P2P-Kredite.com Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
P2P Kredite Anbieter Vergleich
Lendico Zinsbescheinigung  
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    P2P-Kredite.com Foren-Übersicht -> Lendico
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Oktaeder
P2P Legende


Anmeldedatum: 13.07.2010
Beiträge: 8154
Wohnort: Bei Karlsruhe

BeitragVerfasst am: 01.03.2016, 07:38    Titel: Re: Lendico Zinsbescheinigung (Lendico) Antworten mit Zitat

Hast du an die Gebühr gedacht, die zu den ausbezahlten Zinsen dazu kommt?
_________________
Mein Blog rund um p2p Kredite
Bondora/XIRR ca. 14%/ Investiere per API.
Stand 6/2020

Weitere Anlagen bei Swaper*, Estateguru*, Ablrate*, Crowdestate*, lendermarket
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sp1703



Anmeldedatum: 01.03.2016
Beiträge: 124

BeitragVerfasst am: 01.03.2016, 11:39    Titel: Re: Lendico Zinsbescheinigung (Lendico) Antworten mit Zitat

Happybyte hat Folgendes geschrieben:


Zwischen der Bescheinigung und dem Dashboard-Export nur Zinsen vom 01.01.2015-31.12.2015 ergibt sich eine Differenz von knapp 20 Euro zu meinen Ungunsten !!!



Bescheinigung auch gestern bei mir eingetroffen.

@Happybyte, wo genau hast du das gezogen im Dashboard?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gweoiu



Anmeldedatum: 05.07.2013
Beiträge: 361

BeitragVerfasst am: 01.03.2016, 15:37    Titel: Re: Lendico Zinsbescheinigung (Lendico) Antworten mit Zitat

Weiß jemand, wann genau Zinsen als im Jahr 2015 angefallen gelten?

Muss einfach die Auszahlung in 2015 stattgefunden haben? Wie ist das bei Zinsen, die 2014 fällig waren, aber verspätet gezahlt wurden?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Werbeunterbrechung / Werbung






BeitragVerfasst am: 01.03.2016, 15:37    Titel: Antworten mit Zitat

Engel & Völkers Digital Invest – Immobilien-Crowdinvesting
Nach oben
Sezchuan



Anmeldedatum: 15.01.2016
Beiträge: 203
Wohnort: Kraichtal

BeitragVerfasst am: 01.03.2016, 19:28    Titel: Re: Lendico Zinsbescheinigung (Lendico) Antworten mit Zitat

Gweoiu hat Folgendes geschrieben:
Weiß jemand, wann genau Zinsen als im Jahr 2015 angefallen gelten?

Muss einfach die Auszahlung in 2015 stattgefunden haben? Wie ist das bei Zinsen, die 2014 fällig waren, aber verspätet gezahlt wurden?


Bei privaten Einnahmen und Ausgaben zählt in der Regel das Zufluß- und Abflußprinzip.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Happybyte



Anmeldedatum: 02.04.2015
Beiträge: 14

BeitragVerfasst am: 02.03.2016, 01:55    Titel: Re: Lendico Zinsbescheinigung (Lendico) Antworten mit Zitat

sp1703 hat Folgendes geschrieben:
Happybyte hat Folgendes geschrieben:


Zwischen der Bescheinigung und dem Dashboard-Export nur Zinsen vom 01.01.2015-31.12.2015 ergibt sich eine Differenz von knapp 20 Euro zu meinen Ungunsten !!!



Bescheinigung auch gestern bei mir eingetroffen.

@Happybyte, wo genau hast du das gezogen im Dashboard?


Das geht im Menüpunkt Bankkonto, Umsatzart -Zinsen- und Datum von/bis ....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Happybyte



Anmeldedatum: 02.04.2015
Beiträge: 14

BeitragVerfasst am: 02.03.2016, 02:08    Titel: Re: Lendico Zinsbescheinigung (Lendico) Antworten mit Zitat

Oktaeder hat Folgendes geschrieben:
Hast du an die Gebühr gedacht, die zu den ausbezahlten Zinsen dazu kommt?


Ehrlich gesagt Nein, aber kommt bei glaube ich 1% mit 20 Euro nicht hin.
Die andere Frage wäre, warum ich Steuern auf Gebühren von Zinsen bezahlen soll, die aus meiner Sicht nie bei mir angekommen sind. Diesen direkt einbehaltenen Zinsanteil müsste Lendico* versteuern.
Aber Steuerrecht kann ja bekanntlich kompliziert sein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Vagabund



Anmeldedatum: 25.01.2011
Beiträge: 4084
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 02.03.2016, 03:20    Titel: Re: Lendico Zinsbescheinigung (Lendico) Antworten mit Zitat

Happybyte hat Folgendes geschrieben:
Das geht im Menüpunkt Bankkonto, Umsatzart -Zinsen- und Datum von/bis ....

So etwas "Schickes" gibt es bei mir leider nicht. Crying or Very sad Ist wahrscheinlich dem "Premium-Konto" vorbehalten! Wink
_________________
Gruß aus Berlin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gweoiu



Anmeldedatum: 05.07.2013
Beiträge: 361

BeitragVerfasst am: 02.03.2016, 09:09    Titel: Re: Lendico Zinsbescheinigung (Lendico) Antworten mit Zitat

Happybyte hat Folgendes geschrieben:
Ehrlich gesagt Nein, aber kommt bei glaube ich 1% mit 20 Euro nicht hin.

Bei mir macht die Differenz zwischen Zinszahlungen laut Bankkonto und Zinsbescheinigung rund 8% aus. Da musste dann auch Herr Hotes einräumen, dass das nicht mehr plausibel mit der Servicegebühr erklärt werden kann. Lendico* will jetzt mal nachrechnen...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Oktaeder
P2P Legende


Anmeldedatum: 13.07.2010
Beiträge: 8154
Wohnort: Bei Karlsruhe

BeitragVerfasst am: 02.03.2016, 09:31    Titel: Re: Lendico Zinsbescheinigung (Lendico) Antworten mit Zitat

Bei mir kommt das ungefähr hin, 15€ wären das als Gebühren bei einem Umsatz von etwa 1800€. Ich gehe doch davon aus, dass für vorzeitige Rückzahlungen keine Gebühren fällig sind.
Ich verstehe nicht, warum man die Gebühren nicht ausweist (den Grund kann ich mir schon vorstellen). Das ist doch alles Bruch, was die rocket jungs liefern...
_________________
Mein Blog rund um p2p Kredite
Bondora/XIRR ca. 14%/ Investiere per API.
Stand 6/2020

Weitere Anlagen bei Swaper*, Estateguru*, Ablrate*, Crowdestate*, lendermarket
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gweoiu



Anmeldedatum: 05.07.2013
Beiträge: 361

BeitragVerfasst am: 02.03.2016, 09:41    Titel: Re: Lendico Zinsbescheinigung (Lendico) Antworten mit Zitat

Oktaeder hat Folgendes geschrieben:
Bei mir kommt das ungefähr hin, 15€ wären das als Gebühren bei einem Umsatz von etwa 1800€.

Bei €1.800,- Zinsen kommen €15,- Differenz ungefähr hin.

Oktaeder hat Folgendes geschrieben:
Ich gehe doch davon aus, dass für vorzeitige Rückzahlungen keine Gebühren fällig sind

Da stimmt leider nicht, denn:
§7 (2) Forderungskaufvertrag hat Folgendes geschrieben:
Die Service-Gebühr beträgt jeweils 1% bezogen auf die dem Käufer zustehenden Beträge (also die (Teil-)Kreditforderung,
die (Teil-)Rückzahlungsforderung oder die (Teil-)Forderungen aus Sicherheiten) und wird bei der jeweiligen Auszahlung
der Beträge an den Käufer von dem Auszahlenden (das heißt der Bank oder dem Inkasso- bzw. Factoringunternehmen)
unmittelbar für die Lendico* GmbH einbehalten. Es wird klargestellt, dass die Service-Gebühr nicht anfällt,
wenn der Kreditnehmer den Kreditbetrag unmittelbar nach dessen Ausreichung zurückzahlt und noch keine Kreditrate
einschließlich Zins fällig geworden ist.

Die Klarstellung macht deutlich, dass die Servicegebühr auf alle Rückzahlungen, auch vorzeitige Rückzahlungen, erhoben wird, es sei denn, der Kreditgeber storniert den Kredit sofort nachdem er den Kreditbetrag erhalten hat.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Oktaeder
P2P Legende


Anmeldedatum: 13.07.2010
Beiträge: 8154
Wohnort: Bei Karlsruhe

BeitragVerfasst am: 02.03.2016, 10:40    Titel: Re: Lendico Zinsbescheinigung (Lendico) Antworten mit Zitat

Nein, nicht Zinsen. Zinsen+Tilgung. Wie kommst du darauf, dass sich die Gebühr nur auf die Zinsen bezieht?
_________________
Mein Blog rund um p2p Kredite
Bondora/XIRR ca. 14%/ Investiere per API.
Stand 6/2020

Weitere Anlagen bei Swaper*, Estateguru*, Ablrate*, Crowdestate*, lendermarket
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gweoiu



Anmeldedatum: 05.07.2013
Beiträge: 361

BeitragVerfasst am: 02.03.2016, 10:44    Titel: Re: Lendico Zinsbescheinigung (Lendico) Antworten mit Zitat

Oktaeder hat Folgendes geschrieben:
Nein, nicht Zinsen. Zinsen+Tilgung. Wie kommst du darauf, dass sich die Gebühr nur auf die Zinsen bezieht?

Die Gebühr bezieht sich natürlich auf jede Rückzahlung. Aber weil wir doch hier im Thread gerade die Differenz zwischen Zinszahlungen laut Zinsbescheinugung und Zinszahlungen laut Bankkonto besprechen (habe ich zumindest so verstanden), kann diese Differenz doch nur aus der Servicegebühr auf die Zinsen resultieren.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Oktaeder
P2P Legende


Anmeldedatum: 13.07.2010
Beiträge: 8154
Wohnort: Bei Karlsruhe

BeitragVerfasst am: 02.03.2016, 11:53    Titel: Re: Lendico Zinsbescheinigung (Lendico) Antworten mit Zitat

Wo wird die Gebühr denn abgezogen? Ich dachte bislang nur bei den Zinsen.
Alles undurchsichtig...
_________________
Mein Blog rund um p2p Kredite
Bondora/XIRR ca. 14%/ Investiere per API.
Stand 6/2020

Weitere Anlagen bei Swaper*, Estateguru*, Ablrate*, Crowdestate*, lendermarket
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Happybyte



Anmeldedatum: 02.04.2015
Beiträge: 14

BeitragVerfasst am: 09.03.2016, 20:33    Titel: Re: Lendico Zinsbescheinigung (Lendico) Antworten mit Zitat

Gweoiu hat Folgendes geschrieben:
Happybyte hat Folgendes geschrieben:
Ehrlich gesagt Nein, aber kommt bei glaube ich 1% mit 20 Euro nicht hin.

Bei mir macht die Differenz zwischen Zinszahlungen laut Bankkonto und Zinsbescheinigung rund 8% aus. Da musste dann auch Herr Hotes einräumen, dass das nicht mehr plausibel mit der Servicegebühr erklärt werden kann. Lendico* will jetzt mal nachrechnen...


Hi,

gibt es bei euch etwas neues zu dem Thema.
Ich habe von Lendico* auch nur den Hinweis auf die Gebühren bekommen, aber das kann auf keinen Fall stimmen.

387,81 Zinsen lt. Dashboard
wären mit Gebühren 391,72
und laut KAP Lendico* 406,68

Ich habe mich gerade erneut per Email beschwert !
Ich habe große Lust mich direkt ans Finanzamt oder die BaFin zu wenden,
vielleicht bewegt sich da dann mal etwas schneller ....


Schönen Abend !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gweoiu



Anmeldedatum: 05.07.2013
Beiträge: 361

BeitragVerfasst am: 10.03.2016, 15:27    Titel: Re: Lendico Zinsbescheinigung (Lendico) Antworten mit Zitat

Happybyte hat Folgendes geschrieben:
Gweoiu hat Folgendes geschrieben:
Happybyte hat Folgendes geschrieben:
Ehrlich gesagt Nein, aber kommt bei glaube ich 1% mit 20 Euro nicht hin.

Bei mir macht die Differenz zwischen Zinszahlungen laut Bankkonto und Zinsbescheinigung rund 8% aus. Da musste dann auch Herr Hotes einräumen, dass das nicht mehr plausibel mit der Servicegebühr erklärt werden kann. Lendico* will jetzt mal nachrechnen...


Hi,

gibt es bei euch etwas neues zu dem Thema.
Ich habe von Lendico* auch nur den Hinweis auf die Gebühren bekommen, aber das kann auf keinen Fall stimmen.

387,81 Zinsen lt. Dashboard
wären mit Gebühren 391,72
und laut KAP Lendico* 406,68

Ich habe mich gerade erneut per Email beschwert !
Ich habe große Lust mich direkt ans Finanzamt oder die BaFin zu wenden,
vielleicht bewegt sich da dann mal etwas schneller ....


Schönen Abend !

Ich hatte das gleiche Problem und auch Kontakt mit dem Lendico* Support. Die haben dann aber immer wieder nur behauptet, es läge an den Servicegebühren. Meinen Einwand, dass sich eine Differenz zwischen Zinsszahlungen laut Bankkonto und Zinsbescheinigung in Höhe von rund 8 %, nicht mit einer 1% Servicegebühr begründen lässt, konnte Lendico* leider nicht widerlegen.

Also mal wieder selbst nachrechnen...

Laut Forderungskaufvertrag wird die Servicegebühr in Höhe von 1% fällig auf jede Auszahlung (also jeden Zins und jede Tilgung). Anstatt jetzt aber jeden Monat Zins UND Tilgung um 1% zu verringern und einzubehalten, zieht Lendico* die ganze Servicegebühr einfach komplett von den Zinsen ab.

Die Rechnung geht also:

Zinsen laut Zinsbescheinigung
- Servicegebühr auf Zinsen
- Servicegebühr auf Tilgung
- jedes mal zu unseren ungunsten auf den nächsten Cent runden
= Zinsen laut Bankkonto

Damit verhält sich Lendico* zwar mal wieder vertragswidrig aber ein finanzieller Nachteil sollte uns nicht entstehen. Außer, dass alle Zahlungspläne/verläufe diesen Fehler zeigen und damit falsch sind... Oder die Tatsache, dass Lendico* zwar Gebühren einbehält (das ist OK, von irgendetwas sollen sie ja leben), diese aber nirgends offen abrechnet. Die schneiden ihr Entgelt einfach ab, weisen es nirgends aus, rechnen nicht ab. Einfach so, schwups und weg....

Falls jemand Zeit/Lust hat und nachrechnet, wäre ich für eine Bestätigung/Korrektur meiner Rechnung dankbar.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    P2P-Kredite.com Foren-Übersicht -> Lendico Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Seite 2 von 6

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

phpBB SEO URLs V2

*Anzeige / Affiliate Link
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots
Vereitelte Spamregistrierungen: 66734


Impressum & Datenschutz