MyMicroCredit Kredit zurückgezahlt

Vor rund 18 Monaten hatte ich einen Kredit via MyMicroCredit mitfinanziert (siehe Artikel ‚MyMicroCredit – soziale Investoren vergeben Mikrokredite‚). Dieser Kredit wurde nun zurückgezahlt. Das freut mich. Allerdings mangelt es mir bei der Nutzer-Erfahrung an Interaktion und Information. Die Rückzahlung findet sich einfach als Buchung ohne weitere Informationen auf dem Bankkontoauszug. Eine Email-Benachrichtigung gab es nicht. Da es kein Login gibt, kann man auch online keine Informationen bekommen. So werde ich auch nicht erfahren, warum der Kredit zur Ausbildung des Agrarlehrers vorzeitig getilgt wurde – ursprünglich sollte die Laufzeit 24 Monate betragen.

MyMicroCredit leistet somit eine ordnungsgemäße Abwicklung und jeder kann den Zweck der Kreditverwendung selbst aussuchen.  Kiva, Zidisha oder Unitedprosperity bieten aber mehr Interaktion und Zusatzinformationen.

1 Jahr Zidisha Kredite – gute Erfahrungen

Zidisha.org ist ein Non-Profit, über das jeder Mikrokredite an Kleinstunternehmer in Afrika (derzeit Senegal und Kenia) mitfinanzieren kann. Im Unterschied zu Kiva oder MYC4 sind keine lokalen Mikrofinanzinstitute zwischengeschaltet. Kreditsuchende Unternehmer stellen ihren Kreditantrag direkt über das Internet. Zulassungsvoraussetzung ist eine positive Kredithistorie.

Über Zidisha hatte ich bisher nur im P2P-Banking.com Blog geschrieben (siehe dortige Zidisha Artikel, u.a. das Interview mit Julia Kurnia, Director Zidisha.org).

Zum Test habe ich seit etwa Januar 2010 dort in minimalen Umfang Kleinkredite vergeben und bisher nur gute Erfahrungen gemacht. Alle Raten auf meine Kredite wurden bisher pünktlich zurückgezahlt.Damit bin ich kein Einzelfall. Zidisha hat in einem Newletter zum einjährigen Geburtstag mitgeteilt, dass keiner der vergebenen 36 Kredite ausgefallen ist.

Anders als bei Kiva bekommen Anleger bei Zidisha auch Zinsen. Üblich sind im Moment rund 5%, manchmal auch bis zu 10%. Ein- und Auszahlungen können via Paypal vorgenommen werden (es fallen anders als bei Kiva Paypal-Gebühren an).

Derzeit ist Zidisha eine der ganz wenigen P2P Mikrokredit-Plattformen bei denen der Kredit für die Anleger verzinst wird. Die meisten anderen Plattformen verzichten darauf, hauptsächlich um sich regulatorische Schwierigkeiten zu ersparen (Veecus hat sogar mit verzinsten Darlehen angefangen, ist aber schon kurz nach dem Start zurückgerudert).

Zidisha sieht zwar an einigen Stellen etwas „zusammengebastelt“ aus, funktioniert aber gut. Ich hoffe, dass die Usability in den kommenden Monaten noch verbessert wird. Auch ein bisschen „Aufhübschen“ würde der Plattform nicht schaden. So sieht zum Beispiel das Forum, das auf einer Open Source Lösung basiert, relativ „altertümlich“ aus, auch wenn es natürlich benutzbar ist.

Zidisha sieht zwar an einigen Stellen etwas „zusammengebastelt“ aus, funktioniert aber gut. Fazit: Gute Alternative zu Kiva. Weiterlesen

MyMicroCredit – soziale Investoren vergeben Mikrokredite

MyMicroCredit.org ermöglicht die Vergabe zinsloser Kredite an Bedürftige in Lateinamerika, Asien und Afrika mit dem Ziel diesen den Weg in die Selbständigkeit zu ermöglichen. Derzeit arbeitet MyMicroCredit mit dem MFI Apoyo Integral in El Salvador, Nicaragua, zusammen und konzentriert sich auf Ausbildungen zum Agrarlehrer. Die Non-Profit Plattform wird von gemeinnützigen Vereinen in Deutschland und Österreich betrieben, die sich u.a. durch Spenden finanzieren. Deutsche Spender können die Spende mittels Spendenquittung von der Steuer absetzen.

Ich habe am Samstag 25 Euro Kredit für 24 Monate zwecks einer Ausbildung zum Agrarlehrer vergeben. Die Aufmachung auf der Website (siehe links) ist ähnlich wie bei Kiva. Die Kreditvergabe ist ohne Registrierung bei Überweisung oder Lastschrift möglich. Das ist zwar einerseits schnell in der Bedienung/Abwicklung, andererseits bedingt das fehlende Login, das Kreditgeber keinen Überblick haben, wem sie wann Geld geliehen haben.

Das ist aus meiner Sicht ein Punkt der verbessert werden sollte, da sonst keine Bindung der Anleger zur Plattform entstehen kann und auch die Transparenz leidet. Bei den anderen Services kann ich auch noch Monate später schauen, wem ich wann wie viel geliehen habe, und ob der Kredit erfolgreich zurückgezahlt wurde.

Bei Kreditende sollen Anleger per Email benachrichtigt werden und haben dann die Möglichkeit das Geld erneut anzulegen oder sich zurückzahlen zu lassen. Weiterlesen

Mein Myelen Kredit wurde vorzeitig getilgt

Wie berichtet, hatte ich letztes Jahr testweise einen 12 Monats-Kredit über die Mikrofinanz-Plattform Myelen.com nach Mexiko vergeben.

Wie bei Kiva und MYC4 können Anleger Profile von Kreditnehmern lesen. Im Myelen Konzept schließt der Anleger einen Vertrag mit dem MFI. Das MFI trägt dabei das Ausfallrisiko der einzelnen Kreditnehmer.

Ergebnis des Tests: Eingezahlt hatte ich 187,50 (5.000 CZK -tschechische Kronen). Zurückbekommen habe ich 196 Euro. In absoluten Zahlen also kein hoher Gewinn. Aber ca. 4,5% Rendite in gut 7 Monaten ist ein sehr schönes Resultat.

Laut einer Information von Myelen hatte CrediComúm, das mexikanische MFI, sich für eine vorzeitige Rückzahlung entscheiden, da sie derzeit eine Änderung der Rechtsform der Gesellschaft vornehmen, und der zukünftige Status CrediComúm keine Akzeptanz von Darlehen in ausländischer Währung mehr erlaubt.

Die Abwicklung war insgesamt reibungslos. Die vorzeitige Tilgung wurde per Email avisiert und ging dann automatisch auf meinem Bankkonto ein.

Aktuell stehen auf Myelen einige Kredite des MFIs Ámbito Productivo zur Auswahl. Der gebotene Zinssatz ist 4 bis 7,5% (betragsabhängig).

Kiva Anleger müssen Währungsrisiko teilweise selbst tragen

Kiva hat veränderte Regeln für den Umgang mit Währungsrisiken in Kraft gesetzt. Das neue Modell war erstmals im März öffentlich vorgestellt worden.
Ab sofort könnendie lokalen Mikrofinanzpartner (MFI) von Kiva für neue Kredite die Option „currency risk protection“ wählen. Für Kredite bei denen diese Option gewählt ist müssen die Anleger solche Verluste tragen die aus einer Abwertung der lokalen Währung um über 20 Prozent resultieren (für den 20 Prozent übersteigenden Teil).

Die Kreditgesuche bei Kiva weisen jetzt im Abschnitt „About the Loan“ die neue Information „Currency Exchange Loss“ aus, die einen der folgenden beiden Stati haben kann:

  • „Covered“: Das MFI trägt etwaige Währungsverluste (wie bisher)
  • „Possible“: Das MFI hat für diesen Kredit das neue Modell gewählt – Währungsverluste über 20% tragen die Anleger.

Ich habe gerade mal in einige neue Kredite reingeschaut – die meisten sind unter der herkömmlichen „covered“ Regel angeboten, ein Beispiel für einen Kredit nach dem neuen Modell ist dieser Tadschikistan Kredit.

Weiterlesen

Soeben meinen ersten United Prosperity Kredit garantiert

Mit Unitedprosperity.org ist seit rund 2 Wochen eine weitere Alternative zu Kiva online. Bei United Prosperity kann jeder Kleinstunternehmer in Indien durch Kredite unterstützen. Der Unterschied zu Kiva ist, dass der Kredit nicht direkt vergeben wird, sondern lediglich eine Garantie gegeben wird, mit der der Kreditnehmer dann einen Bankkredit von einer lokalen Bank bekommt. Mehr zum Konzept und den Vorteilen die das Garantiemodell bringt in diesem Interview mit dem United Prosperity Gründer.

Ich habe vorhin einen ersten Kredit mitgarantiert. Die Bedienung der Website ist leicht und problemlos. Wie bei Kiva läuft die Zahlungsabwicklung über Paypal und der Kredit ist für den Kreditgeber zinslos.

Mein erster Myelen Kredit – ein Test

Via Myelen.com kann jeder Kredite an Kleinunternehmer in Entwicklungsländern vergeben. Das Kreditportal wir von der Firma Microfinance, a.s. in Prag in der Tschechischen Republik betrieben und ist seit Ende 2008 online.

Wie bei Kiva und MYC4 können Anleger Profile von Kreditnehmern lesen. Moment hat Myelen Partnerschaften mit 4 MFIs in Mexiko. Im Myelen Konzept schließt der Anleger einen Vertrag mit dem MFI. Das MFI trägt dabei das Ausfallrisiko der einzelnen Kreditnehmer.

The microfinance institution takes over the credit risks of individual borrowers and lowers them by geographical and sector diversification.

Die Anleger tragen das Risiko, dass das MFI selbst den Kredit nicht zurückzahlt. Anders als bei MYC4 trägt bei Myelen das MFI Wechselkursrisiko. Für deutsche Anleger besteht aber immer noch ein Währungsrisiko, denn die Kreditwährung bei Myelen ist nicht Euro sondern Tschechische Kronen (CZK).

Die minimale Anlagesumme in einen Kredit beträgt 5.000 CZK (ca. 185 Euro). Die Tilgung der Kredite erfolgt jährlich (oder quartalsweise bei größeren Beträgen). Der Zinssatz den die Anleger erhalten wird vom MFI festgesetzt. Er variert je nach MFI und angelegtem Betrag, übliche Zinssätze, die gerade angeboten werden sind 4 bis 6% (mehr für hohe Beträge).

Mein erster Myelen Kredit – die Erfahrungen bei der Anmeldung

Ich habe mich gestern bei Myelen.com angemeldet. Die Webseite steht in Englisch und Tschechisch zur Verfügung. Der Button für die deutsche Sprache ist nutzlos, da dann nur die Bedienelemente – nicht aber der Text übersetzt werden. Bei Anmeldung werden die IBAN und SWIFT Nummer des eigenen Bankkontos für die Rückzahlung angegeben. Das Feld Identnummer habe ich einfach mal leer gelassen. Die Anmeldung ist problemlos, es dauerte aber einige Stunden bis das Email zur Validierung der Emailadresse kam.

Heute habe ich dann losgelegt und den ersten Kredit finanziert. Der Start war nicht ganz intuitiv – ich wusste zunächst nicht wie ich zur Auswahl der Kredite gelange. Schließlich brachte ein Klick auf den „Support“ Link oben rechts mich zur Auswahl, wo rund 30 individuelle Kreditgesuche gelistet sind. Ich habe mich entschieden 5000 CZK für 12 Monate an Julia Ramos Palafox zu verleihen. Sie hat einen Marktstand für Obst und Gemüse in Mexiko. Im Profil konnte ich dann auch die Konditionen einsehen die das MFI – CrediComún – anbietet. In meinem Fall 5% Prozent Zinsen bei Rückzahlung nach einem Jahr. Allerdings fällt wohl auf die Zinsen noch mexikanische Einkommenssteuer in Höhe von 10% an, so dass effektiv 4,5% Zinsen bleiben. Optional hätte ich wie bei Kiva auch auf die Zisen verzichten können. Weiterlesen

Kiva Anleger sollen Währungsrisiko mittragen

Anleger bei Kiva sollen zukünftig einen Teil des Währungsrisikos mittragen. Das Währungsrisiko entsteht, wenn während der Kreditlaufzeit die lokale Währung, in der der Kredit vergeben wurde, abwertet. Bisher trägt dieses Risiko der lokale Mikrofinanzpartner (MFI) von Kiva.

Zukünftig können MFIs für neue Kredite die Einstellung „Shared currency risk“ vornehmen. Diese führt dazu, dass bei einer Abwertung von über x% der über x liegende Verlust von den Kiva Anlegern getragen werden muss, die dann eine geringere Rückzahlung erhalten.

Bereits heute tragen Kiva Anleger folgende Risiken:

  1. Ausfallrisiko bei Nichtrückzahlung durch den individuellen Kreditnehmer
  2. Ausfallrisiko bei Nichtzahlung durch das MFI
  3. Länderrisiko (Naturkatastrophen, Zahlungsverkehrsschwierigkeiten, Krieg)
  4. implizit für Europäer bereits das Währungsrisiko EUR zu US$ bei Ein- und Auszahlung