P2P Kredite
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
P2P Kredite Anbieter Vergleich
Bondora G&G Steuern  
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    P2P-Kredite.com Foren-Übersicht -> Bondora
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Oktaeder
P2P Legende


Anmeldedatum: 13.07.2010
Beiträge: 10246
Wohnort: Bei Karlsruhe

BeitragVerfasst am: 04.01.2022, 18:07    Titel: Re: Bondora G&G Steuern (Bondora) Antworten mit Zitat

Ich rechne immer alle Zinsen aus dem Ergebnisbericht zusammen, 26.000 Stück waren das letztes Jahr. Stimmt mit 1ct Abweichung.
g&g ist allerdings eine andere Kiste.
_________________
Mein Blog rund um p2p Kredite
Bondora/XIRR ca. 12%/ Investiere per API.
Stand 9/2023

Weitere Anlagen bei Swaper*,peerberry,afranga,lendermarket und estateguru
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
purpur



Anmeldedatum: 04.07.2021
Beiträge: 33

BeitragVerfasst am: 04.01.2022, 18:16    Titel: Re: Bondora G&G Steuern (Bondora) Antworten mit Zitat

@doso : doch, innerhalb des selben Monats geht das.

Ich war gerne hier, aber nach dem Schriftwechsel mit Bondora* ist mir die Lust vergangen...ich kann auch wo anders 30 k innerhalb eines Monats abziehen, bei doppelten Zinsen. So geht man nicht mit Investoren um.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bolanger



Anmeldedatum: 10.04.2017
Beiträge: 441

BeitragVerfasst am: 19.01.2022, 14:08    Titel: Re: Bondora G&G Steuern (Bondora) Antworten mit Zitat

purpur hat Folgendes geschrieben:
ich kann auch wo anders 30 k innerhalb eines Monats abziehen, bei doppelten Zinsen.


Wo denn?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Werbeunterbrechung / Werbung






BeitragVerfasst am: 19.01.2022, 14:08    Titel: Antworten mit Zitat

Nach oben
TTom



Anmeldedatum: 09.10.2011
Beiträge: 1438

BeitragVerfasst am: 03.02.2022, 10:44    Titel: Re: Bondora G&G Steuern (Bondora) Antworten mit Zitat

Da ich fast das komplette Bondora-Portfolio aus Liquiditätsgründen nach Go & Grow umgezogen habe, weist mir Bondora* für 2021 einen kleinen Verlust durch Abschreibungen aus Portfolio Pro aus.

Ich würde ungerne beim Finanzamt ein Fass aufmachen, da dies einen riesen Aufwand nach sich ziehen würde, wenn die Zinsen selbst berechnet werden müssen. Mir geht es hier nicht darum Steuern durch die alternative Methode zu vermeiden, sondern um ein Chaos zu vermeiden, wenn das Finanzamt eine komplexe manuelle Berechnung evtl. auch für Vorjahre erfordert. Bisher hat das Finanzamt die Steuerberichte der Plattformen immer akzeptiert.

Soll/Muss ich den Verlust in der Steuererklärung* angeben, oder Bondora* lieber ganz auslassen für 2021? Würde das Finanzamt eher stutzig werden wegen dem ausgewiesenen Verlust oder wenn Bondora* für 2021 fehlt, obwohl es die Jahre zuvor immer in der Steuererklärung* vorhanden war?
_________________
Aktive P2P-Investments:
Bondora, Mintos
Auslaufend/Historisch: Estateguru*, Reinvest24*, Bondster*, Investly*, Funding Circle*, Auxmoney*, Lendermarket
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MathiasM



Anmeldedatum: 28.07.2019
Beiträge: 240

BeitragVerfasst am: 03.02.2022, 19:01    Titel: Re: Bondora G&G Steuern (Bondora) Antworten mit Zitat

Ich weiß nicht, wo das Finanzamt eher stutzig wird, aber wegen der Anwendung der alternativen Besteuerung für G&G Zinsen würde ich das in einem Begleitschreiben zur Steuererklärung* mit dem Finanzamt abstimmen.
_________________
Investments:
Mintos, Bondora*, Neofinance*, Finbee*, ViaInvest, Bondster*, Debitum
EstateGuru, Evoestate*, Inrento*, Bonafide
Seedrs, Axiafunder*, LandEx
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bandit55555



Anmeldedatum: 30.07.2011
Beiträge: 2474
Wohnort: BW

BeitragVerfasst am: 03.02.2022, 21:22    Titel: Re: Bondora G&G Steuern (Bondora) Antworten mit Zitat

TTom hat Folgendes geschrieben:
Da ich fast das komplette Bondora-Portfolio aus Liquiditätsgründen nach Go & Grow umgezogen habe, weist mir Bondora* für 2021 einen kleinen Verlust durch Abschreibungen aus Portfolio Pro aus.

Ich würde ungerne beim Finanzamt ein Fass aufmachen, da dies einen riesen Aufwand nach sich ziehen würde, wenn die Zinsen selbst berechnet werden müssen. Mir geht es hier nicht darum Steuern durch die alternative Methode zu vermeiden, sondern um ein Chaos zu vermeiden, wenn das Finanzamt eine komplexe manuelle Berechnung evtl. auch für Vorjahre erfordert. Bisher hat das Finanzamt die Steuerberichte der Plattformen immer akzeptiert.

Soll/Muss ich den Verlust in der Steuererklärung* angeben, oder Bondora* lieber ganz auslassen für 2021? Würde das Finanzamt eher stutzig werden wegen dem ausgewiesenen Verlust oder wenn Bondora* für 2021 fehlt, obwohl es die Jahre zuvor immer in der Steuererklärung* vorhanden war?


Hi TTom,

ich hab auch mal in der Steuererklärung* kleine Verluste durch einen Zweitmarkt nicht angegeben, da es keine Übersicht gab und ich alles sonst selbst berechnen müsste, und ausdrucken u.s.w.
Das war mir der Aufwand nicht wert. Deswegen hab ich in dem Jahr nur die Zinsen der Plattform angegeben und den Verlust durch den Zweitmarkt nicht angegeben.

Bei dir ist es komplizierter wegen unterschiedlicher Steuermethoden.
Natürlich könntest du für 2021 gar nichts angeben. Würde ich aber nur machen wenn du bei beiden Gewinnberechnungsmethoden Verluste hattest. Dann bist du auf der sicheren Seite.

Stutzig werden sie normalerweise nicht wenn du Bondora* gar nicht auflistest. Ist bei mir auch vorgekommen das ich von Plattformen komplett ausgestiegen bin und ich dann im Folgejahr eben keine Einnahmen bei der Plattform hatte und auch nichts angegeben hatte.
_________________
Meine Rendite: Erhaltene Zinsen:
Finbee: 153.000€,
Omaraha: 108.000€
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
PvtSchneewitchen



Anmeldedatum: 27.07.2023
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 27.07.2023, 21:27    Titel: Re: Bondora G&G Steuern (Bondora) Antworten mit Zitat

Hallo Zusammen,

ich war leider auch so naiv und habe mir über das Thema Go&Grow Steuern bis zur Auszahlung nie Gedanken gemacht. Aktuell möchte ich aus meinem Portfolio etwas umschichten, deshalb habe ich mich mit der Thematik genauer beschäftigt. Ich sehe es nun auch so wie die meisten, dass man die jährlich ausgeschütteten Zinsen gleich versteuern müsste.

Problem ist jetzt natürlich, dass ich demnach die letzten 3 Jahre Kapitalertragssteuer hätte zahlen müssen, nicht erst jetzt bei der Auszahlung. Ging das von euch auch jemandem so?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wursty



Anmeldedatum: 08.05.2023
Beiträge: 66

BeitragVerfasst am: 28.07.2023, 12:21    Titel: Re: Bondora G&G Steuern (Bondora) Antworten mit Zitat

PvtSchneewitchen hat Folgendes geschrieben:
Hallo Zusammen,

ich war leider auch so naiv und habe mir über das Thema Go&Grow Steuern bis zur Auszahlung nie Gedanken gemacht. Aktuell möchte ich aus meinem Portfolio etwas umschichten, deshalb habe ich mich mit der Thematik genauer beschäftigt. Ich sehe es nun auch so wie die meisten, dass man die jährlich ausgeschütteten Zinsen gleich versteuern müsste.

Problem ist jetzt natürlich, dass ich demnach die letzten 3 Jahre Kapitalertragssteuer hätte zahlen müssen, nicht erst jetzt bei der Auszahlung. Ging das von euch auch jemandem so?


Ich würde mich da von einem Anwalt für Steuersachen beraten lassen.
Vllt gibt es ja noch die straffreie Selbstanzeige bei Steuerhinterziehung?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Oktaeder
P2P Legende


Anmeldedatum: 13.07.2010
Beiträge: 10246
Wohnort: Bei Karlsruhe

BeitragVerfasst am: 28.07.2023, 19:07    Titel: Re: Bondora G&G Steuern (Bondora) Antworten mit Zitat

Naja. Wenn du das g&g auflöst und die Steuerbescheinigung von Bondora* vorlegst, musst du ja die entsprechende Steuer* jetzt zahlen und vermutlich ist das dann ok.
_________________
Mein Blog rund um p2p Kredite
Bondora/XIRR ca. 12%/ Investiere per API.
Stand 9/2023

Weitere Anlagen bei Swaper*,peerberry,afranga,lendermarket und estateguru
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    P2P-Kredite.com Foren-Übersicht -> Bondora Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Seite 3 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

phpBB SEO URLs V2

*Anzeige / Affiliate Link
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots
Vereitelte Spamregistrierungen: 166478


Impressum & Datenschutz