P2P-Kredite.com Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
P2P Kredite Anbieter Vergleich
Rocket Internet will an die Börse  
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    P2P-Kredite.com Foren-Übersicht -> Plattformunabhängig
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
creditguru



Anmeldedatum: 26.06.2012
Beiträge: 1747
Wohnort: Karlsruhe

BeitragVerfasst am: 23.09.2014, 10:52    Titel: Re: Rocket Internet will an die Börse Antworten mit Zitat

Beteiligungen von Rocket Internet
"Das ist oft ein Minusgeschäft"

http://boerse.ard.de/aktien/das-ist-oft-ein-minusgeschaeft100.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Oktaeder



Anmeldedatum: 13.07.2010
Beiträge: 7206
Wohnort: Bei Karlsruhe

BeitragVerfasst am: 23.09.2014, 13:50    Titel: Re: Rocket Internet will an die Börse Antworten mit Zitat

Meine Rede. Das war schon immer das Geschäftsmodell der Brüder: irgenwas gründen und abstoßen, bevor jemand merkt, dass da eigentlich gar kein Gewinn bei rumkommt.
_________________
Mein Blog rund um p2p Kredite
Bondora/XIRR ca. 16%/ Investiere per API.
Stand 8/2019

Weitere Anlagen bei Swaper, Estateguru, Ablrate, moneything, Flender,Crowdestate in absteigender Summe. Twino & mintos nicht mehr.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nobodyofconsequence



Anmeldedatum: 02.09.2007
Beiträge: 4627

BeitragVerfasst am: 23.09.2014, 14:05    Titel: Re: Rocket Internet will an die Börse Antworten mit Zitat

Das ist das Geschäftsmodell jedes Early-Stage-Investors, denn die Mehrheit aller Gründungen scheitert nunmal.

Die Ausnahmen werden dafür umso größer, aber in der Phase gibt es dann andere Finanzierungsquellen wie z.B. IPOs.
Ein VC wird also immer die Mehrheit seiner Beteiligungen über Wert verkaufen. Das heißt aber nicht, dass das ganze in Summe auch so ist.

Aber Ihr könnt gerne weiter in etablierte Geschäftsmodelle wie Kohle und Stahl investieren. Oder Karstadt. Oder Auxmoney.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
creditguru



Anmeldedatum: 26.06.2012
Beiträge: 1747
Wohnort: Karlsruhe

BeitragVerfasst am: 23.09.2014, 22:13    Titel: Re: Rocket Internet will an die Börse Antworten mit Zitat

Ist Rocket Internet wirklich 6 Milliarden Euro wert?

http://boerse.ard.de/aktien/rocket-internet-kommt-am-neunten-oktober100.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nobodyofconsequence



Anmeldedatum: 02.09.2007
Beiträge: 4627

BeitragVerfasst am: 23.09.2014, 23:34    Titel: Re: Rocket Internet will an die Börse Antworten mit Zitat

4,5 Milliarden. 1,5 Milliarden sind frisches Geld.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
creditguru



Anmeldedatum: 26.06.2012
Beiträge: 1747
Wohnort: Karlsruhe

BeitragVerfasst am: 24.09.2014, 04:07    Titel: Re: Rocket Internet will an die Börse Antworten mit Zitat

Das ist auch noch eine ausreichend ambitionierte Bewertung für ein Unternehmen das nur Verlustbringer produziert.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nobodyofconsequence



Anmeldedatum: 02.09.2007
Beiträge: 4627

BeitragVerfasst am: 24.09.2014, 18:50    Titel: Re: Rocket Internet will an die Börse Antworten mit Zitat

creditguru hat Folgendes geschrieben:
Das ist auch noch eine ausreichend ambitionierte Bewertung für ein Unternehmen das nur Verlustbringer produziert.


Ach ja?
Sorry, ich weiß auch nicht, ob ich da investieren will, aber diese Verrisse, die ich überall sehe zeigen, dass deutsche Anleger weder den Aktienmarkt noch das Startup-Business auch nur im allergeringsten verstanden haben, kein Wunder, dass wir da hierzulande abgehängt werden.

So "Verlustbringer" wie Tesla, Twitter, Amazon etc. gehören zu den größten Tech-Werten der letzten Jahre und die Leute, die da investieren sind nicht alle nur bescheuert.

Gewinne oder Verluste sind doch bei relativ jungen Firmen kein Kriterium, da zählt eher die Marktgröße und das Wachstumspotenzial. Wenn Du da zu früh unbedingt "Gewinn" (als rein buchhalterische Größe eigentlich eh Quatsch zum Bewerten von irgendwas) machen willst, überholen Dich andere einfach nur.

Außerdem ist Rocket Internet ist ein Investmentvehikel, sowas wie ein Fonds. Da werden jetzt 1,5 Mrd. neu eingesammelt. Bei dem Geschäftsmodell, dass die verfolgen, wäre eine Bewertung mit 6 Mrd. schon im Rahmen des Relaistischen, wenn ihr bisheriges Portfolio rein gar nichts enthalten würde, denn eine Vervierfachung der angelegten Summe würde ich langfristig schon erwarten, sonst brauchst Du da gar nicht erst zu mit zu beschäftigen. Du investierst ja nicht nur, um einen Anteil des bestehenden Geschäfts zu erwerben (die bisherigen Eigentümer stoßen keine Aktien ab) sondern in eine Kapitalerhöhung, mit der neues Geschäft betrieben werden soll.
Was die Beteiligungen an Gewinn machen ist egal, die werden verkauft - das ist nunmal das Geschäftsmodell bei VCs. Und wenn sie mit Überschuss verkauft werden, dann ist das profitabel. Selbst dann, wenn es alles nur Schrott wäre.

Mal zum Vergleich: Wenn Du in die letzte Kapitalerhöhung der Deutschen Bank investiert hast, dann hatte das eine ähnliche Metrik (ebenfalls ca. 20-25% der Marktkapitalisierung). Aber in einen Wert ohne jegliche Wachstumsaussichten, mit erwiesen schlechtem Management und einem reinen Investment ins bestehende Geschäft. Die haben ja da nicht irgendwelche Projekte mit finanziert, sondern nur Schulden zurück gezahlt. Und das war auch nur eine Kapitalerhöhung.

Da würde ich sagen ist bei Rocket, wenn man denen ihr Geschäft zutraut in der Bewertung jede Menge Luft nach oben. Wenn man ihnen ihr Geschäft nicht zutraut, dann sollte man nie in ihre Aktien investieren.

Und ihr Geschäft haben die Brüder bisher gut betrieben: Aufbau und profitabler Verkauf von inkubierten Startups. DAMIT machen sie sogar Gewinn.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
creditguru



Anmeldedatum: 26.06.2012
Beiträge: 1747
Wohnort: Karlsruhe

BeitragVerfasst am: 25.09.2014, 04:09    Titel: Re: Rocket Internet will an die Börse Antworten mit Zitat

Ich bezweifle ja gar nicht, dass sie mit ihren bisherigen Deals einen guten Schnitt gemacht haben, aber meinst du nicht es fällt irgendwann auf, dass quasi alle bisher verkauften Unternehmen heute nicht mehr existieren?
Fast alle Unternehmen die heute im Portfolio sind produzieren Verluste. Ich sage ja nicht, dass jede neue Firma vom ersten Tag an Gewinn machen muss, aber nur den Umsatz hochzufahren, damit man schnell viele Marktanteile gewinnt, halte ich für keine gute Langfriststrategie. Die Firmen immer dann abzustoßen wenn es Probleme gibt, erachte ich ebenso wenig als seriöses Geschäftsgebaren. Aber vielleicht verstehe ich auch zu wenig vom Geschäft, weshalb ich mir die Aktien auch nicht zulegen werde.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nobodyofconsequence



Anmeldedatum: 02.09.2007
Beiträge: 4627

BeitragVerfasst am: 25.09.2014, 07:38    Titel: Re: Rocket Internet will an die Börse Antworten mit Zitat

creditguru hat Folgendes geschrieben:
Ich bezweifle ja gar nicht, dass sie mit ihren bisherigen Deals einen guten Schnitt gemacht haben, aber meinst du nicht es fällt irgendwann auf, dass quasi alle bisher verkauften Unternehmen heute nicht mehr existieren?

eBay? GroupOn?
Und bei Jamba und StudiVZ kannst Du die Riesen-Scheisse, die die Käufer anschließend getrieben haben nun wirklich nicht den Samwers anlasten.

Zitat:

Fast alle Unternehmen die heute im Portfolio sind produzieren Verluste.

Und? Alles andere würde mich in der Branche schockieren.

Zitat:

Ich sage ja nicht, dass jede neue Firma vom ersten Tag an Gewinn machen muss, aber nur den Umsatz hochzufahren, damit man schnell viele Marktanteile gewinnt, halte ich für keine gute Langfriststrategie.

Es ist auch keine Langfriststrategie, sondern eine Wachstumsstrategie. Amazon zum Beispiel macht das seit 10 Jahren so, weil sie das Geschäft noch lange nicht als erobert ansehen.

Und in frühen Phasen fährst Du oft noch nicht mal den Umsatz hoch, sondern erst mal die Nutzerzahlen. Nehmen wir mal Google mit seinem Android. OK, der Vergleich hinkt, aber daran hat Google bis heute nicht einen Dollar Umsatz gemacht. Nur jede Menge Kohle 'reingesteckt. Denkst Du, das ist deshalb wert- und erfolglos?

Zitat:

Die Firmen immer dann abzustoßen wenn es Probleme gibt, erachte ich ebenso wenig als seriöses Geschäftsgebaren.

Wo haben sie das denn gemacht? StudiVZ lief blendend, als die das verkauft haben. Jamba ebenfalls (und war nebenbei hochprofitabel).
Alando war noch sehr jung, hat sich als eBay Deutschland aber noch lange Zeit sehr gut entwickelt.
Und dieser GroupOn-Klon (Name ist mir gerade entfallen), den sie für dickes Geld an das Original verhökert haben zeigt immerhin, dass sie noch für den letzten Quatsch Geld kriegen, wenn sie ihn nur schnell und effektiv klonen. Wohlgemerkt: ich halte da schon das Original für großen Quatsch...

Zitat:

Aber vielleicht verstehe ich auch zu wenig vom Geschäft, weshalb ich mir die Aktien auch nicht zulegen werde.

Das ist sicher vernünftig. Ich weiß, wie gesagt, auch nicht genau, ob ich die haben wollen würde.
Aber Rocket hat ein großes Plus: sie sind so ziemlich die einzigen weltweit, die sich im e-Commerce-Bereich nicht nur auf die "einfachen" Industrieländer beschränken und auch in Schwellenländern erhebliche Erfahrung haben. In dem Bereich sehen die Bay-Area-Amis, für die schon Colorado ferne Pampa ist, ziemlich alt aus.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Claus Lehmann
Site Admin


Anmeldedatum: 31.08.2007
Beiträge: 12474

BeitragVerfasst am: 01.10.2014, 18:48    Titel: Re: Rocket Internet will an die Börse Antworten mit Zitat

http://www.deraktionaer.de/aktie/rocket-internet--das-spiel-der-internet-jongleure-92780.htm

Lendico hat nach diesem Artikel in Deutschland im ersten Halbjahr nur Kredite in Höhe von 1 Mio. Euro vermittelt.

Nach dem Börsenprospekt bewertet Rocket Internet Lendico mit 120 Mio. Euro

Zencap ist mit 86 Mio. Euro bewertet.

Im Prospekt steht auch der Jahresverlust von Lendico in 2013 in Höhe von 3,2 Mio. Euro.
_________________
Meine Investments:
Laufend: Bondora, Investly, Mintos, Estateguru, Ablrate, Viventor, Moneything, Crowdestate, Fellow Finance, Zlty, Lendix, Linked Finance, Lenndy, Iuvo, Robocash, Housers, Assetz, Ratesetter AUS, Neofinance, Bulkestate, Viainvest
Beendet: Smava, Auxmoney, MyC4, Zidisha, Crosslend, Lendico, Omarahee, Lendy, Bondmason, Finbee
Crowdinvesting: Seedrs, Housers, Reinvest24,
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Oktaeder



Anmeldedatum: 13.07.2010
Beiträge: 7206
Wohnort: Bei Karlsruhe

BeitragVerfasst am: 01.10.2014, 19:54    Titel: Re: Rocket Internet will an die Börse Antworten mit Zitat

So schafft man Geld aus dem Nichts. Ich kann bei lendico beim besten Willen kein Geschäftsmodell erkennen, das Gewinne einbringen kann. Kommt mir ein bisschen so vor wie quicker... außer, das erstmal genug Kapital zum Verheizen dahinter steckt.
_________________
Mein Blog rund um p2p Kredite
Bondora/XIRR ca. 16%/ Investiere per API.
Stand 8/2019

Weitere Anlagen bei Swaper, Estateguru, Ablrate, moneything, Flender,Crowdestate in absteigender Summe. Twino & mintos nicht mehr.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
YMS



Anmeldedatum: 18.05.2014
Beiträge: 118

BeitragVerfasst am: 01.10.2014, 20:07    Titel: Re: Rocket Internet will an die Börse Antworten mit Zitat

Oktaeder hat Folgendes geschrieben:
So schafft man Geld aus dem Nichts. Ich kann bei lendico beim besten Willen kein Geschäftsmodell erkennen, das Gewinne einbringen kann. Kommt mir ein bisschen so vor wie quicker... außer, das erstmal genug Kapital zum Verheizen dahinter steckt.


Gebühren für jeden ausgezahlten Kredit, Gebühren für jede Rückzahlung, dabei kein Investitionsrisiko. Ob das am Ende mit Personalkosten, Technik, Werbung, Abgaben an diverse Partner etc. finanziell ausgeht, wird die Zeit zeigen, aber worin die Schwierigkeit liegen soll, hier ein Geschäftsmodell zu entdecken, sehe ich nicht so recht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nobodyofconsequence



Anmeldedatum: 02.09.2007
Beiträge: 4627

BeitragVerfasst am: 01.10.2014, 20:07    Titel: Re: Rocket Internet will an die Börse Antworten mit Zitat

Hm, komisch. Für mich ist Lendico die erste ernsthafte P2P-Plattform in D, sie leiden halt darunter, dass Auxmoney und Smava den Markt versaut haben, aber im Ausland könnte das funktionieren.
Ähre Kreditprüfung ist jedenfalls seriös, die Zinsen auch, das ist mal neu in der Branche hierzulande.

Wenn Du da dann kein Geschäftsmodell erkennen kannst, dann bist Du hier irgendwie falsch, oder?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
YMS



Anmeldedatum: 18.05.2014
Beiträge: 118

BeitragVerfasst am: 01.10.2014, 20:12    Titel: Re: Rocket Internet will an die Börse Antworten mit Zitat

nobodyofconsequence hat Folgendes geschrieben:
Nehmen wir mal Google mit seinem Android. OK, der Vergleich hinkt, aber daran hat Google bis heute nicht einen Dollar Umsatz gemacht. Nur jede Menge Kohle 'reingesteckt. Denkst Du, das ist deshalb wert- und erfolglos?


Android dürfte mit den Provisionen im Play Store, mit der Zwangsbündelung diverser Google-Apps, der engen Kopplung an Google-Accounts, mit den Banner-Ads und mit zig Millionen neuer Nutzerprofile, inkl. Kommunikations-, Standort- und Bewegungsdaten längst ein Goldesel sein.

Das bessere Beispiel hier wäre Google, die Suchmaschine, selbst sein. Zu Zeiten als das das einzige Produkt der Firma war, hat die nämlich exakt null Umsatz generiert.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Oktaeder



Anmeldedatum: 13.07.2010
Beiträge: 7206
Wohnort: Bei Karlsruhe

BeitragVerfasst am: 01.10.2014, 20:15    Titel: Re: Rocket Internet will an die Börse Antworten mit Zitat

Nö. Sei doch nicht so naiv. Natürlich kann man hier, wie bei Smava auch, gerade in der Phase der intensiven Kreditprüfung als Anleger ganz gut mitfahren.
Das Ganze skaliert einfach nicht, wie bei smava. Und dass Auxmoney Geld verdient wäre mir jetzt auch neu. Wie soll das dann lendico machen, bei vielfachem Pesonalaufwand?
Hier geht es darum, einen ganz großen Wirbel zu veranstalten und dann darauf zu hoffen, dass jemand das aufkauft. Funktioniert aber IMHO nicht. Weil der Kundenstamm nicht so viel wert ist.
Für die Kunden funktioniert das schon. Ich sage icht, dass das nicht schade ist, aber hier 120Mio als Wert anzusetzen stellt gewisse windige Windradverkäufer noch deutlich in den Schatten.
Zencap sehe ich optimistischer, da das sehr viel größere Einzelvolumina sind. Aber wegen ein paar wenige Prozent von sagen wir al einem 5k-Kredit drei solche intensiv zu prüfen und zwei zu verwerfen, spielt kein Geld ein.
_________________
Mein Blog rund um p2p Kredite
Bondora/XIRR ca. 16%/ Investiere per API.
Stand 8/2019

Weitere Anlagen bei Swaper, Estateguru, Ablrate, moneything, Flender,Crowdestate in absteigender Summe. Twino & mintos nicht mehr.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    P2P-Kredite.com Foren-Übersicht -> Plattformunabhängig Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 2 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

phpBB SEO URLs V2

Mintos Erfahrungen
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots
Vereitelte Spamregistrierungen: 48015


Impressum & Datenschutz