmaster haben die Möglichkeit freiwillig zu spenden. Das funktioniert so schlecht, dass ich bisher nicht gewillt war großartig Energie in das Projekt zu stecken, denn das Tool könnte mit dem entsprechenden Einsatz deutlich besser sein. Ich habe sogar bereits eine komplett neue Technologie auf dem Papier fertig gestellt, die das Tool noch viel interessanter machen würde. Diese möchte ich vor Veröffentlichung auch patentrechtlich prüfen lassen.

Eigentlich ist es nicht mal meine Idee daraus ein kostenpflichtiges Geschäftsmodell zu machen. Allerdings erhalte ich immer wieder Anrufe von Verlagen und Unternehmen, die sich sehr stark für eine Ausweitung dieser Leistung interessieren und die mir immer wieder nahe legen weiter zu machen. Allerdings müsste ich dann wirklich alle meine anderen Tätigkeiten als freier Programmierer einstellen und das würde ich niemals ohne entsprechendes Kapital machen.

Zur Deckung der Kosten benötige ich pro Jahr 40.000,- EUR. Je nachdem wie lang die Anlaufphase sein wird und wie viel Kapital in externe Leistungen (Zahlungsschnittstellen, Marketing, usw.) gesteckt werden muss, würde ich den oberen Deckel bei 5 Jahren oder 210.000,- EUR sehen (irgendwann muss man sich eingestehen, dass ein Geschäftsmodell nicht funktioniert).

Nun habe ich im Netz recherchiert und soweit ich das sehe läuft das bei "Venture Capital" meistens so:
- unter 1 Millionen Euro ist das Projekt zu uninteressant
- Gründung einer Kapitalgesellschaft, die zum Großteil dem Kapitalgeber gehört
- usw.

Auf dem Weg komme ich also nicht weiter. Mir selbst wäre eigentlich Crowdfunding am liebsten, nur das Problem ist, dass das Tool nur für Webmaster und nicht für Internetnutzer nachvollziehbar ist. Und es gibt effektiv keine Plattform auf der ich gezielt einen Haufen Webmaster ansprechen könnte.

Mit dem Begriff "Business Angel" liegt man dagegen eher mal im Bereich bis 250.000,- EUR, aber was ich so recherchiert habe geht auch in die Richtung Start-Up. Bin ich denn überhaupt noch ein Start-Up? Ich bin seit 2004 Unternehmer und das Projekt ist ja auch schon "alt". Dazu kommt, dass ich gar keine Erfahrung im Bereich Business Angel besitze.

Nun hat mich vor kurzem jemand angerufen und mir angeboten 20.000,- EUR in das Projekt zu investieren (ich habe keine Ausschreibung oder sowas laufen, sondern das ergab sich so im Telefonat). Wie genau lege ich denn jetzt den vertraglichen Rahmen fest? Der Kapitalgeber weiß selbst keine Antwort darauf. Er möchte von mir einen Vorschlag haben.

Spontan dachte ich daran:
- wir definieren 40.000,- EUR als jährliche Fixkosten
- bei 210.000,- EUR definieren wir die max. Gesamtinvestition aller Investoren
- die Gesamtinvestition wird am Jahresende an die tatsächlich gezahlten Investitionsbeträge angepasst
- 6 Monate nach Jahresende werden jegliche Gewinne über den Fixkosten entsprechend dem Anteil an der Gesamtinvestition an die Investoren bis zur max. dreifachen Investitionssumme ausgeschüttet
- werden 5 Jahre hintereinander keine Gewinne erzielt oder ist nach 15 Jahren keine Rückführung erfolgt, wird das Projekt verwertet

Im besten Fall verdreifacht der Investor dadurch in wenigen Jahren sein Kapital. Läuft es nur durchschnittlich, dauert es länger, aber er partizipiert weiter. Im schlechtesten Fall hätte ich meine Kunden und der Investor sein Kapital verloren. Haltet ihr das für fair?
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Scripophix



Anmeldedatum: 09.01.2014
Beiträge: 2155
Wohnort: HL

BeitragVerfasst am: 24.02.2015, 00:33    Titel: Re: Business Angel für die Umsetzung meiner Geschäftsidee Antworten mit Zitat

Eine gravierende Position unabhängig von der Art der Parten-Verteilung kenne ich wie folgt: Grob kalkuliert muss eines von 10 Projekten Geld verdienen und den Verlust der anderen 9 mit ausgleichen. Mit 3fach wird es dann nichts, nur 3fache Maximierung pro Jahr unter Priorität der Interessen des Kapitalgebers.

Ansonsten: Zu pauschal beschrieben (verstehe ich, würde ich nicht anders machen), deshalb sind ernste Antworten schwierig. Allein der Kundenkreis schreckt auf den ersten Blick.

Und ja, es gibt Business-Angel, die alles finanzieren. Das ist nicht problemfrei, da hohe Prüfungen stattfinden. Ich mag eher den Gedanken der partiarischen Beteiligungen, sei es still beteiligt oder bei einer KG oder in ähnlicher Form. Da können dann verschiedene Beteiligungsgeber implementiert werden.

Aber auch Gedanken an einen Verein darf man bei diesen Konstruktionen nicht außer Betracht lassen.

Wenn das Projekt sogar europaweit eingesetzt werden kann, dann solltest du mal "Reset" drücken und ganz neu anfangen zu überlegen...

*Daumendrück*
_________________
Gruss aus dem Norden
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Claus Lehmann
Site Admin


Anmeldedatum: 31.08.2007
Beiträge: 15074

BeitragVerfasst am: 24.02.2015, 00:38    Titel: Re: Business Angel für die Umsetzung meiner Geschäftsidee Antworten mit Zitat

Zitat:
Spontan dachte ich daran:
- wir definieren 40.000,- EUR als jährliche Fixkosten
- bei 210.000,- EUR definieren wir die max. Gesamtinvestition aller Investoren
- die Gesamtinvestition wird am Jahresende an die tatsächlich gezahlten Investitionsbeträge angepasst
- 6 Monate nach Jahresende werden jegliche Gewinne über den Fixkosten entsprechend dem Anteil an der Gesamtinvestition an die Investoren bis zur max. dreifachen Investitionssumme ausgeschüttet
- werden 5 Jahre hintereinander keine Gewinne erzielt oder ist nach 15 Jahren keine Rückführung erfolgt, wird das Projekt verwertet


Marc, potentiell kann man so etwas über eine UG/GmbH machen und t den/die Investoren direkt beteiligen oder über eine nachrangige Finanzierungsform wie z.B. Genussscheine oder partiarisches Darlehen.

Viel Erfolg!
_________________
Meine Investments:
Laufend: Bondora*, Investly*, Estateguru*, Ablrate*, Moneything*, Crowdestate*, Fellow Finance*, Lendix*, Linked Finance*, Lenndy*, Housers*, Assetz*, Ratesetter AUS, Neofinance*, Viainvest*
Beendet: Smava*, Auxmoney*, MyC4, Zidisha, Crosslend*, Lendico*, Omarahee, Lendy*, Bondmason, Finbee*, Bulkestate*, Zlty,Mintos*, Iuvo*, Robocash*, Viventor*
Crowdinvesting: Seedrs*, Housers*, Reinvest24*,
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Werbeunterbrechung / Werbung
Site Admin





BeitragVerfasst am: 24.02.2015, 00:38    Titel: Antworten mit Zitat

Nach oben
mgutt



Anmeldedatum: 14.12.2010
Beiträge: 1333

BeitragVerfasst am: 24.02.2015, 00:46    Titel: Re: Business Angel für die Umsetzung meiner Geschäftsidee Antworten mit Zitat

Scripophix hat Folgendes geschrieben:
Wenn das Projekt sogar europaweit eingesetzt werden kann, dann solltest du mal "Reset" drücken und ganz neu anfangen zu überlegen...

Was meinst Du damit? Die Zielgruppe ist weltweit oder meinst Du damit den Standort der Investoren? Die sollen erst mal nur aus Deutschland kommen.

Für die Bedienung der weltweiten Kunden brauche ich übrigens nicht mehr Personal. Der Support wird nur in Deutsch oder Englisch angeboten. Die Zahlungen selbst sind als reines Abo-Modell geplant. Es gibt hier spezialisierte Anbieter, die Paypal, Lastschrift, Kreditkarte usw. anbieten und den automatischen Einzug übernehmen.
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Scripophix



Anmeldedatum: 09.01.2014
Beiträge: 2155
Wohnort: HL

BeitragVerfasst am: 24.02.2015, 00:48    Titel: Re: Business Angel für die Umsetzung meiner Geschäftsidee Antworten mit Zitat

Zielgruppe ist gemeint.

Investoren-Herkunft ist egal, wenn die Beteiligung auf deutscher Rechtsbasis geschieht. Dem Euro sieht man oft nicht an, welcher Japaner ihn in Australien überwiesen hat...
_________________
Gruss aus dem Norden
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
mgutt



Anmeldedatum: 14.12.2010
Beiträge: 1333

BeitragVerfasst am: 24.02.2015, 01:19    Titel: Re: Business Angel für die Umsetzung meiner Geschäftsidee Antworten mit Zitat

Claus Lehmann hat Folgendes geschrieben:
z.B. Genussscheine oder partiarisches Darlehen.


Das Darlehen schließe ich mal aus, weil ich da ja die Rückzahlung garantieren müsste (Mindestverzinsung).

Blieben dann nur Genussscheine. Laut hier kann ich da auch frei meine zuvor genannten Bedingungen einfließen lassen:
https://de.wikipedia.org/wiki/Genussrecht#Genussrechtsvertrag

Meint Ihr ich brauche dafür eine eigene Kapitalgesellschaft oder kann ich das auch projektbezogen mit einem separaten Konto laufen lassen? Im Grunde kann man das ja rechtlich leicht definieren was zum Projekt gehört: Domain, Namensrechte, Kundenstamm und Zahlungen.
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
nobodyofconsequence
P2P Legende


Anmeldedatum: 02.09.2007
Beiträge: 4895

BeitragVerfasst am: 24.02.2015, 01:21    Titel: Re: Business Angel für die Umsetzung meiner Geschäftsidee Antworten mit Zitat

Scripophix hat Folgendes geschrieben:

Investoren-Herkunft ist egal, wenn die Beteiligung auf deutscher Rechtsbasis geschieht. Dem Euro sieht man oft nicht an, welcher Japaner ihn in Australien überwiesen hat...


<nitpick>
Das ist zumindest bei Beteiligungen an Kapitalgesellschaften nicht ganz richtig. Hier in Berlin ist die erste Frage, wenn Du bei einer Bank erwähnst, dass Du ausländische Gesellschafter hast "aber hoffentlich nur aus der EU, oder"?

Wehe Dir, Du willst mit "Äh, nein, aus Russland" antworten... Aber auch "aus USA" lässt jede Menge Alarmglocken schrillen.
</nitpick>
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
mgutt



Anmeldedatum: 14.12.2010
Beiträge: 1333

BeitragVerfasst am: 24.02.2015, 01:24    Titel: Re: Business Angel für die Umsetzung meiner Geschäftsidee Antworten mit Zitat

Scripophix hat Folgendes geschrieben:
Zielgruppe ist gemeint.


Und warum muss ich da resetten? Aus welchem Land der Kunde kommt, kann mir ja erst mal egal sein (außer das neue Steuergesetz bei digitalen Gütern, das habe ich tatsächlich an der Backe).

Warum stört Dich eigentlich die Zielgruppe "Webmaster"? Evtl. sollte ich das anders formulieren. Es sind "Seitenbetreiber" gemeint. Also jedes Unternehmen, dass eine Internetseite betreibt und bestimmte Bedingungen erfüllt. Aber in jedem Fall nur gewerbliche Kunden. Da fällt mir gerade ein. Das neue Umsatzsteuergesetz betrifft ja nur Privatkunden. Also doch kein Mehraufwand. Nur steuerfreie Rechnungen nach Prüfung der VAT ID.
_________________


Zuletzt bearbeitet von mgutt am 24.02.2015, 01:29, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
nobodyofconsequence
P2P Legende


Anmeldedatum: 02.09.2007
Beiträge: 4895

BeitragVerfasst am: 24.02.2015, 01:27    Titel: Re: Business Angel für die Umsetzung meiner Geschäftsidee Antworten mit Zitat

mgutt hat Folgendes geschrieben:

Meint Ihr ich brauche dafür eine eigene Kapitalgesellschaft oder kann ich das auch projektbezogen mit einem separaten Konto laufen lassen? Im Grunde kann man das ja rechtlich leicht definieren was zum Projekt gehört: Domain, Namensrechte, Kundenstamm und Zahlungen.


Protipp: hör' auf, drüber nachzudenken. Du willst eine eigene Kapitalgesellschaft. Punkt.
Wirklich. Alles andere eröffnet Dir dermaßen viel Potenzial für Ärger...

Der Aufwand wird auch überbewertet, das einzige Problem ist, eine Bank zu finden, die nicht zu viel bürokratischen Hokuspokus will.

Kostet 800€, Vertrag findest Du im Netz, korrigieren tut ihn Dir der Notar, in drei Tagen bist Du fertig.

Eine UG ist ein prima Start, wenn Du ganz auf Nummer sicher gehen willst und eh in der Größenordnung Geld bewegen willst, kannst Du aber auch gleich 'ne GmbH nehmen, dann hast Du nicht hinterher den ganzen Schiet-Aufwand, wenn Du Dich nicht mehr überall als Blablubb UG (HAftungsbeschränkt) bezeichnen willst.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Claus Lehmann
Site Admin


Anmeldedatum: 31.08.2007
Beiträge: 15074

BeitragVerfasst am: 24.02.2015, 01:30    Titel: Re: Business Angel für die Umsetzung meiner Geschäftsidee Antworten mit Zitat

Sobald Du Investoren reinnimmst, würde ich auch sagen eine Kapitalgesellschaft ist ein Muss.
_________________
Meine Investments:
Laufend: Bondora*, Investly*, Estateguru*, Ablrate*, Moneything*, Crowdestate*, Fellow Finance*, Lendix*, Linked Finance*, Lenndy*, Housers*, Assetz*, Ratesetter AUS, Neofinance*, Viainvest*
Beendet: Smava*, Auxmoney*, MyC4, Zidisha, Crosslend*, Lendico*, Omarahee, Lendy*, Bondmason, Finbee*, Bulkestate*, Zlty,Mintos*, Iuvo*, Robocash*, Viventor*
Crowdinvesting: Seedrs*, Housers*, Reinvest24*,
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nobodyofconsequence
P2P Legende


Anmeldedatum: 02.09.2007
Beiträge: 4895

BeitragVerfasst am: 24.02.2015, 01:44    Titel: Re: Business Angel für die Umsetzung meiner Geschäftsidee Antworten mit Zitat

Nicht nur dann. Haftung. Patente. Marken. Rechte. Das ganze global. Vergiss es. Nicht nachdenken, GmbH oder UG machen. Ruhig schlafen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
mgutt



Anmeldedatum: 14.12.2010
Beiträge: 1333

BeitragVerfasst am: 24.02.2015, 01:54    Titel: Re: Business Angel für die Umsetzung meiner Geschäftsidee Antworten mit Zitat

Ich scheue nicht den Aufwand, aber stehe nicht so auf e-Bundesanzeiger, Soll-Besteuerung, Bilanzpflicht (also mehr Geld an den Steuerberater) und ich muss dann auch gleich 2x IHK, 2x. Betriebshaftpflicht, 2x VBG, usw. bezahlen, da ich mein Einzelunternehmen ja nicht aufgeben werde. Außerdem zahle ich dann auf den gesamten Gewinn Gewerbesteuer. Als Einzelunternehmer habe ich ja noch einen Freibetrag. Wird natürlich zum großen Teil angerechnet, aber schlussendlich auch wieder Mehrkosten. Das Thema Krankenkasse habe ich noch gar nicht angekratzt. Ich bin privat versichert, aber irgendwie müssen die Kosten dann ja, wie auch mein Geschäftsführergehalt, als Kosten einfließen.

Die Notarkosten, die Einlage, usw. kommen ja dann natürlich noch oben drauf.
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Boozer



Anmeldedatum: 22.06.2014
Beiträge: 65

BeitragVerfasst am: 01.03.2015, 10:34    Titel: Re: Business Angel für die Umsetzung meiner Geschäftsidee Antworten mit Zitat

Zitat:
Die Zielgruppe ist weltweit

Zitat:
Das neue Umsatzsteuergesetz betrifft ja nur Privatkunden. Also doch kein Mehraufwand. Nur steuerfreie Rechnungen nach Prüfung der VAT ID.


Im Bereich der EU ist das alles kein Problem, aber problematisch sehe ich das, wenn du die Leistung an Drittländer erbringst. Der Ort der Leistung ist im Drittland und daher ist ggfs.eine umsatzsteuerliche Registrierung oder die Einschaltung eines Fiskalvertreters in dem jeweiligen Drittland erforderlich, wenn dieses nicht eine Art reverse-charge-Verfahren kennt. Die deutschen Auslandshandelskammern können ggfs. weiterhelfen, aber bei den Steuerberatern nur welche, die sich auf das internationale Steuerrecht spezialisiert haben und die sind teuer.

Soetwas würde ich nur versuchen aufbauen zu wollen, wenn es einen entsprechend großen Markt für das Produkt gibt und dies auch vernünftig vergütet wird.

Bei dem Risiko, was in der bisherigen Diskussion angedeutet wird bezüglich der Haftung, ggfs. Klagerisiko bei Verletzung Rechte anderer und patentrechtlichen Prüfungen sowie hinzuziehen von Investoren, würde ich dringedn die private Haftung hierbei beschränken.
Die UG/GmbH & Co. KG finde ich hierbei sogar noch attraktiver als die UG/GmbH, denn hier steht dir der Gewerbefreibetrag zu und du musst dir keine Gedanken wegen einer Gewinnabsaugung bei der Kapitalgesellschaft machen um steuerrechtlich bestmöglich dazustehen. Auch die Anfangsverluste kannst du in den Grenzen des § 15a EStG unmittelbar mit deinen anderen Einkünften verrechnen.
_________________
Sollte es sich um ein steuerrechtliches Thema handeln: Dies ist meine persönliche Rechtsauffassung unter der Berücksichtigung der aktuellen Rechtslage. Dies ersetzt keinen Steuerberater. Irrtum ist nicht ausgeschlossen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
mgutt



Anmeldedatum: 14.12.2010
Beiträge: 1333

BeitragVerfasst am: 02.03.2015, 01:45    Titel: Re: Business Angel für die Umsetzung meiner Geschäftsidee Antworten mit Zitat

Ich mache das ganz einfach von der Gesamtinvestition abhängig. Wenn es bei den 20.000,- EUR bleibt, werde ich das ganz klein starten und Kaufmann bleiben. Ab denke ich mal 50.000,- EUR gehe ich das Thema Kapitalgesellschaft an.

Zum Kundenkreis habe ich hier mal gelesen:
IHK Stuttgart zur Rechnungsstellung im Ausland

Die Sache mit den Drittländern scheint echt eine Nummer für sich zu sein. Wobei man auch zugeben muss, dass digitale Leistungen in der Regel hohe Margen auslösen und wir das mit entsprechenden Rücklagen gut deckeln können. Schlussendlich wird es dann nämlich nur darum gehen ob Steuer ins Ausland abgeführt werden muss und wenn ja, ob die bereits geleistete deutsche Steuer, zurückgeholt werden kann. D.h. ob man sich im Härtefall für einen Zeitraum X nachträglich mit einer doppelten Besteuerung herumschlagen muss, weil man die Rechtslage falsch bewertet hat und im eigenen Land die Fristen abgelaufen sind.

Das Konzept sieht übrigens doch Endkunden vor, ich hatte ausgeblendet, dass ich ja nicht nur Seitenbetreibern etwas anbiete, sondern auch deren Besuchern. Ich muss mich also mit allem herumschlagen. Meine Steuerkanzlei ist übrigens fit in Sachen EU-Recht, eBook, Adsense, usw. International wird er dann aber auch nicht mehr helfen können.

In jedem Fall habt Ihr mich davon überzeugt, dass ich erst mal nur deutsche Seitenbetreiber und mit Geotargeting erst mal nur deutsche Endverbraucher anspreche. Ich baue das dann im nächsten Schritt auf EU-Ebene aus. Drittländer kommen dann erst, wenn das Geld passt. Dann kann ich die Gesellschaftsform auch noch ändern.

Was ich in jedem Fall noch mit meinem Steuerberater klären muss sind die anonymen Kunden. Es werden ganz sicher welche dabei sein, die gerne mit Bitcoin etc. bezahlen und sonst nichts von sich verraten wollen.

Verlässlichere Zahlen zur deutschen Zielgruppe habe ich jetzt übrigens auch:
- 200.000+ Seitenbetreiber (Wert aus 2008)
- 9+ Millionen Endverbraucher (aktueller Wert)

Sollte jemand Interesse haben, dann gebe ich gerne weitere Details bekannt, sobald derjenige eine Geheimhaltungsvereinbarung unterzeichnet hat.
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
mgutt



Anmeldedatum: 14.12.2010
Beiträge: 1333

BeitragVerfasst am: 08.03.2015, 08:10    Titel: Re: Business Angel für die Umsetzung meiner Geschäftsidee Antworten mit Zitat

Ich habe gerade eine Kaufanfrage aus den USA bekommen inkl Patenten usw. Dem Wortlaut zu Folge weiß er nichts von meinem Vorhaben das ganze auszubauen. Solche E-Mails motivieren einen noch mehr loszulegen Smile

Ich denke ich mache jetzt mal auf der Website selbst Werbung dafür. Evtl. finde ich ja sogar internationale Geldgeber.
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    P2P-Kredite.com Foren-Übersicht -> Sonstige Plattformunabhängige Diskussionen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

phpBB SEO URLs V2

*Anzeige / Affiliate Link
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots
Vereitelte Spamregistrierungen: 66792


Impressum & Datenschutz