P2P-Kredite.com Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
P2P Kredite Anbieter Vergleich
N26 Finanzierungsunde  
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    P2P-Kredite.com Foren-Übersicht -> Offtopic
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
phoenixkonsole



Anmeldedatum: 02.04.2016
Beiträge: 417

BeitragVerfasst am: 19.01.2019, 13:58    Titel: Re: N26 Finanzierungsunde Antworten mit Zitat

N26 ist nett (nicht unbedingt günstig) und wie Fidor cryptofreundlich.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Vagabund



Anmeldedatum: 25.01.2011
Beiträge: 4002
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 19.01.2019, 14:36    Titel: Re: N26 Finanzierungsunde Antworten mit Zitat

phoenixkonsole hat Folgendes geschrieben:
N26 ist nett (nicht unbedingt günstig) und wie Fidor cryptofreundlich.

Geht kostenlose Kontoführung noch günstiger? Question Laughing
_________________
Gruß aus Berlin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TTom



Anmeldedatum: 09.10.2011
Beiträge: 795

BeitragVerfasst am: 31.03.2019, 12:25    Titel: Re: N26 Finanzierungsunde Antworten mit Zitat

Sorry, aber N26 scheint was man so hört ja ziemlicher müll zu sein. Dabei finde ich den fehlenden Kundenservice weniger kritisch, als dass es kein TAN Verfahren bzw. keine 2-Faktor-Authentisierung gibt:

https://www.heise.de/newsticker/meldung/Banking-Startup-N26-bei-Betrugsfaellen-ueberfordert-4355970.html

Das konnte jede Dorfsparkasse vor zehn Jahren schon besser und digitaler.

Unsere Computerspiellizenzen bei Steam & Co sind sicherer aufbewahrt, als das Geld bei N26!
_________________
P2P-Investments:
Mintos, Bondora, Funding Circle DE (auslaufend), Reinvest24, Auxmoney (auslaufend)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nobodyofconsequence



Anmeldedatum: 02.09.2007
Beiträge: 4594

BeitragVerfasst am: 01.04.2019, 02:20    Titel: Re: N26 Finanzierungsunde Antworten mit Zitat

Da würde ich ein bisschen vorsichtig sein.
Ohne jetzt konkret N26 gute Sicherheit attestieren zu wollen (kenne deren Sicherheitskonzepte nicht), aber es ist ein vor allem unter ITlern verbreiteter Irrtum, dass bei Banking die Sicherheit in der Technik stecken muss.
Sie muss in den Prozessen stecken, denn Technik wird nie vollständig sicher sein, da hilft auch kein 2FA oder was sonst gerade die letzte Security-Sau ist, die durch's Dorf getrieben wird.

Wenn die technische Sicherheit nur so mäh ist, die Bank aber in der Lage (und willens) ist, die Transaktionen einigermaßen kundenfreundlich zu stornieren, dann ist das alles kein Problem. Wenn die Technik aber super ist und man sich aber drauf verlassen muss und die Bank im Fall, dass doch mal was gehacked wird dann sagt "ist aber alles sicher, ist die Schuld des Kunden, Dein Problem". Welche der beiden Banken hättest Du dann gerne.

OK, eine die unsicher hat und bei der im Fall der Fälle der Kundenservice nicht erreichbar ist, die will natürlich niemand.

Da darf man sich aber auch wieder nicht wundern. Alle wollen kostenlose Konten und alles ganz nutzerfreundlich und volldigital und bitte auch in Echtzeit. Was denken die Leute alle, wie sowas umsetzbar ist? Durch ein gigantisches Service-Team? Die Läden investieren vor allem in Technik, nicht in Personal, dafür gehen die Leute ja da hin.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gollum



Anmeldedatum: 13.01.2013
Beiträge: 207

BeitragVerfasst am: 01.04.2019, 09:01    Titel: Re: N26 Finanzierungsunde Antworten mit Zitat

Vorallem in dem Artikel geht es um einen Unternehmer, da frage ich mich wieso man sein Geschäftskonto, dass man für Rechnungen, Mitarbeiter etc. braucht, bei einer Internetbank betreibt, die wie man weiß ein Startup ist, wo es immer mal irgendwo haken kann. Sorry da hab ich für den Unternehmer nicht soviel Mitleid.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TTom



Anmeldedatum: 09.10.2011
Beiträge: 795

BeitragVerfasst am: 01.04.2019, 17:45    Titel: Re: N26 Finanzierungsunde Antworten mit Zitat

nobodyofconsequence hat Folgendes geschrieben:

Ohne jetzt konkret N26 gute Sicherheit attestieren zu wollen (kenne deren Sicherheitskonzepte nicht), aber es ist ein vor allem unter ITlern verbreiteter Irrtum, dass bei Banking die Sicherheit in der Technik stecken muss.
Sie muss in den Prozessen stecken, denn Technik wird nie vollständig sicher sein, da hilft auch kein 2FA oder was sonst gerade die letzte Security-Sau ist, die durch's Dorf getrieben wird.

Ich würde sagen, die Sicherheit muss in beidem stecken. Der IT und den Prozessen. Vgl. dazu das Schweizer Käse Modell, was vor allem in der Luftfahrt zum Tragen kommt:
https://de.wikipedia.org/wiki/Schweizer-Käse-Modell

Es ist wichtig, viele verschiedene Sicherheitsebenen zu haben. Wenn eine oder zwei Sicherheitsebenen durch Fehler ausfallen, hat man noch eine dritte oder vierte.

Beispiel Bank:
Durch einen Trojaner oder eine Phishing-Attacke kommt es zu einem Zugriff auf mein Konto. Die 2FA könnte hier schonmal abfangen, dass keine Überweisung getätigt werden kann.

Gibt es keine 2FA oder ist diese aus irgendeinem Grund geknackt, greift dann die von dir genannte zweite Sicherheitsebene: Die Bank ersetzt den Schaden. Bietet die Bank dies aber nicht an, oder wird durch eine große Sicherheitslücke so viel gephisht, dass die Bank z.B. pleite geht, würde dann als 3. Sicherheitsebene die Einlagensicherung greifen.

Wichtig ist immer, dass so viele Sicherheitsebenen wie möglich hintereinander existieren. Und gerade bei Banken sollte man - wie in der Luftfahrt - nicht an der Sicherheit sparen. Mag ja sein, dass es cool ist möglichst schnell und mit einem MVP live zu gehen. Aber bitte nicht ohne alle branchenüblichen Sicherheitsebenen. Ein Passagierjet darf i.d.R. keine Zulassung erhalten, wenn nicht alle kritischen Systeme redundant ausgelegt sind.

Wie gesagt werden Online-Konten durchaus mal geknackt. Das muss nicht unbedingt nur Phishing sein. Es kann z.B. auch sein, dass Leute ihr Passwort bei mehreren Diensten verwenden. Wird dann bei einem Dienst das Passwort geknackt, hat ein Angreifer auch den Zugang zu mehreren Konten. Hier kommen Attacken durchaus häufiger vor. Bei einem gehäuftem Auftreten dieses Angriffs würde bei einer reinen Prozesssicherheit ganz schön viel Schadensersatz von der Bank zu zahlen sein. Bei einem groß angelegten Angriff könnte das eine Startup-Bank evtl. durchaus in die Pleite reißen und Schwupps ist dann die 3. Sicherheitsebene die einzig verbleibende.

Die 2FA hätte hier mit hoher Wahrscheinlichkeit das ganze Problem schon am Anfang stoppen können.

Und zur Kostenfrage:
Die DKB z.B. ist auch eine reine Onlinebank ohne Girokontogebühren und ersetzt zur Zeit die analoge Tan-Liste durch reine 2FA bei der Überweisung - weil laut DKB die Tan-Liste mittlerweile zu unsicher sei!

Und dann kommt N26 daher und sagt: "Tan-Liste brauchen wir nicht. 2FA ist für den Nutzer auch zu kompliziert und die Implementierung zu teuer, wir lassen diese lang etablierten Standards weg und sparen uns die 1. Sicherheitsebene komplett ein um Geld zu sparen"....

Aber hat da jemand bei den gesparten Entwicklungskosten (die für 2FA via einer existierenden API z.B. über Google Authenticator wie bei Mintos) sicherlich nicht sooo hoch gewesen wären auch das Risiko eingepreist, um alle Schäden bei potenziellen Angriffen dann auch selbst zahlen zu dürfen?
_________________
P2P-Investments:
Mintos, Bondora, Funding Circle DE (auslaufend), Reinvest24, Auxmoney (auslaufend)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nobodyofconsequence



Anmeldedatum: 02.09.2007
Beiträge: 4594

BeitragVerfasst am: 01.04.2019, 19:43    Titel: Re: N26 Finanzierungsunde Antworten mit Zitat

TTom hat Folgendes geschrieben:

Ich würde sagen, die Sicherheit muss in beidem stecken. Der IT und den Prozessen. Vgl. dazu das Schweizer Käse Modell, was vor allem in der Luftfahrt zum Tragen kommt:
https://de.wikipedia.org/wiki/Schweizer-Käse-Modell

Es ist wichtig, viele verschiedene Sicherheitsebenen zu haben. Wenn eine oder zwei Sicherheitsebenen durch Fehler ausfallen, hat man noch eine dritte oder vierte.

Dagegen spricht halt die deutsche Rechtsprechung.
Wenn die technische Sicherheitsebene zu gut wird, hast Du automatisch eine Beweislastumkehr und damit fällt die Haftung der Bank weg, womit die Sicherheitsebene dann nicht mehr da ist.

Mir wäre die Haftung der Bank wichtiger, als die Technik, denn letztere wird insbesondere bei gezielten Attacken immer auszuhebeln sein.

Zitat:

Aber hat da jemand bei den gesparten Entwicklungskosten (die für 2FA via einer existierenden API z.B. über Google Authenticator wie bei Mintos) sicherlich nicht sooo hoch gewesen wären auch das Risiko eingepreist, um alle Schäden bei potenziellen Angriffen dann auch selbst zahlen zu dürfen?

Das Problem sind nicht die Entwicklungskosten, es ist den Leuten (Nutzern) tatsächlich zu kompliziert. Der Selling Point für N25&Co ist ja, dass alles einfacher, simpler und schneller geht, als bei den "alten" Banken. Das ist dann nicht zwingend sicherer.
Wobei wir bei meinem Tipp für Sicherheitslösungen wären: nimm immer die, die den meisten zu kompliziert ist, denn dabei lohnt sich das Hacken nicht...

Aber ein schönes Beispiel, wie es trotzdem gehen kann, ist PayPal. So gut wie gar keine technische Sicherheit, aber sie scheinen ihre Fraud-Prozesse so im Griff zu haben, dass es recht wenig Kundenbeschwerden gibt. Also.... von Endkunden, für Händler sieht's wohl weniger toll aus.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Claus Lehmann
Site Admin


Anmeldedatum: 31.08.2007
Beiträge: 11810

BeitragVerfasst am: 11.07.2019, 20:58    Titel: Re: N26 Finanzierungsunde Antworten mit Zitat

Heute Launch von N26 in USA
https://techcrunch.com/2019/07/11/n26-launches-its-challenger-bank-in-the-u-s/
_________________
Meine Investments:
Laufend: Bondora, Investly, Mintos, Estateguru, Ablrate, Viventor, Moneything, Crowdestate, Fellow Finance, Zlty, Lendix, Linked Finance, Lenndy, Iuvo, Robocash, Housers, Assetz, Ratesetter AUS, Neofinance, Bulkestate
Beendet: Smava, Auxmoney, MyC4, Zidisha, Crosslend, Lendico, Omarahee, Lendy, Bondmason
Crowdinvesting: Seedrs, Housers, Reinvest24,
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    P2P-Kredite.com Foren-Übersicht -> Offtopic Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

phpBB SEO URLs V2

Mintos Erfahrungen
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots
Vereitelte Spamregistrierungen: 43949


Impressum & Datenschutz