P2P-Kredite.com Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
P2P Kredite Anbieter Vergleich
Crypto.com Kreditkarte  
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    P2P-Kredite.com Foren-Übersicht -> Offtopic
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Pwnage



Anmeldedatum: 09.08.2020
Beiträge: 180

BeitragVerfasst am: 21.02.2022, 15:44    Titel: Crypto.com Kreditkarte Antworten mit Zitat

Hallo,

Ich würde gerne zusätzlich zu Aktien und P2P mit Krypto anfangen.

Ich würde gerne mit der Crypto.com Kreditkarte starten und das Cashback auf Spotify und alltägliche Käufe zu bekommen

Was haltet ihr von Crypto.com und der Kreditkarte?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Scottyffm



Anmeldedatum: 16.09.2018
Beiträge: 623
Wohnort: Fischkopp

BeitragVerfasst am: 22.02.2022, 08:23    Titel: Re: Crypto.com Kreditkarte Antworten mit Zitat

Super Smile Einfaches "abheben" von Crypto aus dem Markt - bei Volumen x abheben von den bekannten crypto börsen auf das FIAT Konto kommt es öfter mal zu "herausforderungen". Auch sehen Banken z.B. aufgrund Kreditvergabe die Verbindung zu den Crypto-Börsen kritisch.

Nutze sie schon länger. Lässt auch mit bekannter Curve Karte verknüpfen womit man neben der VISA Debit karte dann auch noch eine "Mastercard" nutzen kann.


Das Einzige problem was ich einmal hatte war, dass aufgrund der Metallenen Karte ein Geldautomat die Karte aufgrund der dicke nicht wirklich haben wollte. Ich habe aber das gefühl dass sich das nach häufigerem Nutzen gegeben hat und nun überall funktioniert/ passt ohne mit dem leatherman die karte wieder aus dem Automaten rauszuziehen...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bolanger



Anmeldedatum: 10.04.2017
Beiträge: 392

BeitragVerfasst am: 22.02.2022, 08:49    Titel: Re: Crypto.com Kreditkarte Antworten mit Zitat

ich verstehe das Dingen noch nicht so ganz. Ich kaufe da also die CROs, die ich für 180 tage staken muss.

Woher kommt dann der Ausgleich, wenn ich mit der Visa etwas bezahle?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Werbeunterbrechung / Werbung






BeitragVerfasst am: 22.02.2022, 08:49    Titel: Antworten mit Zitat

Nach oben
Pwnage



Anmeldedatum: 09.08.2020
Beiträge: 180

BeitragVerfasst am: 22.02.2022, 08:49    Titel: Re: Crypto.com Kreditkarte Antworten mit Zitat

Danke

Fürs normale Bezahlen muss man die Karte mit € aufladen das ist nur eine Debitkarte aber du bekommst die cashbacks

Wie findet ihr crypto.com. Im lending bereich?

Wie macht ihr das mit den Steuern auf Crypto.com?

Gibt es ein kostenloses crypto Steuer* tool?

Hat jemand schon Erfahrungen mit Crypto.com Tax das jetzt auch in Deutschland verfügbar ist?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nukin



Anmeldedatum: 24.07.2019
Beiträge: 1395

BeitragVerfasst am: 25.04.2022, 23:57    Titel: Re: Crypto.com Kreditkarte Antworten mit Zitat

Für Krypto Steuern ist Cointracking im Zweifel wohl das Maß aller Dinge.

Mich würde mal interessieren, welche Karte hier vorrangig genutzt wird. Ruby, Indigo oder Icy? Bin mir noch nicht sicher ob sich der "Aufpreis" zur Indigo lohnt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
larswrobbel



Anmeldedatum: 22.02.2015
Beiträge: 142

BeitragVerfasst am: 26.04.2022, 11:26    Titel: Re: Crypto.com Kreditkarte Antworten mit Zitat

nukin hat Folgendes geschrieben:
Mich würde mal interessieren, welche Karte hier vorrangig genutzt wird. Ruby, Indigo oder Icy? Bin mir noch nicht sicher ob sich der "Aufpreis" zur Indigo lohnt.


Ich habe die Icy heute und hatte vorher die Indigo. Ich würde sagen bis Indigo ist es mittelfristig ein No-Brainer wenn man sie wirklich überall einsetzt & das Einsparpotenzial nutzt.
_________________
P2P Kredite Erfahrungen -> https://passives-einkommen-mit-p2p.de/
Über 30 P2P Plattformen im Vergleich -> https://passives-einkommen-mit-p2p.de/p2p-plattformen-vergleich/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
p4p



Anmeldedatum: 14.04.2022
Beiträge: 36

BeitragVerfasst am: 28.04.2022, 01:35    Titel: Re: Crypto.com Kreditkarte Antworten mit Zitat

Für Grün/Indigo muss man stolze 3500 Euro für 180 Tage festsetzen ("staken"). Investiert werden müssen diese 3500 Euro in die Kryptowährung Cro(nos). Welchen Wert diese am Ende der 180 Tage haben wird, ist ungewiss.

Wer die 3500 Euro aktuell bei Creditstar nachschießt, der bekommt in 180 Tagen immerhin 3836 Euro zurück. Da muss die Kryptokarte schon ordentlich liefern...

Mit 3500 Euro in (dieser bestimmten) Kryptowährung hat entweder das Portfolio dann einen gewissen Schwerpunkt, wenn es nicht ausreichend groß ist. Deswegen würde ich die höheren Stufen von vornherein nur in Erwägung ziehen, wenn mein Portfolio groß genug ist, um die in Cro(nos) investierte Position als vergleichsweise klein erscheinen zu lassen.

Wenn man 3500 Euro (oder mehr) investiert, dann erhält man die hinterlegten Cro(nos)-Token immerhin mit 10% p.a. verzinst, wobei die Zinsen aber auch in Cro(nos) gezahlt werden (und sich auch an der Zahl der hinterlegten Token orientieren). Entschiedende Bedeutung hat dann weiterhin der Kurswert.

Beachten würde ich, dass das "Upgrade" einer phsysischen Karte stolze 50 Euro kostet. Diese Kosten fallen nur dann nicht an, wenn die gewünschte Karte die erste physische Karte ist. Deswegen könnte es teuer werden, wenn man das alles zunächst nur ausprobieren möchte und dazu dann auch eine (rangniedrigere) physische Karte bestellt, um diese dann ggf. upgraden zu können.

Eine physische Karte (Visa) braucht es eigentlich nicht, da man (wie hier schon erwähnt wurde) Curve (Mastercard nutzen kann, entweder nutzt man dann deren physische Karte (kostenlos) oder man fügt sie zu Google/Apple Pay hinzu (was mit den Kryptokarten nicht möglich ist). In meinem Fall hat Curve aber mein Konto (für Zahlungen mit der Kryptokarte) gesperrt, weil die einen Eigentumsnachweis und dazu ein Foto von der physischen Karte haben wollen...

Beachten sollte man noch, dass das Cashback bei einer ganzen Reihe von Zahlungen ausgeschlossen ist. Damit bleibt dann am Ende des Monats vergleichsweise wenig übrig, das man mit der Kryptokarte zahlen und dafür auch den Cashback erhalten konnte. Ich denke, dass hier jeder selbst genau schauen muss, wie viel Euro das bei ihm im Monat sind. Und dann lässt sich rechnen, ob das zusätzliche 1 % Cashback (Differenz zu Rot) sich lohnen könnte. Ungewiss bleibt das weiterhin, weil noch immer unklar ist, wie der Kurswert in 180 Tagen aussieht.

Achtung: Wird das eingefrorene Investment in Cro(nos) irgendwann (möglich erst nach 180 Tagen) aufgelöst, verfallen die Vorteile der jeweiligen Stufe zumindest teilweise. Bei Grün/Indigo fällt der Cashback dann auf 1,5 % zurück. Bei Rot fällt er auf 1 % zurück, was es auch bei der ganz "kostenlosen" blauen Karte gibt.

Die Rückerstattung der Kosten für Spotify (ab Rot), Netflix (ab Gründ/Indigo) und Prime (ab Icy/Weiß) klingt natürlich nett. In die persönliche finanzielle Aufstellung sollte das aber nur einfließen, wenn man sich für ein entsprechendes Abonnement sowieso entschieden hätte. Sonst bekommt man hier nur Kosten erstattet, die man sonst gar nicht gehabt hätte.

Wie gesagt, steht und fällt die ganze Rechnung damit mit:
- Kursentwicklung von Cronos (unbekannt)
- monatliche Zahlungen (individuell)
- Spotify, Netflix und Prime (individuell)

Da der Kursverlust im Zweifelsfall massiv sein kann, müssten auch die monatlichen Zahlungen massiv sein, um damit das Investment auch bei "konservativer" Betrachtung noch als vertretbar erscheint.

Was den Cashback angeht, ist eine Kombination mit anderen Cashback-Karten abgesehen vielleicht von Curve (wo es im kostenlosen Tarif aber gar keinen Cashback gibt) nicht möglich. Bei der Krypokarte sind ebenhalt alle möglichen Zahlungszwecke vom Cashback ausgeschlossen, so (natürlich) auch das Aufladen anderer Kreditkarten oder ähnliches. Das Aufladen der Kryptokarte wiederum dürfte bei den meisten anderen Anbietern von Cashback-Karten ausgeschlossen sein.

Bei der Kryptokarte kommt hinzu, dass manche Zahlungszwecke nicht nur vom Cashback ausgeschlossen sind, sondern gar nicht erlaubt sind. Das gilt zum Beispiel für alles mit Glücksspiel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kieselbert



Anmeldedatum: 18.03.2014
Beiträge: 294

BeitragVerfasst am: 28.04.2022, 09:23    Titel: Re: Crypto.com Kreditkarte Antworten mit Zitat

Da kann ich p4p größtenteils zustimmen, auf die genannten Faktoren kommt es auf jeden Fall an. Ich hab zwar nur die "Grüne Karte" mit 3% Cashback, aber die dafür seit Mitte 2020 exzessiv im Einsatz. Im Grunde laufen bei mir sämtliche Ausgaben über diese Karte (Einkäufe, tanken, Urlaub, OnlineShopping, usw.) und durch Curve laufen auch sämtliche Dinge meiner Frau mit über die Karte. Ich kann daher zu dem Punkt "Zahlungszwecke die vom Cashback ausgeschlossen sind" etwas sagen.
Das Thema MCC (Merchant Category Codes), das also gewisse Einkäufe kein Cashback generieren spielt nur eine sehr untergeordnete Rolle. Es sollte sicher zum einem jedem klar sein, das man auf Geldtransfers (linke Tasche-> rechte Tasche) keinen Cashback erhält und in der ganzen Zeit bin ich nur auf einen Händler gestoßen bei dem es zu einem Problem kam. Dieser Händler hatte mal als Softwarebude gestartet und verkauft heute Notebooks. Seinen MCC hat er aber nie angepasst, wodurch meine Käufe dort als Softwarekäufe eingeordnet wurden und es kein Cashback gab. Witzigerweise habe ich schon einiges an Software über die Karte gekauft und dafür bisher immer Cashback erhalten.
Ich will damit sagen, auf den Cashback kann man sich schon zu 99,9% verlassen und bei mir ist das immerhin ein dreistelliger Posten (in €) jeden Monat.
_________________
Aktiv: #CrowdEstate, #Finbee, #Twino, #Bondora, #ViaInvest, #RoboCash, Mintos*, #Iuvo, #Peerberry, #EstateGuru, #Bulkestate, #NeoFinance, #Crowdestor, , #LinkedFinance, #Bergfürst, #Seedrs

Beendet:#Savy, #Grupeer, #ReInvest24, #doFinance, #Housers, #Bondster, #Wisefund, #Viventor, #Lenndy, #Evoestate, #Swaper, #Debitum, #Investly,
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nukin



Anmeldedatum: 24.07.2019
Beiträge: 1395

BeitragVerfasst am: 28.04.2022, 12:22    Titel: Re: Crypto.com Kreditkarte Antworten mit Zitat

Stimme auch den meisten Punkten zu. Ausser:

- Man kann bei einem Upgrade die alte physische Karte behalten und sich die 50€ sparen. In der Praxis verliert man dadurch den "Vorteil" des höheren ATM Withdraw Limits. Laut FAQ kann man aber den LoungKey auch mit einer virtuellen Karte nutzen.

- Das Aufladen der CDC führt bei allen mir bekannten Kreditkarten zu zusätzlichem Bonus (Amazon LBB, Paypal MC, M&M)

- Steuern. Leidiges Thema. Theoretisch müsste das Cashback mit dem individuellen Einkommenssteuersatz versteuert werden. Bei Veräußerung mit Kursgewinnen, müsste der Gewinn zusätzlich versteuert werden (innerhalb eines Jahres). Nach Staking erhöht sich die Frist wie bekannt auf 10 Jahre. Das alles dürfte ohne einen kostenpflichtigen Cointracking Account unmöglich nachvollziehbar sein, und auch so wird das recht komplex.

Der CRO Kurs hängt auch quasi nur mit der Popularität von CDC sowie dem BTC Kurs zusammen. Je größer der Krypto Markt wird, desto größer wird auch CDC. Ansonsten ist es einfach nur ein Utility Coin, der keinen nennenswerten Vorteil zu vergleichbaren Coins hat.

Welcher Weg ist eigentlich der günstigste um die Cashback CRO wieder ein EUR zu wandeln? Innerhalb der App fällt ja ein lustiger Spread von 3-4% an.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TheManiac



Anmeldedatum: 22.01.2019
Beiträge: 946

BeitragVerfasst am: 28.04.2022, 13:34    Titel: Re: Crypto.com Kreditkarte Antworten mit Zitat

Bei größeren Summen ist die Exchange meist günstiger.

Du kannst die CRO auch über Pay zum Zahlen nutzen. Oder in anderen Coins (Bitcoin) oder Stablecoins tauschen, kommt drauf an, was du damit vor hast.

Ich habe auch vor 2 Jahren mit der "roten" angefangen (hat damals 180 EUR rund gekostet) und hab vor ein paar Monaten auf die "grüne" aufgestockt (musste so 300 EUR drauflegen).

Der Rest hat sich durch Cashback und Kursteigerungen ergeben.

Ich habe auf das pyhsische Update verzichtet, die 50 Dollar waren mir zuviele Gebühren und in die Lounge gehe ich eh nicht Wink
_________________
Coinlend.org - The world's leading Lending-Bot-Platform for Bitfinex, Poloniex, Liquid & Celsius - we help you to create a passive income!

Investiert: EstateGuru, Bondora* G&G, Robocash
Beendet: Mintos*,Twino, DebitumNetwork
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nukin



Anmeldedatum: 24.07.2019
Beiträge: 1395

BeitragVerfasst am: 29.04.2022, 17:32    Titel: Re: Crypto.com Kreditkarte Antworten mit Zitat

Die Frage war wie ich am günstigsten und einfachsten die CROs in EUR wandeln kann, falls ich nach einem Kartenupgrade keinen weiteren Bestand an CRO aufbauen möchte (aus dem genannten Klumpenrisiko). Manche schieben die CRO dafür in die Exchange, tauschen dort gegen USDC oder USDT und schieben den Stable dann wieder in die App zum Verkaufen oder auf eine andere Exchange zum Verkauf in € (Binance). Das erscheint mir aber doch sehr aufwändig. Ich schau mir mal das Pay Feature an, vielen Dank für den Hinweis.

Anscheinend wurde die Stakingfrist aus dem BMF Schreiben entfernt. Damit wären Stakingcoins auch nach einem Jahr steuerfrei veräusserbar. Das würde einiges wieder deutlich attraktiver machen.

€dit: aber nicht über das Earn Programm. Dort wurden die Zinsen teilweise noch mal nach unten angepasst. Man möchte die Kunden unbedingt in die DeFi App bekommen.

https://crypto.com/product-news/crypto-earn-updates
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nukin



Anmeldedatum: 24.07.2019
Beiträge: 1395

BeitragVerfasst am: 01.05.2022, 23:17    Titel: Re: Crypto.com Kreditkarte Antworten mit Zitat

Das wars dann wohl mit der Attraktivität der Karte für Cashback.

https://crypto.com/product-news/crypto-com-visa-cards-update

Ruby max 25$, Indigo / Jade max 50$ Cashback im Monat. Ab 1.6. auch keine 10% Verzinsung des Stakes mehr für Jade / Indigo.

Cashback Rates aller Karten stark reduziert.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Claus Lehmann
Site Admin


Anmeldedatum: 31.08.2007
Beiträge: 16425

BeitragVerfasst am: 02.05.2022, 09:37    Titel: Re: Crypto.com Kreditkarte Antworten mit Zitat

Na da werden sich aber einige ärgern, zumindest die die in den letzten Monaten eingestiegen sind. Lars kann immerhin weiter 3% Cashback bekommen, nachdem sein Stake sich erneuert. Das ist für ihn vermutlich okay.

P.S.: Hab nachgeschaut. Der Cro hat gestern ordentlich abgewertet (und wird es vermutlich weiter). Kann also sein, dass die Leute die in den letzten Monaten eingestiegen sind, trotz Cashback mit Minus rausgehen, wenn sie ihren Stake auflösen.
_________________
Meine Investments (aktualisiert 03/22):
Laufend: Bondora*, Investly*, Estateguru*, Ablrate*, Moneything* (Rest), Crowdestate* (Rest), Fellow Finance* (Rest), October* (Rest), Linked Finance*, Lenndy* (Rest), Assetz*, Plenti, Neofinance* (Rest), Lendermarket*,
Beendet: Smava*, Auxmoney*, MyC4, Zidisha, Crosslend*, Lendico*, Omarahee, Lendy*, Bondmason, Finbee*, Bulkestate*, Zlty, Mintos*, Iuvo*, Robocash*, Viainvest*, Viventor*
Crowdinvesting: Seedrs*, Crowdcube, Housers* (Rest), Reinvest24*, Landex*


Zuletzt bearbeitet von Claus Lehmann am 02.05.2022, 10:37, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nukin



Anmeldedatum: 24.07.2019
Beiträge: 1395

BeitragVerfasst am: 02.05.2022, 10:21    Titel: Re: Crypto.com Kreditkarte Antworten mit Zitat

Und der Plutus Coin ist in der selben Zeit um 50% gestiegen. Zufälle gibts Wink

https://twitter.com/plutus/status/1520855663081103360

Als vergleichbare Alternative bleibt sonst nur noch Binance übrig.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Claus Lehmann
Site Admin


Anmeldedatum: 31.08.2007
Beiträge: 16425

BeitragVerfasst am: 02.05.2022, 10:41    Titel: Re: Crypto.com Kreditkarte Antworten mit Zitat

Naja, man muss sich halt klarmachen, dass das Geld (z.B. die Zinsen beim Staking bei Crypto.com) irgendwo her kommen muss. Ja sind erstmal nur Coins, aber da man sie ja tauschen kann kostet es trotzdem (irgendjemanden). Meine vermutung ist, dass bei Crypto.com das bisher im Gleichgewicht gehalten wurde, da für die neuen Stakes ja die neuen Kartenbesitzer harte Währung in CRO tauschen mussten und so Nachfrage geschaffen wurde, mit dem dann der Umtausch in der gegenrichtung ausgeglichen wurde und so der Kurs stabilisiert wurde. Wenn das jetzt unattraktiv wird, wird die Nachfrage nach CRO zurückgehen. Auf der anderen Seite wächst das Verkaufsangebot weiter, da viele ihre Cashback, ihre aufgelösten Stakes und ihre Zinsen in FIAT tauschen wollen. Sprich ich würde annehmen dass der CRO immer schneller fallen wird.
Aber schauen wir mal. Jedenfalls spannend.
_________________
Meine Investments (aktualisiert 03/22):
Laufend: Bondora*, Investly*, Estateguru*, Ablrate*, Moneything* (Rest), Crowdestate* (Rest), Fellow Finance* (Rest), October* (Rest), Linked Finance*, Lenndy* (Rest), Assetz*, Plenti, Neofinance* (Rest), Lendermarket*,
Beendet: Smava*, Auxmoney*, MyC4, Zidisha, Crosslend*, Lendico*, Omarahee, Lendy*, Bondmason, Finbee*, Bulkestate*, Zlty, Mintos*, Iuvo*, Robocash*, Viainvest*, Viventor*
Crowdinvesting: Seedrs*, Crowdcube, Housers* (Rest), Reinvest24*, Landex*
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    P2P-Kredite.com Foren-Übersicht -> Offtopic Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

phpBB SEO URLs V2

*Anzeige / Affiliate Link
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots
Vereitelte Spamregistrierungen: 83274


Impressum & Datenschutz