P2P-Kredite.com Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
P2P Kredite Anbieter Vergleich
Viainvest Einführung und Fragen  
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    P2P-Kredite.com Foren-Übersicht -> Viainvest
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Claus Lehmann
Site Admin


Anmeldedatum: 31.08.2007
Beiträge: 15682

BeitragVerfasst am: 03.02.2017, 17:53    Titel: Viainvest Einführung und Fragen Antworten mit Zitat

Ich habe heute Viainvest* in einem Übersichtsartikel im Blog vorgestellt
http://www.p2p-kredite.com/viainvest-im-ueberblick_2017.html

Aktuell sind übrigens sehr viele Kredite verfügbar


_________________
Meine Investments:
Laufend: Bondora*, Investly*, Estateguru*, Ablrate*, Moneything*, Crowdestate*, Fellow Finance*, Lendix*, Linked Finance*, Lenndy*, Housers*, Assetz*, Ratesetter AUS, Neofinance*, Viainvest*
Beendet: Smava*, Auxmoney*, MyC4, Zidisha, Crosslend*, Lendico*, Omarahee, Lendy*, Bondmason, Finbee*, Bulkestate*, Zlty,Mintos*, Iuvo*, Robocash*, Viventor*
Crowdinvesting: Seedrs*, Housers*, Reinvest24*,
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
JJ



Anmeldedatum: 05.09.2016
Beiträge: 30

BeitragVerfasst am: 07.02.2017, 21:26    Titel: Re: Viainvest Einführung und Fragen (Viainvest) Antworten mit Zitat

Ich wollte mir Viainvest* ebenfalls einmal ansehen.
Was mir bei dem Registrierungsprozess aufgefallen ist: "Are you regarded as a politically exposed person, family member and/or person closely related with a politically exposed person?

Was könnte Hintergrund für diese Frage sein?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Claus Lehmann
Site Admin


Anmeldedatum: 31.08.2007
Beiträge: 15682

BeitragVerfasst am: 07.02.2017, 21:43    Titel: Re: Viainvest Einführung und Fragen (Viainvest) Antworten mit Zitat

Vorschriftsfrage für die Plattformen im Kontext AML , gibt es bei Finbee* im Questionaire auch. vermutlich durch die Juristen vorgegeben die die Plattformen zur Compliance beraten haben.
_________________
Meine Investments:
Laufend: Bondora*, Investly*, Estateguru*, Ablrate*, Moneything*, Crowdestate*, Fellow Finance*, Lendix*, Linked Finance*, Lenndy*, Housers*, Assetz*, Ratesetter AUS, Neofinance*, Viainvest*
Beendet: Smava*, Auxmoney*, MyC4, Zidisha, Crosslend*, Lendico*, Omarahee, Lendy*, Bondmason, Finbee*, Bulkestate*, Zlty,Mintos*, Iuvo*, Robocash*, Viventor*
Crowdinvesting: Seedrs*, Housers*, Reinvest24*,
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
buttchopf23



Anmeldedatum: 04.04.2016
Beiträge: 2935

BeitragVerfasst am: 07.02.2017, 21:43    Titel: Re: Viainvest Einführung und Fragen (Viainvest) Antworten mit Zitat

Ist in der Schweiz gang und gäbe, nennt sich PEP. Geht einerseits um die Klärung des wirtschaftlich Berechtigten im weitesten Sinne und PEP's müssen von Banken spezieller betreut und überwacht werden.
_________________
Mein p2p Blog: www.p2phero.blog


Zuletzt bearbeitet von buttchopf23 am 07.02.2017, 22:39, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
JJ



Anmeldedatum: 05.09.2016
Beiträge: 30

BeitragVerfasst am: 07.02.2017, 21:47    Titel: Re: Viainvest Einführung und Fragen (Viainvest) Antworten mit Zitat

Super - recht herzlichen Dank.

falls ihr noch einen Affiliate-Link habt auf den ich vor der Registrierung klicken soll/kann?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
buttchopf23



Anmeldedatum: 04.04.2016
Beiträge: 2935

BeitragVerfasst am: 07.02.2017, 22:19    Titel: Re: Viainvest Einführung und Fragen (Viainvest) Antworten mit Zitat

Kannst oben in den banner klicken
_________________
Mein p2p Blog: www.p2phero.blog
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Pegasus64



Anmeldedatum: 23.02.2013
Beiträge: 198

BeitragVerfasst am: 12.02.2017, 11:10    Titel: Re: Viainvest Einführung und Fragen (Viainvest) Antworten mit Zitat

Ich habe einfach mal gegoogled, wer oder was dieses viasms.cz eigentlich ist (Muttergesellschaft)
Ich bin der Tschechischen Sprache nicht mächtig aber es gibt ja Google.
Ah ja, bei einer Kreditsumme von 1000 CZK muss der KN nach 30 Tagen 1276 CZK zurück zahlen. Das sind über 27%.
Interessant der Passus darunter:
Bei Zahlungsverzug erhöht sich der Zins täglich um 0,1%, bis der Kredit nach 30 Tagen einem Inkasso Unternehmen übergeben wird.
Unter FAQ: "Was, wenn ich das Darlehen nicht rückzahlen kann?"
"Dann können Sie das Darlehen mit einer Laufzeit von 7, 14 oder 30 Tage für die entsprechende Gebühr verlängern."
Vermutung von meiner Seite:
Dies sind dann wahrscheinlich die besonders Kurzen Laufzeiten, also sowieso schon "faule Kredite" die nicht zurück gezahlt werden können.
Dass es den Leuten aufgrund der Russland Sanktionen schlecht geht, ist bekannt. Diese Menschen laufen in ihrer Verzweiflung direkt in ihr Verderben und Europäer bereichern sich an diesem Sittenwidrigen Geschäftsmodel.
Außerdem wurde der Euro erst vor 2 Jahren in Lettland eingeführt. Den Menschen geht es dabei wie den Deutschen damals: Der Wechselkurs wird auch gerne mal zur verdeckten Preiserhöhung missbraucht. Die Menschen können mit dem Euro nicht umgehen und wundern sich, wo das Geld bleibt - nehmen kurzfristig Kredite auf und geraten so immer mehr in die Schulden Falle.
Zinssätze von über 20% sind in Deutschland sittenwidrig.
So schnell wie diese Institute aus dem Boden sprießen sind sie auch wieder verschwunden.
Sei es, dass das ausgeliehene Geld nicht wieder zurückkommt - denn: wo nichts ist, kann man nichts holen aber die Buyback Garantie muss eingehalten werden oder: die EU schiebt diesem Treiben einen Riegel vor indem es zu Regularien kommt. (Die Anforderung einer nachgewiesenen Steuerpflicht in Deutschland ist ja schon mal der Anfang....) In beiden Fällen wird der Anleger sein Geld nicht schnell genug zurück ziehen können und muss Verluste hinnehmen.
Andererseits, will man sich wirklich an dieser Piraterie beteiligen? Schließlich weiß man ja nie so genau, ob das jetzt stimmt mit dem guten und dem schlechten Karma Wink
Siegt am Ende die Gier?
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Elohim



Anmeldedatum: 03.03.2015
Beiträge: 2314
Wohnort: Milky Way

BeitragVerfasst am: 12.02.2017, 12:47    Titel: Re: Viainvest Einführung und Fragen (Viainvest) Antworten mit Zitat

Richtig guter Beitrag, was Information und Analyse betrifft, Pegasus. Danke dafür. Exclamation
_________________
Γνῶθι σεαυτόν
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hugh



Anmeldedatum: 11.12.2013
Beiträge: 964

BeitragVerfasst am: 12.02.2017, 12:54    Titel: Re: Viainvest Einführung und Fragen (Viainvest) Antworten mit Zitat

Pegasus64 hat Folgendes geschrieben:
Dass es den Leuten aufgrund der Russland Sanktionen schlecht geht, ist bekannt. Diese Menschen laufen in ihrer Verzweiflung direkt in ihr Verderben und Europäer bereichern sich an diesem Sittenwidrigen Geschäftsmodel.


Wieso? Tschechien ist von den Russland-Sanktionen eher wenig betroffen. Tschechien hat mit 3,5% Arbeitslosenrate die niedrigste in der EU, praktisch fast Vollbeschäftigung und in der Hauptstadt Prag herrscht schon seit langem Arbeitskräftemangel.

Pegasus64 hat Folgendes geschrieben:
Außerdem wurde der Euro erst vor 2 Jahren in Lettland eingeführt. Den Menschen geht es dabei wie den Deutschen damals: Der Wechselkurs wird auch gerne mal zur verdeckten Preiserhöhung missbraucht. Die Menschen können mit dem Euro nicht umgehen und wundern sich, wo das Geld bleibt


Was hat die Euro-Einführung in Lettland mit Paday-Loans zu tun? In CZ, PL, DK, GE, RU usw. nehmen die Konsumenten auch diese Art von Kredite auf obwohl in deren Ländern nicht der EUR Landeswährung ist.

Pegasus64 hat Folgendes geschrieben:
Zinssätze von über 20% sind in Deutschland sittenwidrig.


Etwas was in West- und Nordeuropa als "sittenwidrig" angesehen wird, ist im Großteil der Welt Alltag. Zum Beispiel ist es in sehr sehr vielen Ländern nicht möglich, das Girokonto mit einem Dispokredit zu überziehen. Aus diesem Grund greifen dann viele zu diesen Payday-Loans, wenn man einen kurzfristen Finanzierungsbedarf hat.

Pegasus64 hat Folgendes geschrieben:
oder: die EU schiebt diesem Treiben einen Riegel vor indem es zu Regularien kommt. (Die Anforderung einer nachgewiesenen Steuerpflicht in Deutschland ist ja schon mal der Anfang....)


Konsumentenschutz ist weitgehendst in der Zuständigkeit der einzelnen nationalen Parlamenten. Siehe dein zitiertes Beispiel mit dem Steuernachweis, das scheint eine lettische Eigenart zu sein. Wobei ich mich frage warum die lettischen Plattformen Swaper, Twino* und Mintos* dies nicht benötigen. Ich persönlich glaube dass der Steuernachweis nur eine Eigenart von Viventor* ist und von Viainvest* copy-paste übernommen wurde.

Damit die EU diesem Treiben ( ich nehme an die meinst damit die "sittenwidrigen" Zinsen) beendet, müssten mehr Zuständigkeiten an Brüssel abgegeben werden, was aber in den letzten Jahren, mit dem Erstarken der Rechtspopulisten, grossteils unpopulär geworden ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pegasus64



Anmeldedatum: 23.02.2013
Beiträge: 198

BeitragVerfasst am: 12.02.2017, 14:01    Titel: Re: Viainvest Einführung und Fragen (Viainvest) Antworten mit Zitat

In Tschechien ist die Muttergesellschaft von Viainvest. Viainvest* befindet sich in Lettland, Riga. In Lettland leben auch viele Russen. Russland selbst ist nicht weit und insbesondere bei Twino* (Sitz ebenfalls in Lettland/Riga) sind hier im Forum alle scharf auf "14% ige Russen Kredite" Wink
Natürlich sei es dir ungenommen deine eigene Sicht der Dinge darzustellen, dazu ist das Forum da.
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
StefanAlbert



Anmeldedatum: 02.01.2017
Beiträge: 1322
Wohnort: Schleiz

BeitragVerfasst am: 12.02.2017, 14:27    Titel: Re: Viainvest Einführung und Fragen (Viainvest) Antworten mit Zitat

Bitte nicht die nächste ethische Diskussion losbrechen ...
_________________
Mein Blog: www.p2p-kredite-vergleich.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Elohim



Anmeldedatum: 03.03.2015
Beiträge: 2314
Wohnort: Milky Way

BeitragVerfasst am: 12.02.2017, 15:53    Titel: Re: Viainvest Einführung und Fragen (Viainvest) Antworten mit Zitat

StefanAlbert hat Folgendes geschrieben:
Bitte nicht die nächste ethische Diskussion losbrechen ...


Ich kann verstehen, dass das nervt, weil es ja schon einige gab. Andererseits ist das ein wichtiges Thema, und das im Keim ersticken finde ich auch nicht so gut; ich hatte mal einen plattformunabhängigen Thread erstellt, könnte da auch passen. Oder vielleicht einfach überlesen, wenn der eigene Bedarf am Thema erst mal gedeckt ist?
_________________
Γνῶθι σεαυτόν
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
StefanAlbert



Anmeldedatum: 02.01.2017
Beiträge: 1322
Wohnort: Schleiz

BeitragVerfasst am: 12.02.2017, 16:36    Titel: Re: Viainvest Einführung und Fragen (Viainvest) Antworten mit Zitat

Elohim hat Folgendes geschrieben:
StefanAlbert hat Folgendes geschrieben:
Bitte nicht die nächste ethische Diskussion losbrechen ...


Ich kann verstehen, dass das nervt, weil es ja schon einige gab. Andererseits ist das ein wichtiges Thema, und das im Keim ersticken finde ich auch nicht so gut; ich hatte mal einen plattformunabhängigen Thread erstellt, könnte da auch passen. Oder vielleicht einfach überlesen, wenn der eigene Bedarf am Thema erst mal gedeckt ist?


Ich hab grundsätzlich nichts gegen diese Diskussion, ich finde die auch wichtig, aber das kann man alles in deinem eigens dafür erstellten Thread tun. Dafür ist er ja da Smile
_________________
Mein Blog: www.p2p-kredite-vergleich.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Bandit55555



Anmeldedatum: 29.07.2011
Beiträge: 2055
Wohnort: BW

BeitragVerfasst am: 12.02.2017, 17:22    Titel: Re: Viainvest Einführung und Fragen (Viainvest) Antworten mit Zitat

hugh hat Folgendes geschrieben:
Wobei ich mich frage warum die lettischen Plattformen Swaper, Twino* und Mintos* dies nicht benötigen. Ich persönlich glaube dass der Steuernachweis nur eine Eigenart von Viventor* ist und von Viainvest* copy-paste übernommen wurde.


Das hängt mit Spanien zusammen.
Bei Lendico* musste man den Steuernachweis einreichen weil es dort auch spanische Kredite gab.
Bei Viventor* gibt es ebenfalls spanische Kredite ---> Steuernachweis.
Bei ViaInvest gibt es ebenfalls spanische Kredite ---> Steuernachweis.

Swaper und Twino* sind nicht in Spanien aktiv, deswegen auch kein Steuernachweis.
Ich kenne nur Bondora, wo es auch spanische Kredite gibt aber solch ein Formular nicht benötigt wird. Das hängt dann aber widerum damit zusammen das Bondora* in Estland und nicht in Lettland zu Hause ist.
_________________
Meine Rendite Q1 2021: p.a.
Mintos=21,7%, Lendermarket=16,1%, Finbee=34,3%, Moncera=10,2%, Bondora=-19,1%, Heavyfinance=9,8%
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
hugh



Anmeldedatum: 11.12.2013
Beiträge: 964

BeitragVerfasst am: 14.02.2017, 19:11    Titel: Re: Viainvest Einführung und Fragen (Viainvest) Antworten mit Zitat

Bandit55555 hat Folgendes geschrieben:
hugh hat Folgendes geschrieben:
Wobei ich mich frage warum die lettischen Plattformen Swaper, Twino* und Mintos* dies nicht benötigen. Ich persönlich glaube dass der Steuernachweis nur eine Eigenart von Viventor* ist und von Viainvest* copy-paste übernommen wurde.


Das hängt mit Spanien zusammen.
Bei Lendico* musste man den Steuernachweis einreichen weil es dort auch spanische Kredite gab.
Bei Viventor* gibt es ebenfalls spanische Kredite ---> Steuernachweis.
Bei ViaInvest gibt es ebenfalls spanische Kredite ---> Steuernachweis.

Swaper und Twino* sind nicht in Spanien aktiv, deswegen auch kein Steuernachweis.
Ich kenne nur Bondora, wo es auch spanische Kredite gibt aber solch ein Formular nicht benötigt wird. Das hängt dann aber widerum damit zusammen das Bondora* in Estland und nicht in Lettland zu Hause ist.


Aber dann frage ich mich, warum Viainvest* für Tschechien einen Steuernachweis braucht, bei Mintos* gibt es auch tschechische Kredite --> kein Steuernachweis notwendig.
Twino will noch in diesem Monat spanische Kredite anbieten und hat bis jetzt von uns auch noch keinen Steuernachweis verlangt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    P2P-Kredite.com Foren-Übersicht -> Viainvest Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

phpBB SEO URLs V2

*Anzeige / Affiliate Link
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots
Vereitelte Spamregistrierungen: 74390


Impressum & Datenschutz