Meine Anlage in Isepankur Kredite – aktueller Stand

Ende 2012 hatte ich begonnen via Isepankur Geld in private Kredite zu investieren. Meinen letzter Statusbericht habe ich vor 4 Monaten veröffentlicht. Bis heute habe ich 10.000 Euro eingezahlt und nach und nach dann auch angelegt. Dabei wird die Anlage in sehr viele Kredite an private Kreditnehmer gestreut – dadurch sinkt das Risiko, falls einzelne dieser Kreditnehmer diese privaten Kredite nicht zurückzahlen können. Die meisten der Kredite in die ich investiert habe, haben Laufzeiten zwischen 36 und 60 Monaten.

Wie in Abbildung 2 zu sehen ist, habe bisher 2.268 Euro Zinsen (inkl. Verzugszinsen) erhalten. Laut der Anzeige von Isepankur entspricht das einer Rendite von 27,3%.  Derzeit sind 2,3% (379 Euro) meines Portfolios mehr als 60 Tage überfällig. Dieser Anteil ist in den letzten Monaten stark gestiegen – u.a. weil einige Kreditnehmer, von denen ich gleich mehrere Kreditanteile habe, ins Inkasso gingen. 4,3% (720 Euro) meines Portfolios sind unter 60 Tage in Verzug (vgl. Abbildung 1). Dieser Anteil ist stabil, bzw. prozentual gesehen sogar etwas gesunken.Erfahrungsgemäß zahlen die meisten der Kredite, die weniger als 60 Tagen in Verzug sind nach einiger Zeit verspätet nach.


Abbildung 1: Status der Kredite in meinem Portfolio

Im Moment ist fast kein uninvestiertes Geld auf dem Account. Der verfügbare Bargeldbestand liegt bei 7 Euro. Vor einige Zeit hat Isepankur in die Account Balance Übersicht eine neue Zeile eingefügt: ‚Purchased Investments‘. In Abbildung 2 sieht man, dass ich davon 1098 Euro habe. Ich habe also nur moderat auf dem Zweitmarkt Kreditanteile gekauft, dagegen viel öfter (5x so viel) Kredite verkauft.


Abbildung 2: aktueller Kontostand

In den letzten Wochen gab es vor allem hin und her wegen der neu aufgetretenen Möglichkeit manuell auf neu eingestellte Kredite zu bieten, bevor die Investmentprofile bieten. Diese Lücke wurde Anfang Januar gefixt, einige User hier aus dem Forum haben sich vorher aber noch mit reichlich A1000 Krediten zu 28% Zinssatz eingedeckt. Im Moment ist es nun wieder deutlich schwieriger bei A1000 Krediten mit attraktiven Zinssätzen zum Zug zu kommen, da die Mehrheit der Anleger diese präferiert. Entsprechend steigt der Anteil der Kredite aus anderen Bonitäten in meinem Portfolio. Weiterlesen

Mein Investment in Isepankur Kredite nach einem Jahr

Vor knapp einem Jahr habe ich begonnen via Isepankur Geld in private Kredite zu investieren. Mein letzter Bericht dazu ist nun schon wieder 3 Monate her. Seit dem Start habe ich peu a peu insgesamt 8.000 Euro eingezahlt und nach und nach dann auch angelegt. Dabei wird die Anlage in sehr viele Kredite an private Kreditnehmer gestreut – dadurch sinkt das Risiko, falls einzelne dieser Kreditnehmer die Privatkredite nicht zurückzahlen können. Die meisten der Kredite in die ich investiert habe, haben Laufzeiten zwischen 36 und 60 Monaten.

Wie in Abbildung 2 zu sehen ist, habe ich in dem Jahr 1.354 Euro Zinsen erhalten. Laut der Anzeige von Isepankur entspricht das einer Rendite von 27,2%. Nach meiner eigenen Berechnung in Excel mit der Funktion XINTZINSFUSS komme ich auf eine Rendite von 24,1%. Traumhafte Werte in der heutigen Niedrigzinsphase. Doch wie steht es mit dem Risiko? Derzeit sind 1,27% (154 Euro) meines Portfolios mehr als 60 Tage überfällig und 5,25% (635 Euro) meines Portfolios sind unter 60 Tage in Verzug (vgl. Abbildung 1). Erfahrungsgemäß zahlen die meisten der Kredite, die weniger als 60 Tagen in Verzug sind nach einiger Zeit verspätet nach. Auch von den länger als 60 Tagen überfälligen Krediten, bei denen der Bailiff (Gerichtsvollzieher) eingeschaltet wurde, wurden inzwischen mehrere Teilzahlungen geleistet.


Abbildung 1: Status der Kredite in meinem Portfolio

Zudem habe ich viele der Kredit in Verzug einfach auf dem Zweitmarkt weiterverkauft. Teils mit geringen Abschlägen teils auch mit leichten Aufschlägen.
Den Zweitmarkt von Isepankur nutze ich inzwischen insgesamt relativ aktiv. Wie unten zu sehen ist, habe ich Kreditanteile im Wert von über 4600 Euro weiterverkauft, teils mit bis zu 5% Aufschlag. Gerade in Zeiten, zu denen ich kaum Barreserven auf dem Account habe, verkaufe ich oft direkt nach dem Invest A1000 Kredite mit bis zu 5% Aufschlag weiter. Dies funktioniert mal schneller (siehe letzter Erfahrungsbericht), mal langsamer – die Nachfrage fluktuiert sehr stark u.a. in Abhängigkeit vom Marktgeschehen bei den neuen Krediten auf dem Erstmarkt.


Abbildung 2: aktueller Kontostand

Weiterlesen

Isepankur im Test – Status meiner Geldanlage in Isepankur Kredite nach 9 Monaten

Vor rund 9 Monaten habe ich begonnen über Isepankur Kredite an private Kreditnehmer in Estland zu vergeben. Seitdem schreibe ich hier im Blog über die Erfahrungen. Bisher habe ich schrittweise 7.500 Euro eingezahlt. Derzeit sind 8.209,95 Euro in Kredite angelegt (der Betrag ist höher als die Einzahlungen, da ich die Zinsen und Rückzahlungen auch reinvestiert habe). 1526,08 Euro wurden bereits getilgt. Außerdem habe 811,50 Euro Zinsen erhalten und 2900,11 Euro aus Kreditverkäufen an andere Anleger (dazu gleich mehr). 20 Euro sind derzeit in offenen Geboten auf Kredite auf dem Marktplatz und das verfügbare Guthaben beträgt 133,07 Euro.


Abbildung 1: Status der Kredite im Portfolio

Weiterhin wenig überfällige Kredite

Der Anteil meiner Kredite, die overdue (ca. 3,8%) bzw. 60+ days overdue (ca. 1,5%) sind, ist weiter zufriedenstellend gering. Zum einen zahlen die Meisten der in Verzug geratenen Kreditnehmer nach einiger Zeit nach, zum anderen verkaufe ich aktiv überfällige Kredite auf dem Zweitmarkt. Dies gelingt mir meist mit geringen Abschlägen (2-3%) auf die Restforderung. Bei den 60+ days überfälligen Krediten tut sich bisher bis auf eine Teilzahlung nichts. Allerdings soll es nächste Woche im Inkassoverfahren weitergehen, nachdem das Arbitration Board Anfang Juni neu gewählt wurde.


Abbildung 2: aktueller Kontostand

In den letzten Wochen ist das Geld auf meinem Konto fast immer ganz investiert gewesen. Neuanlagen konnten relativ schnell in Kredite bester Bonität (A1000) erfolgen. Isepankur erlaubt inzwischen auch Kreditnehmern mit höherem Verhältnis von Schulden zu verfügbarem Einkommen Kredite zu beantragen. Ich habe mein Limit für die Investment-Profile aber nur geringfügig über den alten DTI-Grad von 35% angehoben. Auf höhere biete ich allenfalls manuell. Es ist auch zu beobachten, dass sich solche Kreditgesuche deutlich langsamer finanzieren, während die A1000, unter 35% DTI, 28% Zinssatz meist sofort komplett durch die Investmentprofile gefüllt werden.

Zweitmarkt

Der Zweitmarkt ist weiterhin sehr gut gefüllt mit ca. 1.300 Kreditanteilen, die zum Verkauf stehen. Verkaufen ist allenfalls eine Frage des Preises, nicht aber der Liquidität. Mit einigen Prozent Abschlag findet sich für fast jedes Angebot ein Käufer. Vor kurzem konnte ich selbst Kreditanteile in Verzug, bei denen der Käufer geschrieben hatte, dass er bankrott ist, mit nur 2% Abschlag verkaufen. Weiterlesen

Aktueller Erfahrungsbericht Anlage in Isepankur Kredite nach 6 Monaten

Vor knapp 6 Monaten habe ich begonnen über Isepankur Kredite an private Kreditnehmer in Estland zu vergeben. Seitdem blogge ich über die Erfahrungen. In der Zeit von Oktober bis Februar habe ich in mehreren Tranchen 6.500 Euro eingezahlt. Über die Zeit habe ich 7.566,34 Euro in Kredite angelegt (der Betrag ist höher als die Einzahlungen, da ich die Zinsen und Rückzahlungen auch reinvestiert habe). 696,21 Euro dieser Kredite wurden bereits zurückgezahlt. Außerdem habe 397,03 Euro Zinsen erhalten und 570,96 Euro aus Kreditverkäufen an andere Anleger (dazu gleich mehr). 500 Euro sind derzeit in offenen Geboten auf Kredite auf dem Marktplatz und das verfügbare Guthaben beträgt 84,87 Euro.


Abbildung 1: Aktueller Kontostand

Verteilung der Kreditinvests über Bonitätsstufen

Diversifikation ist ein wichtiges Instrument zur Risikominimierung beim Invest in P2P Kredite. Mein Invest ist daher verteilt auf rund 350 Kreditanteile (es sind weniger Kredite da ich bei manchen Krediten 2 oder 3 Gebote abgegeben hatte). 5.832 Euro sind in Kredite der Top-Bonitätsklasse  („A1000“) investiert. 771 Euro in „A900“ Kredite und der Rest in Kredite der Bonitäten A600 bis A800. Weiterlesen

Meine Smava Erfahrungen – Update Jan. 10

Seit knapp 3 Jahren vergebe ich als Anleger über Smava Privatkredite und berichte über meine Erfahrungen damit (zuletzt: Smava Erfahrungen Stand September, Smava Erfahrungen Stand Juni).

Bisher bin ich mit meinem Investment bei Smava sehr zufrieden. Laut Smava Account habe ich eine aktualisierte Renditeerwartung für mein Kreditportfolio von 6,9%. Von den rund 50 Krediten, in die ich investiert habe, sind 4 ausgefallen (an ein Inkassounternehmen verkauft), 3 aktuell in Verzug und 10 wurden von den Kreditnehmern vorzeitig zurückgezahlt.

Was hat sich seit dem letzten Statusbericht im September geändert?

In der aktuellen Marksituation finde ich eine Neuanlage nicht attraktiv. Die Zinsen sind (in Relation zu den Risiken) ziemlich niedrig. Da die Pool-Quoten weiter gefallen sind und das Ausfallrisiko bei den schlechten Bonitäten deutlich über den ursprünglich zugrunde gelegten Schufa-Prognosewerten liegen wird sinkt die zu erwartenden Rendite deutlich. In einigen Pools würde bei einer Neuanlage auf derzeitigen Zinsniveau sogar eine negative Rendite nicht unwahrscheinlich. Wer dennoch anlegen will, muss zur Zeit schnell sein. Neue Anleger haben mit dem Assistenten wenig Chancen (da die früher angelegten Assistenten zuerst bieten dürfen). Bleibt also nur manuell zu bieten. Dafür bleibt ein Zeitfenster von oftmals nur wenigen Minuten nachdem ein neuer Kreditantrag online ist.

Rückblickend kann ich aber sagen, das Smava bisher unter Renditeaspekten eine sehr gute Geldanlage war. Vor allem wenn man es mit der Performance von anderen Wertanlagen wie Aktien, Fonds oder Anleihen im selben Zeitraum vergleicht, die teilweise erheblich unter der Finanzkrise gelitten haben.

Neue Anleger können im Tagebuch-Stil meine Erfahrungen aus den ersten Tagen verfolgen. Als Einführung sinnvoll ist auch der Artikel ‚10 Tipps für neue Anleger in Smava Kredite

Haben Sie Fragen? Wollen Sie Ihre Smava Erfahrungen berichten? Nutzen Sie das Forum.

Meine Smava Erfahrungen – Update Sep. 09

Seit rund zweieinhalb Jahren vergebe ich als Anleger über Smava Privatkredite und berichte über meine Erfahrungen damit (zuletzt: Smava Erfahrungen Stand Juni, Smava Erfahrungen Stand Februar).

Bisher bin ich mit meinem Investment bei Smava sehr zufrieden. Laut Smava Account habe ich eine aktualisierte Renditeerwartung für mein Kreditportfolio von 7,3%. Von den rund 50 Krediten, in die ich investiert habe, sind 3 ausgefallen (an ein Inkassounternehmen verkauft), 4 aktuell in Verzug und 9 wurden von den Kreditnehmern vorzeitig zurückgezahlt. Die derzeit in Verzug befindlichen Kredite haben aber gute Chancen weiter regelmäßig bedient zu werden, denn sie waren schon früher in Verzug.

Was hat sich seit dem letzten Statusbericht im Juni geändert?

Momentan ist es aufgrund der hohen Nachfrage durch Anleger fast nur möglich automatisiert durch Nutzung des Gebots-Assistenten zu bieten, denn die meisten (zumindest die attraktiven Kredite) werden innerhalb weniger Minuten komplett mit Geboten gefüllt und finanziert. Ich habe daher Gebotsassistenten für die Bonitäten A36, A60, B60 und C60 eingerichtet mit folgenden Einstellungen. Jeweils KDF 1-3. Ausgeschlossen habe ich Kunden mit Spätzahlungen in der Vergangenheit, Gewerbetreibende und die Altersklassen 18-25 sowie ab 56 Jahre. Zudem habe ich je Bonitätsstufe eine Zinsuntergrenze vorgegeben.

Derzeit biete ich nur auf die Bonitäten A36 und A-C60. Bei den schlechteren Bonitäten haben sich die Zahlungsquoten kontinuierlich so verschlechtert, dass es in Verbindung mit dem gefallenen Niveau der Smava Zinsen, für mich zur Zeit nicht attraktiv ist, Geld an Kreditnehmer mit schlechter Bonität zu verleihen.

Inzwischen zeichnet sich auch deutlich ab, dass das Ausfallrisiko bei den schlechten Bonitäten deutlich über den urspünglich zugrunde gelegten Schufa-Prognosewerten liegen wird. Sehr anschaulich wird das, wenn man die Kredite nicht kumuliert, sondern aufgeschlüsselt nach Finanzierungsmonat betrachtet (Beispiel: G-Kredite aus den Monaten April bis September 2008 sind jetzt schon zu über 30% ausgefallen).

Die E36, F36 und G36 Kredite in die ich investiert hatte, haben aber immer noch eine überdurchschnittliche Rendite von bisher ca. 8-13%, da sie zu hohen Zinsen vergeben wurden und anfangs von den noch hohen Zahlungsquoten profitierten. Im Gegensatz dazu haben meine B36 Kredite aus Mitte 2007 eine Rendite von bisher ca. 4%. Aber auch das ist immer noch höher als z.B. einen Anlage in Tagesgeld (gar nicht zu reden von Aktien) im Vergleichszeitraum.

Übrigens stehe ich nicht allein da. Fast alle Anleger die 2007 oder 2008 bei Smava investiert haben, haben gute Renditen erzielt.

Wollen Sie Ihre Smava Erfahrungen teilen? Berichten Sie im Forum.

Tops und Flops meiner Smava Kredite – Update

Wie schon zu vor (siehe Bericht 1 und Bericht 2) hier noch mal ein Update zu meinen Investments bei Smava.

Die von Smava berechnete aktualisierte erwartete Rendite meines Portofolios wird zur Zeit mit 7,4% angegeben. 8 meiner 52 Smava Kredite wurden vorzeitig getilgt. Drei sind ausgefallen und 2 sind derzeit in Verzug.

Flops sind weiterhin die Renditen der A36 und B36 Kredite, in die ich früh investiert habe. Während die Rendite der A36 Kredite sich auf dem Niveau von Februar – begünstigt durch steigende Kreditvolumen im Pool – stabilisiert hat, ist sie für die B36 Kredite weiter abgesackt.

Meine Ausfälle haben aktuell Renditen rund um den Nullwert. Je nachdem wie früh sie ausgefallen sind etwas darunter oder darüber.

Top ist die Rendite von dem Überbrückungskredit den ich esperanza im August 2007 finanziert hatte. Der Kredit ist inzwischen vorzeitig getilgt worden. Hier zeigt sich auch der positive Effekt der vorzeitigen Tilgung auf die Rendite. Noch im Februar lag die prognostizierte Rendite bei 14,9%.

Jetzt ist die Rendite dieses Kredites abschließend mit 17,4% berechnet. Wodurch dieser Sprung? Nun es fallen für die restlichen Monate keine Poolausgleichzahlungen in den G36 Anlegerpool mehr an.

Dass die Rendite Prognose fluktuiert, sieht man auch sehr schön an der folgenden Grafik (Basis sind jeweils die akt. erwarteten Renditen lt. Smava). Die Veränderungen kommen hauptsächlich durch die Änderungen in den Zahlungsquoten und insbesondere die Unterschiede zwischen den Schufa Prognosen (die für die Zukunft herangezogen werden) und den tatsächlichen Zahlungsquoten zustande.


(Quelle: Wiseclerk Daten)

Bitte auch die Hinweise auf die Frage, woher die Renditekennzahlen für die obige Betrachtung kommen,  in den Kommentaren beachten. Ich werde über die Entwicklung natürlich weiter hier im Blog berichten.

Status meiner Smava Kredite – Tops und Flops

Wie schon vor 6 Monaten (siehe Smava Kredite – Tops und Flops in meinem Portofolio) heute eine Momentaufnahme zu meinen Investments bei Smava.

Die von Smava berechnete erwartete Rendite meines Portofolios wird zur Zeit mit 7,9% angegeben. 5 meiner 50 Smava Kredite wurden vorzeitig getilgt. Einer ist ausgefallen und 2 sind derzeit in Verzug.

Die Performance bei den einzelnen Krediten ist sehr unterschiedlich. Flops sind vor allem die A36 und B36 Kredite, in die ich früh investiert habe. Das Zinsniveau war damals niedrig. Die aktuell erwartete Rendite liegt bei diesen nur bei 4,1 bis 4,3 Prozent.

Mein einziger Ausfall hat natürlich eine negative Rendite, die sich aber gegenüber dem im letzten August erwarteten Wert etwas verbessert hat.

Top ist – wie im August 2008 – die Rendite von dem Überbrückungskredit den ich esperanza im August 2007 finanziert hatte.

Smava Kredite – Tops und Flops in meinem Portfolio

Wenn ich in mein Portfolio bei Smava schaue, bin ich bisher zufrieden. Smava berechnet die „aktualisierte erwartete Rendite“ für meine Anlagen mit 7,8%. Das ist natürlich nur eine Momentaufnahme, basierend auf Annahmen (siehe auch Diskussion dazu im Forum, u.a. hier).

Natürlich entwickeln sich nicht alle Geldanlagen gleich gut. Daher hier exemplarisch die derzeitigen Tops und Flops meiner Smava Kredite:

Fangen wir mit dem Flop an. Anfangs habe ich zu relativ niedrigen Zinsen Geld angelegt. Das rächt sich jetzt bei den A Krediten da der Poolausgleich in den letzten Monaten über 4% lag statt den von Smava prognostizierten 1,2%. Mit 4,4% Rendite ist das Resultat bisher immer noch akzeptabel (ich profitiere von den ersten 4 Monaten mit 100% Quote).

Mein einziger Ausfall hat natürlich eine negative Rendite: -3,7%.

Top unter dem Rendite Aspekt ist der folgende G36 Kredit, den ich im August 2007 finanziert habe. Aktualisierte Renditeerwartung lt. Smava: 14,8%.

Ich werde sporadisch wieder über meine Tops und Flops berichten. Dann kann man auch vergleichen wie sich die „aktualisierte Renditeerwartung“ entwickelt.