P2P-Kredite.com Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
P2P Kredite Anbieter Vergleich
Gebührenfreier Broker (Aktien)?  
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    P2P-Kredite.com Foren-Übersicht -> P2P Kredite vs Bankkredite, Regulierung, Produktentwicklung, Prozessoptimierung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Claus Lehmann
Site Admin


Anmeldedatum: 31.08.2007
Beiträge: 13248

BeitragVerfasst am: 07.06.2018, 16:46    Titel: Gebührenfreier Broker (Aktien)? Antworten mit Zitat

Hatte es schon hier gepostet, ist aber so interessant dass ich es in einem eigenen Thread poste Revolut* plant einen gebührenfreien Broker Service - Aktienhandel ohne Gebühren

https://techcrunch.com/2018/06/06/revolut-announces-a-robinhood-like-trading-product/
_________________
Meine Investments:
Laufend: Bondora*, Investly*, Mintos*, Estateguru*, Ablrate*, Viventor*, Moneything*, Crowdestate*, Fellow Finance*, Lendix*, Linked Finance*, Lenndy*, Iuvo*, Robocash*, Housers*, Assetz*, Ratesetter AUS, Neofinance*, Viainvest*
Beendet: Smava*, Auxmoney*, MyC4, Zidisha, Crosslend*, Lendico*, Omarahee, Lendy*, Bondmason, Finbee*, Bulkestate*, Zlty
Crowdinvesting: Seedrs*, Housers*, Reinvest24*,


Zuletzt bearbeitet von Claus Lehmann am 07.06.2018, 17:13, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
stefans



Anmeldedatum: 27.05.2016
Beiträge: 1402

BeitragVerfasst am: 07.06.2018, 17:12    Titel: Re: Gebührenfreier Broker (Aktien)? Antworten mit Zitat

dann kann es ja nur besser als degiro werden
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Claus Lehmann
Site Admin


Anmeldedatum: 31.08.2007
Beiträge: 13248

BeitragVerfasst am: 07.06.2018, 17:14    Titel: Re: Gebührenfreier Broker (Aktien)? Antworten mit Zitat

Nutzt du degiro? Vom Preis her sind die ja der günstigste oder mit bei den günstigsten. Ich schließe mal Du bist aber mit degiro nicht zufrieden?
_________________
Meine Investments:
Laufend: Bondora*, Investly*, Mintos*, Estateguru*, Ablrate*, Viventor*, Moneything*, Crowdestate*, Fellow Finance*, Lendix*, Linked Finance*, Lenndy*, Iuvo*, Robocash*, Housers*, Assetz*, Ratesetter AUS, Neofinance*, Viainvest*
Beendet: Smava*, Auxmoney*, MyC4, Zidisha, Crosslend*, Lendico*, Omarahee, Lendy*, Bondmason, Finbee*, Bulkestate*, Zlty
Crowdinvesting: Seedrs*, Housers*, Reinvest24*,


Zuletzt bearbeitet von Claus Lehmann am 07.06.2018, 17:18, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Werbeunterbrechung / Werbung
Site Admin





BeitragVerfasst am: 07.06.2018, 17:14    Titel: Antworten mit Zitat



Zuletzt bearbeitet von Claus Lehmann am 07.06.2018, 17:18, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
dennisk



Anmeldedatum: 07.12.2017
Beiträge: 51

BeitragVerfasst am: 07.06.2018, 17:17    Titel: Re: Gebührenfreier Broker (Aktien)? Antworten mit Zitat

ah interessant. ich wuerd gerne eine aktie der uestra hannoversche strassenbahn ag kaufen da waeren geringe gebuehren praktisch
_________________
meine investments
mintos 120 euro / zinsen schon 10 euro / Twino* 50 euro / Bondora* 25 euro / peerschweinchen 50 euro
mehr ist im moent leider von meiner erwerbsunfaehigkeitsrente nicht drin zum beiseite legen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
stefans



Anmeldedatum: 27.05.2016
Beiträge: 1402

BeitragVerfasst am: 07.06.2018, 17:28    Titel: Re: Gebührenfreier Broker (Aktien)? Antworten mit Zitat

Claus Lehmann hat Folgendes geschrieben:
Nutzt du degiro? Vom Preis her sind die ja der günstigste oder mit bei den günstigsten. Ich schließe mal Du bist aber mit degiro nicht zufrieden?

ich bin sehr unzufrieden damit. die sind ständig mit irgendwelchen gebühren um die ecke gekommen. für mich total untransparent. es hätte nur noch gefehlt, dass die für ostern und weihnachten auch noch gebühren berechnet hätten. ich konnte nicht mal mein konto schließen, weil das wegen dieser gebühren und zinsen im minus war.

bei flatex oder cortal consors wusste ich beim kauf oder verkauf ganz genau was es kostet. das wird einem nämlich schön transparent angezeigt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
dennisk



Anmeldedatum: 07.12.2017
Beiträge: 51

BeitragVerfasst am: 07.06.2018, 17:47    Titel: Re: Gebührenfreier Broker (Aktien)? Antworten mit Zitat

was fuer ploetzliche gebuehren denn
_________________
meine investments
mintos 120 euro / zinsen schon 10 euro / Twino* 50 euro / Bondora* 25 euro / peerschweinchen 50 euro
mehr ist im moent leider von meiner erwerbsunfaehigkeitsrente nicht drin zum beiseite legen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Okram1



Anmeldedatum: 31.05.2017
Beiträge: 50
Wohnort: Dresden

BeitragVerfasst am: 07.06.2018, 23:53    Titel: Re: Gebührenfreier Broker (Aktien)? Antworten mit Zitat

ich bin bisher sehr zufrieden mit Degiro.

Es wurde wohl mal eine jährl. Handelsgebühr für die verschiedenen Marktplätze eingeführt. (meist 2,50€ pro Jahr und Marktplatz)

Welche wohl bei der Einführung auch Rückwirkend berechnet wurde... das ist der einzig mir bekannte Aufreger.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
dennisk



Anmeldedatum: 07.12.2017
Beiträge: 51

BeitragVerfasst am: 08.06.2018, 00:27    Titel: Re: Gebührenfreier Broker (Aktien)? Antworten mit Zitat

danke. das ist ja verschmerzbar
_________________
meine investments
mintos 120 euro / zinsen schon 10 euro / Twino* 50 euro / Bondora* 25 euro / peerschweinchen 50 euro
mehr ist im moent leider von meiner erwerbsunfaehigkeitsrente nicht drin zum beiseite legen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jjnn2018



Anmeldedatum: 23.05.2018
Beiträge: 22

BeitragVerfasst am: 08.06.2018, 10:41    Titel: Re: Gebührenfreier Broker (Aktien)? Antworten mit Zitat

Claus Lehmann hat Folgendes geschrieben:
Hatte es schon hier gepostet, ist aber so interessant dass ich es in einem eigenen Thread poste Revolut* plant einen gebührenfreien Broker Service - Aktienhandel ohne Gebühren

https://techcrunch.com/2018/06/06/revolut-announces-a-robinhood-like-trading-product/


Das wäre natürlich Megagut. Da könnte man sich quasi das Abendessen fürs nächste Wochenende von der Netflix-Aktie bezahlen lassen. Mr. Green

Mich würde mal interessieren, wie sehr es die Märkte beeinflusst? Wenn nun jeder Kleinanleger schnell Aktien kauft und wieder verkauft, hat das dann nennenswerten Einfluss auf die Märkte? Werden diese instabiler?
_________________
Who says no to Mintos?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Claus Lehmann
Site Admin


Anmeldedatum: 31.08.2007
Beiträge: 13248

BeitragVerfasst am: 08.06.2018, 10:51    Titel: Re: Gebührenfreier Broker (Aktien)? Antworten mit Zitat

Die Kleinanleger haben keinen nennenswerte n Anteil. Nur institutionelle, professionelle Anleger/Funds.
_________________
Meine Investments:
Laufend: Bondora*, Investly*, Mintos*, Estateguru*, Ablrate*, Viventor*, Moneything*, Crowdestate*, Fellow Finance*, Lendix*, Linked Finance*, Lenndy*, Iuvo*, Robocash*, Housers*, Assetz*, Ratesetter AUS, Neofinance*, Viainvest*
Beendet: Smava*, Auxmoney*, MyC4, Zidisha, Crosslend*, Lendico*, Omarahee, Lendy*, Bondmason, Finbee*, Bulkestate*, Zlty
Crowdinvesting: Seedrs*, Housers*, Reinvest24*,
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nobodyofconsequence



Anmeldedatum: 02.09.2007
Beiträge: 4685

BeitragVerfasst am: 08.06.2018, 11:19    Titel: Re: Gebührenfreier Broker (Aktien)? Antworten mit Zitat

Claus Lehmann hat Folgendes geschrieben:
Die Kleinanleger haben keinen nennenswerte n Anteil. Nur institutionelle, professionelle Anleger/Funds.


Kommt total drauf an, wie groß die Liquidität eines Wertes ist. Ich habe durchaus Aktien, bei denen in meine Käufe/Verkäufe im Kurs gesehen habe. Bei manchen sogar tagelang, weil die so selten gehandelt werden.

Wenn Revolut* das aber irgendwie so wie Robinhood handhabt, dann werden die eher nur Blue Chips und ETFs anbieten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zedandi



Anmeldedatum: 02.11.2016
Beiträge: 930

BeitragVerfasst am: 08.06.2018, 13:01    Titel: Re: Gebührenfreier Broker (Aktien)? Antworten mit Zitat

nobodyofconsequence hat Folgendes geschrieben:
Claus Lehmann hat Folgendes geschrieben:
Die Kleinanleger haben keinen nennenswerte n Anteil. Nur institutionelle, professionelle Anleger/Funds.


Kommt total drauf an, wie groß die Liquidität eines Wertes ist. Ich habe durchaus Aktien, bei denen in meine Käufe/Verkäufe im Kurs gesehen habe. Bei manchen sogar tagelang, weil die so selten gehandelt werden.

Wenn Revolut* das aber irgendwie so wie Robinhood handhabt, dann werden die eher nur Blue Chips und ETFs anbieten.


Was waren das denn für Werte? Bzw. was für eine Marktkapitalisierung hatten die ungefähr?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Doso



Anmeldedatum: 27.10.2017
Beiträge: 1074

BeitragVerfasst am: 08.06.2018, 13:02    Titel: Re: Gebührenfreier Broker (Aktien)? Antworten mit Zitat

Bleibe bei meine Onvista Freebuy Depot. Mit den Freebuys zahle ich pro Kauf irgendwo 0,80 Euro oder 1,50 Euro. Das ist es mir Wert, dafür das sich Onvista um den Steuerkrams kümmert.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jjnn2018



Anmeldedatum: 23.05.2018
Beiträge: 22

BeitragVerfasst am: 08.06.2018, 13:29    Titel: Re: Gebührenfreier Broker (Aktien)? Antworten mit Zitat

nobodyofconsequence hat Folgendes geschrieben:


Wenn Revolut* das aber irgendwie so wie Robinhood handhabt, dann werden die eher nur Blue Chips und ETFs anbieten.


Die 100 Werte aus dem Nasdaq würden mir persönlich schon reichen. Da ist genug Bewegung drinnen. So kann dann wirklich jeder nebenbei Daytrading betreiben ...

Hier noch paar Deutsche News dazu:
https://www.finews.ch/news/banken/32091-revolut-nikolay-storonsky-online-trading-nulltarif
http://www.handelsblatt.com/finanzen/banken-versicherungen/fintech-smartphone-bank-revolut-aus-grossbritannien-wird-zum-bankenschreck/22655414.html
_________________
Who says no to Mintos?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nobodyofconsequence



Anmeldedatum: 02.09.2007
Beiträge: 4685

BeitragVerfasst am: 08.06.2018, 19:53    Titel: Re: Gebührenfreier Broker (Aktien)? Antworten mit Zitat

Zedandi hat Folgendes geschrieben:

Was waren das denn für Werte? Bzw. was für eine Marktkapitalisierung hatten die ungefähr?


Habe ich immer mal wieder. Die Marktkapitalisierung ist nicht so wichtig, eher die Liquidität. Es gibt Werte mit erheblicher Marktkapitalisierung, die aber trotzdem wenig gehandelt werden, weil z.B. der größte Teil in der Hand von Mehrheitsaktionären ist etc.

Ein typischer Fall sind auch ausländische Werte, die auch in Europa gehandelt werden, hier aber kein Volumen haben.

Krassesten Beispiel ist der Berliner Zoo (Marktkapitalisierung ~70 Mio.), da wird nur alle paar Tage überhaupt mal eine Aktie gehandelt, wenn dann mal wieder einer den Fehler gemacht hat, da eine unbedingte Kauf- oder Verkaufsorder abzusetzen, dann kann die schon mal 10-15% auf einen Schlag schwanken.

Aber auch meinen Tesla-Kauf hab ich z.B. damals gesehen (war an einer deutschen Börse und zu ner Zeit, als die völlig im Keller waren, vor dem Hype).

Typischer sind aber so Sachen wie meine letzten Fälle, da habe ich mal die Anleihe eines Bundesligaclubs gekauft und nicht aufgepasst, den Kauf sehe ich jetzt noch im Chart (aber vor allem, weil das Chart sich insgesamt so wenig bewegt). Oder Floating Rate Notes von Apple, die werden in Stuttgart auch so gut wie nicht gehandelt.

Wenn Du mal in die Details schaust, wirst Du überrascht sein, wie viele Kursnotierungen nur virtuell sind (aus Angebots- und Nachfragekursen gemittelt oder auf einen der beiden gesetzt, je nach Makler und Volumen) ohne das irgendwelche Umsätze zustande kamen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    P2P-Kredite.com Foren-Übersicht -> P2P Kredite vs Bankkredite, Regulierung, Produktentwicklung, Prozessoptimierung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

phpBB SEO URLs V2

*Anzeige / Affiliate Link
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots
Vereitelte Spamregistrierungen: 54736


Impressum & Datenschutz