P2P-Kredite.com Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
P2P Kredite Anbieter Vergleich
Direkt verkauft - Abzocke?  
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    P2P-Kredite.com Foren-Übersicht -> Auxmoney
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Xairoo



Anmeldedatum: 12.07.2018
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 12.07.2018, 10:49    Titel: Direkt verkauft - Abzocke? Antworten mit Zitat

Hallo,

ich bin etwas irritiert. Am 11.07.2018 wurden direkt 3 Kredite (ein paar Monate alt) verkauft. Bin seit 2013 mit dabei und hatte dies noch nie.

Auf meine Anfrage hin, wie viel man denn durch den Verkauf bekommt erhielt ich die winzige Zahl von 5-30%.

Stutzig machen mich immer die Einträge von "telefonisch nicht erreicht". Ein Kredit lässt mich aber etwas zweifeln. Wer etwas recherchiert, findet sogar eine Facebook Seite des Kreditnehmers (Unternehmer) inkl. Anschrift, Telefonnummer und mehr oder weniger reger Aktivität durch Postings. Dort sieht man auch die Neuanschaffung. Ich habe sogar mal angerufen, da geht sogar wer ran, mit Deutsch kommt man dort aber nicht sehr weit, aber das nötigste Versteht man.

Ich verstehe nicht, warum hier der Kredit so schnell verkauft wird. In meinen Augen Abzocke. Wer weiss ob Auxmoney sogar mit dem Käufer des Kredits einen Deal hat. Wäre ja lukrativ.

Ich investiere nun nichts mehr in diese Platform, das Vertrauen ist weg. Ich beobachte die Situation nun schon sehr lange und jetzt langt es mir.

Kennt ihr Ähnliches?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ChrisH



Anmeldedatum: 16.11.2017
Beiträge: 66

BeitragVerfasst am: 12.07.2018, 11:44    Titel: Re: Direkt verkauft - Abzocke? Antworten mit Zitat

Xairoo hat Folgendes geschrieben:
Hallo,

ich bin etwas irritiert. Am 11.07.2018 wurden direkt 3 Kredite (ein paar Monate alt) verkauft. Bin seit 2013 mit dabei und hatte dies noch nie.

Auf meine Anfrage hin, wie viel man denn durch den Verkauf bekommt erhielt ich die winzige Zahl von 5-30%.

Stutzig machen mich immer die Einträge von "telefonisch nicht erreicht". Ein Kredit lässt mich aber etwas zweifeln. Wer etwas recherchiert, findet sogar eine Facebook Seite des Kreditnehmers (Unternehmer) inkl. Anschrift, Telefonnummer und mehr oder weniger reger Aktivität durch Postings. Dort sieht man auch die Neuanschaffung. Ich habe sogar mal angerufen, da geht sogar wer ran, mit Deutsch kommt man dort aber nicht sehr weit, aber das nötigste Versteht man.

Ich verstehe nicht, warum hier der Kredit so schnell verkauft wird. In meinen Augen Abzocke. Wer weiss ob Auxmoney sogar mit dem Käufer des Kredits einen Deal hat. Wäre ja lukrativ.

Ich investiere nun nichts mehr in diese Platform, das Vertrauen ist weg. Ich beobachte die Situation nun schon sehr lange und jetzt langt es mir.

Kennt ihr Ähnliches?


Bei mir ist das ähnlich. Habe jetzt 10 Projekte im Inkasso stehen, davon wurden 8 verkauft. Bei manchen kommt etwas Geld zurück, bei anderen nicht. Manchmal kommt noch ein kleiner Teil nach mehreren Monaten. Was mich am Meisten ärgert ist die völlige Intransparenz seitens Auxmoney. Als Investor bekommt man genau 0 Informationen. Bin froh wenn ich da raus bin...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Klecksi



Anmeldedatum: 01.02.2015
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: 12.07.2018, 14:06    Titel: Re: Direkt verkauft - Abzocke? Antworten mit Zitat

Hallo Mitstreiter!

Ich habe damals - als Auxmoney den Forderungsverkauf eingeführt hat - regen E-Mail-Kontakt zu denen gepflegt. Oder sagen wir mal, es war der einseitige Versuch, der Kontaktaufnahme.

Ich habe es bis heute nicht geschafft, dass meine Fragen beantwortet sind.

Mich würde auch am dringlichsten interessieren, wie der Kaufpreis für die Forderung bewertet und wann die Forderung konkret verkauft wird.
Da ist Tür und Tor für eine Benachteiligung der Anleger geöffnet.

Mir gefiel auch nicht, dass man durch Klick auf die Kreditdetails automatisch auch bei Altverträgen dem Verkauf zustimmt. Ich kann mir gar nicht vorstellen, dass dies so rechtlich zulässig ist. Wie kann ich denn jetzt vorher nachschauen, wie lang ein Kredit bereits überfällig ist und welche Summe noch aussteht, ohne dem Verkauf zuzustimmen?

Fragen über Fragen ... ich steige auch komplett aus.

Gruß
Klecksi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Klecksi



Anmeldedatum: 01.02.2015
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: 12.07.2018, 14:26    Titel: Re: Direkt verkauft - Abzocke? Antworten mit Zitat

... noch ein Nachtrag.

Der Verkauf kostet 0,25€ Gebühr je Vorgang.

Dagegen konnte man sich auch nicht wehren.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jfk4u



Anmeldedatum: 31.07.2016
Beiträge: 118

BeitragVerfasst am: 12.07.2018, 16:44    Titel: Es gibt bestimmt schlimmeres wie Auxmoney Antworten mit Zitat

Hi,

ja, es gibt bestimmt schlimmeres wie Auxmoney, mal in Glaskugel schauen: "Boris" von nebenan …..

Aber eigentlich ist es wie immer ganz einfach: Damit sich Auxmoney und die Anleger immer vertragen, gibt es Verträge!

Diese schließt der Anleger mit der CreditConnect und mit der SWK Bank, bei jeder Investition.

Als erstes lest doch einmal diese Verträge in Ruhe durch, oder besser lasst Sie euch von einem Anwalt erklären. Und die meinen es wirklich so, wie sie es schreiben. Zumindest was die Sachen der Anleger betrifft. Bei Ihren eigenen Pflichten ist man da nicht so genau.
Versucht doch einfach einmal so einen Vertrag aus wichtigem Grund zu kündigen.

Es ist doch auch nachvollziehbar: Auxmoney zieht zuerst die Gebühren ein und dann hat sich der Kredit für Sie eigentlich schon erledigt. Ob der Anleger sein Geld wiederbekommt oder nicht, hat NULL Bedeutung.

Und es gäbe noch viel mehr zu schreiben....

Bye

Jürgen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Xairoo



Anmeldedatum: 12.07.2018
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 13.07.2018, 15:49    Titel: Re: Direkt verkauft - Abzocke? Antworten mit Zitat

Ich muss die Zahl korrigieren. Laut Auxmoney sind es 0,5%-30%, anstatt wie in deren ersten Mail 5-30%. Der Unterschied ist schon happig. Hier sollten keine Fehler passieren.

Dass man Kredite so schnell verkauft ist wahrlich unseriös. Da muss intern etwas richtig falsch laufen, oder dies ist bewusst so gewollt. Ich tippe auf Letzteres, die Finanzbranche war noch nie ehrlich und wird es auch nie sein.

Bin gespannt, ob sich Auxmoney auf meine Frage zu dem von mir beschriebenen Kredit äußert, ich bezweifel es. Musste nun schon das 2. mal nachfragen, aber wer weiss, vielleicht ging die (Kern-)Frage in der Mail unter.

Man sollte Auxmoney mal richtig durchleuchten. Gibt es hierfür keine Richtlinien?

Was mich auch brennend interessiert: Was passiert mit all den Fällen die vor Gericht landen? Werden diese inzwischen erst viel später geklärt? Immerhin sind die deutschen Gerichte aktuell ja maßlos überfordert. Da geht sicher viel unter... Einfach ausgedrückt: Es passiert nichts, unser Geld sehen wir nie wieder.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Oktaeder



Anmeldedatum: 13.07.2010
Beiträge: 7136
Wohnort: Bei Karlsruhe

BeitragVerfasst am: 13.07.2018, 16:19    Titel: Re: Direkt verkauft - Abzocke? Antworten mit Zitat

Seit ich in diesem Forum lese, und das ist schon über 5 Jahre, war man sich dessen bewusst das Auxmoney unseriös ist. Trotzdem wird prächtig weiter investiert. Da muss wohl jeder seine eigenen Erfahrungen machen.
_________________
Mein Blog rund um p2p Kredite
Bondora/XIRR ca. 16%/ Investiere per API.
Stand 8/2019

Weitere Anlagen bei Swaper, Estateguru, Ablrate, moneything, Flender,Crowdestate in absteigender Summe. Twino & mintos nicht mehr.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Xairoo



Anmeldedatum: 12.07.2018
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 13.07.2018, 18:07    Titel: Re: Direkt verkauft - Abzocke? Antworten mit Zitat

Laut Telefonat mit Auxmoney...

Wenn ein Kredit nicht getilgt wird, geht der Fall ans Forderungsmanagement (oder direkt, bin mir gerade nicht mehr sicher, spielt aber keine Rolle). Dieses externe Unternehmen entscheidet dann, ob der Fall vor Gericht landet oder ans Factoring verkauft wird.

Das Forderungsmanagement bekommt von Auxmoney sämtliche Daten über den Kreditnehmer. Mit diesen Daten lässt sich der Kreditnehmer sehr gut durchleuchten. In meinem geschilderten Fall wäre dies ein gefundenes Fressen. Ein Unternehmen mit einer existierenden Neuanschaffung, dafür war ja der Kredit. Warum geht man hier nicht vor Gericht?

Ein Schelm wer Böses denkt... Vielleicht würde es ja auch einfach zu lange dauern, die Anschaffung könnte man ja auch weiterreichen usw... Wie dem auch sei. Die Gefahren für einen Betrug sind definitiv zu groß.

Interessant ist, dass anscheinend die Kreditnehmer nicht richtig überprüft werden. Sofern das stimmt, liest man hier halt. Man könnte ja einen Test machen und das Resultat publizieren. Vielleicht auch mal den Konsumentenschutz informieren.

Es ist sehr schade, P2P ist eine tolle und gute Sache, aber unter diesen Umständen einfach zu riskant.

Ach ja, die Dauer der Bearbeitungszeit der Insolvenzfälle ist wirklich stark angestiegen. Armes Deutschland!

PS: bei einem Verkauf bekommt man 5-30%, die Zahl wurde erneut korrigiert, die 0,5% waren ein Versehen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Funny



Anmeldedatum: 14.10.2017
Beiträge: 73

BeitragVerfasst am: 14.07.2018, 12:01    Titel: Re: Direkt verkauft - Abzocke? Antworten mit Zitat

Ich habe auch ein Böses gefühl bei Auxmoney aber die Gier ..... die Treibt mich ....

Ich habe seit 9 Monaten Investiert und nur einen Verzug von M2 und selbst der soll laut Auxmoney abbezahlt worden sein.
Meine Rendite liegt bei über 20 %
Es ist durchaus möglich gutes Geld zu verdienen, denn ein muster was Sicherheiten verspricht gibt es, werde ich aber nicht verraten Smile Einfach mal ausprobieren, wenn man die Zeit hat.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
JSCGN



Anmeldedatum: 16.04.2016
Beiträge: 79

BeitragVerfasst am: 14.07.2018, 13:09    Titel: Re: Direkt verkauft - Abzocke? Antworten mit Zitat

Funny hat Folgendes geschrieben:
Ich habe auch ein Böses gefühl bei Auxmoney aber die Gier ..... die Treibt mich ....

Ich habe seit 9 Monaten Investiert und nur einen Verzug von M2 und selbst der soll laut Auxmoney abbezahlt worden sein.
Meine Rendite liegt bei über 20 %
Es ist durchaus möglich gutes Geld zu verdienen, denn ein muster was Sicherheiten verspricht gibt es, werde ich aber nicht verraten Smile Einfach mal ausprobieren, wenn man die Zeit hat.


9 Monate...berichte lieber in weiteren 1-2 Jahren nochmals. Ich bezweifle, dass deine Rendite dann noch bei 20% liegen wird.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kieselbert



Anmeldedatum: 18.03.2014
Beiträge: 207

BeitragVerfasst am: 14.07.2018, 14:36    Titel: Re: Direkt verkauft - Abzocke? Antworten mit Zitat

Zitat:
Meine Rendite liegt bei über 20 %


Hab spaßeshalber mal meine ersten 9 Monate aus Auxmoney zusammenkopiert und die Rendite berechnet (März-Dez 2014).
Komme ich auf immerhin 16,44% XIRR

Heute sinds nur noch 3,30% (die letzten 26 Projekte laufen noch, 16 Inkasso/Ausgefallen, 9 verzögert...die zahlen aber hin und wieder was, 1 läuft ohne Probleme)
Rendite berechnet sich auf der Annahme, das Inkasso 0% Wert sind und verzögerte Projekte 100%.
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Oktaeder



Anmeldedatum: 13.07.2010
Beiträge: 7136
Wohnort: Bei Karlsruhe

BeitragVerfasst am: 14.07.2018, 16:37    Titel: Re: Direkt verkauft - Abzocke? Antworten mit Zitat

Funny hat Folgendes geschrieben:
Ich habe auch ein Böses gefühl bei Auxmoney aber die Gier ..... die Treibt mich ....

Ich habe seit 9 Monaten Investiert und nur einen Verzug von M2 und selbst der soll laut Auxmoney abbezahlt worden sein.
Meine Rendite liegt bei über 20 %
Es ist durchaus möglich gutes Geld zu verdienen, denn ein muster was Sicherheiten verspricht gibt es, werde ich aber nicht verraten Smile Einfach mal ausprobieren, wenn man die Zeit hat.


Über 20%. Ja klar. Was für Zinssätze hast du denn?
_________________
Mein Blog rund um p2p Kredite
Bondora/XIRR ca. 16%/ Investiere per API.
Stand 8/2019

Weitere Anlagen bei Swaper, Estateguru, Ablrate, moneything, Flender,Crowdestate in absteigender Summe. Twino & mintos nicht mehr.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sindy



Anmeldedatum: 20.09.2016
Beiträge: 63

BeitragVerfasst am: 18.07.2018, 16:20    Titel: Re: Direkt verkauft - Abzocke? Antworten mit Zitat

Funny hat Folgendes geschrieben:
Ich habe auch ein Böses gefühl bei Auxmoney aber die Gier ..... die Treibt mich ....

Ich habe seit 9 Monaten Investiert und nur einen Verzug von M2 und selbst der soll laut Auxmoney abbezahlt worden sein.
Meine Rendite liegt bei über 20 %
Es ist durchaus möglich gutes Geld zu verdienen, denn ein muster was Sicherheiten verspricht gibt es, werde ich aber nicht verraten Smile Einfach mal ausprobieren, wenn man die Zeit hat.


Innerhalb von 9 Monaten ist nicht ein Kredit abbezahlt. Somit warte erst einmal ab. Ich denke du wirst leider wie die meißten von uns spüren dass die anfängliche Euphorie ganz schnell sinkt wenn die Rendite in den Keller stürzt und du noch lange lange in den Krediten drin bist.

Ich ziehe auch grade nach und nach raus was eben reintröpfelt.

Deine Strategie ist sicher nicht anders als die von vielen. Wenn du sie uns nicht verraten willst können wir dir natürlich auch nicht sagen ob sie nicht schon einer von uns probiert hat und ggf. dennoch gescheitert ist.

Ich wünsche dir zwar viel Erfolg, dass deine Strategie am Ende auf geht, habe da aber wenig Hoffnung.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Sezchuan



Anmeldedatum: 15.01.2016
Beiträge: 153
Wohnort: Kraichtal

BeitragVerfasst am: 20.07.2018, 08:40    Titel: Re: Direkt verkauft - Abzocke? Antworten mit Zitat

Funny hat Folgendes geschrieben:
Ich habe auch ein Böses gefühl bei Auxmoney aber die Gier ..... die Treibt mich ....

Ich habe seit 9 Monaten Investiert und nur einen Verzug von M2 und selbst der soll laut Auxmoney abbezahlt worden sein.
Meine Rendite liegt bei über 20 %
Es ist durchaus möglich gutes Geld zu verdienen, denn ein muster was Sicherheiten verspricht gibt es, werde ich aber nicht verraten Smile Einfach mal ausprobieren, wenn man die Zeit hat.

Super Statement, da wierden die Banken sicher Schlange stehen, um das Konzept zu kaufen.
Meine Rendite nach einem Jahr: 16%
Meine Rendite nach zwei Jahren: 8%
Am Ende wird es ein schwarze 0 werden.
Besonders ärgerlich finde ich, dass Kreditnehmer mit Hilfe von Auxmoney Kasse machen können.
1. Nehme eine Kredit von 30.000 € auf
2. Verweigere die Zahlungen und lass es zu einer Kreditkündigung kommen.
3. Biete danach als Vergleich an, den Kredit mit 50% zu bedienen. Im Gegenzug verzichtet Auxmoney auf weitere Forderungen und hat auch keinen Aufwand mehr mit dem Inkasso.
4. Du hast 15.000 € und einen Schufa-Eintrag, aber wen kümmert das schon heute noch.

Bei mir mehrfach so passiert.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Munde



Anmeldedatum: 28.05.2017
Beiträge: 262

BeitragVerfasst am: 20.07.2018, 10:53    Titel: Re: Direkt verkauft - Abzocke? Antworten mit Zitat

Bei mir sind jetzt nach 1,5 Jahren und bei 1.600 € Investment (64 Kredite à 25 €) inzwischen auch zwei Kredite im Inkasso, ein dritter wurde verkauft. Zwei weitere sind Mahnstufe 2. Wird dann am Ende wohl auch nur auf eine Rendite von knapp über 0 rauslaufen. Geld schieße ich keins mehr nach, aber ich investiere noch die Rückflüsse in Unternehmenskredite mit Namensangabe, so dass man überprüfbare Informationen hat (Homepage, Jahresabschlüsse etc.). Sind dann immer X-Kredite mit Zinsen über 15 %.

Ob die Strategie aufgeht, muss sich noch zeigen. Bei Funding Circle, wo ich ähnlich vorgehe (67 Kredite à 100 € = 6.700 € Investment), läuft es bisher nach 1,5 Jahren jedenfalls super. Noch kein einziger Ausfall, alle Kredite auf grün, Rendite von 10 %.

Genau so auf kapilendo, aber hier bin ich noch nicht lange genug dabei und die Zinsen (auch nach Abzug der FC-Gebühren) sind niedriger.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    P2P-Kredite.com Foren-Übersicht -> Auxmoney Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

phpBB SEO URLs V2

Mintos Erfahrungen
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots
Vereitelte Spamregistrierungen: 46201


Impressum & Datenschutz