P2P-Kredite.com Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
P2P Kredite Anbieter Vergleich
Heavyfinance Erfahrungen (Land- und Baumaschinen Litauen)  
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    P2P-Kredite.com Foren-Übersicht -> Forum zu sonstigen und internationalen Crowdlending Plattformen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Claus Lehmann
Site Admin


Anmeldedatum: 31.08.2007
Beiträge: 15504

BeitragVerfasst am: 29.10.2020, 11:51    Titel: Heavyfinance Erfahrungen (Land- und Baumaschinen Litauen) Antworten mit Zitat

Neue Plattform Heavyfinance* gestartet.

Finanziert werden Kredite für Land- und Baumaschinen
Der Gründer war vorher Co-Gründer von Finbee* und hat seine dortigen Geschäftsanteile veräußert und die neue Plattform gegründet, er hat also schon sehr viele Jahre Erfahrung im P2P Bereich

100 EUR Minimum Invest
Zinsen ca. 9-16%
Darlehen üblicherweise 4 Monate bis 3 Jahre
Maschinen sind versichert und dienen als Sicherheit bei Kreditausfall
Zweitmarkt
_________________
Meine Investments:
Laufend: Bondora*, Investly*, Estateguru*, Ablrate*, Moneything*, Crowdestate*, Fellow Finance*, Lendix*, Linked Finance*, Lenndy*, Housers*, Assetz*, Ratesetter AUS, Neofinance*, Viainvest*
Beendet: Smava*, Auxmoney*, MyC4, Zidisha, Crosslend*, Lendico*, Omarahee, Lendy*, Bondmason, Finbee*, Bulkestate*, Zlty,Mintos*, Iuvo*, Robocash*, Viventor*
Crowdinvesting: Seedrs*, Housers*, Reinvest24*,


Zuletzt bearbeitet von Claus Lehmann am 29.10.2020, 13:10, insgesamt 6-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Claus Lehmann
Site Admin


Anmeldedatum: 31.08.2007
Beiträge: 15504

BeitragVerfasst am: 29.10.2020, 11:53    Titel: Re: Heavyfinance (Land- und Baumaschinen Litauen) Antworten mit Zitat

Langfassung der englischsprachigen Heavyfinance* Informationen

Zitat:
Story and the Team

Who are the founders?
HeavyFinance was founded in 2020 by four experts in different fields such as heavy machinery, finance, marketing and project management. Two of the co-founders are serial entrepreneurs who established successful companies like Finbee*, Nova rent and Litrental. You can find more detailed information about each co-founder below:

Laimonas Noreika, CEO @ Heavyfinance*, is a fintech entrepreneur and one of the leading alternative finance experts in the CEE region.
In 2015 Laimonas founded a direct lending peer-to-peer platform FinBee, which earned more than 5 million Eur in profit to those who invested into loans in only four years. Before starting FinBee, he was the board member of Viena Saskaita, a utility bill consolidation provider. Now he is on the mission to open a new asset class - investments in loans backed by heavy machinery.
Laimonas holds a BA degree in Business Administration from the International School of Management in Vilnius.
Rytis Darginavičius is a heavy machinery business expert with more than 13 years of experience in the field starting from Product Line Manager to Commercial Director, to an entrepreneur.

Before starting his first company, Rytis spent almost a decade working for Dojus Agro, the largest supplier of Western agricultural machinery in Baltic countries. In 2011 he established agricultural machinery rental and retail companies Nova Rent and Litrental. Later on, in 2017, he started road infrastructure company Kauno Kelių Statyba.
Rytis talks to farmers and infrastructure companies on a daily basis, therefore, he knows every single detail of their business and how to help them. Consequently, he is one of the top experts in evaluating the risk of investments in businesses that need heavy machinery for their daily operations. He is here to bring new opportunities to companies that are still misunderstood by banks.
Rytis has an MBA from Vytautas Magnus University. He also graduated BBA from the University of Utah, USA.
Darius Verseckas is a CMO @ Heavyfinance*, who previously worked as a journalist and PR consultant.


Darius worked as a freelance communications consultant employed by dozens of companies to create or execute communication strategies and campaigns. Previously, while working as a Technology Editor for Verslo žinios - the leading business outlet in Lithuania - Darius gained deep knowledge about startups and financial technologies. He also started a project Išmani Lietuva to celebrate world-class innovations that are created locally.
Darius defended a Masters’ degree in Entrepreneurship, Innovation and Practice from Lancaster University. He also studied at Renmin University of China, gained a Bachelors’ degree in Journalism at Vilnius University.
Domantas Šiupšinskas is a creative Project Manager passionate about the booming Lithuanian financial technology industry.

Domantas started his career in a direct lending peer-to-peer platform FinBee, where he quickly became a crucial asset to the company taking care of some of the largest clients and complicated risk assessment tasks. Here, at Heavyfinance*, he’s helping our clients to make the best of all the benefits of our crowdfunding platform.
Besides work at Heavyfinance*, Domantas is currently studying Business Management and Analytics at ISM University of Management and Economics.


Heavy Equipment Market
Why did you choose to use heavy machinery as collateral?
First of all, every farmer, lumberjack and construction company has some heavy-duty vehicles that usually are not taken into account when traditional financial institutions evaluate their risk level. Consequently, those small and medium businesses cannot get loans, even though they have many assets to use as collateral in case of a default.
Furthermore, prices of heavy equipment are extremely stable due to the nature of this highly international market. Used combine harvesters, tractors, excavators and other heavy-duty vehicles can easily be exported to foreign countries and transportation costs are relatively low compared to the size of the transaction.
Besides, since all the niches like farming and forestry are of strategic importance for countries, heavy-duty vehicles being used in these areas do not get significantly cheaper even during a financial crisis. People need food, infrastructure and materials despite the political or economic situation. Therefore, there was no large decline in prices of heavy equipment even during the financial crisis of 2007-2008.
What is the market size?
Global farm equipment market is estimated to be USD 92.2 billion this year. One of the main reasons behind this, is government efforts to increase productivity in the sector by popularizing mechanized farming methods.
What is more, popularity of rental services has been increasing in recent years in Europe. It is expected that the rental market will attract more customers to acquire more and newer heavy-duty vehicles.
How Covid-19 pandemic has been affecting the market?
It is safe to say that the agricultural sector was one of the least negatively affected. One of the challenges we noted was a limited supply of heavy-duty vehicles and farm equipment parts due to the shutdown of some production facilities and the disruption of supply chains.

Another trend worth highlighting is that more farmers started renting the equipment because of increased uncertainty and lack of working capital. Rental market is expected to continue growing at a steady rate. However, the steps governments took gives strong indication that many more farmers will invest in buying farm equipment in the near future.


Key information about investing
Is Heavyfinance* regulated under any financial services license?
HeavyFinance is supervised by The Central Bank of Lithuania under the track of crowdfunding platform operators. The Central Bank of Lithuania is one of the leading central banks in the world taking active monitoring and regulating efforts as well as fostering innovations in the financial sector.

Companies like Revolut,* Alipay, Amazon Payments Europe are also regulated by The Central Bank of Lithuania among other well known financial institutions.
What are the measures to secure my investments?
- Comprehensive insurance
- Civic insurance
- Evaluation of financial results
Where Heavyfinance* operate?
Investing on Heavyfinance* is available to anybody over 18 years old, while the company has some geographical restriction for borrowers. Heavyfinance* is focusing on issuing loans to entities based and operating in European Union with primary focus on Lithuania, Latvia, Portugal, Spain and Bulgaria.
The company Heavyfinance*, UAB is registered in Lithuania and regulated by The Central Bank of Lithuania.
For how long can I keep the investment?
Loan period usually varies from four months to three years. However, if you want to sell the part of your investment portfolio earlier, you can do it on the secondary market.
How do you measure the risk?
First of all, people can choose to invest in loans depending on the risk they are willing to take. Risk levels are indicated by letters A (lower risk), B (medium risk) and C (higher risk). Consequently, while you could earn up to 14% interest rate by investing in C risk level loan, A risk level loan would bring you around 10-12% interest rate depending on the amount you’ll invest.
Talking about the risk assessment in more detail, these are the main criterias we look at:
Financial statement for past 2 years;
Balance sheet;
Cash flow statement;
Reputation of business owner;
Loan-to-value ratio;
What are the results to date?
As of today, we already helped people to invest more than €1M in loans backed by heavy equipment and arable land with 12,14% average return on investment. Furthermore, the platform didn’t have any defaults so far.

_________________
Meine Investments:
Laufend: Bondora*, Investly*, Estateguru*, Ablrate*, Moneything*, Crowdestate*, Fellow Finance*, Lendix*, Linked Finance*, Lenndy*, Housers*, Assetz*, Ratesetter AUS, Neofinance*, Viainvest*
Beendet: Smava*, Auxmoney*, MyC4, Zidisha, Crosslend*, Lendico*, Omarahee, Lendy*, Bondmason, Finbee*, Bulkestate*, Zlty,Mintos*, Iuvo*, Robocash*, Viventor*
Crowdinvesting: Seedrs*, Housers*, Reinvest24*,
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Claus Lehmann
Site Admin


Anmeldedatum: 31.08.2007
Beiträge: 15504

BeitragVerfasst am: 29.10.2020, 12:18    Titel: Re: Heavyfinance (Land- und Baumaschinen Litauen) Antworten mit Zitat

Ich habe Heavyfinance* jetzt auch in den Datenbank Vergleich der Anbieter aufgenommen
https://www.p2p-kredite.com/fuer-anleger-vergleich-der-marktplatze-fur-p2p-kredite
_________________
Meine Investments:
Laufend: Bondora*, Investly*, Estateguru*, Ablrate*, Moneything*, Crowdestate*, Fellow Finance*, Lendix*, Linked Finance*, Lenndy*, Housers*, Assetz*, Ratesetter AUS, Neofinance*, Viainvest*
Beendet: Smava*, Auxmoney*, MyC4, Zidisha, Crosslend*, Lendico*, Omarahee, Lendy*, Bondmason, Finbee*, Bulkestate*, Zlty,Mintos*, Iuvo*, Robocash*, Viventor*
Crowdinvesting: Seedrs*, Housers*, Reinvest24*,
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Poweramd



Anmeldedatum: 24.10.2019
Beiträge: 428

BeitragVerfasst am: 29.10.2020, 13:00    Titel: Re: Heavyfinance (Land- und Baumaschinen Litauen) Antworten mit Zitat

Interessantes Geschäftsmodell, mal was anderes als die klassischen Payday-Loans und Immofinanzierungen. Claus, konntest du schon Erfahrungen sammeln?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name
Claus Lehmann
Site Admin


Anmeldedatum: 31.08.2007
Beiträge: 15504

BeitragVerfasst am: 29.10.2020, 13:06    Titel: Re: Heavyfinance (Land- und Baumaschinen Litauen) Antworten mit Zitat

Nein. Ich kenne den Gründer schon seit Jahren (seit der Frühzeit von Finbee) und seine Heavyfinance* Pläne seit dem Frühjahr.

Das die Plattform live geschaltet ist habe ich aber erst heute erfahren.

Muss man sehen ob Landmaschinen als Sicherheit einen vergleichbaren Stellenwert wie Immobilien erreichen. Die Bewertung der Maschinen fällt m.E. wegen der vergleichbarkeit leichter als bei Immobilien, aber die Zwangsverwertung ist sicher stark Konjunkturzyklenabhängig, auch wenn Heavyfinance* mit der hohen Wertstabilität dieser güter argumentiert.
_________________
Meine Investments:
Laufend: Bondora*, Investly*, Estateguru*, Ablrate*, Moneything*, Crowdestate*, Fellow Finance*, Lendix*, Linked Finance*, Lenndy*, Housers*, Assetz*, Ratesetter AUS, Neofinance*, Viainvest*
Beendet: Smava*, Auxmoney*, MyC4, Zidisha, Crosslend*, Lendico*, Omarahee, Lendy*, Bondmason, Finbee*, Bulkestate*, Zlty,Mintos*, Iuvo*, Robocash*, Viventor*
Crowdinvesting: Seedrs*, Housers*, Reinvest24*,
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Poweramd



Anmeldedatum: 24.10.2019
Beiträge: 428

BeitragVerfasst am: 29.10.2020, 13:31    Titel: Re: Heavyfinance (Land- und Baumaschinen Litauen) Antworten mit Zitat

Claus Lehmann hat Folgendes geschrieben:
Nein. Ich kenne den Gründer schon seit Jahren (seit der Frühzeit von Finbee) und seine Heavyfinance* Pläne seit dem Frühjahr.

Das die Plattform live geschaltet ist habe ich aber erst heute erfahren.

Muss man sehen ob Landmaschinen als Sicherheit einen vergleichbaren Stellenwert wie Immobilien erreichen. Die Bewertung der Maschinen fällt m.E. wegen der vergleichbarkeit leichter als bei Immobilien, aber die Zwangsverwertung ist sicher stark Konjunkturzyklenabhängig, auch wenn Heavyfinance* mit der hohen Wertstabilität dieser güter argumentiert.


Habe mir gerade mal die Projekte angeschaut. Teilweise wird als zusätzliche Sicherheit auch noch landwirtschaftliches Grundvermögen angeboten. Es ist allerdings nicht wirklich ersichtlich, wie dieses bewertet wird.

Mindestinvest ist 100€, wer also ein diversifiziertes Portfolio möchte, muss schon etwas Geld in die Hand nehmen. Außerdem benötigt man einen paysera Account.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name
Claus Lehmann
Site Admin


Anmeldedatum: 31.08.2007
Beiträge: 15504

BeitragVerfasst am: 29.10.2020, 13:47    Titel: Re: Heavyfinance Erfahrungen (Land- und Baumaschinen Litauen Antworten mit Zitat

Ungewöhnlich im vergleich zu anderen Plattformen ist das bei Heavyfinance* die Zinsen stark nach der Höhe des gebotes gestaffelt werden

Beispiel aus dem Traktor Projekt:
Zitat:

Investing from 100 € - interest 10,4%
Investing from 1.000 € - interest 10,7%
Investing from 5.000 € - interest 11,4%
Investing from 10.000 € - interest 12,4%
Investing from 20.000 € - interest 13,1%

_________________
Meine Investments:
Laufend: Bondora*, Investly*, Estateguru*, Ablrate*, Moneything*, Crowdestate*, Fellow Finance*, Lendix*, Linked Finance*, Lenndy*, Housers*, Assetz*, Ratesetter AUS, Neofinance*, Viainvest*
Beendet: Smava*, Auxmoney*, MyC4, Zidisha, Crosslend*, Lendico*, Omarahee, Lendy*, Bondmason, Finbee*, Bulkestate*, Zlty,Mintos*, Iuvo*, Robocash*, Viventor*
Crowdinvesting: Seedrs*, Housers*, Reinvest24*,
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bandit55555



Anmeldedatum: 29.07.2011
Beiträge: 2043
Wohnort: BW

BeitragVerfasst am: 29.10.2020, 17:33    Titel: Re: Heavyfinance Erfahrungen (Land- und Baumaschinen Litauen Antworten mit Zitat

Ich investiere seit Juni 2020 (seit dem ersten Tag) bei Heavyfinance* und habe in fast jeden Kredit investiert. Nur bei einem Projekt war ich zu langsam und bei einem anderen war mir die Rendite zu gering (9% Rendite besichert mit Land).

Insgesamt 15 Kredite aktuell:

- 9 aktive Kredite
- 3 Kredite bereits zu 100% finanziert aber noch nicht freigegeben
- 2 Kredite noch nicht zu 100% finanziert
- 1 bereits vorzeitig zurückgezahlt

Mein Zinssatz liegt im Schnitt bei 10,9% Aktuell befindet sich bei mir kein Kredit in Verzug.
Ich finde diese Anlageklasse sehr interessant, weil vor Allem nicht stark von der Konjunktur abhängig. Die Preise für die großen Agrarmaschinen sollen in Krisen laut Laimonas nicht so schwanken wie bei Immobilien. Und das macht sie für mich interessant.

Mein aktuelles Portfolio:

Aktive Kredite:







Meine aktuellen Gebote:






Bereits beendete Kredite:




Bevor ich angefangen habe zu investieren habe ich den CEO Laimonas ein paar für mich wichtige Fragen gestellt.

Meine Fragen an den CEO Laimonas Noreika:

Ablauf bei Zahlungsverzug: Schwere Maschinen werden als Hypothek auf den Darlehensvertrag verpfändet und im Notar unterzeichnet. Wenn der Kreditnehmer keine Raten zahlt, wenden wir uns sofort an den Notar, um das Recht zu erhalten, die Maschine zu überholen. Es dauert normalerweise ungefähr 2 Tage. Nachdem wir die Notiz vom Notar erhalten haben, wird die Nachricht an den Gerichtsvollzieher gesendet, der die Auktion für die schwere Maschine startet. Der Sekundärmarkt für solche Maschinen ist sehr aktiv, daher ist die Liquidität viel höher als bei Immobiliengeschäften.

Wer bestimmt den Wert der schweren Maschinen? Wie wird der Wert der Sicherheit bewertet? Gibt es einen Experten, der den Wert lokal dort bewertet, wo er ist?
Es gibt Expertenunternehmen, die Wert auf Fachwissen legen, ähnlich wie bei Immobilien. Sie sind von der Regierung akkreditiert und respektieren ihren Ruf als Unternehmen. Ich habe persönlich einen Test für einen Mähdrescher durchgeführt und 3 Unternehmen gebeten, die Maschine zu bewerten. Der größte Unterschied zwischen den geschätzen Wert betrug 7%.

Haben du persönliche Treffen mit den Kreditnehmern oder Unternehmen, bevor der Kredit ausgezahlt wurde? Ja, wie gesagt, der Vertrag muss beim Notar unterschrieben werden.

Wie hoch werden die Zinssätze für die Kredite sein? Die Zinssätze werden im Bereich von 8-15% liegen. Ich glaube nicht, dass es im ersten Jahr unter 10% fallen wird. Wie auch immer, ich muss einen kleinen Unterschied zum FinBee-Modell erwähnen. Es wird unterschiedliche Zinssätze für unterschiedliche investierte Beträge geben.

In welchen Ländern werdet ihr aktiv sein? Nur in Litauen? Wir werden nur mit Projekten aus Litauen beginnen. Das ist der Markt, den wir zu 100% kennen. Das Crowdfunding-Gesetz ermöglicht es uns jedoch, unsere Aktivitäten auf verschiedene Länder zu skalieren, was bedeutet, dass wir offen für Diskussionen über die Aufnahme unserer Operationen in verschiedenen Ländern sind.


Seit Juni 2020 habe ich immer nur den Minimalbetrag investiert, einfach weil die Plattform noch recht neu war und weil es damals noch keinen Zweitmarkt gab. Nun hat Heavyfinance* kürzlich den Zweitmarkt eingeführt.

Aber Nachteile gibt natürlich auch: Man braucht einen Account bei Paysera. Da ich bereits einen Paysera Account hatte war es für mich kein Nachteil.
Und die Zinsen liegen bei knapp über 10%. Ich hatte schon überlegt höhere Beträge zu bieten um höhere Zinsen zu erhalten. Ich wollte aber erst die ersten Rückzahlungen abwarten.

Ich werde weiter auf jedes neue Projekt bieten (Ab 10% Zins). Bis Dezember 2020 bin ich noch in der Testphase. Ab Januar 2021 kann ich mir vorstellen auch höhere Beträge bei Heavyfinance* zu investieren.
_________________
Meine Rendite Q1 2021: p.a.
Mintos=21,7%, Lendermarket=16,1%, Finbee=34,3%, Moncera=10,2%, Bondora=-19,1%, Heavyfinance=9,8%
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
TotoInvest



Anmeldedatum: 12.11.2019
Beiträge: 146

BeitragVerfasst am: 29.10.2020, 18:00    Titel: Re: Heavyfinance Erfahrungen (Land- und Baumaschinen Litauen Antworten mit Zitat

Drei Fragen dazu:

1. Gibt es eine Autoinvest-Funktion?
2. In welchem Bereich liegen die LTVs bei Deinen Krediten?
3. Wurden zu den Risikoklassen A-C erwartete Ausfallwahrscheinlichkeiten genannt?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bandit55555



Anmeldedatum: 29.07.2011
Beiträge: 2043
Wohnort: BW

BeitragVerfasst am: 29.10.2020, 18:51    Titel: Re: Heavyfinance Erfahrungen (Land- und Baumaschinen Litauen Antworten mit Zitat

TotoInvest hat Folgendes geschrieben:
1. Gibt es eine Autoinvest-Funktion?

Eine Auto-Invest Funktion gibt es nicht. Das liegt wohl an der Regulierung in Litauen. Auch bei Finbee* müssen Investitionen in Unternehmenskredite manuell getätigt werden.

TotoInvest hat Folgendes geschrieben:
2. In welchem Bereich liegen die LTVs bei Deinen Krediten?

Im Schnitt liegt der LTV bei mir bei 59%
Der LTV liegt bei mir zwischen 34%-70%. 70% ist der maximal LTV der erlaubt ist.


TotoInvest hat Folgendes geschrieben:
3. Wurden zu den Risikoklassen A-C erwartete Ausfallwahrscheinlichkeiten genannt?

Bisher wurde soweit ich weiss nichts genannt.
Meine Verteilung ist:
A: 3 Kredite
B: 10 Kredite
C: 2 Kredite

Die C Rating Kredite sind meist sehr geringe Kreditsummen. Bei mir zum Beispiel: 16.000 und 28.500€.
_________________
Meine Rendite Q1 2021: p.a.
Mintos=21,7%, Lendermarket=16,1%, Finbee=34,3%, Moncera=10,2%, Bondora=-19,1%, Heavyfinance=9,8%
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Doso



Anmeldedatum: 27.10.2017
Beiträge: 2004

BeitragVerfasst am: 29.10.2020, 18:54    Titel: Re: Heavyfinance Erfahrungen (Land- und Baumaschinen Litauen Antworten mit Zitat

Was ist denn jetzt der Unterschied zu Agrarkrediten die es ja auch bei Mintos* gibt?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
j789



Anmeldedatum: 09.01.2019
Beiträge: 1208

BeitragVerfasst am: 29.10.2020, 19:13    Titel: Re: Heavyfinance Erfahrungen (Land- und Baumaschinen Litauen Antworten mit Zitat

Wird das so bleiben das man unbedingt ein Paysera Konto braucht oder wird das auch irgendwann ohne funktionieren?
_________________
Investiert in Bondora*, Bondster*, Linked Finance*, Estateguru*, ReInvest,
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Poweramd



Anmeldedatum: 24.10.2019
Beiträge: 428

BeitragVerfasst am: 29.10.2020, 19:24    Titel: Re: Heavyfinance Erfahrungen (Land- und Baumaschinen Litauen Antworten mit Zitat

Doso hat Folgendes geschrieben:
Was ist denn jetzt der Unterschied zu Agrarkrediten die es ja auch bei Mintos* gibt?


Der Zinssatz für Agrokredite bei mintos* liegt zwischen 6 und 8%, allerdings mit buyback.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name
Claus Lehmann
Site Admin


Anmeldedatum: 31.08.2007
Beiträge: 15504

BeitragVerfasst am: 29.10.2020, 19:30    Titel: Re: Heavyfinance Erfahrungen (Land- und Baumaschinen Litauen Antworten mit Zitat

Die Agro Kredite bei Mintos* haben keine dinglichen Sicherheiten (es sei denn Du zählst die Buyback Garantie dazu). Heavyfinance* will die Maschine bei Kreditausfall zwangsversteigern.
_________________
Meine Investments:
Laufend: Bondora*, Investly*, Estateguru*, Ablrate*, Moneything*, Crowdestate*, Fellow Finance*, Lendix*, Linked Finance*, Lenndy*, Housers*, Assetz*, Ratesetter AUS, Neofinance*, Viainvest*
Beendet: Smava*, Auxmoney*, MyC4, Zidisha, Crosslend*, Lendico*, Omarahee, Lendy*, Bondmason, Finbee*, Bulkestate*, Zlty,Mintos*, Iuvo*, Robocash*, Viventor*
Crowdinvesting: Seedrs*, Housers*, Reinvest24*,
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bandit55555



Anmeldedatum: 29.07.2011
Beiträge: 2043
Wohnort: BW

BeitragVerfasst am: 29.10.2020, 20:06    Titel: Re: Heavyfinance Erfahrungen (Land- und Baumaschinen Litauen Antworten mit Zitat

j789 hat Folgendes geschrieben:
Wird das so bleiben das man unbedingt ein Paysera Konto braucht oder wird das auch irgendwann ohne funktionieren?


Ich denke das wird geändert werden. Das war bei Finbee* genauso. Die ersten 7 Monate lief bei Finbee* alles über Paysera. Danach wurde ein Bankkonto eröffnet.
Aber ich habe jetzt bei Laimonas nochmal extra nachgefragt und schreibe seine Antwort später hier rein.
_________________
Meine Rendite Q1 2021: p.a.
Mintos=21,7%, Lendermarket=16,1%, Finbee=34,3%, Moncera=10,2%, Bondora=-19,1%, Heavyfinance=9,8%
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    P2P-Kredite.com Foren-Übersicht -> Forum zu sonstigen und internationalen Crowdlending Plattformen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

phpBB SEO URLs V2

*Anzeige / Affiliate Link
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots
Vereitelte Spamregistrierungen: 72877


Impressum & Datenschutz