P2P-Kredite.com Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
P2P Kredite Anbieter Vergleich
Isepankur Cashflow Report verstehen  

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    P2P-Kredite.com Foren-Übersicht -> Bondora / Isepankur
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Claus Lehmann
Site Admin


Anmeldedatum: 31.08.2007
Beiträge: 15675

BeitragVerfasst am: 16.02.2013, 09:49    Titel: Isepankur Cashflow Report verstehen Antworten mit Zitat

Eine Darstellungsform, die ich, als ich anfing, bei Isepankur* anzulegen, überraschend fand, ist der Cashflow Report.

Gut fand ich, dass es einen Forecast der Zahlungsströme gab, aber die gewählte Art und Weise fand ich ungewöhnlich. Insbesondere die "Spannbreite"-Darstellung der Balken für die Vergangenheit. Und auch die Wahl der Spalten die im Diagramm dargestellt wird.

Denn für die Darstellung im Balken (4) werden die geplante Tilgung (2) mit der tatsächlichen Zahlung (1), die ja aus Tilgung und Zinsen besteht, verglichen. Ich hätte erwartet, dass hier zum Beispiel (1) mit (3) verglichen wird, um die Abweichung zu monitoren.


Aber nach einigen Wochen Nutzung sehe ich inzwischen den Vorteil dieser Darstellung. Sie ermöglicht mir auf einen Blick zu erkennen, ob Zahlungsverzüge/-ausfälle immer durch die erhaltenen Zinsen überkompensiert werden.

Beispiel dazu ist die Monatsübersicht (2. Grafik unten). Nur am 5. Februar liegt die tatsächliche Zahlung aus Tilgung und Zinsen unter der geplanten Tilgung. Nur an diesem Tag war also der Zahlungsverzug bei Tilgungen größer als die erhaltenen Zinsen.
An allen anderen vergangenen Tagen sind die Balken blau gefüllt, ich erziele also einen Überschuß.





Wie findet ihr die Darstellungsform des Isepankur* Cashflow Reports?
_________________
Meine Investments:
Laufend: Bondora*, Investly*, Estateguru*, Ablrate*, Moneything*, Crowdestate*, Fellow Finance*, Lendix*, Linked Finance*, Lenndy*, Housers*, Assetz*, Ratesetter AUS, Neofinance*, Viainvest*
Beendet: Smava*, Auxmoney*, MyC4, Zidisha, Crosslend*, Lendico*, Omarahee, Lendy*, Bondmason, Finbee*, Bulkestate*, Zlty,Mintos*, Iuvo*, Robocash*, Viventor*
Crowdinvesting: Seedrs*, Housers*, Reinvest24*,
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Oktaeder
P2P Legende


Anmeldedatum: 13.07.2010
Beiträge: 8735
Wohnort: Bei Karlsruhe

BeitragVerfasst am: 16.02.2013, 10:36    Titel: Antworten mit Zitat

Sehr ungewöhnliche Darstellungsweise. Warum diese schwebenden Balken mit nichts darunter? Und warum nicht grün und rot für die Differenzen, je nach vorzeichen?
DIe Aussagekraft an sich ist aber nicht schlecht.
_________________
Mein Blog rund um p2p Kredite
Bondora/XIRR ca. 13%/ Investiere per API.
Stand 12/2021

Weitere Anlagen bei Swaper*, Estateguru*, Ablrate*, Crowdestate*, lendermarket
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Baustein



Anmeldedatum: 03.08.2009
Beiträge: 346

BeitragVerfasst am: 16.02.2013, 16:08    Titel: Antworten mit Zitat

Also man kann das so machen, wie IP das macht. Ich finde es aber arg gewöhnungsbedürftig. Am Anfang habe ich überhaupt nicht durchgeblickt. Keine klare Null-Linie, die irritierende Mittelteilung der leeren Säulen (ich habe immer erwartet, dass die sich in eine IST- und eine SOLL-Halbsäule teilen), das Fehlen eines festen Rasters erschwert das Ablesen der gefüllten Säulen. Vor allem aber vermisse ich hier oder anders wo, eine ordentliche SOLL-IST-Gegenüberstellung. Das Spielchen hier auf der Cash-Flow-Seite geht ja noch, aber völlig unübersichtlich wird es hinsichtlich des SOLL-IST-Standes für die einzelnen Projekte in der Overdue-Übersicht.

Ich habe den Eindruck, dass die Art, wie IP die Daten aufbereitet und präsentiert, auch ein Ausdruck dafür ist, dass die Nicht-Zahlung von Zinsen in Estland augenscheinlich nur so eine Art lässliche Sünde darstellt. Im Fokus steht nur Zahlung/Verzug der Tilgung.
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Werbeunterbrechung / Werbung






BeitragVerfasst am: 16.02.2013, 16:08    Titel: Antworten mit Zitat

Nach oben
nobodyofconsequence
P2P Legende


Anmeldedatum: 02.09.2007
Beiträge: 5061

BeitragVerfasst am: 16.02.2013, 18:59    Titel: Antworten mit Zitat

Geht mir ähnlich wie Claus, auch wenn ich ums Verrecken immer noch nicht verstehe, warum da von Monat zu Monat so unterschiedliche Zahlen drinstehen. Ich hätte erwartet, dass das ansteigt bis alle Kredite anfangen zu zahlen und dann abfällt, wenn die ersten zurück gezahlt sind.
Sebst, wenn man berücksichtigt, dass da die Tilgung (die da anfangs drin steht) über die Laufzeit steigt, erscheinen mir die Schwankungen immer noch hoch.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Baustein



Anmeldedatum: 03.08.2009
Beiträge: 346

BeitragVerfasst am: 16.02.2013, 21:15    Titel: Antworten mit Zitat

nobodyofconsequence hat Folgendes geschrieben:
Geht mir ähnlich wie Claus, auch wenn ich ums Verrecken immer noch nicht verstehe, warum da von Monat zu Monat so unterschiedliche Zahlen drinstehen.

Da überlappen sich doch mehrere Effekte. Und man muss sehen, dass die Säulen ja nur die Tilgungen wiedergeben.

Wenn alle Kredite in einem Monat herausgereicht würden und alle die gleiche Laufzeit hätten, gäbe es einen kontinuierlichen Anstieg bis zum Laufzeitende. Tatsächlich überlagern sich aber die Kredite unterschiedlicher Startmonate und unterschiedlicher Laufzeiten. Das kann schon ziemliches Auf und Ab produzieren. Hinzu kommt, dass immer wieder Zahlungen, die eigentlich dem Monat N zuzurechnen sind, erst im Monat N+1 erfasst werden, weil Zahltage zum Monatsende nicht auf Bankarbeitstage fallen. Verschärfend kommt hinzu, dass IP ja nur Monate mit 28 Tagen kennt. Also kann es vorkommen, dass selbst Zahlungen, die am 27. fällig sind, erst am 2. des Folgemonats ausgewiesen werden. Bei mir stehen z.B. für den 1. April 75 und für den 2. April 7 Zahlungen auf dem Programm, zusammen also 82; für den 2. Mai (der 1. ist ja Feiertag), sind es aber schon jetzt 104 Zahlungen. Die Differenz sind Überhänge vom 27. und 28. April (Wochenende).

Wenn Du das alles zusammen nimmst, finde ich das Auf und Ab nicht mehr so unerklärlich - nur gewöhnungsbedürftig wie die ganze Darstellung.
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nobodyofconsequence
P2P Legende


Anmeldedatum: 02.09.2007
Beiträge: 5061

BeitragVerfasst am: 17.02.2013, 04:58    Titel: Antworten mit Zitat

Baustein hat Folgendes geschrieben:

Tatsächlich überlagern sich aber die Kredite unterschiedlicher Startmonate und unterschiedlicher Laufzeiten.

Klar. Aber danack dürften die Tilgungssummen erst _sinken_, wenn das erste mal ein Kredit abbezahlt ist. Sie sinken aber schon vorher und zwar zum Teil stark.
Zitat:

Das kann schon ziemliches Auf und Ab produzieren.

Auf ja, ab nein.
Zitat:

Hinzu kommt, dass immer wieder Zahlungen, die eigentlich dem Monat N zuzurechnen sind, erst im Monat N+1 erfasst werden, weil Zahltage zum Monatsende nicht auf Bankarbeitstage fallen. Verschärfend kommt hinzu, dass IP ja nur Monate mit 28 Tagen kennt. Also kann es vorkommen, dass selbst Zahlungen, die am 27. fällig sind, erst am 2. des Folgemonats ausgewiesen werden.

Das Argument mit den 28 Tagen zählt auch nicht. Denn dadurch, dass IP nur Monate mit 28 Tagen kennt, sollte das eben IMMER so sein und es sollten sich eben keine Schwankungen ergeben, nicht mal im Februar. Das ist ja für jeden Monat so, dass Buchungen für den 30. erst auf den nächsten Monat fallen.

Zitat:

Bei mir stehen z.B. für den 1. April 75 und für den 2. April 7 Zahlungen auf dem Programm, zusammen also 82; für den 2. Mai (der 1. ist ja Feiertag), sind es aber schon jetzt 104 Zahlungen. Die Differenz sind Überhänge vom 27. und 28. April (Wochenende).

Wochenenden: In der Tat, das scheint es zu sein. Mein Fehler war, dass ich das immer nur als "Abzugsmöglichkeit" gesehen habe, aber die kommen natürlich im nächsten Monat dann drauf. Ich habe zwei Kredite, die am 27. und 28. zahlen, wenn die auf ein WE fallen, sieht dieser Monat deutlich schlechter, als normal aus, der nächste hingegen deutlich besser. Und dadurch kommt dann die "abfallende" Kurve bei Mai/Juni/Juli zu Stande. Mai ist (wie Du schreibst) zu groß, Juni normal und Juli dann zu klein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    P2P-Kredite.com Foren-Übersicht -> Bondora / Isepankur Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

phpBB SEO URLs V2

*Anzeige / Affiliate Link
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots
Vereitelte Spamregistrierungen: 74340


Impressum & Datenschutz