P2P-Kredite.com Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
P2P Kredite Anbieter Vergleich
Verbraucherinsolvenz nach 3 Jahren  

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    P2P-Kredite.com Foren-Übersicht -> Offtopic
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Claus Lehmann
Site Admin


Anmeldedatum: 31.08.2007
Beiträge: 15067

BeitragVerfasst am: 01.10.2020, 19:32    Titel: Verbraucherinsolvenz nach 3 Jahren Antworten mit Zitat

Die Frist soll von 6 auf 3 Jahre verkürzt werden
https://www.welt.de/finanzen/verbraucher/article215163316/Verbraucherschuetzer-Restschuldbefreiung-drei-Jahre-nach-Privatinsolvenz.html
_________________
Meine Investments:
Laufend: Bondora*, Investly*, Estateguru*, Ablrate*, Moneything*, Crowdestate*, Fellow Finance*, Lendix*, Linked Finance*, Lenndy*, Housers*, Assetz*, Ratesetter AUS, Neofinance*, Viainvest*
Beendet: Smava*, Auxmoney*, MyC4, Zidisha, Crosslend*, Lendico*, Omarahee, Lendy*, Bondmason, Finbee*, Bulkestate*, Zlty,Mintos*, Iuvo*, Robocash*, Viventor*
Crowdinvesting: Seedrs*, Housers*, Reinvest24*,
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TTom



Anmeldedatum: 09.10.2011
Beiträge: 1097

BeitragVerfasst am: 01.10.2020, 21:00    Titel: Re: Verbraucherinsolvenz nach 3 Jahren Antworten mit Zitat

Oh mann, dürfte eine Einladung für die ganzen ominösen Gestalten sein, die sich früher immer Geld auf Auxmoney* oder bei Funding Circle* ausgeborgt haben und dann urplötzlich pleite waren.
_________________
P2P-Investments:
Bondora, Estateguru*, Reinvest24*, Mintos* (stark reduziert), Bondster* (auslaufend), Investly* (auslaufend), Funding Circle* DE (auslaufend), Auxmoney* (auslaufend)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sebastian



Anmeldedatum: 16.05.2019
Beiträge: 166
Wohnort: nahe München

BeitragVerfasst am: 02.10.2020, 07:58    Titel: Re: Verbraucherinsolvenz nach 3 Jahren Antworten mit Zitat

finde den Bericht ziemlich einseitig.

in einem einzigen Satz werden die Gläubiger erwähnt.
1,5 % bekommen diese zurück, wow.


finde auch das hier unterschieden werden sollte wie die Schulden gemacht wurden.
Im Artikel geht es um eine Alleinerziehende Mutter die durch Corona ihren Job verloren hat, Okay.
Weiter unten bei den Kommentaren finden sich zahlreiche Beispiele die nicht so herzergreifend sind.

naja,
denke die Insolvenzen ziehen noch einen bösen Ratenschwanz nach sich.

denn durch Insolvenzen werden nämlich auch unter Umständen solvente Menschen / Firmen mit den Bach runter gerissen, das wird nie erwähnt.

Vllt wäre es doch besser mittlerweile Schulden zu machen.
Wenn die Inflation tatsächlich genutzt werden soll um die Staatsschulden zu tilgen, warum dann nicht die eigenen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zedandi



Anmeldedatum: 02.11.2016
Beiträge: 1368

BeitragVerfasst am: 02.10.2020, 08:59    Titel: Re: Verbraucherinsolvenz nach 3 Jahren Antworten mit Zitat

sebastian hat Folgendes geschrieben:
finde den Bericht ziemlich einseitig.

in einem einzigen Satz werden die Gläubiger erwähnt.
1,5 % bekommen diese zurück, wow.


Diese Zahl dürfte ziemlich verzerrt sein, vermutlich folgt die Verteilung der absoluten Verschuldung eher sowas wie einer Exponentialverteilung. D.h. du hast extrem viele kleine Schuldner, die durch unvernünftiges Konsumverhalten im Verhältnis zu ihrem Einkommen viel Schulden haben aber der Absolutbetrag ist klein und dann hast du ein paar wenige Insolvenzen von Selbständigen/Immobilienspekulaten o.ä. die dann im Verhältnis zu einem durchschnittlichen Arbeitslohn extrem hoch verschuldet sind. Bei letzterem kommt natürlich hinterher auch nur der nicht-pfändbare Lohn zurück...

sebastian hat Folgendes geschrieben:
finde auch das hier unterschieden werden sollte wie die Schulden gemacht wurden.


Denke ich auch, für alles außer Konsumschulden sollte es tatsächlich deutlich kürzere Verfahren geben. International sind kürzere Verfahren ja auch eher die Norm.

sebastian hat Folgendes geschrieben:
Vllt wäre es doch besser mittlerweile Schulden zu machen.
Wenn die Inflation tatsächlich genutzt werden soll um die Staatsschulden zu tilgen, warum dann nicht die eigenen?


So wird das Schuldenproblem früher oder später auch gelöst werden, 10 Jahre 5-10% Inflation und die Sache ist gegessen. Aber anstatt insolvente Firmen am Laufen zu halten sollte eher in die Infrastruktur investiert werden oder einen Renten-Staatsfonds ausgestattet werden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nukin



Anmeldedatum: 24.07.2019
Beiträge: 1159

BeitragVerfasst am: 02.10.2020, 12:29    Titel: Re: Verbraucherinsolvenz nach 3 Jahren Antworten mit Zitat

Tatsächlich sieht es momentan eher nach einer Deflation aus. Lediglich im Bereich der Assets sehe ich zukünftig weiterhin eine spürbare Inflation.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nobodyofconsequence
P2P Legende


Anmeldedatum: 02.09.2007
Beiträge: 4895

BeitragVerfasst am: 03.10.2020, 00:25    Titel: Re: Verbraucherinsolvenz nach 3 Jahren Antworten mit Zitat

sebastian hat Folgendes geschrieben:

Wenn die Inflation tatsächlich genutzt werden soll um die Staatsschulden zu tilgen, warum dann nicht die eigenen?


Um Staatsschulden zu tilgen brauchst Du keine Inflation.
Du musst sie ja auch nicht tilgen, Du kannst sie einfach weiterrollen und in Zeiten von Nullzinsen kostet das noch nicht mal irgendwas.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    P2P-Kredite.com Foren-Übersicht -> Offtopic Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

phpBB SEO URLs V2

*Anzeige / Affiliate Link
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots
Vereitelte Spamregistrierungen: 66751


Impressum & Datenschutz