P2P-Kredite.com Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
P2P Kredite Anbieter Vergleich
Finished date vs closed date oder: Neue Tricks der LOs  

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    P2P-Kredite.com Foren-Übersicht -> Mintos
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
carnold



Anmeldedatum: 20.05.2018
Beiträge: 212

BeitragVerfasst am: 02.09.2019, 16:29    Titel: Finished date vs closed date oder: Neue Tricks der LOs Antworten mit Zitat

Eine interessante Diskussion, die hier denke ich die wenigsten kennen... Ich finde, das wird immer komplizierter und verworrener, und LOs haben eingie schmutzige Tricks, um die Rendite zu minimieren. Es geht um folgenden Loan: 13279409-12

Nun alles auf Englisch, sorry:

[FRAGE] I have a related question to that of Nicolas Olsen... as I was also checking my finished investments.

When I check the interest of my finished loans, using the formula:

(LoanAmount x InterestRate / 360) * (FinishedDate-InvestmentDate) * (MyInvestment/LoanAmount)

I occasionally see a discrepancy and the interest is less that I calculate for a loan (eg, 13279409-12).

For those discrepancies, I notice that for that loan the field "Closing Date" is showing a date before "Finished Date". If I use ClosingDate in my formula for THAT loan, then I get the result which is the same as the interest paid.

Can someone explain the difference between FinshedDate and ClosingDate and how they are used in the interest calculation? Thanks.

[ANTWORT]
So, I asked support - it was a long discussion. Here are the key elements of what they told me:
Only the closing date matters for a regular interest calculation.
The finished date is eligible for a delays interest calculation, in case the payment was paid after a grace period.
Taking my loan investment 13279409-12 as an example:
- Invested on 23/08 and loan was paid out on 31/08.
- Closing date of this loan was 26/08.
- So loan was active from 23/08 to 26/08 = 4 days.
- But the payment arrived on 31/08 (Finished date), so it was late for another 5 days.
- Since Dinero is not paying interest on delayed payments - no additional interest for these days.
- So interest received = (0.10/360)*20.13 EUR*4 days = 0.022366

In case the loan is finished prematurely, the finished date matters.
and in case it was held until its maturity, the closing date matters.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
dagsie



Anmeldedatum: 14.05.2018
Beiträge: 109

BeitragVerfasst am: 02.09.2019, 16:45    Titel: Re: Finished date vs closed date oder: Neue Tricks der LOs Antworten mit Zitat

Dass bei Dinero nur der vereinbarte Zeitraum (bis closing date) verzinst wird und darüberhinaus nichts ist nun keine neue Erkenntnis, oder habe ich etwas falsch verstanden?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
carnold



Anmeldedatum: 20.05.2018
Beiträge: 212

BeitragVerfasst am: 02.09.2019, 16:47    Titel: Re: Finished date vs closed date oder: Neue Tricks der LOs Antworten mit Zitat

Klar, das ist bekannt, dass keine Zinsen im Verzug bezahlt werden, aber der Unterschied zwischen "Closing" and "finishing" date mehrere Tage sein kann, und dieser dann womöglich nicht oder anders verzinst wird, war mir neu. Ich dachte, ein Darlehen geht zu Ende (egal aus welchem Grund) und das ist ein Datum. Anscheinend sind es aber 2, zwischen denen mehrere Tage liegen können, oder habe ich etwas falsch verstanden bzw es ist eigentlich gar nicht so intransparent? Habe das einfach auch noch nie vorher gehört diesen Unterschied, wirkt daher auf mich etwas merkwürdig...

Nach meinen eigenen Berechnungen gibt es manchmal Diskrepanzen, wieviele Tage wirklich verzinst wurden, manchmal zählt der 1. Tag mit, manchmal nicht, dasselbe beim letzten, so 100% klar ist mir das nicht, weil es so viele Spezialfälle gibt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Werbeunterbrechung / Werbung






BeitragVerfasst am: 02.09.2019, 16:47    Titel: Antworten mit Zitat

Nach oben
dagsie



Anmeldedatum: 14.05.2018
Beiträge: 109

BeitragVerfasst am: 02.09.2019, 16:55    Titel: Re: Finished date vs closed date oder: Neue Tricks der LOs Antworten mit Zitat

Ja, das scheint bei den LO unterschiedlich abgerechnet zu werden. Einige schlagen die Zinstage bei Verzug einfach drauf, zahlen also z.B. 33 statt 30, andere wieder trennen das fein nach interest und delayed interest. Und dann sind da ja auch noch die mit Schonfrist, die erst mal ein paar Tage nichts berechnen und dann, wenn die Schonfrist auch überschritten wird, nachberechnen. Ich glaube, dafür ist das closing date wichtig.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
carnold



Anmeldedatum: 20.05.2018
Beiträge: 212

BeitragVerfasst am: 02.09.2019, 16:59    Titel: Re: Finished date vs closed date oder: Neue Tricks der LOs Antworten mit Zitat

Würde gerne mal eine klare Grafik, in Form eines Entscheidungsbaumes zum Beispiel, sehen, bei dem alle Fälle abgedeckt sind und anhand dessen man klar ableiten kann, wie genau die Verzinsung nun funktioniert. Aber vermutlich hat keiner Lust, sich so eine Arbeit zu machen :p.

Eine Excel-Tabelle mit den genauen Formeln wäre dazu auch toll. Man trägt den Zahlungsplan eines Darlehens so ein, wie er online angegeben ist (also inklusive Verspätungen etc), und dann spuckt die Tabelle genau den Wert aus, den auch Mintos angibt, unter Berücksichtigung der eventuell Anbieter-spezifischen Details. Aber habe keine Zeit und Nerven, mir so eine Arbeit zu machen, denke da geht es allen so Smile.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tbst1337



Anmeldedatum: 03.09.2019
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: 03.09.2019, 08:25    Titel: Re: Finished date vs closed date oder: Neue Tricks der LOs Antworten mit Zitat

carnold hat Folgendes geschrieben:
Würde gerne mal eine klare Grafik, in Form eines Entscheidungsbaumes zum Beispiel, sehen, bei dem alle Fälle abgedeckt sind und anhand dessen man klar ableiten kann, wie genau die Verzinsung nun funktioniert. Aber vermutlich hat keiner Lust, sich so eine Arbeit zu machen :p.


Ich denke wenn du generell nur Kredite mit BB-Garantie nimmst, dir bei den LOs neben dem allgemeinen "Zinseinnahmen aus verspäteten Zahlungen" und "Schonfrist" auch die Länderspezifika (bspw. Creamfinance Dänemark vs. Polen ansiehst) ansiehst, kannst du deine Einnahmen schon recht gut planen. Das alles über Autoinvest - sofern er auch zuschlägt - investieren und gut ist.

Ob es den zusätzlichen Aufwand für insgesamt 0.5 oder 1% mehr wert ist, muss jeder selber wissen. Natürlich ist es ein 'Beschiss' der LOs wenn man sichs genau ansieht, aber a) würde ich es als LO wahrscheinlich auch so machen Laughing und b) lohnt sich die Aufregung zumindest für mich persönlich nicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    P2P-Kredite.com Foren-Übersicht -> Mintos Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

phpBB SEO URLs V2

Mintos Erfahrungen
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots
Vereitelte Spamregistrierungen: 48169


Impressum & Datenschutz