P2P Kredite
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
P2P Kredite Anbieter Vergleich
Neuer Anbahner: Wowwo (Türkei) - suspendiert  
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 18, 19, 20
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    P2P-Kredite.com Foren-Übersicht -> Mintos
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
LostCause



Anmeldedatum: 08.11.2023
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 09.11.2023, 22:23    Titel: Re: Neuer Anbahner: Wowwo (Türkei) - suspendiert (Mintos) Antworten mit Zitat

Claus Lehmann hat Folgendes geschrieben:

Dennoch kann es abhängig vom Betrag (wenn es z.B. nur ein paar Euro sind) dem Anleger eine gewisse Genugtuung verschaffen, dass ein Verfahren angeleiert wird, denn
a) zum einen fördert es vielleicht Informationen zu Tage die interessant sind
b) um Wowwo Verantwortliche zu piesacken, denn sie werden zumindest Ressourcen aufwenden müssen um sich mit der Klage zu befassen

Möchte ergänzen, dass es vielleicht auch deswegen sinnvoll ist, wenn man mal bedenkt, was für ein Signal das an die anderen LO senden würde, wenn man der Sache gar nicht mehr gerichtlich nachgeht. Ich meine wenn ich ein LO wäre, würde ich daraus die Lehre ziehen, wenn man sich nur lang genug quer stellt, kommt man damit durch, weil den Rechtsweg trauen die sich ja doch nicht und wenn habe ich bis dahin alles weggeschafft.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
frenetic5



Anmeldedatum: 04.04.2020
Beiträge: 151

BeitragVerfasst am: 14.11.2023, 12:43    Titel: Re: Neuer Anbahner: Wowwo (Türkei) - suspendiert (Mintos) Antworten mit Zitat

Ich bin dem Rat von Lars Wrobbel gefolgt und unterstütze Mintos* mit 1.7-10% . Bei mir sind es dann max 22 Euro.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gollum



Anmeldedatum: 13.01.2013
Beiträge: 540

BeitragVerfasst am: 14.11.2023, 14:31    Titel: Re: Neuer Anbahner: Wowwo (Türkei) - suspendiert (Mintos) Antworten mit Zitat

Also ich hab für die 1,7% abgestimmt. Ist finde ich allgemein nicht viel und die 3 Euro bei mir, die investiere ich gerne, damit diesem Anbahner so lange wie möglich auf den Füßen rumgetreten wird, egal ob ich danach noch was bekomme oder nicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
thomas



Anmeldedatum: 29.11.2018
Beiträge: 482

BeitragVerfasst am: 14.11.2023, 18:08    Titel: Re: Neuer Anbahner: Wowwo (Türkei) - suspendiert (Mintos) Antworten mit Zitat

bei mir ist es egal, da ich eh nur wenige cent offen habe. also 'above' gesagt.
vg thomas.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schnappi



Anmeldedatum: 18.11.2020
Beiträge: 152

BeitragVerfasst am: 14.11.2023, 19:05    Titel: Re: Neuer Anbahner: Wowwo (Türkei) - suspendiert (Mintos) Antworten mit Zitat

Gollum hat Folgendes geschrieben:
Also ich hab für die 1,7% abgestimmt. Ist finde ich allgemein nicht viel und die 3 Euro bei mir, die investiere ich gerne, damit diesem Anbahner so lange wie möglich auf den Füßen rumgetreten wird, egal ob ich danach noch was bekomme oder nicht.


Habe ich auch gemacht, sehe die Sache genau so
_________________
Wer keine Zeit für seine Gesundheit hat, wird später viel Zeit für seine Krankheiten brauchen.


Zuletzt bearbeitet von schnappi am 11.12.2023, 18:44, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
p4p



Anmeldedatum: 14.04.2022
Beiträge: 52

BeitragVerfasst am: 19.11.2023, 20:47    Titel: Re: Neuer Anbahner: Wowwo (Türkei) - suspendiert (Mintos) Antworten mit Zitat

Das sind nicht viele Prozente. Gerade deshalb kann man sich aber fragen, warum die diese Summe nicht selbst aufbringen. Nun ist es so, dass der Anleger noch einmal in die Tasche greifen und Geld nachschießen soll. Dabei bewegen sich die Chancen auf Rückzahlung irgendwo zwischen null und ungewiss. Das gefällt mir vom Prinzip her nicht so ganz.

Die bisherige Bilanz ist schlecht. Es sind jetzt genau zwei Jahre vergangen. In der Zwischenzeit wurde nicht ein einziger Erfolg erzielt. Das mag die Geduld der Anleger noch ertragen. Aber leider liegt auch noch nicht einmal ein Hinweis darauf vor, dass hier ein Schritt in die richtige Richtung gegangen wurde.

In den letzten zwei Jahren hat es eine Niederlage vor dem Schiedsgericht in Lettland gegeben. Siehe meinen Beitrag vom 28.02.2023. Sieben Monate hatte die Vorbereitung der Schiedsklage in Anspruch genommen, sieben Monate später war die Antwort des Schiedsgerichts da. Dabei hat das Schiedsgericht nur über seine Zuständigkeit entschieden und galt noch als die schnellste Lösung.

Laut der Meldung aus dem Februar 2023 ist in den relevanten Verträgen ein Wahlrecht des Klägers vorgesehen. Der Kläger soll wählen können zwischen einem Gericht in Lettland, einem Gericht in der Türkei und dem Schiedsgericht. Dann stellt sich zunächst die Frage, wieso das Schiedsgericht seine Zuständigkeit dennoch verneint hat. Und wieso die beauftragte Anwaltskanzlei das nicht vorhersehen konnte. Sowohl die Verlässlichkeit des Vertrages als auch die Expertise der Anwaltskanzlei sind nun mit gewissen Fragezeichen versehen.

Ganz nebenbei stellt sich die Frage, warum die Option mit dem Gericht in Lettland nun ebenfalls vom Tisch sein soll. Laut der Meldung aus dem Februar 2023 soll das Schiedsgericht nur auf ordentliche Gerichte verwiesen haben, aber nicht auf die eines bestimmten Landes. Möglicherweise sind Urteile aus Lettland nicht (oder nur eingeschränkt) in der Türkei vollstreckbar. Dann wäre schon die zweite der in den Verträgen vorgesehenen Optionen praktisch wertlos.

Nun sollen die Anleger sich entscheiden, ob sie einen Prozess finanzieren wollen. Das ist am Ende nur wieder eine weitere Investitionsentscheidung. Im P2P-Bereich sind die Anleger es vielleicht durchaus gewohnt, solche Entscheidungen ohne belastbare Informationsgrundlage zu treffen. Dieses Mal aber ist der Erfolg von noch mehr Ungewissheiten abhängig als sonst schon:
  1. Die Verträge müssen wasserdicht und an die türkische Rechtslage angepasst sein.
  2. Die Anwaltskanzlei darf es nicht versemmeln.
  3. Das Gericht muss einigermaßen zeitnah und fair entscheiden.
  4. Bei Wowwo muss dann noch Geld rumliegen.
  5. Der Lirakurs darf nicht noch weiter absinken.

Ich habe bei allen Punkten meine Bedenken:
  • Die Verträge haben schon einmal bezüglich der Schiedsklausel enttäuscht, wobei da die türkische Rechtslage noch gar nicht im Spiel gewesen ist. Vor der Entscheidung über die Finanzierung eines Prozesses, der maßgeblich auf einen bestimmten Vertrag gestützt werden soll, müsste man diesen Vertrag (und dessen Wirksamkeit nach türkischem Recht) eigentlich genauestens prüfen.
  • Hier wurde schon einmal eine Anwaltskanzlei beauftragt, die die Rechtslage anders als das selbst ausgesuchte Gericht bewertet hat. Nebenbei können einer Anwaltskanzlei auch irgendwelche Formfehler unterlaufen, die dann den Erfolg der Klage kosten. Um auf den Erfolg des Prozesses zu setzen, müsste man also eigentlich die Anwaltskanzlei kennen und bestenfalls auch deren Entwurf der Klageschrift lesen.
  • Prozesse vor staatlichen Gerichten sind in der Türkei wie auch überall sonst auf der Welt risikobehaftet und können viele Jahre dauern.
  • Dass bei Wowwo noch genügend Geld herumliegt, wäre eine sehr gewagte Annahme. Dass hier Abstriche zu machen sein werden, ist vermutlich jedem Anleger klar. Aber die große Frage ist die nach der Höhe dieses Abstriches. Und diese Frage dürfte sehr zeitabhängig sein.
  • Seit der Zahlungseinstellung im Dezember 2021 ist der Lirakurs um 50 Prozent gefallen. Neben den weiteren Fall des Lirakurses kommen die Opportunitätskosten hinzu.

Wo sieht die Anwaltskanzlei die Risiken und Chancen? Darüber wurden die Anleger nicht aufgeklärt. Wowwo wird der Klage vermutlich doch (ob zu Recht oder nicht) etwas mehr entgegensetzen als "nö". Irgendetwas wird Wowwo sich von diesem Prozess versprechen, und wenn es nur die weitere Verzögerung ist. In der Zwischenzeit sinkt der Lirakurs dann womöglich immer weiter.

Als fatal hat sich bei Wowwo dann wohl eine ungünstige Kombination erwiesen: Obwohl die Anleger in Euro investiert haben, wurden die Kredite in Lira ausgegeben und waren insofern "versteckt" doch wieder dem Währungsrisiko ausgesetzt. Die Besicherung der Kredite mit (womöglich sowieso zu hoch bewerteten) Fahrzeugen betrifft nur das Verhältnis zwischen Wowwo und Kreditnehmer, aber nicht das zwischen Wowwo und dem Anleger. Ich wage zu behaupten, dass nicht jedem Anleger diese beiden Umstände und deren möglichen Folgen so ganz bewusst gewesen sind.

Ich betrachte ganz nüchtern die "Drohung" mit der Kürzung um 30 Prozent. Die bedeutet für mich nichts anderes als die Senkung der maximalen (!) Rückholquote auf 70 Prozent des Anlagebetrages. Die Opportunitätskosten (schon zwei Jahre!) kommen oben drauf. Das ist schlecht.

Wie genau es nun mit den Gerichtskosten aussehen soll, ist mir noch nicht so ganz klar. Angeblich sollen die zurück gezahlt werden, wenn die Klage erfolgreich ist. Von wem? Von dem Gericht oder von dem Beklagten? Der Beklagte hat womöglich kein Geld, um neben dem eingeklagten Betrag und eigenen Prozesskosten auch noch die Gerichtskosten an die Anleger zu zahlen. Und selbst das Gericht würde die Gerichtskosten nur in Lira zurückzahlen. Und das zu einem Zeitpunkt, zu dem die Lira vielleicht schon nichts mehr wert ist.

Die Gerichtskosten sollen "überwiegend" zurückgezahlt werden, wenn die Klage nicht (!) erfolgreich ist. Dann doch wohl erst recht nicht von dem Beklagten, der gerade den Prozess gewonnen hat. Vom Gericht? Weil das Gericht sich den Rest dann bei dem Beklagten holt (der gerade gewonnen hat)?

In jedem Falle bleibt unklar, wer die anderen 75 bis 100 Prozent der Gerichtskosten stemmen soll. In der Mitteilung vom 07.11.2023 wird es so dargestellt, als wäre das abgesehen von 269 Lira (derzeit wenigerals 10 Euro) jedenfalls nie der Kläger.

Noch weniger verstehe ich, wie der (nur teilweise) zurückgeholte Anlagebetrag dann auf die Anleger verteilt werden soll. Das gilt schon für den einfachsten Fall, in dem jeder Anleger genau die 1,71 Prozent gezahlt hat:
Zitat:
You will also get back your proportionate share of the whole recovered amount, which is the recovered amount times 1.71%. Those who do not contribute will receive only 70% of the recovered amount.

Vielleicht scheitert es hier nur an meinen Englischkenntnissen, aber ich verstehe das so: Wowwo schuldet dem Anleger einen Betrag in Höhe von 100,00 Euro, der auch noch voll zurückgeholt wird. Dann bedeutet "times 1.71%" eine Auszahlung an den Anleger in Höhe von 1,71 Euro. Das wäre nicht nur ein schlechter Witz, sondern deutlich weniger als die 70 Prozent. Unmöglich können 171,00 Euro gemeint sein. Denn dann würde mehr Geld verteilt werden, als überhaupt geschuldet ist und eingeklagt werden kann.

Unklar bleibt auch, wie genau sich der Anteil der Anleger erhöhen soll, die einen höheren Beitrag leisten. Wenn plötzlich jeder der Anleger auf 3,42 Prozent verdoppeln möchte, dann kann das unmöglich die doppelte Auszahlung bedeuten. Offensichtlich setzt irgendwo eine Begrenzung durch den eingeklagten Gesamtbetrag ein. Aber auch wenn "nur" die eine Hälfte der Anleger doppelt zahlen möchte und die andere Hälfte dafür gar nichts, ist die Verteilung noch immer nicht trivial. Denn diese andere Hälfte der Anleger büßt ja nur 30 Prozent des Anlagebetrages ein. Das reicht (möglicherweise) nicht aus, um die Hälfte der Unterstützer doppelt zu belohnen.

Nebenbei klingt es ein wenig "frech", wenn pauschal 30 Prozent des Betrages abgezogen werden sollen. Die Gerichtskosten gibt es angeblich doch so oder so zurück. Stattdessen sollen die einbehaltenen Pauschalen dann für "other legal costs" verwendet werden.

Diese bei einigen Anlegern einbehaltenen einbehaltenen 30 Prozent sollen es dann also sein, die (wenn nach den "other legal costs" noch etwas vavon übrig bleibt) auf die anderen Anleger verteilt werden. Und zwar "proportional". Das alles kann nur einigermaßen sinnvoll aufgehen, wenn der über die 1,71 Prozent hinausgehende Betrag in absoluten Zahlen (also in Euro) bemessen wird. Dann aber bedeutet die doppelt eingezahlte Prozentsumme bei aller Liebe nicht die doppelt Auszahlung am Ende. Das Versprechen eines "additional share of the recoveries" ist dann etwas irreführend. Denn den zusätzlichen Anteil gibt es dann wohl nur proportional (zu dem Zusatzbetrag der übrigen Unterstützer) von den einbehaltenen 30 Prozent der übrigen Anleger (die um "other legal costs" bereinigt wurden).

Im deutschen Recht gibt es die Möglichkeit, dass (Darlehens-)Verträge bei hoher Inflation einseitig angepasst werden können. Selbst dann, wenn das so nicht im Vertrag vereinbart wurde. Das türkische Rechts hat durchaus Ähnlichkeiten mit dem deutschen Recht. Womöglich gibt es eine solche Vertragsanpassung auch dort. Vielleicht hat Wowwo sogar eine entsprechende Klausel in den Verträgen mit den Kreditnehmern aufgenommen? Das wäre ein kleiner Lichtblick für diejenigen, denen Wowwo Geld in Euro schuldet. Denn dann würde deutlich mehr Geld (in Lira) an Wowwo zurückfließen als zuvor an die Kreditnehmer ausgezahlt wurde. Im theoretischen Idealfall kompensiert das ziemlich genau die Inflaion und damit dann so ganz ungefähr auch die Währungsverluste. Ähnliches gilt für seitens Wowwo gegenüber den Kreditnehmers verwendete Zinsraten, die vor dem Hintergrund der schon immer (wenn auch nicht in dieser Höhe) zu erwartenden Inflation womöglich übermäßig hoch sind.

Aber auch das bringt nicht viel, wenn Wowwo bei den Anlegern ganz einfach kein Geld holen kann (und die dann ggf. mögliche Verwertung der Fahrzeuge auch nichts viel bringt). Oder wenn Wowwo das zurückfließende Geld für andere Zwecke ausgegeben hat.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
naprima



Anmeldedatum: 06.10.2014
Beiträge: 799

BeitragVerfasst am: 22.11.2023, 10:47    Titel: Re: Neuer Anbahner: Wowwo (Türkei) - suspendiert (Mintos) Antworten mit Zitat

Situation völlig korrekt wiedergegeben. Niemand prüft Fehler oder eine Unterlassung von Mintos*, oder gibt umfanreiche Informationen zum bisherigen Prozeßverlauf. Der war bisher ja "vertraulich" nun sollen wir Anleger zahlen und werden dennoch nicht informiert.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schnappi



Anmeldedatum: 18.11.2020
Beiträge: 152

BeitragVerfasst am: 11.12.2023, 18:45    Titel: Re: Neuer Anbahner: Wowwo (Türkei) - suspendiert (Mintos) Antworten mit Zitat

schnappi hat Folgendes geschrieben:
Gollum hat Folgendes geschrieben:
Also ich hab für die 1,7% abgestimmt. Ist finde ich allgemein nicht viel und die 3 Euro bei mir, die investiere ich gerne, damit diesem Anbahner so lange wie möglich auf den Füßen rumgetreten wird, egal ob ich danach noch was bekomme oder nicht.


Habe ich auch gemacht, sehe die Sache genau so


Ich habe heute nochmal eine Mail zum abstimmen bekommen, sonst noch wer eine 2. Mail Question
_________________
Wer keine Zeit für seine Gesundheit hat, wird später viel Zeit für seine Krankheiten brauchen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gurkenglas



Anmeldedatum: 09.08.2019
Beiträge: 191
Wohnort: Bei Paderborn

BeitragVerfasst am: 11.12.2023, 19:58    Titel: Re: Neuer Anbahner: Wowwo (Türkei) - suspendiert (Mintos) Antworten mit Zitat

schnappi hat Folgendes geschrieben:
schnappi hat Folgendes geschrieben:
Gollum hat Folgendes geschrieben:
Also ich hab für die 1,7% abgestimmt. Ist finde ich allgemein nicht viel und die 3 Euro bei mir, die investiere ich gerne, damit diesem Anbahner so lange wie möglich auf den Füßen rumgetreten wird, egal ob ich danach noch was bekomme oder nicht.


Habe ich auch gemacht, sehe die Sache genau so


Ich habe heute nochmal eine Mail zum abstimmen bekommen, sonst noch wer eine 2. Mail Question


Ich auch. Bin etwas verwundert, da ich schon einmal abgestimmt habe?!?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TTom



Anmeldedatum: 09.10.2011
Beiträge: 1413

BeitragVerfasst am: 11.12.2023, 20:18    Titel: Re: Neuer Anbahner: Wowwo (Türkei) - suspendiert (Mintos) Antworten mit Zitat

Ich hab ne Mail bekommen mit einem Link, wo man dann direkt vom Mintos* Konto für das Verfahren einen beliebigen Betrag bezahlen konnte.

Hab direkt auch etwas mehr als die 1,71% bezahlt.
_________________
Aktive P2P-Investments:
Bondora, Mintos
Auslaufend/Historisch: Estateguru*, Reinvest24*, Bondster*, Investly*, Funding Circle*, Auxmoney*, Lendermarket
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Doso



Anmeldedatum: 27.10.2017
Beiträge: 2659

BeitragVerfasst am: 11.12.2023, 20:23    Titel: Re: Neuer Anbahner: Wowwo (Türkei) - suspendiert (Mintos) Antworten mit Zitat

Die zweite Mail enthielt die selbe Infos nochmal. Aber halt auch einen Link auf eine Excel Tabelle für Berechnungen und einen Link wo man jetzt konkret Geld für das Gerichtverfahren einzahlen kann. Das wird direkt aus dem aktuelle verfügbarem Mintos* Guthaben abgebucht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schnappi



Anmeldedatum: 18.11.2020
Beiträge: 152

BeitragVerfasst am: 12.12.2023, 07:37    Titel: Re: Neuer Anbahner: Wowwo (Türkei) - suspendiert (Mintos) Antworten mit Zitat

Doso hat Folgendes geschrieben:
Die zweite Mail enthielt die selbe Infos nochmal. Aber halt auch einen Link auf eine Excel Tabelle für Berechnungen und einen Link wo man jetzt konkret Geld für das Gerichtverfahren einzahlen kann. Das wird direkt aus dem aktuelle verfügbarem Mintos* Guthaben abgebucht.


Okay, nun hab ich die Mail auch verstanden Exclamation
_________________
Wer keine Zeit für seine Gesundheit hat, wird später viel Zeit für seine Krankheiten brauchen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gollum



Anmeldedatum: 13.01.2013
Beiträge: 540

BeitragVerfasst am: 12.12.2023, 09:25    Titel: Re: Neuer Anbahner: Wowwo (Türkei) - suspendiert (Mintos) Antworten mit Zitat

Hab gestern auch die Mail bekommen, es gibt dann unten einen Link wo man auf eine Mintos-Seite kommt und dort kann man nun den Betrag eingeben, mit dem man teilnehmen will.
Hab ich schon gemacht, Geld wurde dann vom Mintos-Account direkt abgezogen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Poweramd



Anmeldedatum: 24.10.2019
Beiträge: 776

BeitragVerfasst am: 14.01.2024, 10:19    Titel: Re: Neuer Anbahner: Wowwo (Türkei) - suspendiert (Mintos) Antworten mit Zitat

Aus dem aktuellen Update:

Zitat:

Das Gericht wird im Januar seine Arbeit aufnehmen.


Woher will Mintos* wissen, wann das Gericht seine Arbeit aufnimmt? Üblicherweise liegen Verfahren ersteinmal eine zeitlang unbearbeitet herum, da die Richter mit anderen Dingen beschäftigt sind. Bei komplexen Verfahren bzw. überlasteten Gerichten können gerne mal einige Monate vergehen, bis ein neues Verfahren angeschaut wird. Das sind zumindest meine Erfahrungen in Deutschland.

Zitat:

Zeithorizont: 2023-2025


Völlig spekulativ; Mintos* hat in einer Mail selbst darauf hingewiesen, dass sich Verfahren in der Türkei sehr lange ziehen können, im Übrigen siehe oben.

Zitat:

75%-100%Erwartete Rückforderungsquote


Nicht nur spekulativ, sondern hochgradig unseriös. Woher will Mintos* wissen, dass sie vor Gericht mindestens zu 75% Recht bekommen? Die Bandbreite geht von 0% bis 100%.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name
TTom



Anmeldedatum: 09.10.2011
Beiträge: 1413

BeitragVerfasst am: 14.01.2024, 17:42    Titel: Re: Neuer Anbahner: Wowwo (Türkei) - suspendiert (Mintos) Antworten mit Zitat

Natürlich ist das etwas spekulativ. Aber in der Regel funktioniert der Inkasso-Prozess bei Mintos* ziemlich gut.
Außerdem hat Mintos* mittlerweile ja auch schon einiges an Erfahrung, was internationales Inkasso gegenüber nicht-Zahlungswilligen LOs angeht.
_________________
Aktive P2P-Investments:
Bondora, Mintos
Auslaufend/Historisch: Estateguru*, Reinvest24*, Bondster*, Investly*, Funding Circle*, Auxmoney*, Lendermarket
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    P2P-Kredite.com Foren-Übersicht -> Mintos Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 18, 19, 20
Seite 20 von 20

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

phpBB SEO URLs V2

*Anzeige / Affiliate Link
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots
Vereitelte Spamregistrierungen: 134275


Impressum & Datenschutz