P2P Kredite
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
P2P Kredite Anbieter Vergleich
Bilanz nach 7 Jahren Bondora  
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    P2P-Kredite.com Foren-Übersicht -> Bondora
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
investor_882



Anmeldedatum: 24.03.2021
Beiträge: 46

BeitragVerfasst am: 27.04.2022, 09:21    Titel: Re: Bilanz nach 7 Jahren Bondora (Bondora) Antworten mit Zitat

Finde ich auch sehr interessant. In diesem Kontext auch ein Kommentar von Lars in diesem Video. Er sagt über alle Plattformen hinweg (Verluste eingerechnet) habe er nur 7% Rendite gemacht!

https://youtu.be/EZiF_K_vIKA

Finde ich schon krass, so viel Arbeit, Recherche, Stress usw. für 7 oder maximal zweistellig wie hier genannt. Wieder das platte Beispiel mit einem stumpfen Welt ETF der langfristig gleich oder sogar höher liegt mit fast keinen Aufwand. Da kommt man zum Nachdenken ob P2P es wert ist...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
scrooge



Anmeldedatum: 15.05.2009
Beiträge: 2110
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 28.04.2022, 09:28    Titel: Re: Bilanz nach 7 Jahren Bondora (Bondora) Antworten mit Zitat

investor_882 hat Folgendes geschrieben:
Wieder das platte Beispiel mit einem stumpfen Welt ETF der langfristig gleich oder sogar höher liegt mit fast keinen Aufwand. Da kommt man zum Nachdenken ob P2P es wert ist...
gibt es eigentlich ein Naturgesetz, dass es verbietet dass man mehr als eine Anlagemöglichkeit nutzt?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TheManiac



Anmeldedatum: 22.01.2019
Beiträge: 1021

BeitragVerfasst am: 28.04.2022, 10:30    Titel: Re: Bilanz nach 7 Jahren Bondora (Bondora) Antworten mit Zitat

scrooge hat Folgendes geschrieben:
investor_882 hat Folgendes geschrieben:
Wieder das platte Beispiel mit einem stumpfen Welt ETF der langfristig gleich oder sogar höher liegt mit fast keinen Aufwand. Da kommt man zum Nachdenken ob P2P es wert ist...
gibt es eigentlich ein Naturgesetz, dass es verbietet dass man mehr als eine Anlagemöglichkeit nutzt?

Ja, die Uneinsichtigung des Menschen gegenüber logischen Argumenten und nachgewiesenen Evidenzen Very Happy
_________________
Coinlend.org - The world's leading Lending-Bot-Platform for Bitfinex, Poloniex, Liquid & Celsius - we help you to create a passive income!

Investiert: EstateGuru, Bondora* G&G, Robocash
Beendet: Mintos*,Twino, DebitumNetwork
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Werbeunterbrechung / Werbung






BeitragVerfasst am: 28.04.2022, 10:30    Titel: Antworten mit Zitat

Nach oben
nukin



Anmeldedatum: 24.07.2019
Beiträge: 1401

BeitragVerfasst am: 28.04.2022, 12:29    Titel: Re: Bilanz nach 7 Jahren Bondora (Bondora) Antworten mit Zitat

scrooge hat Folgendes geschrieben:
investor_882 hat Folgendes geschrieben:
Wieder das platte Beispiel mit einem stumpfen Welt ETF der langfristig gleich oder sogar höher liegt mit fast keinen Aufwand. Da kommt man zum Nachdenken ob P2P es wert ist...
gibt es eigentlich ein Naturgesetz, dass es verbietet dass man mehr als eine Anlagemöglichkeit nutzt?


Es ging hier rein um das Verhältnis zwischen Rendite und Aufwand zwischen P2P/Bondora und einem Welt-ETF. Nicht um Gesetze. Absolut gerechtfertigte Fragestellung.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TheManiac



Anmeldedatum: 22.01.2019
Beiträge: 1021

BeitragVerfasst am: 28.04.2022, 13:31    Titel: Re: Bilanz nach 7 Jahren Bondora (Bondora) Antworten mit Zitat

Für 98% der Investoren wäre ein Weltportfolio (70:30, 60:40 was auch immer) schlicht und einfach die beste Wahl - vermutlich für uns alle auch.

Aber das macht halt keinen Spaß, das ist langweilig, bietet keine Abwechslung. Also sucht man sich P2P-Kredite, spannende Einzeltitel zu denen man eine "Bindung" aufbauen kann, Kryptos hier, Rohstoffe da - und nach 10 Jahren stellt man fest, dass das langweilige Weltportfolio die höchste Rendite bei den niedrigsten Schwankungen erzielt hat.

Ich sag mir das auch seit Jahren und kauf trotzdem immer wieder irgendeine Aktie und denke, dass ich damit dem Markt outperformen kann Laughing
_________________
Coinlend.org - The world's leading Lending-Bot-Platform for Bitfinex, Poloniex, Liquid & Celsius - we help you to create a passive income!

Investiert: EstateGuru, Bondora* G&G, Robocash
Beendet: Mintos*,Twino, DebitumNetwork
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
scrooge



Anmeldedatum: 15.05.2009
Beiträge: 2110
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 28.04.2022, 14:57    Titel: Re: Bilanz nach 7 Jahren Bondora (Bondora) Antworten mit Zitat

nukin hat Folgendes geschrieben:
scrooge hat Folgendes geschrieben:
investor_882 hat Folgendes geschrieben:
Wieder das platte Beispiel mit einem stumpfen Welt ETF der langfristig gleich oder sogar höher liegt mit fast keinen Aufwand. Da kommt man zum Nachdenken ob P2P es wert ist...
gibt es eigentlich ein Naturgesetz, dass es verbietet dass man mehr als eine Anlagemöglichkeit nutzt?


Es ging hier rein um das Verhältnis zwischen Rendite und Aufwand zwischen P2P/Bondora und einem Welt-ETF. Nicht um Gesetze. Absolut gerechtfertigte Fragestellung.
mich nervt nur die andauernde Wiederholung der Behauptung, dass man mit ETF's tolle Renditen ohne Aufwand und geringen oder fast keinem Risiko erzielen kann.
Ich kann da keinen Sinn drin erkennen. Hier ist ein p2p-Forum.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TTom



Anmeldedatum: 09.10.2011
Beiträge: 1436

BeitragVerfasst am: 28.04.2022, 15:10    Titel: Re: Bilanz nach 7 Jahren Bondora (Bondora) Antworten mit Zitat

TheManiac hat Folgendes geschrieben:

Ich sag mir das auch seit Jahren und kauf trotzdem immer wieder irgendeine Aktie und denke, dass ich damit dem Markt outperformen kann Laughing


Joa, da sagste was. Hätte ich da nicht TSLA als einzige Ausnahme die alles wieder ins Plus gerissen hat, hätte ich mit Aktien fast nur dicke Verluste gemacht (anders als bei P2P). Meine ETFs sind im Plus, aber bei Einzelaktien sieht es ansonsten ganz ganz düster aus bei mir.
_________________
Aktive P2P-Investments:
Bondora, Mintos
Auslaufend/Historisch: Estateguru*, Reinvest24*, Bondster*, Investly*, Funding Circle*, Auxmoney*, Lendermarket
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Oktaeder
P2P Legende


Anmeldedatum: 13.07.2010
Beiträge: 10246
Wohnort: Bei Karlsruhe

BeitragVerfasst am: 28.04.2022, 19:05    Titel: Re: Bilanz nach 7 Jahren Bondora (Bondora) Antworten mit Zitat

Man kann keine Äpfel mit Birnen vergleichen. P2P liefert mir einen beständigen cashflow und zumindest bei meiner breiten Streuung zuverlässige Rendite im sehr komfortablen Bereich. Alles was ich in den letzten Monaten am Aktienmarkt gekauf habe, tut das weniger. Nicht jeder investiert mit einem Zeithorizont von Jahrzehnten, zumindest nicht alles.
_________________
Mein Blog rund um p2p Kredite
Bondora/XIRR ca. 12%/ Investiere per API.
Stand 9/2023

Weitere Anlagen bei Swaper*,peerberry,afranga,lendermarket und estateguru
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TheManiac



Anmeldedatum: 22.01.2019
Beiträge: 1021

BeitragVerfasst am: 29.04.2022, 10:22    Titel: Re: Bilanz nach 7 Jahren Bondora (Bondora) Antworten mit Zitat

Oktaeder hat Folgendes geschrieben:
Man kann keine Äpfel mit Birnen vergleichen. P2P liefert mir einen beständigen cashflow und zumindest bei meiner breiten Streuung zuverlässige Rendite im sehr komfortablen Bereich. Alles was ich in den letzten Monaten am Aktienmarkt gekauf habe, tut das weniger. Nicht jeder investiert mit einem Zeithorizont von Jahrzehnten, zumindest nicht alles.

Hat man einen kurzen Anlagehorizont als 10 Jahre, sollte man vom Aktienmarkt allerdings besser fernbleiben - sonst sind wir nicht im Bereich des Investierens, sondern beim Zocken.

Ich bin da aber überein mit Onkel Dagobert, dass man P2P keinesfalls mit Aktien oder ETFs vergleichen sollte, weder vom Risiko noch von der Rendite ist hier etwas auch nur annährend vergleichbar, auch wenn Bondora* G&G ähnliche Renditen wie der Dax die letzten 20 Jahre "verspricht".
_________________
Coinlend.org - The world's leading Lending-Bot-Platform for Bitfinex, Poloniex, Liquid & Celsius - we help you to create a passive income!

Investiert: EstateGuru, Bondora* G&G, Robocash
Beendet: Mintos*,Twino, DebitumNetwork
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Oktaeder
P2P Legende


Anmeldedatum: 13.07.2010
Beiträge: 10246
Wohnort: Bei Karlsruhe

BeitragVerfasst am: 29.04.2022, 12:27    Titel: Re: Bilanz nach 7 Jahren Bondora (Bondora) Antworten mit Zitat

Prognosen in die Zukunft sind immer schwierig. Allerdings investiere ich seit 2008 in P2P. Die Renditen sind durchaus beachtlich.
Ist halt insgesamt was anderes. Auch z.B. was Besteuerung angeht, die jedes Jahr anfällt.
_________________
Mein Blog rund um p2p Kredite
Bondora/XIRR ca. 12%/ Investiere per API.
Stand 9/2023

Weitere Anlagen bei Swaper*,peerberry,afranga,lendermarket und estateguru
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Munde



Anmeldedatum: 28.05.2017
Beiträge: 474

BeitragVerfasst am: 29.12.2022, 00:15    Titel: Re: Bilanz nach 7 Jahren Bondora (Bondora) Antworten mit Zitat

Ich bin ja seit einiger Zeit dabei, meine Gelder von Bondora* abzuziehen. Unter anderem wegen der willkürlichen Abschreibungen. Teilweise investiere ich die Rückzahlungen noch in neue Kredite auf dem Zweitmarkt (hauptsächlich rote mit hohem Rabatt). Ich führe nur Buch darüber, was ich bei Bondora* einbezahlt und was ich wieder abgezogen habe. So sieht die bisherige Bilanz aus.

Eingestiegen bei Bondora: Dezember 2017

G&G:
Einbezahlt: 3.200 €
Ausbezahlt: 3430,44 €
Gebühren: 3 €
Kontostand: 0 €

Ohne G&G:
Einbezahlt: 12.000 €
Ausbezahlt: 15.150 €
Aktueller Kontostand: 44,51 €
Ausstehendes Kapital: 42.813,08 €

Aktueller Wert des Kontos laut Bondora: 15.038 €
Rendite bis Fälligkeit laut Bondora: 18,54 %

Insgesamt in 5 Jahren also bisher ein Bruttogewinn von 3421,95 € Aber auch 12.004 € Steuern bezahlt wegen hoher Rabatte beim Kauf. Die alternative Besteuerung war mir zu aufwendig. Dafür sollten sich in Zukunft die entsprechenden Abschreibungen auf die Steuer* anrechnen lassen. Würde das ausstehende Kapital komplett ausfallen, könnte ich 11.259 € anrechnen lassen. Es bleibt dann also netto ein Mindestgewinn von 3.422 - 12.004 € + 11.259 € = 2.641 €. Dafür müsste man dann noch die Opportunitätskosten für die im Voraus bezahlten Steuern abziehen.

Edit: Ich hab nochmal 326,72 € zusätzliche G&G-Zinsen entdeckt. Das war bevor ich über G&G Buch geführt hatte. Ich hatte im Frühjahr 2020 mein G&G-Konto komplett leer geräumt und das Geld in Aktien investiert.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MathiasR



Anmeldedatum: 18.01.2019
Beiträge: 136

BeitragVerfasst am: 29.12.2022, 01:06    Titel: Re: Bilanz nach 7 Jahren Bondora (Bondora) Antworten mit Zitat

Überprüfe mal bitte deine Zahlen oder den komletten Beitrag.
Einbezahlt: 12.000 €
Ausstehendes Kapital: 42.813,08 € ???
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Oktaeder
P2P Legende


Anmeldedatum: 13.07.2010
Beiträge: 10246
Wohnort: Bei Karlsruhe

BeitragVerfasst am: 29.12.2022, 11:26    Titel: Re: Bilanz nach 7 Jahren Bondora (Bondora) Antworten mit Zitat

Kann schon sein, wenn man ausschließlich mit 80% oder mehr Abschlag kauft.
_________________
Mein Blog rund um p2p Kredite
Bondora/XIRR ca. 12%/ Investiere per API.
Stand 9/2023

Weitere Anlagen bei Swaper*,peerberry,afranga,lendermarket und estateguru
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Munde



Anmeldedatum: 28.05.2017
Beiträge: 474

BeitragVerfasst am: 29.12.2022, 17:31    Titel: Re: Bilanz nach 7 Jahren Bondora (Bondora) Antworten mit Zitat

Oktaeder hat Folgendes geschrieben:
Kann schon sein, wenn man ausschließlich mit 80% oder mehr Abschlag kauft.


Hab ich gemacht. Deswegen ja auch die hohen Steuern, weil die Differenz zwischen ausstehendem Kapital und Kaufpreis von Bondora* als Gewinn berechnet wird, obwohl man noch gar keinen Gewinn gemacht hat. Erst bei der Abschreibung des ausstehenden Kapitals wird daraus dann wieder ein Verlust, den man in der Steuererklärung* geltend machen kann.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Oktaeder
P2P Legende


Anmeldedatum: 13.07.2010
Beiträge: 10246
Wohnort: Bei Karlsruhe

BeitragVerfasst am: 29.12.2022, 18:27    Titel: Re: Bilanz nach 7 Jahren Bondora (Bondora) Antworten mit Zitat

Etwas risky, ich weiß nicht ob das FA das so akzeptieren wird.
_________________
Mein Blog rund um p2p Kredite
Bondora/XIRR ca. 12%/ Investiere per API.
Stand 9/2023

Weitere Anlagen bei Swaper*,peerberry,afranga,lendermarket und estateguru
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    P2P-Kredite.com Foren-Übersicht -> Bondora Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 3 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

phpBB SEO URLs V2

*Anzeige / Affiliate Link
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots
Vereitelte Spamregistrierungen: 163132


Impressum & Datenschutz