P2P-Kredite.com Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
P2P Kredite Anbieter Vergleich
801 Euro Freistellungsauftrag  

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    P2P-Kredite.com Foren-Übersicht -> Offtopic
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Twintos



Anmeldedatum: 06.03.2017
Beiträge: 835

BeitragVerfasst am: 08.12.2019, 18:11    Titel: 801 Euro Freistellungsauftrag Antworten mit Zitat

Stimmt die Aussage:
Die Aktien müssen verkauft werden. Andernfalls verfallen die Freibeträge.

Meine Mutter hat 801 Euro Freibetrag bei der DKB* und ein Depot.
Das Depot war seit Jahren leer.
Anfang August habe ich ihr 100 BASF Aktien gekauft.
Wenn sie die Gewinne mit ins nächste Jahr nimmt plus 330 Euro Dividende im Mai 2020 und dann verkauft wäre das doch steuerlich schlecht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
reisender1967



Anmeldedatum: 03.04.2017
Beiträge: 1939

BeitragVerfasst am: 08.12.2019, 19:14    Titel: Re: 801 Euro Freistellungsauftrag Antworten mit Zitat

Ist aber so, die 801 Euro Freibetrag können bei Aktien nur für realisierte Gewinne (z.B. durch verkaufte Aktien) oder im jeweiligen Jahr erhaltenen Dividenden angerechnet werden. Ein Übertrag in Folgejahre ist nicht möglich.

Buchgewinne die nicht realisiert wurden, werden nicht angerechnet, aber Du hast dafür ja auch noch keine Steuern gezahlt.

Beim Verkauf in 2020 hat sie dann ja wieder neu 801 Euro Freibetrag und kann damit die Gewinne und Dividenden verrechnen.
_________________
Alles nur meine Meinung und jeder darf gerne eine andere haben. Wink
Ich wünsche uns allen viel Erfolg mit unseren Investments.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Omicron



Anmeldedatum: 26.01.2018
Beiträge: 719

BeitragVerfasst am: 08.12.2019, 20:00    Titel: Re: 801 Euro Freistellungsauftrag Antworten mit Zitat

Oft wird empfohlen, bei Investition in Wertpapiere zuerst einen ausschüttenden Fonds oder eine Dividendenaktie zu kaufen, bis die Ausschüttung den jährlichen Freibetrag abdeckt. Danach können dann thesaurierende Fonds bzw. Aktien ohne Ausschüttung gekauft und gehalten werden, ohne dass man Steuervorteile ungenutzt lässt.

Mit z.B. 250 Aktien würde der Freibetrag deiner Mutter vollständig durch die BASF-Dividende in Anspruch genommen werden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jonny4



Anmeldedatum: 22.07.2017
Beiträge: 378

BeitragVerfasst am: 08.12.2019, 21:54    Titel: Re: 801 Euro Freistellungsauftrag Antworten mit Zitat

Omicron hat Folgendes geschrieben:
Oft wird empfohlen, bei Investition in Wertpapiere zuerst einen ausschüttenden Fonds oder eine Dividendenaktie zu kaufen, bis die Ausschüttung den jährlichen Freibetrag abdeckt. Danach können dann thesaurierende Fonds bzw. Aktien ohne Ausschüttung gekauft und gehalten werden, ohne dass man Steuervorteile ungenutzt lässt.

Bevor man thesaurierende Fonds kauft, könnte es auch noch sinnvoll sein, sich die 2 "neuen" Formulare "KAP" anzuschauen. Als ich sie im Sommer erstmalig sah, war ich nur noch ratlos und froh, keine thesaurierenden Fonds zu besitzen. Es könnte natürlich sein, dass bei deutschen Brokern das alles für einen erledigt wird, aber generell könnte "Steuereinfachheit" auch einen Einfluss auf Anlageentscheidungen haben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TheManiac



Anmeldedatum: 22.01.2019
Beiträge: 946

BeitragVerfasst am: 10.12.2019, 12:10    Titel: Re: 801 Euro Freistellungsauftrag Antworten mit Zitat

Die steuerliche Abwicklung bei thesaurierenden Fonds und ETFs übernimmt der Broker - er verrechnet die Vorabpauschale mit dem Sparerpauschbetrag - wenn dieser aufgebraucht ist, wird KapESt einbehalten.

Wenn man kein Trader ist, halte ich verkaufen, nur um die Freibeträge zu erhalten, grds für nicht sinnvoll - hin und her macht Taschen leer ist eine der wenigen tatsächlich zutreffenden Börsenweisheiten.
_________________
Coinlend.org - The world's leading Lending-Bot-Platform for Bitfinex, Poloniex, Liquid & Celsius - we help you to create a passive income!

Investiert: EstateGuru, Bondora* G&G, Robocash
Beendet: Mintos*,Twino, DebitumNetwork
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
reisender1967



Anmeldedatum: 03.04.2017
Beiträge: 1939

BeitragVerfasst am: 10.12.2019, 12:45    Titel: Re: 801 Euro Freistellungsauftrag Antworten mit Zitat

TheManiac hat Folgendes geschrieben:
Die steuerliche Abwicklung bei thesaurierenden Fonds und ETFs übernimmt der Broker - er verrechnet die Vorabpauschale mit dem Sparerpauschbetrag - wenn dieser aufgebraucht ist, wird KapESt einbehalten.

Ergänzung: Wenn es ein deutscher Broker ist und man ihm einen Freistellungsauftrag für die Steuer* erteilt hat.
_________________
Alles nur meine Meinung und jeder darf gerne eine andere haben. Wink
Ich wünsche uns allen viel Erfolg mit unseren Investments.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TheManiac



Anmeldedatum: 22.01.2019
Beiträge: 946

BeitragVerfasst am: 10.12.2019, 14:19    Titel: Re: 801 Euro Freistellungsauftrag Antworten mit Zitat

Ja, wenn kein Freistellungsauftrag erteilt ist werden ab dem 1 EUR Gewinn Steuern einbehalten - diese kann man dann aber über die Steuererklärung* Anlage KAP wiederbekommen, falls man den Freibetrag z. B. einfach ungünstig verteilt hat.
_________________
Coinlend.org - The world's leading Lending-Bot-Platform for Bitfinex, Poloniex, Liquid & Celsius - we help you to create a passive income!

Investiert: EstateGuru, Bondora* G&G, Robocash
Beendet: Mintos*,Twino, DebitumNetwork
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skippy



Anmeldedatum: 26.11.2016
Beiträge: 856
Wohnort: Sol-System, 3. Planet Terra

BeitragVerfasst am: 10.12.2019, 18:43    Titel: Re: 801 Euro Freistellungsauftrag Antworten mit Zitat

Es geht sogar noch besser.

Ich hatte bedingt durch Bank- und Depotwechsel vergessen den Freistellungsauftrag zu erteilen.
Auch in der Einkommensteuererklärung hatte ich diesen Sachverhalt verdrängt.

Um so überraschender war ich als der Bescheid vom Finanzamt kam. Der Freibetrag wurde ohne mein Zutun berücksichtigt und verminderte mein zu versteuerndes Einkommen nachträglich.
_________________
Investiert in Buyback bei Mintos*, Iuvo*, Viventor*, Grupeer*.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
investor_882



Anmeldedatum: 24.03.2021
Beiträge: 42

BeitragVerfasst am: 04.11.2021, 13:31    Titel: Re: 801 Euro Freistellungsauftrag Antworten mit Zitat

Hallo,

eine kurze Frage zu Steuern bei P2P.

Wenn man bei einer Bank den Freistellungsauftrag von z.B. 801 € hinterlegt aber nicht komplett ausgeschöpft hat und dann manuell in der Steuererklärung* die Zinsgewinnen von P2P angibt wird dies automatisch vom Finanzamt berücksichtigt, sodass man keine Steuern zahlt wenn man unter den 801€ liegt? Denn bei den P2P Plattformen wie z.B. EstateGuru kann man ja aktuell noch keinen Freistellungsauftrag einreichen.

Danke.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TTom



Anmeldedatum: 09.10.2011
Beiträge: 1213

BeitragVerfasst am: 04.11.2021, 14:29    Titel: Re: 801 Euro Freistellungsauftrag Antworten mit Zitat

Japp, sollte so sein.
Dieser Sachverhalt wird einem im Steuerprogramm auch gut angezeigt. Kannst ja einfach mal etwas simulieren und mit den Zahlen spielen.
_________________
Aktive P2P-Investments:
Bondora, Reinvest24
Auslaufend/Historisch: Estateguru*, Mintos*, Bondster*, Investly*, Funding Circle*, Auxmoney
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Oktaeder
P2P Legende


Anmeldedatum: 13.07.2010
Beiträge: 9197
Wohnort: Bei Karlsruhe

BeitragVerfasst am: 04.11.2021, 14:55    Titel: Re: 801 Euro Freistellungsauftrag Antworten mit Zitat

Zur Frage des TE:
Wenn die Kurssteigerung groß waren, kann sich das lohnen, die Aktien zu verkaufen und bald darauf neu zu kaufen. Sobald die Steuerersparnis die Provisionen deutlich überschreitet und der Freibetrag nicht woandes gebraucht wird. Bei >10% Kurssteigerung könnte das Sinn machen.

Zum Freistellungauftrag: der Freibetrag wird einem von Amts wegen sowieso gewährt. Man wartet halt dann länger auf die Rückerstattung. Und das Finanzamt nölt manchmal ein wenig rum.
_________________
Mein Blog rund um p2p Kredite
Bondora/XIRR ca. 13%/ Investiere per API.
Stand 12/2021

Weitere Anlagen bei Swaper*, Estateguru*, Ablrate*, Crowdestate*, lendermarket
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kalanndok



Anmeldedatum: 06.03.2020
Beiträge: 377

BeitragVerfasst am: 27.11.2021, 01:43    Titel: Re: 801 Euro Freistellungsauftrag Antworten mit Zitat

Sollte die Vorabpauschale dieses verkaufen um den Freibetrag auszuschöpfen nicht überflüssig machen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MathiasM



Anmeldedatum: 28.07.2019
Beiträge: 233

BeitragVerfasst am: 27.11.2021, 13:05    Titel: Re: 801 Euro Freistellungsauftrag Antworten mit Zitat

Die Vorabpauschale lag in den letzten Jahren im Zehntel-Prozentbereich des Jahresgewinns. Für dieses Jahr soll die Vorabpauschale sogar bei 0 % liegen.
Die Gewinne müssten daher schon ziemlich hoch ausfallen.
_________________
Investments:
Mintos, Bondora*, Neofinance*, Finbee*, ViaInvest, Bondster*, Debitum
EstateGuru, Evoestate*, Inrento*, Bonafide
Seedrs, Axiafunder*, LandEx
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
reisender1967



Anmeldedatum: 03.04.2017
Beiträge: 1939

BeitragVerfasst am: 27.11.2021, 14:07    Titel: Re: 801 Euro Freistellungsauftrag Antworten mit Zitat

Die Vorabpauschale gibt es außerdem nur bei ETF aber nicht bei Aktien.
_________________
Alles nur meine Meinung und jeder darf gerne eine andere haben. Wink
Ich wünsche uns allen viel Erfolg mit unseren Investments.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    P2P-Kredite.com Foren-Übersicht -> Offtopic Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

phpBB SEO URLs V2

*Anzeige / Affiliate Link
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots
Vereitelte Spamregistrierungen: 83260


Impressum & Datenschutz