P2P-Kredite.com Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
P2P Kredite Anbieter Vergleich
Erfahrungen mit dem Portfoliobuilder  
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    P2P-Kredite.com Foren-Übersicht -> Auxmoney
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Wunsch2007



Anmeldedatum: 28.09.2013
Beiträge: 79

BeitragVerfasst am: 22.05.2014, 11:22    Titel: Erfahrungen mit dem Portfoliobuilder Antworten mit Zitat

Wer hat Erfahrungen mit dem Portfoliobuilder und kann dazu einiges sagen?

Ich will einen Versuch starten und 200 x 25 € über den Portfoliobuilder investieren um dann das Ergebnis zu sehen.

Welche Einstellungen sollte man beim Builder wählen. Ich will das auf 36 Monate beschränken. Die von Auxmoney angegebene Rendite liegt zwischen "sicherheitsorientiert" und "renditeorientiert" nur wenig auseinander (zwischen ca. 5,4 - 5,9 %).

Bei Einstellung auf 36 oder 60 Monate sehe ich bei der angestrebten Rendite keinerlei Unterschiede. Bei 60 Monaten gehe ich davon aus, dass wesentlich mehr Projekte im Inkasso landen oder?

Vorschläge erwünscht!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Shady23



Anmeldedatum: 13.06.2013
Beiträge: 1212

BeitragVerfasst am: 22.05.2014, 11:33    Titel: Re: Erfahrungen mit dem Portfoliobuilder Antworten mit Zitat

Ich habe auch schon darüber nachgedacht den Builder testweiße einmal anzuwerfen.

Ich würde mir überlegen nicht vllt doch die 60 bzw 48 Monate in Betracht zu ziehen. Ob die Ausfallwarscheinlichkeit bei 60 Monaten zunimmt kann ich von meinem Portfolio aus nicht beurteilen. Meist fallen die mit längerer Laufzeit natürlich dann später aus als die mit kürzerer. Und ein Großteil läuft ja erst gar nicht zum Laufzeitende. 2 von 10 meiner 60 Monatskredite sind vorzeitig getilgt worden.

Wenn ich einen Anlegen würde, dann wäre er wohl bis max 48 und 4/5 renditeorientiert.

Viel Einstellungsmöglichkeiten bietet der Builder natürlich nicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Galder77



Anmeldedatum: 28.02.2013
Beiträge: 300

BeitragVerfasst am: 22.05.2014, 12:54    Titel: Re: Erfahrungen mit dem Portfoliobuilder Antworten mit Zitat

Ich würd die Finger davon lassen. Der Builder bietet auch auf Projekte, bei denen mir nichtmal im Traum einfallen würde auch nur mit einem Cent reinzugehen, da kann A Rating sein wie will.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zinshans



Anmeldedatum: 11.04.2012
Beiträge: 2525

BeitragVerfasst am: 22.05.2014, 14:46    Titel: Re: Erfahrungen mit dem Portfoliobuilder Antworten mit Zitat

gebe Galder77 recht ! Ich hab schon ohne Builder und mit eigenem "Nachdenken" zu den meisten Projekten eine böse Inkasso und Problem-Quote von ca. 20%. Der Builder kanns nur schlimmer machen. Alternativ zum Builder Filter einstellen, nach AM-score "A" und blind täglich auf alles vorhandene und die Neuzugänge 25.- bieten. Damit haste dann wenigstens ein reines A-Portfolio Laughing
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Shady23



Anmeldedatum: 13.06.2013
Beiträge: 1212

BeitragVerfasst am: 22.05.2014, 15:36    Titel: Re: Erfahrungen mit dem Portfoliobuilder Antworten mit Zitat

zinshans hat Folgendes geschrieben:
. Der Builder kanns nur schlimmer machen.


Das bleibt natürlich die Frage. Oftmals hält man ja seine eigene strategie und auswahlkritieren für die besten Wink Ob diese dann auch die erfolgreichsten sind ist fraglich. Ich habe hier schon von so vielen Usern gelesen die extrem filtern. Wie z.b damals Willis der auch extrem gefiltert hatte und letztlich auch nicht wirklich bessere ergebnisse erzielte.

Wenn man den builder auf 4/5 stellt wird nicht in a bzw aa investiert. Aber naja ich lasse vorerst auch noch die finger von weiteren investitionen bei auxmoney. (Mind. Solange bis das system mal umgestellt wird und man informationen über die angesammelten zinsen erhält)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
enhance



Anmeldedatum: 27.08.2010
Beiträge: 62

BeitragVerfasst am: 23.05.2014, 08:36    Titel: Re: Erfahrungen mit dem Portfoliobuilder Antworten mit Zitat

Zinshans hat Folgendes geschrieben:
gebe Galder77 recht ! Ich hab schon ohne Builder und mit eigenem "Nachdenken" zu den meisten Projekten eine böse Inkasso und Problem-Quote von ca. 20%. Der Builder kanns nur schlimmer machen. Alternativ zum Builder Filter einstellen, nach AM-score "A" und blind täglich auf alles vorhandene und die Neuzugänge 25.- bieten. Damit haste dann wenigstens ein reines A-Portfolio Laughing


Ich habe den Builder schon laufen lassen und bin sehr unzufrieden, da die Filtereinstellungen mir nicht reichen. Das habe ich aber erst im Anschluss gemerkt. Du kannst keine CEG-Ampel einstellen, da bietet er auch bei Rot auf alles! Gleiches gilt für den Zinssatz!
Habe ein Projekt dabei da ist der AM-Score zwar bei AA, aber es handelt sich um Aufstockung, rote CEG-Ampel und das bei einem Zins von 6,10%!
Da kannst Du Dir ausmalen was ich davon halte!!! Confused

Oder ein Projekt mit AM-Score von C und nur einer Schufa von 172 zum "Girokontoausgleich" bei einem Zins von 11,70% - hätte ich im Traum nicht geboten und ist dankenswerterweise nun auch schon bei M3 angelangt.

Und ganz wichtig! Falls Du doch einen Test machen möchtest, werden Dir die Builder-Gebote in der finanzierten Projektübersicht mit PB angezeigt. Laughing

Schönes WE Euch allen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zinshans



Anmeldedatum: 11.04.2012
Beiträge: 2525

BeitragVerfasst am: 23.05.2014, 22:24    Titel: Re: Erfahrungen mit dem Portfoliobuilder Antworten mit Zitat

hier ein schönes Beispiel, warum man die Finger vom Builder lassen sollte Laughing

Lesen, lachen und genießen !

http://www.p2p-kredite.com/kredit/10525192

solch ein hanebüchener Schwachsinn wird immerhin mit "C" bewertet

... und -siehe da- um 20:30 hat der Builder direkt mal 12 Gebote reingekloppt. Laughing

Verwendungszweck :

Zitat:
Hallo,
durch das leihen von Ihrem Geld möchte ich versuchen etwas Geld zu spären.

Mein Plan sieht wie folgt aus:

1000€ Möchte ich bei der VTB Bank anlegen dort bekommt man aktuell einen Zinssatz von 2,3% pro Jahr. Die Anlage ist dort zu 100% abgesichert (bis 100.000€)

ca. 350€ möchte ich In Gold anlegen (10g) vermute das der Goldpreis in den nächsten Jahre stark ansteigen wird.
Das Restliche Geld möchte ich in einen Fonds Namens Veri-Valeur investieren. Er hat einen ähnlichen Verlauf wie der DAX ist also auf langer Sicht ganz lohnenswert.


So, die 1000.- fürs 2,3% Konto kosten bei Auxmoney in den 36 Monaten mit RKV+Gebühren 470,44 Euro. Nach 17 Jahren (steuerfrei) zu 2,3% mit Zinsansammlung hat er mit der Anlage "2,3% Konto" dann den "break-even" geschafft.

Die 350.- Euro für den Mini-Barren verschlingen 164,65 Euro. Der Goldpreis müsste (ausgehend vom aktuellen EUR/USD 1,3624) von jetzt 1293.- USD/oz auf schlappe 2.183.- USD/oz steigen um hier überhaupt eben zu kommen.

Die Berechnung der notwendigen Rendite der verbleibenden 150.- Euro in dem komischen Fonds verkneife ich mir mal Laughing

Mein Gott, gibt es auf Auxmoney "Finanzgenies" Shocked
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Cavy



Anmeldedatum: 18.04.2014
Beiträge: 1190

BeitragVerfasst am: 24.05.2014, 06:51    Titel: Re: Erfahrungen mit dem Portfoliobuilder Antworten mit Zitat

Moin, genau über dem sitz ich auch grad und schüttele entsetzt den Kopf. Shocked
Solchen Menschen darf man wirklich nicht mal ein Butterbrot anvertrauen.
Die glauben echt damit könnten sie dann einen Lebensmittelhandel eröffnen Rolling Eyes
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name
Wunsch2007



Anmeldedatum: 28.09.2013
Beiträge: 79

BeitragVerfasst am: 24.05.2014, 09:59    Titel: Re: Erfahrungen mit dem Portfoliobuilder Antworten mit Zitat

Habe den BUILDER so mittig gelassen, wie er angezeigt wird. Es gibt fast keine Möglichkeit, Beschränkungen einzugeben oder Vorgaben zu machen. Habe die einzige Möglichkeit der Begrenzung genutzt: 36 Monate.
Nach Bestätigung, dann der Schreck:

1. geboten wird auch auf "Schwachsinn-Projekte" (siehe unten)
2. 74 Gebote wurden sofort abgegeben.
3. 2 Gebote sind schon nach 1 Tag wieder storniert
4. ca. 1/3 der abgegebenen Gebote werden meiner Meinung nach nicht voll, da der Builder auch auf Projekte geboten hat, die in wenigen Stunden/Tagen auslaufen und bisher nur zu ca. 10 - 40 % finanziert sind.
5. Auf 95 % der vom Builder gebotenen Projekte, hätte ich selbst sicherlich kein Gebot abgegeben.

Der Builder hat auch auf so einen Schwachsinn geboten:
Zinshans hat Folgendes geschrieben:

http://www.p2p-kredite.com/kredit/10525192

Verwendungszweck :

Zitat:
Hallo,
durch das leihen von Ihrem Geld möchte ich versuchen etwas Geld zu spären.

Mein Plan sieht wie folgt aus:

1000€ Möchte ich bei der VTB Bank anlegen dort bekommt man aktuell einen Zinssatz von 2,3% pro Jahr. Die Anlage ist dort zu 100% abgesichert (bis 100.000€)

ca. 350€ möchte ich In Gold anlegen (10g) vermute das der Goldpreis in den nächsten Jahre stark ansteigen wird.
Das Restliche Geld möchte ich in einen Fonds Namens Veri-Valeur investieren. Er hat einen ähnlichen Verlauf wie der DAX ist also auf langer Sicht ganz lohnenswert.



Wie kann ein solches Projekt nur auf dem Marktplatz erscheinen und bekommt dann auch noch von Auxmoney einen Score, worauf der Builder reagiert.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
stern



Anmeldedatum: 24.11.2012
Beiträge: 563

BeitragVerfasst am: 24.05.2014, 10:13    Titel: Re: Erfahrungen mit dem Portfoliobuilder Antworten mit Zitat

Wunsch2007 hat Folgendes geschrieben:


Wie kann ein solches Projekt nur auf dem Marktplatz erscheinen und bekommt dann auch noch von Auxmoney einen Score, worauf der Builder reagiert.


Ganz einfach: Eines der 300 Kriterien berücksichtigt das Wort Gold --> Gold = Wertvoll = Kreditnehmer kreditwürdig.

Laughing
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zinshans



Anmeldedatum: 11.04.2012
Beiträge: 2525

BeitragVerfasst am: 24.05.2014, 11:07    Titel: Re: Erfahrungen mit dem Portfoliobuilder Antworten mit Zitat

naja ... "unkreditwürdig" isser ja nicht, wenn er das beschriebene tatsächlich umsetzt. Er zahlt uns Zinsen und gibt das Geld ja nicht aus.
Im Prinzip zahlt er nur ca. 620.- Euro "sinnfrei drauf" und das kann er ggf. über die 3 Jahre stemmen.

Kreditunwürdig nicht, aber mathematisch etwas unterbelichtet würd ich sagen Laughing
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Simon2016



Anmeldedatum: 15.11.2016
Beiträge: 19

BeitragVerfasst am: 20.11.2016, 07:23    Titel: Re: Erfahrungen mit dem Portfoliobuilder Antworten mit Zitat

Thread ist schon alt, aber gibt es ein UPdate? Hat jemand den Portfolio Builder mal genutzt, wie viel wurde eingesetzt und wie viel Rendite habt ihr erzielt?

Danke
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
GeldRegiertDieWelt



Anmeldedatum: 25.09.2016
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 20.11.2016, 10:21    Titel: Re: Erfahrungen mit dem Portfoliobuilder Antworten mit Zitat

[quote="Simon2016"]Thread ist schon alt, aber gibt es ein UPdate? Hat jemand den Portfolio Builder mal genutzt, wie viel wurde eingesetzt und wie viel Rendite habt ihr erzielt?

Danke[/quote]


Habe ich in diesem Jahr mehrfach genutzt, auch für größere Summen. Dauert dann bis zu einem Monat, bis die gesamte Summe investiert ist. Meine Risiko-Auswahl ist dabei ein Klick rechts von der mittleren Einstellung.

Aktuell warten 5.000 € darauf angelegt zu werden. Der PB wurde am letzen Di gestartet und ist seitdem in der Warteschlange. Noch kein Investment. Das ist dann allerdings schon eine ungewöhnlich lange Wartezeit. Haben wohl zZ mehr Investoren als Kreditanfragen. :(
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Simon2016



Anmeldedatum: 15.11.2016
Beiträge: 19

BeitragVerfasst am: 20.11.2016, 17:44    Titel: Re: Erfahrungen mit dem Portfoliobuilder Antworten mit Zitat

GeldRegiertDieWelt hat Folgendes geschrieben:


Habe ich in diesem Jahr mehrfach genutzt, auch für größere Summen. Dauert dann bis zu einem Monat, bis die gesamte Summe investiert ist. Meine Risiko-Auswahl ist dabei ein Klick rechts von der mittleren Einstellung.



Danke für die Rückmeldung. Und wie hat sich die Rendite bisher entwickelt?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
GeldRegiertDieWelt



Anmeldedatum: 25.09.2016
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 20.11.2016, 21:13    Titel: Re: Erfahrungen mit dem Portfoliobuilder Antworten mit Zitat

Danke für die Rückmeldung. Und wie hat sich die Rendite bisher entwickelt?[/quote]

Ist nicht ganz einfach, das zu sagen. Während man das Portfolio aufbaut dauert es ein bis zwei Zahlungszyklen, bis alle neuen Kredite tatsächlich mit Zins und Tilgung zu den Rückläufen beitragen. Gleichzeitig gibt es auch sofort ein paar Rohrkrepierer, die gleich in Rückstand gehen...

Ich habe schon einiges gelesen, u.a. auf diesem Forum, aber kein befriedigendes Verfahren zur Berechnung gefunden. Nur auf die Rückzahlungen geschaut liegt die Rendite bei ca. 10%. Muss aber noch an meinem Verfahren basteln, die Inkasso-Fälle angemessen zu berücksichtigen. Die laufen dann auch gerne mal 1,5 Jahre, erst dann weiß man was man hat ;-)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    P2P-Kredite.com Foren-Übersicht -> Auxmoney Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

phpBB SEO URLs V2

Mintos Erfahrungen
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots
Vereitelte Spamregistrierungen: 48219


Impressum & Datenschutz