Viele Neuerungen bei Prosper

Vorgestern hat Prosper.com, rund ein Jahr nach dem Start, sehr viele umfangreiche Neuerungen eingeführt. Nachdem es immer wieder Beanstandungen zum und Verzögerungen durch den Kundenservice, der bisher auf die Philippinen outgesourct war, gab, will Prosper diesen ab Ende Februar Inhouse erbingen.

Ab sofort wird auch der Kreis potentieller Kreditnehmern eingeschränkt. Personen mit sehr schlechter Bonität, bzw. Personen, bei denen aufgrund fehlernder Kredithistorie, kein Bonitätsscore ermittelt werden kann, können nun keine Kreditanträge stellen.
Damit trägt Prosper den Erfahrungen Rechnung, dass gerade diese Klientel sehr viel Arbeitsaufwand verursachte, nur zu einem sehr geringen Anteil tatsächlich einen Kredit erhielt und sehr hohe Kreditausfälle verursachte.

Erheblich verbessert wurden die Bonitäts- und Beschäftigungsstatusinformationen über die Kreditnehmern, die potentiellen Kreditgebern vor dem Bieten zur Verfügung stehen.

Außerdem hat Prosper die Gebühren angehoben. Ferner wird eine „Identity Theft Guarantee“ die gegen bestimmte Betrugsversuche schützt gewährt.

Alle Neuigkeiten können sind in dieser Ankündigung von Prosper zusammengefasst. Dort finden sich auch viele Reaktionen von Nutzern.

Mit Fygo geht ein weiterer amerikanischer Anbieter für P2P-Kredite an den Start
Studie zeigt welche Faktoren zum Erfolg bei einem P2P Kredit führen

One thought on “Viele Neuerungen bei Prosper

Kommentarfunktion ist geschlossen.