P2P-Kredite.com Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
P2P Kredite Anbieter Vergleich
Ukraine Krise  
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    P2P-Kredite.com Foren-Übersicht -> Offtopic
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Munde



Anmeldedatum: 28.05.2017
Beiträge: 411

BeitragVerfasst am: 26.04.2022, 13:28    Titel: Re: Ukraine Krise Antworten mit Zitat

scrooge hat Folgendes geschrieben:
Es hat eine Entwicklung gegeben - früher fand man diese Einstellung hauptsächlich beim linksliberalen Bildungsbürger - heutzutage haben die rechten Verschwörungstheoretiker/Reichsbürger das übernommen.


Prof. Mearsheimer, ein ehemaliger Berater der US-Regierung, ist also ein Rechter? Interessant. Ich finde es ja immer lustig, wie sich die Lemminge für die großen Checker halten, die aus den Massenmedien die Wahrheit kennen, und sich gleichzeitig über die dummen Russen lustig machen, weil die auf die Putin-Propaganda reinfallen. Aber ehrlich gesagt habe ich nichts anderes erwartet.

Prof. John Mearsheimer: Who armed Ukraine and decided to expand NATO?

Prof. John Mearsheimer: Why can't Ukraine decide its own future
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mikefamex



Anmeldedatum: 04.01.2019
Beiträge: 1173
Wohnort: Frankreich

BeitragVerfasst am: 26.04.2022, 19:44    Titel: Re: Ukraine Krise Antworten mit Zitat

Tatsache ist, dass in der Ukraine ein grausamer Völkermord stattfindet! Aggressor ist Putin, dem nach eigener Aussage ein eurasischer Staat vorschwebt, von Portugal bis Wladiwostok. Hier muss schnell gehandelt werden, diskutieren kann man später! Irgendein amerikanischer Professor interessiert mich nicht. Daß die deutsche/ europäische Politik aus heutiger Sicht die Russland- Beziehungen falsch eingeschätzt hat, liegt wohl auf der Hand. Ich mache aber niemandem im Nachhinein einen Vorwurf, Politiker sind keine Hellseher. Mich stört aber gewaltig das Zögern der aktuellen europaweiten Politik.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hugh



Anmeldedatum: 12.12.2013
Beiträge: 1065

BeitragVerfasst am: 26.04.2022, 21:02    Titel: Re: Ukraine Krise Antworten mit Zitat

Wie beurteilt ihr das neue Säbelrasseln um Transnistrien?
Ich habe mal prophylaktisch bei Mintos* Eleving deaktiviert, da Sebo ein großer Brocken in der Gruppe ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Werbeunterbrechung / Werbung






BeitragVerfasst am: 26.04.2022, 21:02    Titel: Antworten mit Zitat

Nach oben
Bolanger



Anmeldedatum: 10.04.2017
Beiträge: 392

BeitragVerfasst am: 27.04.2022, 11:57    Titel: Re: Ukraine Krise Antworten mit Zitat

Mikefamex hat Folgendes geschrieben:
Tatsache ist, dass in der Ukraine ein grausamer Völkermord stattfindet!


Ist das wirklich so? Ich lehne den Angriffskrieg Russlands ab, verurteile ihn und sehe Russland als einzigen Agressor. Für nunmehr 2 Monate des Völkermordes finde ich die Zahlen mit < 10000 Opfern allerdings überraschend gering. Russland würde ich ein deutliche höheres Potential zusprechen. Warum sind die Zahlen dann so gering, wenn eine hochgerüstete und skrupellose Armee einen angeblichen Völkermord begeht?
Abschließend: Russland ist der Agressor, nicht die Ukraine. Ich nehme Russland nicht in Schutz, möchte aber auch nicht unreflektiert die Medienmeinung übernehmen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Oktaeder
P2P Legende


Anmeldedatum: 13.07.2010
Beiträge: 9201
Wohnort: Bei Karlsruhe

BeitragVerfasst am: 27.04.2022, 12:53    Titel: Re: Ukraine Krise Antworten mit Zitat

Ich glaube nicht, dass das am Ende in diesem Rahmen an Opfern bleibt. Ist aber eigentlich auch egal. Sinnloses Abschlachten von Zivilbevölkerung hat im 21 Jahrhundert nicht mehr stattzufinden.
_________________
Mein Blog rund um p2p Kredite
Bondora/XIRR ca. 13%/ Investiere per API.
Stand 12/2021

Weitere Anlagen bei Swaper*, Estateguru*, Ablrate*, Crowdestate*, lendermarket
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nobodyofconsequence
P2P Legende


Anmeldedatum: 02.09.2007
Beiträge: 5142

BeitragVerfasst am: 27.04.2022, 14:50    Titel: Re: Ukraine Krise Antworten mit Zitat

Bolanger hat Folgendes geschrieben:

Ist das wirklich so?

Russland hat am Anfang des Krieges das Existenzrecht der Ukraine explizit abgestritten, damit ist iVm mit dem tatsächlichen Handeln der Tatbestand wohl erfüllt.
Die Absicht reicht.
https://de.wikipedia.org/wiki/V%C3%B6lkermord
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mikefamex



Anmeldedatum: 04.01.2019
Beiträge: 1173
Wohnort: Frankreich

BeitragVerfasst am: 31.05.2022, 08:29    Titel: Re: Ukraine Krise Antworten mit Zitat

Mein nächster Hilfstransport in die Ukraine wird vorbereitet. Ich muss leider feststellen, daß der ukrainische Völkermord in den Tagesaktualitäten hinter irgendeiner Heidi Klum rangiert. Bitte vergesst keinen Tag, was wirklich wichtig ist!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bolanger



Anmeldedatum: 10.04.2017
Beiträge: 392

BeitragVerfasst am: 31.05.2022, 08:58    Titel: Re: Ukraine Krise Antworten mit Zitat

Mikefamex hat Folgendes geschrieben:
Ich muss leider feststellen, daß der ukrainische Völkermord in den Tagesaktualitäten hinter irgendeiner Heidi Klum rangiert. Bitte vergesst keinen Tag, was wirklich wichtig ist!


Das wird sich wohl noch versträrken. Merkwürdigerweise sind seit beginnd es Ukraine-Krieges viele andere Notlagen in den Huntergrund gerückt. Auch da würde dazu aufrufen, auch diese nicht aus den Augen zu verlieren.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
p4p



Anmeldedatum: 14.04.2022
Beiträge: 36

BeitragVerfasst am: 10.06.2022, 01:03    Titel: Re: Ukraine Krise Antworten mit Zitat

Zitat:
Tatsache ist, dass in der Ukraine ein grausamer Völkermord stattfindet!
Nein. Tatsache ist, dass es sich nicht um einen Völkermord handelt. Dieser Begriff mag in der ukrainischen Propaganda auftauchen. Diese ist aber nicht ernst zu nehmen und wohl auch gar nicht ernst gemeint. Übrigens weigert die Ukraine sich bis heute, das Statut des Internationalen Strafgerichtshofs zu ratifizieren. Warum? Weil der Chefankläger dann sämtliche Vorgänge in der Ukraine auf ihre Vereinbarkeit mit dem Völkerstrafrecht prüfen könnte. Das will in der Ukraine nicht jeder.

Zitat:
Putin, dem nach eigener Aussage ein eurasischer Staat vorschwebt
Fakt ist, dass Russland bereits heute ein eurasischer Staat ist.

Zitat:
von Portugal bis Wladiwostok
Fakt ist, dass Putin eine solche Äußerung nie getroffen hat. In Lissabon lebt man daher noch ganz entspannt und weiß noch nichts von irgendwelchen Gebietsansprüchen Russlands.

Zitat:
Hier muss schnell gehandelt werden, diskutieren kann man später!
Hier wird doch bereits gehandelt. Ein Nichthandeln kann also nicht das Problem sein. Offen ist eher die Frage, wie gehandelt werden soll. Und darüber entscheidet in einer Demokratie nunmal das Volk am Ende einer öffentlichen Debatte. Dieses Prozess sollte man ganz sicher nicht zugunsten der einen oder der anderen Maßnahme abkürzen, auch wegen der schwerwiegenden Risiken, die manche Maßnahme mit sich bringen würde. Übereiltes und unüberlegtes Handeln ist selten zu empfehlen.

Zitat:
aus heutiger Sicht die Russland- Beziehungen falsch eingeschätzt hat
Nicht jeder hat das getan. Dass aber manche das getan haben, ergibt sich nicht nur "aus heutiger Sicht", sondern lag schon damals auf der Hand.

Zitat:
Politiker sind keine Hellseher
Beim Hellsehen schaut man in die Zukunft. Die Interessenkollisionen zwischen Russland und der EU waren aber schon damals ein Teil der Gegenwart. Es musste also niemand hellsehen, sondern nur eine politische Grundbegabung mitbringen. Diese Anforderung erfüllt aber eider nicht jeder. Insbesondere nicht diejenigen, die einerseits einen "harten Kurs" gegen Russland wollen, andererseits die Atomkraftwerke abschalten wollten.

Zitat:
Mich stört aber gewaltig das Zögern der aktuellen europaweiten Politik.
Europa schützt sich, seine Bürger und seine Verbündeten. Diese sind alle in Sicherheit. Die Ukraine ist kein Verbündeter Europas. Die Ukraine hat auch darauf verzichtet, intern zu sanieren und europäische Standards zu erreichen. Dies auch während der Amtszeit des jetzigen Präsidenten.

Europa ist hier nicht mehr in der Verantwortung als bei jedem anderen Konflikt in der Welt. Und doch hat Europa einiges für die Menschen in der Ukraine geleistet und dabei gravierende Nachteile für sich selbst in Kauf genommen.

Zitat:
Auf Deutsche ist man nicht mehr gut zu sprechen.
Das ist doch eine sehr subjektive Wahrnehmung.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
clementine



Anmeldedatum: 21.08.2015
Beiträge: 83

BeitragVerfasst am: 10.06.2022, 07:08    Titel: Re: Ukraine Krise Antworten mit Zitat

Fakt ist,
dass Russland in der Ukraine Zivilisten exekutiert.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bolanger



Anmeldedatum: 10.04.2017
Beiträge: 392

BeitragVerfasst am: 10.06.2022, 08:34    Titel: Re: Ukraine Krise Antworten mit Zitat

Mich würde eher interessieren, wie sich die werteorientierten westlichen Staaten, ach, eigentlich geht es nur um die EU und/oder Deutschland, zukünftig ggü. Diktaturen und allen, die unsere Werte nicht vertreten, verhalten möchte.

Wir brauchen Energie- und Rohstoffimporte. Wir haben gelernt, dass man deren Quellen diversifizieren sollte. Damit muss man also zwangsläufig auch mit Staaten handeln, die unsere Werte nicht so vertreten, wie wir es uns wünschen. Ölimpprte aus Arabien wären damit OK, Elektronikimporte aus China aber nicht? Das könnte noch eine sher spannende Zukunft werden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
p4p



Anmeldedatum: 14.04.2022
Beiträge: 36

BeitragVerfasst am: 10.06.2022, 22:00    Titel: Re: Ukraine Krise Antworten mit Zitat

Zitat:
Fakt ist, dass Russland in der Ukraine Zivilisten exekutiert.
Das kann jeder sehen und benennen, wie er will. Typischerweise versteht man unter einer "Exekution" aber die planvolle Vollstreckung der Entscheidung eines Gerichtes/Tribunals oder einer Behörde. Trifft das auf die Geschehnisse in der Ukraine zu? Wohl eher nicht.

Dass Zivilisten (als solche) gezielt und nach Belieben hingerichtet werden, wurde von der Regierung in Kiew behaupet. Bewiesen wurde es nicht. Wenn es in einzelnen Gebieten dazu gekommen sein sollte, so sind die Fälle zahlenmäßig (selbst bei Berücksichtigung der von Kiew genannten Zahlen) doch recht unbedeutend. Prägend für das Geschehen in der Ukraine sind sie nicht. Etwaige Exzesse einzelner russischer Soldaten/Kommandanten wären auch noch keine Taten "Russlands". Dass von Moskau aus irgendwelche Befehle in diese Richtung gegeben wurden (oder so ein Verhalten auch nur toleriert wird), wurde bisher nichtmals von Kiew behauptet.

Dazu muss man sagen, dass auch das (gezielte) Töten von Zivilisten (als solchen) weder völkerrechtswidrig ist, noch besonders verwerflich sein muss und auch gar nicht unbedingt Russland dafür verantwortlich sein muss. Kiew hat Zivilisten bewaffnet und zu Guerilla-Aktionen mit Molotow-Cocktails etc. aufgerufen. Solche "tollen" Ideen aus Kiew erhöhen die Zahl der zivilen Opfer natürlich zwangsläufig. Kiews improvisierter Volkssturm trägt aber keine Uniformen und die (improvisierten) Waffen nicht offen. Die vermeintlichen Zivilisten sind dann gar keine Zivilisten mehr, sondern irreguläre Kombatanten, deren Einsatz durch Kiew völkerrechtswidrig ist. Solche Scheinzivilisten darf die (reguläre) russische Armee tatsächlich fast völlig nach Belieben abschießen. Das Völkerrecht ist hier auf der Seite von Moskau, nicht auf der von Kiew und den von dort stammenden, wahnwitzigen Ideen. Diese Ideen kosten die ukrainischen Zivilisten (die keine mehr sind) das Leben, ohne dass sich irgendein militärischer Nutzen für die Ukraine davon versprechen lässt.

Ohne Frage sterben bei russischen Angriffen in der Ukraine auch Zivilisten. Das ist aber nur "normal" für einen Krieg und vor dessen Hintergrund nichts Besonderes, solange die Zivilisten nicht gezielt (als solche) oder unterschiedslos angegriffen werden. Zivilisten sterben auch bei den israelischen Luftangriffen auf den Gazastreifen und Zivilisten starben bei dem von einem deutschen Offizier befehligten Luftangriff auf Tanklaster in Afghanistan. In allen Fällen handelt es sich um Kollateralschäden und bei deren Verursachung spricht man normalerweise nicht von "Exekutionen".

Zitat:
Mich würde eher interessieren, wie sich die werteorientierten westlichen Staaten, ach, eigentlich geht es nur um die EU und/oder Deutschland, zukünftig ggü. Diktaturen und allen, die unsere Werte nicht vertreten, verhalten möchte.
Das interessiert mich auch und diese Frage war meiner Meinung nach auch schon vor dem Februar 2022 relevant. Die "Werteorientierung" in Berlin und Brüssel scheint ohne Kompass zu sein. Mit übelsten Schurkenstaaten werden exzellente wirtschaftliche Beziehungen unterhalten, ganz gleich welche krassen Verletzungen des Völkerrechts von diesen ausgehen oder sich in deren Inneren ereignen. Die deutsche/europäische Werteorientierung scheint ohne Kompass zu sein.

Hier kann man noch nichtmals davon sprechen, dass mit zweierlei Maß gemessen wird. Dafür ist die Außen- und Wirtschaftpolitik viel zu unübersichtlich. Tatsächlich dürfte es noch viel schlimmer sein.

Bei Sanktionen geht erstens um Symbolpolitik. Zweitens um außenpolitischen Nutzen. Drittens geht es um wirtschaftlichen Nutzen, also das gute Geld. Erst deutlich abgeschlagen davon kommen "unsere Werte". Das nennt man Realpolitik. Das war schon immer so und das ist auch jetzt noch so.

Die Russlandsanktionen sind aber ein hervorragendes Beispiel für die Inkonsequenz, die sich nicht nur beim Vergleich verschiedener Staaten, sondern auch schon an diesem einen Land aufzeigen lässt. Es werden zwar massive wirtschaftliche (und sonstige) Einschränkungen hingenommen. Es wird dann aber doch irgendwie nicht ganz Ernst gemacht, weil man es sich mit den Russen natürlich nicht völlig verscherzen will (und kann). Im Ergebnis leidet dann zwar die deutsche/europäische Wirtschaft, aber Moskua wird für sein treiben doch weiter mit Gaskäufen usw. belohnt.

"Werte" muss man sich leisten können. Berlin und Brüssel können das nicht. Berlin und Brüssel wollen es nur für die heimische Bevölkerung anders aussehen lassen und nicht ganz so erkennbar hilflos dastehen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mikefamex



Anmeldedatum: 04.01.2019
Beiträge: 1173
Wohnort: Frankreich

BeitragVerfasst am: 11.06.2022, 14:44    Titel: Re: Ukraine Krise Antworten mit Zitat

Ich lade jeden Zweifler ein, sich in der Ukraine selbst ein Bild zu machen, statt hier dummes Zeug zu verbreiten!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    P2P-Kredite.com Foren-Übersicht -> Offtopic Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Seite 3 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

phpBB SEO URLs V2

*Anzeige / Affiliate Link
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots
Vereitelte Spamregistrierungen: 83301


Impressum & Datenschutz