P2P Kredite
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
P2P Kredite Anbieter Vergleich
Erfahrungen mit Companisto  
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    P2P-Kredite.com Foren-Übersicht -> Crowdinvesting
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Dödel69



Anmeldedatum: 24.12.2012
Beiträge: 31

BeitragVerfasst am: 30.08.2014, 19:12    Titel: Erfahrungen mit Companisto Antworten mit Zitat

Wollte mal Fragen ob jemand bereits bei Companisto* investiert hat und wie die Erfahrungen sind. Hab hier im Forum wenig dazu gefunden, und denke da ist eine relative sichere Anlage dabei. Siehe Projekt Weissenhaus.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MrPoot



Anmeldedatum: 12.08.2009
Beiträge: 1169

BeitragVerfasst am: 30.08.2014, 20:09    Titel: Re: Erfahrungen mit Companisto Antworten mit Zitat

Klingt spannend, würde mich auch interessieren!
(Also im Speziellen das obige Projekt.)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kenzoo



Anmeldedatum: 20.02.2013
Beiträge: 399

BeitragVerfasst am: 30.08.2014, 22:48    Titel: Re: Erfahrungen mit Companisto Antworten mit Zitat

Habe da in 4 Projekte investiert.
Aber es ist für mich noch zu früh aussagen zu treffen,
da ich erst im Sommer investiert habe.

Von der Abwicklung her macht das ganze keinen Schlechten eindruck,
regelmäßige updates für die Companisten mit Infos, aber wie so oft
handelt es sich dabei um ungeprüfte Aussagen der "KN" - Was das ganze
gebracht hat, sieht man erst nach dem man das Geld wieder zurück
erhalten hat. (Ich glaube es waren 5 Jahre, die man das Geld min.
Investieren muss, bevor man sich das wieder auszahlen lassen kann)

Im Prinzip ist das auch nicht sicherer als Auxmoney* und Co,
da auch hier der Totalverlust möglich ist.

Eine Ausnahme ist evtl. das angesproche Projekt (Weissenhaus),
dabei handelt es sich nicht um ein "Startup", in wie weit die
Brügschaft des Gründers das ganze absichert, wird sich zeigen
wenn es soweit ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nobodyofconsequence
P2P Legende


Anmeldedatum: 02.09.2007
Beiträge: 5206

BeitragVerfasst am: 31.08.2014, 00:21    Titel: Re: Erfahrungen mit Companisto Antworten mit Zitat

Ich habe auch schon bei Companisto investiert, weiß aber nicht, ob ich das wieder tun würde.
Ich sag mal, für eine deutsche Crowdfunding-Plattform sind sie seriös und sie geben sich Mühe ihre partiarischen Nachrangdarlehen ein bisschen so auszugestalten, dass das ganze ein bisschen Eigenkapitalcharakter bekommt (vom Chancen-/Risiken-Profil), trotzdem schmeckt mir das nicht, dass ich kein Equity bekomme.
Und so die ganz großen Burner-Projekte habe ich da auch noch nicht gesehen.

Bei dem Weissenhaus-Ding weiß ich auch nicht so recht. Einerseits scheint mir das ganze eher ein Promo-Projekt zu sein, weil man die Investoren vielleicht als potenzielle Kunden sieht und die Plattform sich auch positionieren will. Die 4 Millionen sind für das ganze Projekt jedenfalls ein Tropfen im Meer, da können sie vielleicht eine Anzahlung für die Außenbeleuchtung mit bezahlen, und vielleicht noch die Kieswege. Das ursprüngliche Projekt hat ja wohl so 60 Mio gekostet, sagt das Internet, jetzt wollen sie noch mal 12,5 Mio drauflegen.

Ich bin bei so Luxuszeugs immer skeptisch. Das sieht immer dolle chic aus, aber hat wahnsinnig hohe Betriebskosten und die Konkurrenz im Luxussegment ist immens. Da ist schon viel Kohle verzockt worden.
Sie rühmen sich damit "schon jetzt" eine hohe Auslastung zu haben, aber wenn man neu ist, ist das auch einfacher und ob das heißt, dass man auch massiv größere Kapazitäten voll kriegt? Hier wollen die den Umsatz mindestens verdoppeln. Das ist ne Menge Holz, da muss man erst mal die Auslastung halten, vor allem, weil sie ja wohl auch schon jetzt nur die Wochenenden wirklich voll sind. Und Kongresse und Events schaffen zwar eine hohe Grundauslastung, haben aber schlechte Margen und vergraulen das private Luxuspublikum.

Also, einerseits glaube ich nicht, dass die das wegen des Geldes machen, der Umstand sollte eine gewisse Absicherung liefern, auch die Bürgschaften und die Tatsache, dass es um die Immobilie und nicht die Betreibergesellschaft geht. Die 4% würde ich also für einigermaßen sicher halten. Aber 4%... hey!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MrPoot



Anmeldedatum: 12.08.2009
Beiträge: 1169

BeitragVerfasst am: 31.08.2014, 09:08    Titel: Re: Erfahrungen mit Companisto Antworten mit Zitat

Kann jemand diese Rechnung bestätigen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nobodyofconsequence
P2P Legende


Anmeldedatum: 02.09.2007
Beiträge: 5206

BeitragVerfasst am: 31.08.2014, 12:13    Titel: Re: Erfahrungen mit Companisto Antworten mit Zitat

Naja, die Steuerrechnung ist ja mal palle, den Steuern zahle ich immer. Verluste sollte ich hier ja anrechnen können, denn das sind keine Privatdarlehen, das Problem ist also nicht so speziell, wie bei P2P-Krediten.

Das mit den 10% kann sein. Aber ehrlich: Auf den Gewinn würde ich bei so einem Fall nicht spekulieren, dafür ist der viel zu niedrig. Wenn Du auf eine evtl. Wertsteigerung von irgendwas spekulieren willst, dann sollte das bei 5 Jahren in der Größenordnung von 100% oder so liegen, nicht von 4%. Und dann sind auch 10% Gebühr OK.

Wenn wir von so mickrigen Renditen ausgehen, dann vergleiche das mit Anleihen und rechne nur den Garantiezins für die Anlageentscheidung. Erspart Enttäuschungen und Verluste.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dödel69



Anmeldedatum: 24.12.2012
Beiträge: 31

BeitragVerfasst am: 31.08.2014, 20:48    Titel: Re: Erfahrungen mit Companisto Antworten mit Zitat

Danke für eure fundierte Meinungen. Ich hab je jetzt mal etwas in das Weissenhaus investiert und bin mal gespannt wie sich die Sache entwickelt. Beim investieren erhält man schon mal ein schickes PDF Zertifikat. Wers braucht. Für die interessierten halt ich euch hier mal auf dem laufenden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MysticX



Anmeldedatum: 30.08.2013
Beiträge: 132

BeitragVerfasst am: 01.09.2014, 13:00    Titel: Re: Erfahrungen mit Companisto Antworten mit Zitat

Ich bin in einigen Projekten bei Companisto investiert. Was mir gefällt, dass man auch Interessehalber mit ganz kleinen Beträgen einsteigen kann. So investiere ich in manche Projekte die mich zwar interessieren, aber auch sehr riskant erscheinen einfach mal 10 €, bin so Investor und bekomme alle Nachrichten zugetickert.

Die Optik der Platform find ich nicht sehr gelungen, wirkt veraltet und überladen, zu bunt. Vermittelt auf den ersten Eindruck nicht die Seriosität wie z.B. seedmatch. Aber der Eindruck mag auch von Betrachter zu Betrachter variieren.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sindy



Anmeldedatum: 20.09.2016
Beiträge: 104

BeitragVerfasst am: 11.04.2022, 14:10    Titel: Re: Erfahrungen mit Companisto Antworten mit Zitat

Hui, letzter Erfahrungsbericht aus 2014.

Würde mich doch interessieren was sich seither getan hat.

Ich bin noch in einigen Projekten drin, allerdings mit kleinen Beträgen. Habe seit der Umstellung der Seite auf größere Projekte kaum noch investiert. Finde zwar die Aufmachung und Interaktion ganz gut.

Aber die Verträge gefallen mir immer noch nicht. Die sind so nachteilig gegenüber dem Investor.

Was meint Ihr. Companisto* jetzt besser oder schlechter.
Was sind eure Erfahrungsberichte?
_________________
Hm, ich hab nen Youtube Kanal *lol*
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
nobodyofconsequence
P2P Legende


Anmeldedatum: 02.09.2007
Beiträge: 5206

BeitragVerfasst am: 11.04.2022, 14:58    Titel: Re: Erfahrungen mit Companisto Antworten mit Zitat

Ich habe auch schon lange nichts mehr investiert.

Mein Problem ist, dass mich die Projekte da eigentlich nie wirklich überzeugen in den letzten Jahren. Die Ticket-Sizes sind zwar inzwischen oft überschaubar, aber trotzdem, ich muss mich zumindest für das Thema interessieren oder dran glauben und das fehlt mir da leider meist.

Ist irgendwie ein ganz anderes Sample als bei Seedrs* oder Crowdcube.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Poweramd



Anmeldedatum: 24.10.2019
Beiträge: 778

BeitragVerfasst am: 11.04.2022, 17:52    Titel: Re: Erfahrungen mit Companisto Antworten mit Zitat

Ich bin bei companisto* nur bei drei Firmen investiert, obwohl ich schon seit 2019 dabei bin. Es ist problematisch ein wirklich großes Portfolio von sagen wir mal zwanzig und mehr Firmen aufzubauen, da der Mindestinvest von 250 Euro recht hoch und die Frequenz von neuen Firmen überschaubar ist, zumal ich nicht von jedem Pitch überzeugt bin. Problematisch finde ich auch, dass companisto* mit Eigenkapital wird. Man erwirbt Genussrechte und damit eben kein Eigenkapital.

Gut gefällt mir, dass companisto* für jede company eine Investmentanlyse schreibt, so kriegt man einen besseren Zugang zu den Firmen.

Companisto ist auf jeden Fall um Längen besser als seedmach, der Resterampe für Startups.

@Sindy: Was ist denn deiner Meinung nach nachteilig an den Verträgen?

Hat jmd. das Investment bei koro mitgemacht? Die haben sich ja grandios entwickelt, u.a. mit Georg Kofler als Co-Investor bzw. BA.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name
Sezchuan



Anmeldedatum: 15.01.2016
Beiträge: 280
Wohnort: Kraichtal

BeitragVerfasst am: 12.04.2022, 07:55    Titel: Einige interessante Investments Antworten mit Zitat

Ich habe bisher 15 Investments bei Companisto*, 2 wurden beendet.

1 x Exit - Verkauf vor drohender Insolvenz - Companisto* hat sich hier für die Investoren eingesetzt, so dass immerhin eine Rendite von 7% realisiert wurde.

1 x Insolvenz - meiner Meinung nach hat der GF des Startups die Verträge gewinnbringend privat veräußert bzw. in seine neue Tätigkeit für einen Mitbewerber eingebracht. Der Insolvenzverwalter hat jede Zusammenarbeit mit Companisto* abgelehnt. Kein Nachhaken von Companisto* oder eine Strafanzeige.

Fazit: Ich investiere nur in Projekte, die nachhaltig sind und mich interessieren. Durch die Erfahrungen schaue ich mir besonders die Menschen hinter den Startups an. Dazu veranstaltet Companisto* immer eine Videokonferenz, die ich für hilfreich halte.
_________________
Meine Investments:
Crowdlending: Linked Finance*, Omaraha*, Heavyfinance*, Lendermarket*

Crowdinvesting: Exporo*, Companisto*, GLS-Crowd*, Greenvesting*, Rendity*, Trine*, Landex* u.a.

Beendet: Smava*, Auxmoney*, Lendico*, Funding Circle*, Giromatch*, Fellow Finance*, Fixura*
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Spätzünder



Anmeldedatum: 04.09.2018
Beiträge: 480

BeitragVerfasst am: 14.04.2022, 13:41    Titel: Re: Erfahrungen mit Companisto Antworten mit Zitat

Poweramd hat Folgendes geschrieben:
Problematisch finde ich auch, dass companisto* mit Eigenkapital wird. Man erwirbt Genussrechte und damit eben kein Eigenkapital.

Gut gefällt mir, dass companisto* für jede company eine Investmentanlyse schreibt, so kriegt man einen besseren Zugang zu den Firmen.

Companisto ist auf jeden Fall um Längen besser als seedmach, der Resterampe für Startups.


Der erste Kommentar ist so generell falsch, denn es gilt nur für den IC und zudem ist es die Variante, welche nur rechtlich in Deutschland möglich ist, um mit geringen Summen dabei sein zu können. Da haben die Jungs schon ein gutes Vehikel durchgebracht. Wer im AC investiert, und das tue ich, ist definitiv Gesellschafter.

Den beiden weiteren Kommentaren kann ich uneingeschränkt zustimmen, insbesondere wäre ein Desaster wie bei Volocopter/seedmatch bei den o.g. IC Investments nicht möglich gewesen, somit tatsächlich die Schutzrechte eines Equity Inhabers.
_________________
Meine P2P/Crowd Investments:
Lending: EstateGuru,Bondora(G&G),Investly
Investing: Companisto(Equity),Seedrs, AssetzExchange
Beendet:Boldyield,Kuflink,Bulkestate,Bondora(PP),Swaper auslaufend:Bergfuerst,Crowdestor,Mintos,Evoestate,Brickowner,Lendermarket,Bondster,ExporoBestand
Scams: Envestio,Kuetzal,Monethera, Wisefund
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Spätzünder



Anmeldedatum: 04.09.2018
Beiträge: 480

BeitragVerfasst am: 14.04.2022, 13:44    Titel: Re: Erfahrungen mit Companisto Antworten mit Zitat

nobodyofconsequence hat Folgendes geschrieben:
Ist irgendwie ein ganz anderes Sample als bei Seedrs* oder Crowdcube.


Dazu hatten wir beide uns ja auch schon vor eine Weile ausgetauscht.

Es ist halt mit dem Equtiy Pivot kein primäres Crowdinvesting mehr, sondern zielt eher auf die Demokratisierung des Angel Investments. Das gelingt IMHO sehr gut - sonst wäre ich natürlich auch nicht dabei Wink

Ob einem dann der Dealflow passt, steht natürlich auf einem anderen Blatt. Ich sehe Licht und Schatten.
_________________
Meine P2P/Crowd Investments:
Lending: EstateGuru,Bondora(G&G),Investly
Investing: Companisto(Equity),Seedrs, AssetzExchange
Beendet:Boldyield,Kuflink,Bulkestate,Bondora(PP),Swaper auslaufend:Bergfuerst,Crowdestor,Mintos,Evoestate,Brickowner,Lendermarket,Bondster,ExporoBestand
Scams: Envestio,Kuetzal,Monethera, Wisefund
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Spätzünder



Anmeldedatum: 04.09.2018
Beiträge: 480

BeitragVerfasst am: 14.04.2022, 13:48    Titel: Re: Erfahrungen mit Companisto Antworten mit Zitat

Sindy hat Folgendes geschrieben:


Aber die Verträge gefallen mir immer noch nicht. Die sind so nachteilig gegenüber dem Investor.

Was meint Ihr. Companisto* jetzt besser oder schlechter.
Was sind eure Erfahrungsberichte?


Zum ersten Punkt: s.o. - kann keine Nachteile erkennen, welche nicht durch generelle deutsche Regulierung vorgegeben ist - die haben das Maximum rausgeholt.

Zum zweiten: ebenso s.o. - meilenweit besser, da Equity und nun ein gut geführtes Investmentteam
_________________
Meine P2P/Crowd Investments:
Lending: EstateGuru,Bondora(G&G),Investly
Investing: Companisto(Equity),Seedrs, AssetzExchange
Beendet:Boldyield,Kuflink,Bulkestate,Bondora(PP),Swaper auslaufend:Bergfuerst,Crowdestor,Mintos,Evoestate,Brickowner,Lendermarket,Bondster,ExporoBestand
Scams: Envestio,Kuetzal,Monethera, Wisefund
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    P2P-Kredite.com Foren-Übersicht -> Crowdinvesting Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

phpBB SEO URLs V2

*Anzeige / Affiliate Link
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots
Vereitelte Spamregistrierungen: 134670


Impressum & Datenschutz