P2P-Kredite.com Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
P2P Kredite Anbieter Vergleich
Darlehensnehmer Pinjam Yuk  
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    P2P-Kredite.com Foren-Übersicht -> Mintos
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Bandit55555



Anmeldedatum: 30.07.2011
Beiträge: 2015
Wohnort: BW

BeitragVerfasst am: 21.11.2020, 12:22    Titel: Re: Darlehensnehmer Pinjam Yuk (Mintos) Antworten mit Zitat

reisender1967 hat Folgendes geschrieben:
Bei der Einstufung geht es ja nicht nur um die Zuverlässigkeit der Rückzahlungen. Wichtiger finde ich persönlich , die allgemeine wirtschaftliche Stabilität des Unternehmens.
Was nützen mir zuverlässige Rückzahlungen, wenn die irgendwann Pleite sind und gar nicht mehr zahlen. Beispiele dafür hat es auf Mintos* ja leider schon gegeben.
Auf P2P Explore haben sie auch nur 41 Punkte.


Richtig.
Solange ein Anbahner die Gesamt ausstehende Darlehenssumme jede Woche erhöht, müssen diese Anbahner keinen Cent an Mintos* überweisen.

Beispiel:
1.12.20: Ausstehende Kreditsumme 2,60 Mio. €

8.12.20:
0,2 Mio. neue Kredite über Mintos* finanziert
0,1 Mio. Rückzahlungen von Kreditnehmern (50K Tilgungen + 50K Zinsen)
Ausstehende Kreditsumme erhöht sich auf 2,75 Mio. €
---> Mintos* überweist 100.000€ an den Anbahner

15.12.20:
0,2 Mio. neue Kredite über Mintos* finanziert
0,1 Mio. Rückzahlungen von Kreditnehmern (50K Tilgungen + 50K Zinsen)
Ausstehende Kreditsumme erhöht sich auf 2,90 Mio. €
---> Mintos* überweist 100.000€ an den Anbahner

22.12.20
0,2 Mio. neue Kredite über Mintos* finanziert
0,1 Mio. Rückzahlungen von Kreditnehmern (50K Tilgungen + 50K Zinsen)
Ausstehende Kreditsumme erhöht sich auf 3,05 Mio. €
---> Mintos* überweist 100.000€ an den Anbahner

29.12.20
0,2 Mio. neue Kredite über Mintos* finanziert
0,1 Mio. Rückzahlungen von Kreditnehmern (50K Tilgungen + 50K Zinsen)
Ausstehende Kreditsumme erhöht sich auf 3,2 Mio. €
---> Mintos* überweist 100.000€ an den Anbahner

In diesem Beispiel hat der Anbahner keinen Cent an Mintos* bezahlt. Denn das Geld der Neuinvestitionen wurde mit den Rückzahlungen verrechnet.
Interessant wird es wenn die ausstehende Kreditsumme nicht mehr ansteigt, denn dann muss der Anbahner an Mintos* überweisen.

Gerade bei neuen Anbahnern wie Pinjam Yuk ist es am Anfang immer so das diese erstmal nix an Mintos* überweisen weil sie ja am Anfang kaum Rückzahlungen an die Anleger haben. Erst nach einigen Monaten pendelt es sich ein.
_________________
Meine Rendite Q1 2020: p.a.
Mintos=128,9%, Omaraha=19,1%, Lendermarket=14,9%, Lenndy=12,0%, IUVO Group=10,5%, Finbee=4,6%, Viventor=2,1%, NeoFinance=0,0%
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Spindoctor



Anmeldedatum: 07.04.2020
Beiträge: 308
Wohnort: Monte Carlo

BeitragVerfasst am: 21.11.2020, 12:42    Titel: Re: Darlehensnehmer Pinjam Yuk (Mintos) Antworten mit Zitat

reisender1967 hat Folgendes geschrieben:
Bei der Einstufung geht es ja nicht nur um die Zuverlässigkeit der Rückzahlungen. Wichtiger finde ich persönlich , die allgemeine wirtschaftliche Stabilität des Unternehmens.
Was nützen mir zuverlässige Rückzahlungen, wenn die irgendwann Pleite sind und gar nicht mehr zahlen. Beispiele dafür hat es auf Mintos* ja leider schon gegeben.
Auf P2P Explore haben sie auch nur 41 Punkte.

Dem stimme ich grundsätzlich zu.
Ich persönlich lese die allgemeine wirtschaftliche Stabilität des Unternehmens vornehmlich an der dauerhaften Pünktlichkeit der Rückzahlung ab.
Auf die selbst ernannten Rating-Sites gebe ich persönlich ohnehin nicht viel, da meist nur Informationen aus zweiter Hand verarbeitet werden
(wohl auch nur - können, denn ganz wenige vor-Ort-Recherchen in allen Unternehmen möglich - besonders seit Reisebeschränkungen in Kraft sind).
Und wenn einer von dem anderen abschreibt, bringt mir das nicht viel Mehrwert. Auch wenn im Einzelfall mal eine Bewertung sich drastisch unterscheiden mag, frage ich mich, auf welcher Grundlage das passiert (?).
Ich messe den LO an der Taten und nicht aufgrund fragwürdiger Bewertungen, die aufgrund der hinlänglich bekannten Interessenskonflikte mMn. manchmal zum Himmel stinken.
Zahlt eine LO pünktlich zurück, investiere ich auch gerne immer wieder dort.
Alles nur meine Meinung.
_________________
Wer Rechtschreibefehler findet, darf sie behalten!
Aktiv: mintos*, Lendermarket*, Moncera*, Afranga*, Esketit*
Ausgestiegen: Auxmoney*, lendy*, Finbee*, Iovu, Viventor*, Crowdestor*, Twino
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Spindoctor



Anmeldedatum: 07.04.2020
Beiträge: 308
Wohnort: Monte Carlo

BeitragVerfasst am: 21.11.2020, 12:49    Titel: Re: Darlehensnehmer Pinjam Yuk (Mintos) Antworten mit Zitat

Bandit55555 hat Folgendes geschrieben:
reisender1967 hat Folgendes geschrieben:
Bei der Einstufung geht es ja nicht nur um die Zuverlässigkeit der Rückzahlungen. Wichtiger finde ich persönlich , die allgemeine wirtschaftliche Stabilität des Unternehmens.
Was nützen mir zuverlässige Rückzahlungen, wenn die irgendwann Pleite sind und gar nicht mehr zahlen. Beispiele dafür hat es auf Mintos* ja leider schon gegeben.
Auf P2P Explore haben sie auch nur 41 Punkte.


Richtig.
Solange ein Anbahner die Gesamt ausstehende Darlehenssumme jede Woche erhöht, müssen diese Anbahner keinen Cent an Mintos* überweisen.

Beispiel:
1.12.20: Ausstehende Kreditsumme 2,60 Mio. €

8.12.20:
0,2 Mio. neue Kredite über Mintos* finanziert
0,1 Mio. Rückzahlungen von Kreditnehmern (50K Tilgungen + 50K Zinsen)
Ausstehende Kreditsumme erhöht sich auf 2,75 Mio. €
---> Mintos* überweist 100.000€ an den Anbahner

15.12.20:
0,2 Mio. neue Kredite über Mintos* finanziert
0,1 Mio. Rückzahlungen von Kreditnehmern (50K Tilgungen + 50K Zinsen)
Ausstehende Kreditsumme erhöht sich auf 2,90 Mio. €
---> Mintos* überweist 100.000€ an den Anbahner

22.12.20
0,2 Mio. neue Kredite über Mintos* finanziert
0,1 Mio. Rückzahlungen von Kreditnehmern (50K Tilgungen + 50K Zinsen)
Ausstehende Kreditsumme erhöht sich auf 3,05 Mio. €
---> Mintos* überweist 100.000€ an den Anbahner

29.12.20
0,2 Mio. neue Kredite über Mintos* finanziert
0,1 Mio. Rückzahlungen von Kreditnehmern (50K Tilgungen + 50K Zinsen)
Ausstehende Kreditsumme erhöht sich auf 3,2 Mio. €
---> Mintos* überweist 100.000€ an den Anbahner

In diesem Beispiel hat der Anbahner keinen Cent an Mintos* bezahlt. Denn das Geld der Neuinvestitionen wurde mit den Rückzahlungen verrechnet.
Interessant wird es wenn die ausstehende Kreditsumme nicht mehr ansteigt, denn dann muss der Anbahner an Mintos* überweisen.

Gerade bei neuen Anbahnern wie Pinjam Yuk ist es am Anfang immer so das diese erstmal nix an Mintos* überweisen weil sie ja am Anfang kaum Rückzahlungen an die Anleger haben. Erst nach einigen Monaten pendelt es sich ein.


Es ist durchaus möglich, dass es so kommt, wie in Deinem Glaskugelbeispiel aus der Zukunft illustriert.
Es kann sich aber auch bei jedem LO ganz unterschiedlich entwickeln.
Deine Warnungen und Bedenken halte ich für absolut fundiert und beachtenswert.
Immer auf der Hut sein ist absolut okay. Wink

EDIT:
Natürlich kann ein LO die Kreditsumme erhöhen, sofern die wirtschaftlichen Voraussetzungen dafür erfüllt sind.
Zu verhindern, dass sowas aber nicht auf unbegrenzte Höhen erweitert werden kann, ist mMn. die regulatorische Aufgabe von mintos.
Dort gab es wohl Versagen in der Vergangenheit.
_________________
Wer Rechtschreibefehler findet, darf sie behalten!
Aktiv: mintos*, Lendermarket*, Moncera*, Afranga*, Esketit*
Ausgestiegen: Auxmoney*, lendy*, Finbee*, Iovu, Viventor*, Crowdestor*, Twino
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
reisender1967



Anmeldedatum: 03.04.2017
Beiträge: 1896

BeitragVerfasst am: 21.11.2020, 13:02    Titel: Re: Darlehensnehmer Pinjam Yuk (Mintos) Antworten mit Zitat

Spindoctor hat Folgendes geschrieben:
Dem stimme ich grundsätzlich zu.
Ich persönlich lese die allgemeine wirtschaftliche Stabilität des Unternehmens vornehmlich an der dauerhaften Pünktlichkeit der Rückzahlung ab.

Das halte ich persönlich für gefährlich. Als gebranntes Kind mit Grupeer bin ich da vorsichtig geworden. Die haben bis zum Schluss jede Rate ohne Verzug gezahlt, bis dann eben gar nichts mehr ging. Auch bei Mintos* hat es ja diesbezüglich schon Fälle gegeben.
Um sich den Anschein der Stabilität und Seriosität zu geben kann man eben auch Rückzahlungen aus der Substanz vornehmen, aber eben nur solange, bis das Kartenhaus zusammenbricht.
Insofern spielt die Zuverlässigkeit der Rückzahlungen für mich zwar auch eine Rolle, aber nur im Kontext mit den restlichen Daten.
Wie gesagt, nur meine Meinung.
_________________
Alles nur meine Meinung und jeder darf gerne eine andere haben. Wink
Ich wünsche uns allen viel Erfolg mit unseren Investments.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
thomas



Anmeldedatum: 29.11.2018
Beiträge: 345

BeitragVerfasst am: 21.11.2020, 13:43    Titel: Re: Darlehensnehmer Pinjam Yuk (Mintos) Antworten mit Zitat

Bandit55555 hat Folgendes geschrieben:
8.12.20:
0,2 Mio. neue Kredite über Mintos* finanziert
0,1 Mio. Rückzahlungen von Kreditnehmern (50K Tilgungen + 50K Zinsen)
Ausstehende Kreditsumme erhöht sich auf 2,75 Mio. €
---> Mintos* überweist 100.000€ an den Anbahner
hi.
ich denke, das potenzielle problem hier ist zweierlei:
- die verrechnung, und
- dass somit die rueckzahlungen '0,1 Mio. Rückzahlungen von Kreditnehmern' nur gemeldet werden muessen.

ob es die tatsaechlich gibt, weiss keiner, bis zu dem beschriebenen moment, wo nach mintos* fliessen muss.

stellt sich mir die frage, ob man dieses risiko nicht dadurch reduzieren koennte, dass mintos* diese verrechnung tatsaechlich
- gar nicht mehr macht, oder nur begrenzt in richtung LO erhoeht, oder
- erst nach eingang vom LO, womit der LO in der lage waere bei mintos* einen puffer zu schaffen, aus dem zahlungen bedient werden koennen, wenn der LO nicht (mehr) ueberweist.

im einfachsten fall macht mintos* gar keine verrechnung, was
- mintos* überweist 100.000€ an den Anbahner
aendert in
- lo ueberweist 100k an mintos
- mintos* ueberweist 200k an lo, u.u. erst nachdem das geld vom lo bei mintos* ist.

am ende des tages ist es in summe gleich, aber zum einen sieht man geldfluss vom lo gemaess behaupteter werte und zahlt selbst nur, wenn der lo zahlt.

mal von irgendwelchen puffern abgesehen.

viele gruesse,
thomas.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bandit55555



Anmeldedatum: 30.07.2011
Beiträge: 2015
Wohnort: BW

BeitragVerfasst am: 21.11.2020, 21:50    Titel: Re: Darlehensnehmer Pinjam Yuk (Mintos) Antworten mit Zitat

thomas hat Folgendes geschrieben:
stellt sich mir die frage, ob man dieses risiko nicht dadurch reduzieren koennte, dass mintos* diese verrechnung tatsaechlich
- gar nicht mehr macht, oder nur begrenzt in richtung LO erhoeht, oder
- erst nach eingang vom LO, womit der LO in der lage waere bei mintos* einen puffer zu schaffen, aus dem zahlungen bedient werden koennen, wenn der LO nicht (mehr) ueberweist.

im einfachsten fall macht mintos* gar keine verrechnung, was
- mintos* überweist 100.000€ an den Anbahner
aendert in
- lo ueberweist 100k an mintos
- mintos* ueberweist 200k an lo, u.u. erst nachdem das geld vom lo bei mintos* ist.

am ende des tages ist es in summe gleich, aber zum einen sieht man geldfluss vom lo gemaess behaupteter werte und zahlt selbst nur, wenn der lo zahlt.



Würde ich auch besser finden wenn der Anbahner in jedem Fall alle Rückzahlungen an Mintos* überweisen müsste.
Das könnte aber den einen oder anderen Anbahner sauer aufstoßen.
_________________
Meine Rendite Q1 2020: p.a.
Mintos=128,9%, Omaraha=19,1%, Lendermarket=14,9%, Lenndy=12,0%, IUVO Group=10,5%, Finbee=4,6%, Viventor=2,1%, NeoFinance=0,0%
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
MathiasM



Anmeldedatum: 28.07.2019
Beiträge: 142

BeitragVerfasst am: 22.11.2020, 10:17    Titel: Re: Darlehensnehmer Pinjam Yuk (Mintos) Antworten mit Zitat

Das ist glaube ich nicht realistisch, zumindest bei den Kurzläufern.
Die müssten dann alle paar Tage den kompletten Cash-Flow zurückhalten und könnten an den Tagen keine Kredite vergeben.
_________________
Investments:
Mintos, Bondora*, ViaInvest, Neofinance*, Bondster*, Debitum*, Estateguru*, Evoestate*, Seedrs
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
thomas



Anmeldedatum: 29.11.2018
Beiträge: 345

BeitragVerfasst am: 22.11.2020, 13:49    Titel: Re: Darlehensnehmer Pinjam Yuk (Mintos) Antworten mit Zitat

MathiasM hat Folgendes geschrieben:
Das ist glaube ich nicht realistisch, zumindest bei den Kurzläufern.
Die müssten dann alle paar Tage den kompletten Cash-Flow zurückhalten und könnten an den Tagen keine Kredite vergeben.
hi.
jein. betroffen ist hier nur der mintos* flow, nicht der rest. beim mintos* teil muesste der LO entweder von seinem gewinn an den transaktionen leben oder sich die notwendigen puffer ansparen oder quer-finanzieren, wie es seine kunden auch tun.
zudem bestaende auch die moeglichkeit den LO bei mintos* puffer hinterlegen zu lassen.

gegen sehr begrenztes vorfinanzieren ist auch nichts einzuwenden, aber wenn man im prinzip beliebig lange zeiten haben kann, ohne rueckfluesse real zu sehen, klingt das nach einem potenziellen problem.
quer finanzieren kann er das auch ueber mintos. fuer den investor ist es doch eh nicht erkennbar, ob da ein lo-kunden-loan oder ein lo-mitarbeiter-gehalt finanziert wird. ist im prinzip auch egal.

das leben auf mintos* zahlung 'vermitteltes volumen' ist ja auch nichts anderes als das leben auf pump, da es zu X% verzinst werden sollte. mglw. ist es billiger, als sich die mittel anders zu beschaffen. dass der marktplatz potenziell seine anbieter am leben haelt bzw. als lebend erscheinen laesst, ist nicht unkritisch. zumal es ein (vermeidbarer) interessenskonflikt ist.

mal abgesehen davon, dass sich der marktplatz selbst (eigentlich unnoetig) in die schusslinie bringt (api calls sind billig) und das gegenueber seinen nutzern vertreten muss.

viele gruesse,
thomas.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
pandente



Anmeldedatum: 27.06.2019
Beiträge: 130

BeitragVerfasst am: 31.01.2021, 22:38    Titel: Re: Darlehensnehmer Pinjam Yuk (Mintos) Antworten mit Zitat

Irgendwie kommen keine neuen Kredite mehr von ihnen, oder bin ich zu langsam? Ich habe auch nichts mehr ausstehend, wurde alles zurückgekauft
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    P2P-Kredite.com Foren-Übersicht -> Mintos Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

phpBB SEO URLs V2

*Anzeige / Affiliate Link
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots
Vereitelte Spamregistrierungen: 67651


Impressum & Datenschutz