P2P-Kredite.com Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
P2P Kredite Anbieter Vergleich
Effektivverzinsung und Risikoeinschätzung/Ausfallrisiko  
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    P2P-Kredite.com Foren-Übersicht -> Estateguru
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Gerrit1972



Anmeldedatum: 07.05.2019
Beiträge: 23

BeitragVerfasst am: 10.01.2021, 12:02    Titel: Effektivverzinsung und Risikoeinschätzung/Ausfallrisiko Antworten mit Zitat

Hallo, ich wollte mal EG* ausprobieren und beim Nachforschen sind ein paar
Fragen aufgekommen.

EG scheint ja relativ solide zu sein, aber wenn ich lese, dass ein finanziertes Projekt verzögert berechnet wird, stellt sich mir die Frage, was von den Nominalzinsen effektiv übrig bleibt? Sind 2-3 Prozent wahrscheinlich?

Ich finde die Präsentation der Projekte recht dünn und mir fehlt die Motivation der Kreditaufnahme. Überbrückungskredit ist dünn. Wenn ich es recht sehe, muss sogar der LTV vorsichtig gewertet werden.

Gibt es jemanden, der eine Statistik hat, wieviele Zahlungsstörungen in Projekten vorliegen?

Ich würde mich freuen, wenn erfahrene Anleger ihre Erfahrungen teilen würden.

Vielen Dank
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Claus Lehmann
Site Admin


Anmeldedatum: 31.08.2007
Beiträge: 16574

BeitragVerfasst am: 10.01.2021, 13:22    Titel: Re: Effektivverzinsung und Risikoeinschätzung/Ausfallrisiko Antworten mit Zitat

In dem Erfahrungen Thread haben mehrere gepostet wie die Verteilung ihrer Kredite nach Stati ist. Das lässt zumindest Rückschlüsse zu mit welchem Prozentsatz an Verspätungen durchschnittlich zu rechnen ist.
_________________
Meine Investments (aktualisiert 03/22):
Laufend: Bondora*, Investly*, Estateguru*, Ablrate*, Moneything* (Rest), Crowdestate* (Rest), Fellow Finance* (Rest), October* (Rest), Linked Finance*, Lenndy* (Rest), Assetz*, Plenti, Neofinance* (Rest), Lendermarket*,
Beendet: Smava*, Auxmoney*, MyC4, Zidisha, Crosslend*, Lendico*, Omarahee, Lendy*, Bondmason, Finbee*, Bulkestate*, Zlty, Mintos*, Iuvo*, Robocash*, Viainvest*, Viventor*
Crowdinvesting: Seedrs*, Crowdcube, Housers* (Rest), Reinvest24*, Landex*
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Oktaeder
P2P Legende


Anmeldedatum: 13.07.2010
Beiträge: 9284
Wohnort: Bei Karlsruhe

BeitragVerfasst am: 10.01.2021, 14:29    Titel: Re: Effektivverzinsung und Risikoeinschätzung/Ausfallrisiko Antworten mit Zitat

2-3% sind zu wenig. Selbst wenn viel schief läuft würde ich 6-8% locker sehen.
_________________
Mein Blog rund um p2p Kredite
Bondora/XIRR ca. 13%/ Investiere per API.
Stand 12/2021

Weitere Anlagen bei Swaper*, Estateguru*, Ablrate*, Crowdestate*, lendermarket
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lendlord



Anmeldedatum: 08.12.2016
Beiträge: 909
Wohnort: Ba-Wü

BeitragVerfasst am: 10.01.2021, 18:23    Titel: Re: Effektivverzinsung und Risikoeinschätzung/Ausfallrisiko Antworten mit Zitat

EG stellt sich eigentlich recht gut an, ausstehende Kredite einzutreiben. Bis jetzt konnte jeder ausstehende Kredit noch eingetrieben werden, und dies fast immer ohne Verlust (bis auf einzelne wenige Ausnahmen).

Ein weiterer Vorteil, der hier nochmal betont werden soll: Die Plattform ist gerade jetzt zu Corona-Zeiten sehr beliebt und der Zweitmarkt auf EG* ist sehr liquide, es gibt viele Käufer.

Das heisst, du kannst deine Kredite mit Zahlungsschwierigkeiten problemlos abstoßen, mit geringem Abschlag und manchmal sogar mit Aufschlag*! Und genau diese Möglichkeit, faule Kredite schnell wieder los zu werden hilft dabei, eine hohe Rendite zu erwirtschaften.

*Letztens hatte ich beispielsweise einen Kredit, bei dem bereits die allererste Zins-Zahlung stark in Verzug war (über 2 Wochen). Den bin ich nach etwa einer Woche mit 1,9 % Auf(!)schlag auf dem Sekundärmarkt losgeworden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gerrit1972



Anmeldedatum: 07.05.2019
Beiträge: 23

BeitragVerfasst am: 11.01.2021, 07:43    Titel: Re: Effektivverzinsung und Risikoeinschätzung/Ausfallrisiko Antworten mit Zitat

Oktaeder hat Folgendes geschrieben:
2-3% sind zu wenig. Selbst wenn viel schief läuft würde ich 6-8% locker sehen.


Danke
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nukin



Anmeldedatum: 24.07.2019
Beiträge: 1397

BeitragVerfasst am: 11.01.2021, 13:33    Titel: Re: Effektivverzinsung und Risikoeinschätzung/Ausfallrisiko Antworten mit Zitat

Claus Lehmann hat Folgendes geschrieben:
In dem Erfahrungen Thread haben mehrere gepostet wie die Verteilung ihrer Kredite nach Stati ist. Das lässt zumindest Rückschlüsse zu mit welchem Prozentsatz an Verspätungen durchschnittlich zu rechnen ist.


Viele davon verkaufen aber gerne auch mal Spätzahler auf dem Zweitmarkt. Dadurch hat die Verteilung teilweise keine Aussagekraft mehr.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TotoInvest



Anmeldedatum: 12.11.2019
Beiträge: 155

BeitragVerfasst am: 11.01.2021, 14:58    Titel: Re: Effektivverzinsung und Risikoeinschätzung/Ausfallrisiko Antworten mit Zitat

Generell halte ich diese "Einzelerfahrungen" für relativ sinnlos bei Plattformen, deren Loanbook komplett einsehbar ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TheManiac



Anmeldedatum: 22.01.2019
Beiträge: 962

BeitragVerfasst am: 12.01.2021, 08:55    Titel: Re: Effektivverzinsung und Risikoeinschätzung/Ausfallrisiko Antworten mit Zitat

Ich würde jetzt auch nicht zuviel Detailarbeit in die Prüfung jedes Darlehens stecken - was und wie da jetzt genau steht und im Detail stimmt, kann man eh nicht prüfen.

Ich habe ein paar Paramenter (bestimmte Länder nicht, LTV niemals über 60%, keine mehreren Stufen-Kredite) und laufe damit recht gut. Verspätete Darlehen stelle ich so ab 40 Tagen auf den Sekundärmarkt und habe jeden mit Gewinn (nach Gebühren) bisher verkaufen können.

Ansonsten denke ich auch, EG* macht gute Arbeit, man muss immer bedenken, in was man hier investiert Wink

Edit: Aktuell gibts ja auch noch den erweiterten AI ab 50 EUR, nur zur Info!
_________________
Coinlend.org - The world's leading Lending-Bot-Platform for Bitfinex, Poloniex, Liquid & Celsius - we help you to create a passive income!

Investiert: EstateGuru, Bondora* G&G, Robocash
Beendet: Mintos*,Twino, DebitumNetwork
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gerrit1972



Anmeldedatum: 07.05.2019
Beiträge: 23

BeitragVerfasst am: 12.01.2021, 18:33    Titel: Re: Effektivverzinsung und Risikoeinschätzung/Ausfallrisiko Antworten mit Zitat

Könntet ihr noch mitteilen, mit welchen Ländern ihr die besten oder schlechtesten Erfahrungen gemacht habt? Ich glaube, dass ich Estland bevorzugen würde, da es der Sitz von EG* ist.

Vielen Dank
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zedandi



Anmeldedatum: 02.11.2016
Beiträge: 1486

BeitragVerfasst am: 12.01.2021, 19:48    Titel: Re: Effektivverzinsung und Risikoeinschätzung/Ausfallrisiko Antworten mit Zitat

Gerrit1972 hat Folgendes geschrieben:
Ich glaube, dass ich Estland bevorzugen würde, da es der Sitz von EG* ist.


Halte ich für eine gute Idee, Lettland und Litauen scheinen meiner Erfahrung nach (ohne, dass ich es jetzt mit Zahlen nachgeprüft hätte) ähnlich gut zu funktionieren. Deutschland und Finnland würde ich momentan noch meiden bis es dazu mal belegbare Daten gibt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Oktaeder
P2P Legende


Anmeldedatum: 13.07.2010
Beiträge: 9284
Wohnort: Bei Karlsruhe

BeitragVerfasst am: 12.01.2021, 21:00    Titel: Re: Effektivverzinsung und Risikoeinschätzung/Ausfallrisiko Antworten mit Zitat

Ich konnte da bislang keine signifikanten Unterschiede festellen und sooo groß ist die Auswahl auch nicht. Nur einen gewissen Finnen meide ich.
_________________
Mein Blog rund um p2p Kredite
Bondora/XIRR ca. 13%/ Investiere per API.
Stand 12/2021

Weitere Anlagen bei Swaper*, Estateguru*, Ablrate*, Crowdestate*, lendermarket
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Spätzünder



Anmeldedatum: 04.09.2018
Beiträge: 458

BeitragVerfasst am: 12.01.2021, 23:48    Titel: Re: Effektivverzinsung und Risikoeinschätzung/Ausfallrisiko Antworten mit Zitat

Es wäre noch zu bedenken, dass starke Einschränkungen der Attribute wie Länder, Coupon, LTV, etc allerdings dazu führen wird, das ein Portfolio nur sehr sehr langsam aufzubauen wäre. Damit Du auf 50-100 Kredite kommst und damit ein vernünftig diversifiziertes Portfolio hast, dauert dann. Und das ist IMHO das beste Mittel gegen zu hohe Ausfälle, wenn man sehr passiv ohne Zeitmarkt unterwegs ist (Mache ich so bei 250+ Krediten). Musst schauen womit du Dich wohl fühlst.
_________________
Meine P2P/Crowd Investments:
Lending: EstateGuru,Bondora(G&G),Investly,Brickowner,Lendermarket,Bondster
Investing: Companisto(Equity),Seedrs,ExporoBestand, AssetzExchange
Beendet:Boldyield,Kuflink,Bulkestate,Bondora(PP),Swaper auslaufend:Bergfuerst,Crowdestor,Mintos,Evoestate
Scams: Envestio,Kuetzal,Monethera, Wisefund
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Oktaeder
P2P Legende


Anmeldedatum: 13.07.2010
Beiträge: 9284
Wohnort: Bei Karlsruhe

BeitragVerfasst am: 13.01.2021, 08:02    Titel: Re: Effektivverzinsung und Risikoeinschätzung/Ausfallrisiko Antworten mit Zitat

Grenzwertig on topic:
https://www.spiegel.de/politik/ausland/estland-regierungschef-jueri-ratas-tritt-nach-korruptionsverdacht-zurueck-a-f75dd83c-eadd-4d71-9ba2-ef0631259613
_________________
Mein Blog rund um p2p Kredite
Bondora/XIRR ca. 13%/ Investiere per API.
Stand 12/2021

Weitere Anlagen bei Swaper*, Estateguru*, Ablrate*, Crowdestate*, lendermarket
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gerrit1972



Anmeldedatum: 07.05.2019
Beiträge: 23

BeitragVerfasst am: 13.01.2021, 10:39    Titel: Re: Effektivverzinsung und Risikoeinschätzung/Ausfallrisiko Antworten mit Zitat

Oktaeder hat Folgendes geschrieben:
Ich konnte da bislang keine signifikanten Unterschiede festellen und sooo groß ist die Auswahl auch nicht. Nur einen gewissen Finnen meide ich.


Welcher wäre dies und warum?

So was kann man aber nicht mit einem Autoinvest ausschließen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gerrit1972



Anmeldedatum: 07.05.2019
Beiträge: 23

BeitragVerfasst am: 13.01.2021, 10:47    Titel: Re: Effektivverzinsung und Risikoeinschätzung/Ausfallrisiko Antworten mit Zitat

Oktaeder hat Folgendes geschrieben:
Grenzwertig on topic:
https://www.spiegel.de/politik/ausland/estland-regierungschef-jueri-ratas-tritt-nach-korruptionsverdacht-zurueck-a-f75dd83c-eadd-4d71-9ba2-ef0631259613


Das ist auch so ein Problem. Man kann die Korruption leider nirgends ausschließen.

Ich stelle mir mal selbst die Frage, was wäre, wenn der BER von uns finanziert worden wäre! Das Geld wäre hoffnungslos weg, aber hier kommt der Steuerzahler dafür auf.

Die Immobilienmärkte sind auch extrem hoch bewertet. Wenn die Blase platzt, wird es Ausfallraten bis zu 70% geben.
Durch Grupeer und Mintos* habe ich noch ein Minus von -150% pa. Nur die Zeit kann mich retten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    P2P-Kredite.com Foren-Übersicht -> Estateguru Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

phpBB SEO URLs V2

*Anzeige / Affiliate Link
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots
Vereitelte Spamregistrierungen: 85173


Impressum & Datenschutz