P2P-Kredite.com Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
P2P Kredite Anbieter Vergleich
Anfängerfragen  
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4 ... 11, 12, 13  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    P2P-Kredite.com Foren-Übersicht -> Bondora / Isepankur
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Munde



Anmeldedatum: 28.05.2017
Beiträge: 241

BeitragVerfasst am: 22.03.2018, 08:04    Titel: Re: Anfängerfragen (Bondora) Antworten mit Zitat

Heurist hat Folgendes geschrieben:
Bzw. wie bewertet Ihr die große Zahl kleinster Kredite. Man könnte ja sagen, so ist es wenigstens prima diversifiziert. Aber ist das eine qualifizierte Meinung? oder ist es nicht doch besser etwas größere Kredite zu verwalten?


Also ich hatte jetzt nach einigen Monaten schon mehrere Rückzahlungen, bei denen ich keine Zinsen erhalten habe, weil sie wegen der geringen Kredithöhe bei unter 1 Cent lagen. Diese Zinsen dürften dann bei Bondora landen. Auch wenn man Zinsen zurückerhält, dürfte die Differenz zwischen dem rechnerischen Zinsbetrag und dem nächstkleineren ganzen Centbetrag an Bondora gehen. Und prozentual ist dieser Fehlbetrag umso höher, je kleiner der Kreditanteil ist. D.h. Bondora profitiert von diesen vielen kleinen Kreditbeträgen. Ich sehe das als versteckte Anlegergebühr.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Oktaeder



Anmeldedatum: 13.07.2010
Beiträge: 7071
Wohnort: Bei Karlsruhe

BeitragVerfasst am: 22.03.2018, 08:12    Titel: Re: Anfängerfragen (Bondora) Antworten mit Zitat

Munde hat Folgendes geschrieben:
Heurist hat Folgendes geschrieben:
Bzw. wie bewertet Ihr die große Zahl kleinster Kredite. Man könnte ja sagen, so ist es wenigstens prima diversifiziert. Aber ist das eine qualifizierte Meinung? oder ist es nicht doch besser etwas größere Kredite zu verwalten?


Also ich hatte jetzt nach einigen Monaten schon mehrere Rückzahlungen, bei denen ich keine Zinsen erhalten habe, weil sie wegen der geringen Kredithöhe bei unter 1 Cent lagen. Diese Zinsen dürften dann bei Bondora landen. Auch wenn man Zinsen zurückerhält, dürfte die Differenz zwischen dem rechnerischen Zinsbetrag und dem nächstkleineren ganzen Centbetrag an Bondora gehen. Und prozentual ist dieser Fehlbetrag umso höher, je kleiner der Kreditanteil ist. D.h. Bondora profitiert von diesen vielen kleinen Kreditbeträgen. Ich sehe das als versteckte Anlegergebühr.


Das ist falsch. Zwar werden die Zinsen jeweils gerundet, aber die Gesamtrendite entspricht sowohl über alle Anleger als auch im möglichem Rahmen für den 1€-Kredit dem angegebenen Zinssatz. Ich habe mehrere Beispiele per EXCEL nachgerechnet.
_________________
Mein Blog rund um p2p Kredite
Bondora/XIRR ca. 18%/ Investiere per API.
Stand 1/2019

Weitere Anlagen bei Swaper, Estateguru, Ablrate, moneything, Flender, Crowdestate in absteigender Summe
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Munde



Anmeldedatum: 28.05.2017
Beiträge: 241

BeitragVerfasst am: 22.03.2018, 08:21    Titel: Re: Anfängerfragen (Bondora) Antworten mit Zitat

Oktaeder hat Folgendes geschrieben:
Das ist falsch. Zwar werden die Zinsen jeweils gerundet, aber die Gesamtrendite entspricht sowohl über alle Anleger als auch im möglichem Rahmen für den 1€-Kredit dem angegebenen Zinssatz. Ich habe mehrere Beispiele per EXCEL nachgerechnet.


Wie kann es der Gesamtrendite von 60 % p.a. entsprechen, wenn ich überhaupt keine Zinsen bekomme, weil der Kreditnehmer schon nach drei Tagen den kompletten Kredit zurückbezahlt? Meine Rendite ist dann Null. Rechnerisch wäre mein Zins aber 0,49 Cent. Wo landen diese 0,49 Cent, wenn nicht bei mir?

1 € * 0,6 * 3/365 = 0,0049 € = 0,49 Cent.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Werbeunterbrechung / Werbung






BeitragVerfasst am: 22.03.2018, 08:21    Titel: Antworten mit Zitat

Nach oben
Oktaeder



Anmeldedatum: 13.07.2010
Beiträge: 7071
Wohnort: Bei Karlsruhe

BeitragVerfasst am: 22.03.2018, 08:31    Titel: Re: Anfängerfragen (Bondora) Antworten mit Zitat

OK, das mag in diesem Fall stimmen. Allerdings gehst du bei sehr vielen Anbietern bei einer Rückzahlung innerhalb weniger Tage sowieso leer aus. Wie genau stellst du dir vor, dass man Centbruchteile ausbezahlt? Sicherlich hat auch irgendjemand Glück und bekommt statt 0,6ct einen ganzen. Also Bondora hat sicherlich seine Macken, aber hier sehe ich kein riesiges Problem.
_________________
Mein Blog rund um p2p Kredite
Bondora/XIRR ca. 18%/ Investiere per API.
Stand 1/2019

Weitere Anlagen bei Swaper, Estateguru, Ablrate, moneything, Flender, Crowdestate in absteigender Summe
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
StefanAlbert



Anmeldedatum: 02.01.2017
Beiträge: 1305
Wohnort: Schleiz

BeitragVerfasst am: 22.03.2018, 09:58    Titel: Re: Anfängerfragen (Bondora) Antworten mit Zitat

Eine große Problematik sehe ich in den 1€ Anteile auch nicht. Als ich eine Zeit lang Portfolio Pro ausprobiert habe, konnte ich alle ungewollten Anteile wieder instant pari verkaufen.

Am Zweitmarkt hab ich die Erfahrung gemacht, dass diese im Verzug, durch den geringen Betrag wahrscheinlich, gerne mal mit höheren Abschlägen gehandelt werden als größere Anteile. Das lohnt sich für mich dann im Einkauf. Kleinvieh macht eben auch Mist.
_________________
Mein Blog: www.p2p-kredite-vergleich.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Munde



Anmeldedatum: 28.05.2017
Beiträge: 241

BeitragVerfasst am: 22.03.2018, 12:19    Titel: Re: Anfängerfragen (Bondora) Antworten mit Zitat

Oktaeder hat Folgendes geschrieben:
Wie genau stellst du dir vor, dass man Centbruchteile ausbezahlt?


Das ist doch das, was ich schreibe: Bruchteile von Centbeträgen können nicht ausbezahlt werden, aber der Kreditnehmer hat trotzdem Zinsen bezahlt. Ich gehe davon aus, dass die dann bei Bondora landen.

Zitat:
Sicherlich hat auch irgendjemand Glück und bekommt statt 0,6ct einen ganzen.


Hast du das überprüft, dass die 0,6 Cent auf 1 Cent aufgerundet werden? Das würde ja bedeuten, dass Bondora die fehlenden 0,4 Cent im ungünstigsten Fall komplett aus eigener Tasche bezahlen müsste, was ich mal stark bezweifle.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Shifty



Anmeldedatum: 22.09.2017
Beiträge: 35

BeitragVerfasst am: 22.03.2018, 18:33    Titel: Re: Anfängerfragen (Bondora) Antworten mit Zitat

Munde hat Folgendes geschrieben:
Wie kann es der Gesamtrendite von 60 % p.a. entsprechen, wenn ich überhaupt keine Zinsen bekomme, weil der Kreditnehmer schon nach drei Tagen den kompletten Kredit zurückbezahlt? Meine Rendite ist dann Null. Rechnerisch wäre mein Zins aber 0,49 Cent. Wo landen diese 0,49 Cent, wenn nicht bei mir?

1 € * 0,6 * 3/365 = 0,0049 € = 0,49 Cent.

Bondora rechnet intern mit deutlich mehr als den angezeigten 2 Nachkommastellen.
Die 0,49 Cent werden also auf den Kontenstand addiert.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Oktaeder



Anmeldedatum: 13.07.2010
Beiträge: 7071
Wohnort: Bei Karlsruhe

BeitragVerfasst am: 22.03.2018, 19:33    Titel: Re: Anfängerfragen (Bondora) Antworten mit Zitat

Quelle?
_________________
Mein Blog rund um p2p Kredite
Bondora/XIRR ca. 18%/ Investiere per API.
Stand 1/2019

Weitere Anlagen bei Swaper, Estateguru, Ablrate, moneything, Flender, Crowdestate in absteigender Summe
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heurist



Anmeldedatum: 26.02.2018
Beiträge: 27
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 22.03.2018, 19:59    Titel: Re: Anfängerfragen (Bondora) Antworten mit Zitat

Spannende Debatte, vielen Dank für die interessanten Beiträge. Offen bleibt für mich zZ noch die Frage, ob man die vielen kleinen 1€ Kredite einfach liegen lassen soll und darauf hofft, dass sich die Mikro-Zinsen im Hintergrund "irgendwie" aufaddieren oder ob man Sie lieber sofort wieder auf dem 2. Markt verkaufen sollte? Wie macht Ihr das? Bzw. "bereinigt" ihr Eure Konten bzw. Kredite regelmäßig? Wenn ja, nach welchen Kriterien?

Und dann würde ich gerne auch noch mal auf meine 2. Frage zurückkommen:

Bei Bondora gibt es keine Rückkaufgarantie. Deshalb werden bald die ersten Zins- und Rückzahlungsausfälle kommen. Wie sollte man am geschicktesten damit umgehen? Bzw., wie macht ihr das?

Wahrscheinlich wurde das Thema hier im Forum schon zig Mal diskutiert. Wenn jemand ein Hinweis hat, wo ich das Thema (Umgang mit Ausfällen usw.) im Forum finden kann, wäre ich auch sehr dankbar.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Shifty



Anmeldedatum: 22.09.2017
Beiträge: 35

BeitragVerfasst am: 22.03.2018, 23:24    Titel: Re: Anfängerfragen (Bondora) Antworten mit Zitat

Oktaeder hat Folgendes geschrieben:
Quelle?

Hatte mich vor längerer Zeit für die Plattform interessiert und den Support angeschrieben.
Wenn ich mich recht entsinne:

- gerechnet wird intern mit 4 oder 5 Nachkommastellen
- nach der 2. Nachkommastelle wird abgeschnitten

-> der "Cent" wird draufgerechnet, wenn er voll ist (keine mathematische Rundung)
-> Investoren geben Bondora einen zinslosen Kleinkredit (von max. knapp unter einem Cent)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Oktaeder



Anmeldedatum: 13.07.2010
Beiträge: 7071
Wohnort: Bei Karlsruhe

BeitragVerfasst am: 22.03.2018, 23:27    Titel: Re: Anfängerfragen (Bondora) Antworten mit Zitat

Ich werde mir das nächste Woche mal genau erklären lassen wenn ich dort bin. Meine Beobachtungen zeigen ein solches Ansammeln bisher nicht (allerdings in etwas anderem Kontext Verteilung an verschiedene Anteile des gleichen Kredits).
_________________
Mein Blog rund um p2p Kredite
Bondora/XIRR ca. 18%/ Investiere per API.
Stand 1/2019

Weitere Anlagen bei Swaper, Estateguru, Ablrate, moneything, Flender, Crowdestate in absteigender Summe
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Realarms



Anmeldedatum: 22.03.2017
Beiträge: 228

BeitragVerfasst am: 23.03.2018, 21:19    Titel: Re: Anfängerfragen (Bondora) Antworten mit Zitat

Munde hat Folgendes geschrieben:

Wie kann es der Gesamtrendite von 60 % p.a. entsprechen, wenn ich überhaupt keine Zinsen bekomme, weil der Kreditnehmer schon nach drei Tagen den kompletten Kredit zurückbezahlt? Meine Rendite ist dann Null. Rechnerisch wäre mein Zins aber 0,49 Cent. Wo landen diese 0,49 Cent, wenn nicht bei mir?


In vielen Ländern, insbesondere innerhalb der EU, gibt es sowas wie Konsumenten- bzw Verbraucherschutzgesetze. AFAIK steht in der Finanzleisterrichtlinie, bzw Fernabsatzgesetzen, dass man bis zu 14 Tagen lang von solchen Verträgen zurücktreten kann...

Insofern gibts in deinem Beispiel für niemanden etwas, und die Overheadkosten bleiben bei Bondora bzw dem Kreditvermittler hängen...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Realarms



Anmeldedatum: 22.03.2017
Beiträge: 228

BeitragVerfasst am: 23.03.2018, 21:23    Titel: Re: Anfängerfragen (Bondora) Antworten mit Zitat

Munde hat Folgendes geschrieben:

Hast du das überprüft, dass die 0,6 Cent auf 1 Cent aufgerundet werden? Das würde ja bedeuten, dass Bondora die fehlenden 0,4 Cent im ungünstigsten Fall komplett aus eigener Tasche bezahlen müsste, was ich mal stark bezweifle.


Nein, Bondora rechnet bei der Vergabe der erfolgreichen Gebote a priori aus, wer zu welchem Zeitpunkt welche Zinszahlung (auf volle Cent gerundet) erhalten wird...

D.h. bei einigen Anteilen wird abgerundet, aber der Restbetrag wird bei jemand anderem dann aufgerundet - der bekommt dann einen vollen Cent...

Kannst du dir angucken, wenn du viele Kreditanteile des selben Kredits, in gleicher Höhe anschaffst...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Realarms



Anmeldedatum: 22.03.2017
Beiträge: 228

BeitragVerfasst am: 23.03.2018, 21:28    Titel: Re: Anfängerfragen (Bondora) Antworten mit Zitat

Und um auch noch mit einem anderen möglichen Mißverständnis aufzuräumen: Mit einem 60% Kredit kann man nicht mit 60% p.a. Verzinsung rechnen, da ja mit jeder Zahlung (typischerweise) ein Teil der Kreditsumme abgezahlt wird.

Auch bei vorzeitigen Rückzahlung sinkt die Gesamtzinssumme.

Unter dem Strich ist daher die jährliche Verzinsung mehr oder weniger deutlich unter dem durchschnittlichen Zinssatz, den Bondora für das Portfolio ausweist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Munde



Anmeldedatum: 28.05.2017
Beiträge: 241

BeitragVerfasst am: 24.03.2018, 11:24    Titel: Re: Anfängerfragen (Bondora) Antworten mit Zitat

Shifty hat Folgendes geschrieben:
Bondora rechnet intern mit deutlich mehr als den angezeigten 2 Nachkommastellen.
Die 0,49 Cent werden also auf den Kontenstand addiert.


D.h. wenn man eine Rückzahlung mit weniger als 1 Cent Zinsen hat, dann werden zwar im Cashflow 0 Cent Zinsen angezeigt, aber auf dem Konto werden einem trotzdem die nicht-ganzzahligen Centbeträge gutgeschrieben?


Zuletzt bearbeitet von Munde am 24.03.2018, 11:33, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    P2P-Kredite.com Foren-Übersicht -> Bondora / Isepankur Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4 ... 11, 12, 13  Weiter
Seite 3 von 13

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

phpBB SEO URLs V2

Mintos Erfahrungen
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots
Vereitelte Spamregistrierungen: 43892


Impressum & Datenschutz