P2P Kredite
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
P2P Kredite Anbieter Vergleich
Erfahrungen mit Companisto  
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    P2P-Kredite.com Foren-Übersicht -> Crowdinvesting
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Spätzünder



Anmeldedatum: 04.09.2018
Beiträge: 480

BeitragVerfasst am: 14.04.2022, 13:52    Titel: Re: Einige interessante Investments Antworten mit Zitat

Sezchuan hat Folgendes geschrieben:
Fazit: Ich investiere nur in Projekte, die nachhaltig sind und mich interessieren. Durch die Erfahrungen schaue ich mir besonders die Menschen hinter den Startups an. Dazu veranstaltet Companisto* immer eine Videokonferenz, die ich für hilfreich halte.


Stimme ich völlig zu - ein Investmentcase muss! den eigenen Rahmenbedingungen genügen, sonst sollte man die Finger davon lassen - der Support ist sehr gut - allerdings mit Carry auch gut bezahlt. Fair enough.

Gibt es Verbesserungspotential? Ja klar! Stetig, wo nicht? Wird dem entsprochen - IMHO ja, da ich doch recht nah dran bin, erlaube ich mir diese Beurteilung.
_________________
Meine P2P/Crowd Investments:
Lending: EstateGuru,Bondora(G&G),Investly
Investing: Companisto(Equity),Seedrs, AssetzExchange
Beendet:Boldyield,Kuflink,Bulkestate,Bondora(PP),Swaper auslaufend:Bergfuerst,Crowdestor,Mintos,Evoestate,Brickowner,Lendermarket,Bondster,ExporoBestand
Scams: Envestio,Kuetzal,Monethera, Wisefund
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Poweramd



Anmeldedatum: 24.10.2019
Beiträge: 778

BeitragVerfasst am: 15.04.2022, 08:15    Titel: Re: Erfahrungen mit Companisto Antworten mit Zitat

Spätzünder hat Folgendes geschrieben:
Poweramd hat Folgendes geschrieben:
Problematisch finde ich auch, dass companisto* mit Eigenkapital wird. Man erwirbt Genussrechte und damit eben kein Eigenkapital.

Gut gefällt mir, dass companisto* für jede company eine Investmentanlyse schreibt, so kriegt man einen besseren Zugang zu den Firmen.

Companisto ist auf jeden Fall um Längen besser als seedmach, der Resterampe für Startups.


Der erste Kommentar ist so generell falsch, denn es gilt nur für den IC und zudem ist es die Variante, welche nur rechtlich in Deutschland möglich ist, um mit geringen Summen dabei sein zu können. Da haben die Jungs schon ein gutes Vehikel durchgebracht. Wer im AC investiert, und das tue ich, ist definitiv Gesellschafter.

Den beiden weiteren Kommentaren kann ich uneingeschränkt zustimmen, insbesondere wäre ein Desaster wie bei Volocopter/seedmatch bei den o.g. IC Investments nicht möglich gewesen, somit tatsächlich die Schutzrechte eines Equity Inhabers.


Kannst du als Großgesellschafter von companisto* überhaupt unbefangen argumentieren? Wink

Spaß beiseite, ich habe das jetzt noch mal im Einzelnen nachgelesen, inwieweit Genussscheine als Eigenkapital ausgewiesen werden dürfen. Hierzu sind folgende Voraussetzungen nötig:

+Nachrangigkeit,
+Erfolgsabhängigkeit der Vergütung sowie Teilnahme am Verlust bis zur vollen Höhe
+Längerfristigkeit der Kapitalüberlassung.

Laut den Basisinformationsblättern treffen die oben genannten Voraussetzungen bei companisto* zu. Damit kann auch bezüglich des IC technisch gesehen wohl zutreffend mit "Eigenkapital" geworben werden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name
nobodyofconsequence
P2P Legende


Anmeldedatum: 02.09.2007
Beiträge: 5206

BeitragVerfasst am: 16.04.2022, 03:42    Titel: Re: Erfahrungen mit Companisto Antworten mit Zitat

Spätzünder hat Folgendes geschrieben:

Es ist halt mit dem Equtiy Pivot kein primäres Crowdinvesting mehr, sondern zielt eher auf die Demokratisierung des Angel Investments. Das gelingt IMHO sehr gut - sonst wäre ich natürlich auch nicht dabei Wink

Ob einem dann der Dealflow passt, steht natürlich auf einem anderen Blatt. Ich sehe Licht und Schatten.


Ja, ich finde auch generell nicht, dass Companisto* einen schlechten Job machen, ganz im Gegenteil.
Insbesondere sind sie halt diejenigen, die auch beim Thema Regulierung immer dran geblieben sind, es ist in Deutschland einfach schwer.
Wenn ich mir gewisse andere Startups ansehe, die mit ganz dicken Sprüchen, tollen Hypes (Crypto...) und tollen Promi-Investoren an den Markt sind und dann doch nur Rohrkrepierer produziert haben, da ist mir Companistos stetiger Fortschritt schon lieber.

Allein... die deutsche Startup-Szene ist da vielleicht auch nicht wirklich bereit für. Ich sehe die hier nach wie vor sehr viel verschlossener und ich sehe auch nach wie vor nicht die ganz große Kreativität wie in machen anderen Ländern. Es ist schon nach wie vor viel "Me too", Herumreiten auf Hypes und Growth Hacking. Klar, es gibt Ausnahmen, aber die sind schon so rar, dass es schwer ist, darauf eine ganze Plattform aufzubauen.

Mir fehlt einfach das, was ich suche, nämlich spannende Themen in die ich ggf. auch mal völlig unvernünftig reingehen kann. Dann darf es auch mal was sein, das nur interessant ist, ohne dass ich wirklich dran glaube, wie Volocopter (habe ich zum Glück verpasst) oder Sono Motors.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Spätzünder



Anmeldedatum: 04.09.2018
Beiträge: 480

BeitragVerfasst am: 19.04.2022, 21:58    Titel: Re: Erfahrungen mit Companisto Antworten mit Zitat

Poweramd hat Folgendes geschrieben:

Kannst du als Großgesellschafter von companisto* überhaupt unbefangen argumentieren? Wink

Bin kein Großgesellschafter von Companisto*, nur größer in Startups als Angel investiert. Companisto* selber ist mein aller kleinstes Investment, da sind einige auf Seedrs* größer Smile
Zitat:

Spaß beiseite, ich habe das jetzt noch mal im Einzelnen nachgelesen, inwieweit Genussscheine als Eigenkapital ausgewiesen werden dürfen ... Damit kann auch bezüglich des IC technisch gesehen wohl zutreffend mit "Eigenkapital" geworben werden.

Auch wenn ich selbst nicht Inhaber solcher Papiere bin, denke ich dass diese Klarstellung von Dir hier dies besser darstellt. Danke dafür.
_________________
Meine P2P/Crowd Investments:
Lending: EstateGuru,Bondora(G&G),Investly
Investing: Companisto(Equity),Seedrs, AssetzExchange
Beendet:Boldyield,Kuflink,Bulkestate,Bondora(PP),Swaper auslaufend:Bergfuerst,Crowdestor,Mintos,Evoestate,Brickowner,Lendermarket,Bondster,ExporoBestand
Scams: Envestio,Kuetzal,Monethera, Wisefund
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Poweramd



Anmeldedatum: 24.10.2019
Beiträge: 778

BeitragVerfasst am: 09.05.2022, 13:40    Titel: Re: Erfahrungen mit Companisto Antworten mit Zitat

Seit heute morgen bietet auch companisto* einen Zweitmarkt an.

Zitat:
es ist geschafft - der Companisto* Sekundärmarkt ist online!

Damit haben Sie ab sofort die Möglichkeit Unternehmensanteile von anderen Companisten zu erwerben oder selbst zu verkaufen – sicher, zentral und übersichtlich an einem Ort. Ein Wunsch, der in der Vergangenheit von einer Vielzahl von Companisten geäußert und nun nach langer technischer Entwicklung umgesetzt wurde.

Mit dem Launch des Sekundärmarktes können Sie Ihr Angebot ab sofort dem gesamten Companisto-Netzwerk zugänglich machen.

Die Kommunikation mit Interessenten erfolgt in einem geschützten Bereich innerhalb des Sekundärmarkts. Von der Erstellung des Angebots, der Verhandlung bis hin zur Einigung sind alle Prozesse digital und nach höchsten Sicherheitsstandards abgebildet. Zugang zum Sekundärmarkt haben nur identifizierte Investoren aus dem Companisto-Netzwerk, die sich sowohl über das Online-Ident-Verfahren sowie über die Zwei-Faktor-Authentisierung verifiziert haben. Auf diese Weise gewähren wir ein Höchstmaß an Sicherheit.

Gestalten Sie Ihr Portfolio jetzt noch flexibler!


Das ganze steckt aber noch sehr in den Kinderschuhen. So wird beispielsweise nicht angezeigt, ob der Anteil mit auf oder Abschlag oder zu pari verkauft wird. Noch alles sehr rudimentär, wenn auch nicht so grottig wie bei crowdcube. Ich habe heute morgen mal mal etwas zugekauft, mal schauen wie die Abwicklung dort ist. Wie auch immer, auf jeden Fall ein Schritt in die richtige Richtung. Wertet companisto* deutlich auf.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name
phoenix225



Anmeldedatum: 02.08.2012
Beiträge: 156

BeitragVerfasst am: 13.05.2022, 19:20    Titel: Re: Erfahrungen mit Companisto Antworten mit Zitat

Poweramd hat Folgendes geschrieben:
Seit heute morgen bietet auch companisto* einen Zweitmarkt an.

Zitat:
es ist geschafft - der Companisto* Sekundärmarkt ist online!

Damit haben Sie ab sofort die Möglichkeit Unternehmensanteile von anderen Companisten zu erwerben oder selbst zu verkaufen – sicher, zentral und übersichtlich an einem Ort. Ein Wunsch, der in der Vergangenheit von einer Vielzahl von Companisten geäußert und nun nach langer technischer Entwicklung umgesetzt wurde.

Mit dem Launch des Sekundärmarktes können Sie Ihr Angebot ab sofort dem gesamten Companisto-Netzwerk zugänglich machen.

Die Kommunikation mit Interessenten erfolgt in einem geschützten Bereich innerhalb des Sekundärmarkts. Von der Erstellung des Angebots, der Verhandlung bis hin zur Einigung sind alle Prozesse digital und nach höchsten Sicherheitsstandards abgebildet. Zugang zum Sekundärmarkt haben nur identifizierte Investoren aus dem Companisto-Netzwerk, die sich sowohl über das Online-Ident-Verfahren sowie über die Zwei-Faktor-Authentisierung verifiziert haben. Auf diese Weise gewähren wir ein Höchstmaß an Sicherheit.

Gestalten Sie Ihr Portfolio jetzt noch flexibler!


Das ganze steckt aber noch sehr in den Kinderschuhen. So wird beispielsweise nicht angezeigt, ob der Anteil mit auf oder Abschlag oder zu pari verkauft wird. Noch alles sehr rudimentär, wenn auch nicht so grottig wie bei crowdcube. Ich habe heute morgen mal mal etwas zugekauft, mal schauen wie die Abwicklung dort ist. Wie auch immer, auf jeden Fall ein Schritt in die richtige Richtung. Wertet companisto* deutlich auf.


Es ist eigentlich nicht mehr als eine Chatplatform um Anteile zu (ver-)kaufen. Der einzige Vorteil ist, dass man Anteile besitzen muss um sie zu verkaufen. Der Nachteil ist, dass damit viel Schmuh gemacht werden könnte und der Esel als Rennpferd angepriesen wird.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    P2P-Kredite.com Foren-Übersicht -> Crowdinvesting Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

phpBB SEO URLs V2

*Anzeige / Affiliate Link
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots
Vereitelte Spamregistrierungen: 134677


Impressum & Datenschutz