P2P-Kredite.com Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
P2P Kredite Anbieter Vergleich
Werden Bankkonten in den nächsten 15 Jahren verschwinden?  

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    P2P-Kredite.com Foren-Übersicht -> P2P Kredite vs Bankkredite, Regulierung, Produktentwicklung, Prozessoptimierung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Claus Lehmann
Site Admin


Anmeldedatum: 31.08.2007
Beiträge: 13248

BeitragVerfasst am: 31.03.2018, 16:24    Titel: Werden Bankkonten in den nächsten 15 Jahren verschwinden? Antworten mit Zitat

http://www.businessinsider.com/deutsche-banks-marcus-schenck-on-the-future-of-banking-2018-3?r=UK&IR=T
Glaube ich nicht, aber mal schauen
_________________
Meine Investments:
Laufend: Bondora*, Investly*, Mintos*, Estateguru*, Ablrate*, Viventor*, Moneything*, Crowdestate*, Fellow Finance*, Lendix*, Linked Finance*, Lenndy*, Iuvo*, Robocash*, Housers*, Assetz*, Ratesetter AUS, Neofinance*, Viainvest*
Beendet: Smava*, Auxmoney*, MyC4, Zidisha, Crosslend*, Lendico*, Omarahee, Lendy*, Bondmason, Finbee*, Bulkestate*, Zlty
Crowdinvesting: Seedrs*, Housers*, Reinvest24*,
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
buttchopf23



Anmeldedatum: 04.04.2016
Beiträge: 2935

BeitragVerfasst am: 31.03.2018, 19:08    Titel: Re: Werden Bankkonten in den nächsten 15 Jahren verschwinden Antworten mit Zitat

Glaube ich auch nicht, dass die verschwinden
_________________
Mein p2p Blog: www.p2phero.blog
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
nobodyofconsequence



Anmeldedatum: 02.09.2007
Beiträge: 4685

BeitragVerfasst am: 01.04.2018, 10:59    Titel: Re: Werden Bankkonten in den nächsten 15 Jahren verschwinden Antworten mit Zitat

Ehrlich gesagt: für die Girokonten-Funktion, also als Ort, von dem aus ich Überweisungen und Zahlungen mache, kann ich mir das gut vorstellen.

Haben sich die Banken aber selber zuzuschreiben.

Derzeit ist der Trend ja, dass ich entweder ein komplett unkomfortables Konto bei einer traditionellen Bank bekommen kann, oder ich habe ein Online-Konto mit dubioser Sicherheit, bei dem die Bank mir dann auch noch alle Risikofaktoren überhilft und bei dem ich letztlich technisch von den Sicherheitssystemen meines Telefons abhängig bin.
Wenn das aber alle Sicherheit ist, wozo brauche ich dann noch ein Bankkonto? Das kann ein Wallet direkt im Telefon dann genauso gut.
Ob das dann eine Blockchain-Lösung ist oder sowas wie ApplePay ist letztlich egal.

Für Konten, auf denen ich echtes Geld lagere sehe ich das doch ein bisschen anders, aber das ist ja heute eh oft schon nicht mehr bei der "Hausbank".

Einziger Vorteil, den die Banken noch haben, wenn sie das vernünftig spielen: sie kennen einen lange, wenn man mal eine größere Finanzierung braucht, ist das ein echter Wettbewerbsvorteil, meine Hausbank hat letztlich die Interhyps dieser Welt bei mir bisher immer ausgestochen und auch an anderen Stellen (mal schnell ein Firmenkonto eröffnen) hat es sich bewährt, dass man "sich kennt".

Oder aber sie müssen ihrem Kerngeschäft wieder nachgehen und tatsächlich eine Absicherung für bei ihnen gelagertes Geld anbieten, aber das wäre ja vermutlich viel zu konservativ gedacht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zedandi



Anmeldedatum: 02.11.2016
Beiträge: 930

BeitragVerfasst am: 01.04.2018, 14:39    Titel: Re: Werden Bankkonten in den nächsten 15 Jahren verschwinden Antworten mit Zitat

nobodyofconsequence hat Folgendes geschrieben:
Ehrlich gesagt: für die Girokonten-Funktion, also als Ort, von dem aus ich Überweisungen und Zahlungen mache, kann ich mir das gut vorstellen.

Haben sich die Banken aber selber zuzuschreiben.

Sehe ich auch so, die meisten traditionellen Banken sind einfach extrem träge (siehe PayPal-Klone PayDirect & GiroPay, für die sie 10 Jahre gebraucht haben ohne irgendwelche Innovationen rein zu bringen...)

nobodyofconsequence hat Folgendes geschrieben:

Einziger Vorteil, den die Banken noch haben, wenn sie das vernünftig spielen: sie kennen einen lange, wenn man mal eine größere Finanzierung braucht, ist das ein echter Wettbewerbsvorteil, meine Hausbank hat letztlich die Interhyps dieser Welt bei mir bisher immer ausgestochen und auch an anderen Stellen (mal schnell ein Firmenkonto eröffnen) hat es sich bewährt, dass man "sich kennt".


Wobei mit PSD2 & Open Banking etc. auch dieser Vorteil wackelt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nobodyofconsequence



Anmeldedatum: 02.09.2007
Beiträge: 4685

BeitragVerfasst am: 01.04.2018, 16:07    Titel: Re: Werden Bankkonten in den nächsten 15 Jahren verschwinden Antworten mit Zitat

Zedandi hat Folgendes geschrieben:

Wobei mit PSD2 & Open Banking etc. auch dieser Vorteil wackelt.


Weiß ich nicht. Ist zum Teil ja auf der persönlichen Ebene.
Bei dem Firmenkonto war das zum Beispiel so, dass ich einfach von der Commerzbank, zu der wir eigentlich wollten, völlig entnervt war, als die noch und nöcher Bürokratie aufriefen hab ich meine Kundenberaterin angerufen und hatte zwei Stunden später das Konto.

Hier könnte man als Bank natürlich einfach mal generell seine Prozesse entbürokratisieren...

Aber bei Krediten hast Du wahrscheinlich recht, da werden alle Seiten irgendwann die selben Daten haben und dann schwindet der Vorteil auch.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Claus Lehmann
Site Admin


Anmeldedatum: 31.08.2007
Beiträge: 13248

BeitragVerfasst am: 01.04.2018, 16:26    Titel: Re: Werden Bankkonten in den nächsten 15 Jahren verschwinden Antworten mit Zitat

Ich hab jahrzehntelang nur mit Direktbanken gearbeitet, selbst bei der Immobilienfinanzierung.
Da ist somit null persönliche Beziehung.
Sowas gibt es m.E. vielleicht allenfalls noch bei Sparkassen und Volksbanken und vielleicht in Großstädten.
_________________
Meine Investments:
Laufend: Bondora*, Investly*, Mintos*, Estateguru*, Ablrate*, Viventor*, Moneything*, Crowdestate*, Fellow Finance*, Lendix*, Linked Finance*, Lenndy*, Iuvo*, Robocash*, Housers*, Assetz*, Ratesetter AUS, Neofinance*, Viainvest*
Beendet: Smava*, Auxmoney*, MyC4, Zidisha, Crosslend*, Lendico*, Omarahee, Lendy*, Bondmason, Finbee*, Bulkestate*, Zlty
Crowdinvesting: Seedrs*, Housers*, Reinvest24*,
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nobodyofconsequence



Anmeldedatum: 02.09.2007
Beiträge: 4685

BeitragVerfasst am: 01.04.2018, 21:09    Titel: Re: Werden Bankkonten in den nächsten 15 Jahren verschwinden Antworten mit Zitat

Bei mir war's dann die Option "Großstadt". Bei der VoBa habe ich auch noch ein Geschäftskonto, die sind aber so unorganisiert, das taugt höchstens als abschreckendes Beispiel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Doso



Anmeldedatum: 27.10.2017
Beiträge: 1075

BeitragVerfasst am: 02.04.2018, 00:50    Titel: Re: Werden Bankkonten in den nächsten 15 Jahren verschwinden Antworten mit Zitat

Die Disruption findet eher im Hintergrund statt, statt Überweisungen in einem Tag in nur wenigen Minuten über irgendein "Banken Cryptonetz". Neue Dienste auf Basis der Konten etc.

Glaube kaum das die klassischen Girokonten noch in meiner Lebenszeit verschwinden, dafür funktioniert das System einfach aktuell zu gut.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Elohim



Anmeldedatum: 03.03.2015
Beiträge: 2310
Wohnort: Milky Way

BeitragVerfasst am: 02.04.2018, 11:13    Titel: Re: Werden Bankkonten in den nächsten 15 Jahren verschwinden Antworten mit Zitat

Ich hoffe und ich glaube auch nicht, dass Bargeld und klassische Girokonten so bald verschwinden. Dafür gibt es zu viel Nutzen und Vorteile.
_________________
Γνῶθι σεαυτόν
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
WhatCrisis



Anmeldedatum: 28.06.2016
Beiträge: 284
Wohnort: UE

BeitragVerfasst am: 02.04.2018, 11:36    Titel: Re: Werden Bankkonten in den nächsten 15 Jahren verschwinden Antworten mit Zitat

Ich war wohl damals Mitte der Neunziger einer der ersten Kunden der comdirect - und bin es noch heute! Während die hausbackenen Volksbanken und Sparkassen noch horrende Gebühren verlangten, bekam ich gute Zinsen aufs Girokonto(!) bei kostenloser Kontoführung. Die Unterschiede der Gebühren beim Wertpapierkauf und Depot waren immens. Ich habe bei besserem Service in all den Jahren eine Menge Geld gespart. Gelegentliche Besuche bei sog. "Anlageberatern" haben mich immer wieder darin bestätigt, dass Banken vor Ort für die meisten Menschen überflüssig sind. Sie werden gemeinsam mit der Generation aussterben, die noch für Überweisungen einen Menschen hinter dem Schalter brauchen. Die Entwicklung der letzten Jahre zeigt, dass es bis dahin nicht mehr so lange dauern wird. Klassische Girokonten werden bleiben, die Banken zum Anfassen werden verschwinden.

Das Bargeld ist allen Datenkraken ein Dorn im Auge - deshalb ist damit zu rechnen, dass eine Verdrängung von allen Seiten forciert werden wird. Um sich ein lückenloses Bild von einem Menschen machen zu können, ist der Überblick über Art und Höhe seiner Ausgaben leider zu aussagekräftig...
_________________
investiert nach Höhe der Gesamtsumme in:
auslaufend: .Mintos. - .Kapilendo. - .Envestio. - .wisefund. - .Kuetzal. - .Viventor.
beendet: .Viainvest. - .Swaper. - .Twino. - .Robocash. - .bondster. - .Estateguru.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    P2P-Kredite.com Foren-Übersicht -> P2P Kredite vs Bankkredite, Regulierung, Produktentwicklung, Prozessoptimierung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

phpBB SEO URLs V2

*Anzeige / Affiliate Link
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots
Vereitelte Spamregistrierungen: 54741


Impressum & Datenschutz